zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 26.11.2010, 16:17   #1
Tetraodon08
Standard Diskussion: Auslandsspenden

Edit DarkPanther:

Hallo
Grund dieses Beitrages war dieser Aufruf:
http://www.zierfischforum.info/small...e-projekt.html

Da man es dort auch nur bei dem Aufruf lassen sollte und eine Diskussion entbrannt ist, habe ich das Abgretrennt.
Grüße
DarkPanther



Hallo,

warum immer nur Haiti?
Es gibt genug Elend vor der eigenen Haustür, auch Kinderarmut.
Sieht das denn keiner?
Das eigene Volk leidet teilweise Hunger, aber Spenden gehen immer nur ins Ausland.
Super, so geht Deutschland kaputt.

Geändert von DarkPanther (26.11.2010 um 22:59 Uhr)
Tetraodon08 ist offline  
Sponsor Mitteilung 26.11.2010   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.11.2010, 16:29   #2
bettafan 95
 
Registriert seit: 22.08.2009
Ort: Augsburg
Beiträge: 2.091
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

so sehe ich das auch

Es ist zwar toll wenn man sich sorgen macht auch um andere Länder aber wir haben auch genug eigene Probleme hier
bettafan 95 ist offline  
Alt 26.11.2010, 18:37   #3
AsiaStylaa
 
Registriert seit: 28.01.2010
Ort: Wien
Beiträge: 344
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ja was heißt für euch Hunger??? Heißt für euch etwa vielleicht Hunger wenn man sehr spät noch immer nicht Mittagessen hatte? Das ist für nicht wirklich Hunger. Wenn man richtig bedenkt sind Österreich und Deutschland schon Länder die es gut haben. Glaubt ihr, dass man in anderen Ländern Hartz-IV,Kindergeld und Arbeitslosengeld hat. Vielleicht gibt es in paar anderen Ländern schon,aber ich kenn nicht viele. Allein richtige Kettenraucher könnten 2€ spenden statt jeden Tag mehrere Packungen zu rauchen.
AsiaStylaa ist offline  
Alt 26.11.2010, 20:37   #4
Tetraodon08
Standard

Hallo,

warum bekommen viele Kinder kein Mittagessen? Weil es sich die Eltern nicht leisten können.
Komm mir jetzt nicht mit Hartz 4 oder ähnlichem. Schon mal selbst davon gelebt? Schon mal die Armenküche von innen gesehen? Schon mal gesehen, wie der Andrang bei den Tafeln ist?
Wenn du alle 3 Fragen mit "Ja" beantworten kannst, weißt du warum ich gegen Haiti bin.
Haiti bekommt schon genug Geld von Deutschland. Was bekommen die eigenen Leute? Einen Arschtritt und guten Tag.
Man sollte auch mal zwischen den Zeilen lesen und die Aussagen der Politiker mal richtig analysieren. Nicht immer alles blind glauben.
Sorry, wenn ich etwas hart schreibe, aber das Thema regt mich auf. Immer nur die anderen. Augen auf und selbst das Elend vor der eigenen Tür sehen. Aber offiziell gibt es kaum Armut und vor allem keine Kinderarmut in Deutschland.
Ich sage da nur: armes Deutschland.
Tetraodon08 ist offline  
Alt 26.11.2010, 21:01   #5
Frank Lüthke
 
Registriert seit: 14.04.2008
Beiträge: 414
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tetraodon08 Beitrag anzeigen
Hallo,

warum immer nur Haiti?
Es gibt genug Elend vor der eigenen Haustür, auch Kinderarmut.
Sieht das denn keiner?
Das eigene Volk leidet teilweise Hunger, aber Spenden gehen immer nur ins Ausland.
Super, so geht Deutschland kaputt.
Moin,

weißt du eigentlich was du da so schreibst ??

Es lebe der Protektionismus, erst ich dann die anderen...
Mit so einer Einstellung bekommen wir die Welt bestimmt in den Griff.

Ich finde es sehr bemerkenswert, dass du dich hier hinstellst und darüber entscheiden willst, wohin gespendet
werden soll und wohin nicht.

Was ist denn an Deutschen (bzw. Österreichern, von da kommt das Projekt, hättest dir wenigstens
den Link anschauen sollen...) wertvoller als an Haitianern ?

Ich hoffe sehr dass du nicht wirklich überblickst was du da schreibst.

Gruß Frank

P.S. Ich habe beruflich mit mehreren gemeinnützigen Stiftungen zu tun, bei allen gehen die Spenden an deutsche
Einrichtungen.
Will sagen, auch für innerdeutsche Projekte wird reichlich gespendet.

P.P.S Ich habe mir auch mal in der Karibik einige Slums angeschaut, dagegen ist das Leben in Armut in Deutschland
fast ein Schlaraffenland. So ein Elend mag man sich nicht wirklich vorstellen.
Frank Lüthke ist offline  
Alt 26.11.2010, 21:08   #6
h-andi
 
Registriert seit: 02.10.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 3.044
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo auch
Kann mich nur vollends Tet. anschliessen. Aber noch was, was glaubt Ihr wie viele Rentner es gibt, die wirklich ein Leben lang geschuftet haben und nun die Rente so gering ausfällt, dass es eigentlich zum Sterben zuviel ist, zum Leben zuwenig !
Es gibt genug Armut in Deutschland, welche aber nur zu gern versteckt wird in der Öffentlichkeit !
Bei uns in der Region gibts bei REAL eine Weihnachtsaktion ( Weisenhauses und sonstige verarmte Kinder ). Da hängen Kärtchen von Kindern dran, welche sich Sachen wünschen, was Ihr Euch wirklich nicht vorstellen könnt. Das sind teilweise die einfachsten Dinge wie Federmäppchen, ein Plüschtier usw.
Ich persönlich weiss, dass meine Frau und Ich daran nicht vorbeikommen werden und hier mit Sicherheit locker mal eben wieder mit 100.- und mehr dabei sein werden.
Grüsse Andi
h-andi ist offline  
Alt 26.11.2010, 21:25   #7
Flarezader
 
Registriert seit: 08.11.2009
Beiträge: 1.514
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 73 Danke in 48 Beiträgen
Standard

Nabend.

Ich bin zu 100% Tetra's Meinung! Ist zwar alles schön und gut, dass es den Leuten auf Haiti scheiße geht. Deutschland zahlt schon sehr sehr viel, und dass nicht nur für Haiti!

Wenn ich immer höre wie viele Milliarden Euro da rausfliegen, krieg ich das große Kotzen. Alles in allem reißt sowas immer größere Löcher in die Staatskassen, und womit werden die gefüllt? Ja.. ganz genau, mit dem Geld was andere erarbeiten, oder aber mit dem Geld was andere bräuchten, wohlbemerkt ist die Rede von den Menschen in Deutschland. "nur", weil es uns derweil ach so "gut" geht, heißt das nicht, dass es noch auf Dauer ein anhaltender Zustand bleiben muss.

Und mal nebenher, auf Haiti kann man mit Sicherheit mit 10 Euro ne Woche lang auskommen (und damit meine ich nicht Hotels, Restaurants oder Kneipen etc.), hier in Deutschland reichts manchmal noch nicht für einen Tag. Wenn man schon mit solchen Argumenten rumposaunt, sollte man evtl. auch mal einen direkten Vergleich wagen.

Hätte jeder Mensch in Deutschland volle Taschen, würden wohl auch mehr spenden. Und, wer kann das von sich behaupten? Ergo..?
Flarezader ist offline  
Alt 26.11.2010, 21:53   #8
AsiaStylaa
 
Registriert seit: 28.01.2010
Ort: Wien
Beiträge: 344
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
ich kann mich nur an Frank anschliessen.
@hanna-andi: Ja das sind Wünsche,aber wenn man richtig über das nachdenkt. Sie haben ein Dach über dem Kopf. Was ist das Wichtigste schon als ein Dach über dem Kopf zu haben. Wenn man erst richtig arm ist bemerkt man das. Da denken die Menschen nicht mehr mal an Plüschtier usw.
@Flare: Mit 10€ kommen die auch minimal aus als jeder andere. Werden dort etwa Lebensmitteln um paar Cent verkauft???
AsiaStylaa ist offline  
Alt 26.11.2010, 21:55   #9
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo
Was geht denn hier ab?
Egoismus? Nationalismus?
Letztenendes ist es egal wer wem helfen will, der Gedanke zählt. Ihr solltet eure Einstellung dazu gründlich überprüfen:
Wer in DT. hungert ist selber Schuld. Nach nunmehr fast 3 Jahren krankschreibung bin ich auch beim Hartz 4 angekommen. Toll ist das nicht, aber hungern muß ich auch nicht. Wer etwas haushält mit dem Geld kommt auch klar. Große Sprünge sind nicht drin, aber es geht.
Da will jemand wirklich Notleidenden helfen und ihr macht hier Stimmung. Ist das jetzt zum Motto geworden? Erstmal alles bombardieren und in Frage stellen.
Mit solchen Einstellungen möchte ich nichts zu tun haben. Da es aber hier an der Tagesordnung zu sein scheint denke ich auch ernsthaft über meine weitere Forumsmitgliedschaft nach.
magdeburger ist offline  
Alt 26.11.2010, 21:58   #10
AsiaStylaa
 
Registriert seit: 28.01.2010
Ort: Wien
Beiträge: 344
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also es ist einfach eure Entscheidung ich hab nur das Projekt vorgestellt falls jemand spenden will,soll er spenden. Falls nicht dann halt nicht. Ich spende gerne so 2-3€ anstatt mir vielleicht Maroni zu gönnen.
@Magdeburger: Tut mir Leid für dich wegen Hartz 4 und es ist von mir aus auch nicht schlecht gemeint wegen dem Hartz 4. Natürlich ist es nicht toll,aber es hilft dem Leuten ja. Nur die Leute müssen halt lernen wie man mit dem Geld klarkommt. Manche geben es für Alkohol und Snacks aus damit sie ne Party machen können. Danach haben sie kein Geld mehr. Das ist einfach selber Schuld.

Geändert von AsiaStylaa (26.11.2010 um 22:10 Uhr)
AsiaStylaa ist offline  
Sponsor Mitteilung 26.11.2010   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
diskussion rund ums ammoniak uja Archiv 2010 57 08.07.2010 18:53
diskussion um beckengestaltungen und vergesellschaftung greentanganjika Archiv 2010 12 08.07.2010 02:36
Flowerhorn Diskussion Dennis Furmanek Archiv 2004 74 05.02.2004 23:09
Filterlos (theoretische Diskussion) Ralf Rombach Archiv 2002 185 07.08.2002 00:57


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:16 Uhr.