zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 04.01.2011, 16:25   #1
Chiara
 
Registriert seit: 04.01.2011
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Zuviele Welse?

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort: 450l

- wie lange läuft das Becken?

Antwort: 4Wochen

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: pH ca. 7, Nitrit bei ca. 0,5, 37°C

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:
Hallo zusammen. Habe mich hier mal ganz frisch eingeklickt heute, weil ich eine dringende Frage habe.
Ich habe mir ein 450l Becken angeschafft. Dieses Becken habe ich gebraucht gekauft und ich habe zum Teil den Fischbesatz des Vorbesitzers übernommen. U.a. einige Welse. Somit komme ich derzeit auf ca. 12 Welse unterschiedlicher Art in der Größe zwischen 3 und 15 Zentimentern.
Neben den Welsen wohnen 10Mollys (eigene Nachzucht, es sollen noch wieder vier abgegeben werden, wenn sie soweit sind), ca. 20 Neons, 6 Skalare (Jungtiere) und drei Algenfresser in dem Becken. Die Algenfresser hat mein Freund jetzt für die angefressener Blätter meines großen Echinodrus verantwortlich gemacht und isoliert.
Ich bin jedoch der Meinung, wir haben einfach zuviele Welse da drin.
Ich habe es schon versucht, die satt zu kriegen. Mit Algentabletten und Gurke- bisher wohl kein Erfolg. Oder es liegt doch an den Algenfressern.
Brauche jetzt bitte einmal andere Meinungen dazu.

Ich hänge mal ein Foto von dem Aquarium an, da sieht man dann auch die angefressenen Pflanzen drauf.


Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg CIMG2547.jpg (63,0 KB, 43x aufgerufen)
Chiara ist offline  
Sponsor Mitteilung 04.01.2011   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 04.01.2011, 16:36   #2
Stevie
 
Registriert seit: 08.01.2010
Ort: Nürnberg
Beiträge: 130
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hmm, welche Welse hast Du da denn genau? UInd welche Grundfläche hat das Aquarium? Bei Panzerwelsvarianten wären 12 noch voll im Rahmen, da würd wohl sogar noch mehr reingehen. Bei Anstrictusvarianten wär ich da schon vorsichtiger, da wären 12 schon etwas viel, speziell wenn da mehrere Männchen drinhängen.

Wie kommst Du den drauf, daß die Welse da nicht "satt" sind? Haben Sie Mangelerscheinungen oder wirken antriebslos? Nur weil sie z.B. 10x an das futter gehen wenn Du auch 10 täglich fütterst heißt das ja noch lange nicht, daß sie noch nicht genug haben Fütter sie 1x täglich wohldosiert und beobachte sie n paar Tage. Ein Diättag pro Woche tut auch ganz gut, dann machen sich die Fischlis auch über liegengebliebene Reste her.

Öhm, mir fällt grad die Temperaturangabe auf... 37 Grad? Schreibfehler?...kann mir schwer vorstellen, daß da die Fischlies noch lange leben würden

Geändert von Stevie (04.01.2011 um 16:42 Uhr)
Stevie ist offline  
Alt 04.01.2011, 17:08   #3
Chiara
 
Registriert seit: 04.01.2011
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Es sind Antennenwelse und noch eine zweite Art, die ich noch nicht eindeutig identifizieren konnte (Übernahme mit Aquarium und der Vorbesitzer hat einfach mal Fische in Aquarium gesetzt, ohne zu wissen welche) und wahrscheinlich ein Wabenschilderwels (mal schauen dann müsste er noch was wachsen, ca. 15cm hat der jetzt). Die Tiere sind absolut fit. Ich habe nur gehofft, die von den Pflanzen fern zu halten, wenn ich sie anderweitig satt fütter. Was man bis jetzt erkennen kann sind insgesamt 2 Männchen drin.

Das Aquarium hat die Maße 150 x 50 x 60

JAP, SCHREIBFEHLER 27°C
Chiara ist offline  
Alt 04.01.2011, 17:16   #4
Krümelmonster
Standard

Hallo

Wenn du 11 Antennenwelse hast, würde ich mind. die Hälfte davon abgeben.
Den Wabenschilderwels ebenso, denn der wird bis zu 50 cm groß. Wenn dann dein Becken 50 cm tief ist, kann er sich nicht mal mehr umdrehen. Wabenschilderwelse brauchen mind. 700 Liter, besser mehr.

Für angefressene Pflanzen sind eigentlich Antennenwelse sehr berühmt. Denen solltest auf jedenfall viel Frischfutter wie Gurke, Zucchini, roten Paprika, Algenblätter usw. geben. Holz ist für ihre Verdauung auch sehr wichtig!

Welche Algenfresser sind das? Hast du ein Foto davon?

Und für wen ist der Ablaichkasten? Diese Dinger sind reinste Todesfallen. Lieber bepflanzt du sehr gut, auch mit Schwimmpflanzen und lässt die Tiere im Becken und der Natur ihren Lauf oder wennst unbedingt aufziehen möchtest, dann lieber ein separates 54 L Becken.
Krümelmonster ist offline  
Alt 05.01.2011, 19:28   #5
Chiara
 
Registriert seit: 04.01.2011
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

In den Laichbecken waren Mollybabies, sind mittlerweile aber im Becken denke das sie als Skalar Futter enden.

Die Algenfresser sind Rüsselbarben.

Mir ist eingefallen das wir schonmal Antennenwelse weggebracht hatten, es sind noch 7 drin. Unser Fischhändler will auch keine mehr haben wird die woll nicht los.

Kriegen jeden Tag Grünfutter z.B eine 5cm dicke Scheibe Gurke, die ist am nächsten morgen fast weg.
Pflanzen werden trotzdem gefressen.

Mal ein Foto von unserem großen Wels, welchen wir als Wabenschilderwels gedeutet haben.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg CIMG2561.jpg (40,5 KB, 28x aufgerufen)

Geändert von Chiara (05.01.2011 um 19:41 Uhr)
Chiara ist offline  
Alt 05.01.2011, 21:32   #6
h-andi
 
Registriert seit: 02.10.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 3.044
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Krümelmonster Beitrag anzeigen
Hallo

Wenn du 11 Antennenwelse hast, würde ich mind. die Hälfte davon abgeben.
Den Wabenschilderwels ebenso, denn der wird bis zu 50 cm groß. Wenn dann dein Becken 50 cm tief ist, kann er sich nicht mal mehr umdrehen. Wabenschilderwelse brauchen mind. 700 Liter, besser mehr.

Für angefressene Pflanzen sind eigentlich Antennenwelse sehr berühmt. Denen solltest auf jedenfall viel Frischfutter wie Gurke, Zucchini, roten Paprika, Algenblätter usw. geben. Holz ist für ihre Verdauung auch sehr wichtig!

Welche Algenfresser sind das? Hast du ein Foto davon?

Und für wen ist der Ablaichkasten? Diese Dinger sind reinste Todesfallen. Lieber bepflanzt du sehr gut, auch mit Schwimmpflanzen und lässt die Tiere im Becken und der Natur ihren Lauf oder wennst unbedingt aufziehen möchtest, dann lieber ein separates 54 L Becken.

Hallo und Sorry
Aber das stimmt so einfach nicht, immer wieder diese Aussagen, ein Schilderwels wird mindestens 50cm gross !
Es gibt Schilderwelse, welche nur 30cm Grösse erreichen, aber es gibt auch Schilderwelse, welche Längen von 1 Meter erreichen können !
Also immer erst mal nach der genauen Art oder Gattung Fragen.
Grüsse Andi
h-andi ist offline  
Alt 05.01.2011, 21:37   #7
Krümelmonster
Standard

Hallo Andi

Sie hat doch geschrieben ...
Zitat:
und wahrscheinlich ein Wabenschilderwels
Dieser wird in der Regel bis zu 50 cm groß. Die einen ein paar Zentimeter weniger, die anderen ein paar Zentimeter mehr, aber wenn es ein Wabenschilderwels ist, dann wird der eben rund 50 cm groß.
Krümelmonster ist offline  
Alt 05.01.2011, 21:44   #8
h-andi
 
Registriert seit: 02.10.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 3.044
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Krümelmonster Beitrag anzeigen
Hallo Andi

Sie hat doch geschrieben ...


Dieser wird in der Regel bis zu 50 cm groß. Die einen ein paar Zentimeter weniger, die anderen ein paar Zentimeter mehr, aber wenn es ein Wabenschilderwels ist, dann wird der eben rund 50 cm groß.

Hallo
Na dann lesen, Schilderwels oder Wabenschilderwels bleibt das gleiche. Eben nicht, es gibt kleine Arten mit Max 30 cm und grosse Arten mit 1 Meter !
Grüsse Andi
h-andi ist offline  
Alt 05.01.2011, 22:08   #9
Nieselprim
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi

Andy schreibt da viel besser. Krümel schreibt ohne genauere Informationen, daß der Wels 50 cm wird. Wobei das Bild doch eher auf einen Glyptoperichthys joselimaianus deutet als auf einen Glyptoperichthys gibbiceps.

Und ca. 30 cm zu erwartende Maximalgröße oder beim Wabi eben etwas mehr bis 50 cm das ist schon ein nicht unerheblicher Faktor. Wie du schreibst machst du wieder mit dünner Faktenlage mächtig viel Panik.

Gruß Arne
 
Alt 06.01.2011, 09:02   #10
glubschi
 
Registriert seit: 11.11.2010
Beiträge: 1.024
Abgegebene Danke: 9
Erhielt: 24 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Hallo Fans der Fakten ,

auch wenn der Schilderwels, sofern er einer ist, nur 29,5 cm werden sollte, würde er für ein 450 Liter Becken deutlich zu groß. Das Resultat wäre in jedem Fall das Gleiche : Der Wels sollte in absehbarer Zeit umziehen ! :-)

Was ist mit dem Nitritwert von 0,5 , den scheinbar alle übersehen haben, weil um cm gestritten wurde ? Schreibfehler ? Ist es der Nitratwert ?

Geändert von glubschi (06.01.2011 um 09:07 Uhr)
glubschi ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.01.2011   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Stichworte
algenfresser, besatz, echinodrus, welse, zerfressen

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe zuviele Babys... kissolewski Archiv 2010 4 08.12.2010 10:34
Besatz ok oder zuviele? fischesindtoll Archiv 2009 7 04.11.2009 12:38
Zuviele Marmorkrebse ToBy-aus-dd Archiv 2009 6 29.01.2009 22:51
Zuviele Guppys??? Puma Archiv 2002 2 12.10.2002 22:02
Fischbesatz im 60 cm Aquarium - zuviele? Shevek Archiv 2001 6 26.07.2001 03:54


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:58 Uhr.