zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.02.2011, 22:53   #1
Schattentier
 
Registriert seit: 24.06.2010
Ort: Rheinbach
Beiträge: 538
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard Ich habe keine Lust mehr!

Moin,

ich hoffe is ok, dass ich den Tread aufmache, aber ich muss mich mal richtig auskotzen.

Wie manche wissen hab ich ein 220l Becken und naja meine Fische machen fröhliches grundloses Sterben.
Natürlich nur meine Lieblingsfische (die Barben und Bärblinge und Corys sterben nie (sollen sie auch nicht)) und natürlich ohne irgendwelche Vorzeichen.

Am Abend/Tag noch alles normal sind am fressen und am wusseln und am nächsten Tag/Abend sind sie tod. Keine äußeren Veränderungen, Wasserwerte sind super (lass morgen nochmal testen, aber sobald die Wasserwerte schlecht sind sieht man das den Barben an und die sind wie immer...)

Ich hab langsam weder Lust, noch Geld, noch Nerven dafür.
Jedes mal mach ich mir ewig Gedanken was ich falsch gemacht habe und komm zu keinem Ergebniss.

Hier habe ich schon gefragt, meinen Fachhändler (der Ahnung hat und nich nur Verkaufen will) kam zu keinem Ergebniss...
Das Futter hab ich gewechselt, ich hab mehr Oberflächenströmung gemacht (und trotzdem ne Kammhaut -.-), ich bin von den "stressanfälligen" Fischen weg. Sind irgendwie nur Fische gestorben, die ich auf Börsen (ausser die Corys die sind auch von ner Börse und denen gehts super) geholt hab aber daran kann es ja schlecht liegen...

Erst mal werd ich keine neuen Fische mehr holen und wenns so weiter geht mach ich das Becken leer und setz einen Hamster rein...
Vielleicht versuch ichs dann mal mit einem Kampffisch wobei der stirbt bestimmt auch...
Anscheinend solls mit dem Aqua einfach nicht sein...
Schattentier ist offline  
Sponsor Mitteilung 01.02.2011   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.02.2011, 23:58   #2
Tetraodon08
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

kann ich verstehen. Ging mir am Anfang genau so. Jeden Tag ein toter Fisch. Nachgekauft in verschiedenen Geschäften. Resultat gleich Null. Das Sterben ging lustig weiter.
Dann kam auch die Resignation. Wollte es "aussterben" lassen. Hatte mich kaum noch drum gekümmert. Wasserwechsel gerade dann, wenn ich mal dran gedacht habe. Futter unregelmäßig mit Fastentagen.
Aber siehe da, den Fischen gefiel es. Sie dankten es mir mit einem langen Leben.
Was es im Endeffekt war, kann ich nicht sagen.
Evtl. pflegt man die Fische auch zu Tode.
Soll nicht heißen, dass diese "Verwahrlosung" auch bei dir helfen kann. Aber das war mein Weg.
 
Alt 02.02.2011, 00:12   #3
Schattentier
 
Registriert seit: 24.06.2010
Ort: Rheinbach
Beiträge: 538
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Moin Tetra,

ich fütter ja schon nur alle zwei-drei Tage.
Wasserwechsel kommt drauf an wie die Fische reagieren (bei mir verdunstet aber auch gut Wasser, was ich jetz zB mal wieder nachfüllen müsste), da hab ich keinen festen Rythmus (zu viel Nitrit hab ich ja nich)...

Eigentlich wollt ich den Monat bei Andi noch einen Schleierantennenenwels und von Privat ein Pppb Pärchen holen... aber jetz weiß ich nich ob ichs tun soll oder nicht.
Ich hab schon öfter überlegt aufzuhören aber immer wieder kamen trotzdem neue Fische (danke meiner Mutter^^).

Wie lang ging das bei dir so? Ich hab das Aqua jetz seit August oder so (ok vorher hatte ich ja das 160er und hab Besatz aufgestockt aber im Prinzip läuft es seit August).

Wenigstens bin ich nich allein- danke Tetra

Alle meine Tiere werden uralt... nur meine Fische nicht

Geändert von Schattentier (02.02.2011 um 00:14 Uhr)
Schattentier ist offline  
Alt 02.02.2011, 03:00   #4
SanHolo
 
Registriert seit: 02.02.2011
Beiträge: 77
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ja, kommt vor Anfangs, auch wenn ich abrate Fische bei raschem Sterben einfach neu zukaufen, sondern mit denen Vorlieb zu nehmen, die mit den gegebenen Haltungsbedingungen keine Probleme haben. Bei mir waren das Anfangs nur Antennenwelse und Keilfleckbärblinge. Neons und Fadenfische sind gestorben, daraus habe ich als Anfänger gefolgert, mir keine Neons und Fadenfische mehr zu kaufen, sondern an dem zu lernen, was bei mir überlebt ohne dass ich mich weiter für den Verschleiß von Zierfischen verantwortlich zeigen muß.

Bleib bei den Fischen, die Du jetzt hast und die bei dir überleben und dann kriegste auch wieder Bock.

Und zu der genannnten "Verwahrlosungstheorie" wie ich es jetzt mal nennen möchte - ja, die Phase hatte ich nach 2-3 Jahren.
Ein letzter von Hengels Keilflecken lebt noch immer und wird in diesem Jahr sechs. (Ich nenne ihn den letzten Mohikaner, seit sein letzter Genosse vor einem halben Jahr gestorben ist - nun muss er mit Neon und Rotflossensalmler vorlieb nehmen.-)

Gruß,
Öle
SanHolo ist offline  
Alt 02.02.2011, 10:35   #5
Schattentier
 
Registriert seit: 24.06.2010
Ort: Rheinbach
Beiträge: 538
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hy,

ich hol ja schon keine Fische mehr die (mehrfach) gestorben sind.
Wie die Corydoras Panda (da hab ich die letzten verschenkt),Apistogramma und Dornaugen, aber jetz is auch noch ein Antennenwels gestorben und anscheinend machts einmal die Reihe...

Naja mal sehen was ich mache weil wenn mir die Pppb bzw Andis Antennenwels jetz auch noch serben sollten hab ich (nicht wirklich vorhandenes) Geld aus dem Fenster geschmissen und vor allem noch mehr Fische auf dem "Gewissen".
Mal sehen was meine Wasserwerte sagen, aber sind ja auch Tiere gestorben als die Werte Top waren...
Schattentier ist offline  
Alt 02.02.2011, 15:21   #6
MichiundIrene
 
Registriert seit: 12.08.2009
Beiträge: 920
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo du !
Das tut mir leid für dich, das ist immer blöd. Mir ging es ähnlich wie dir in den ersten 4-5 Monaten bei meinen 450 LItern, nur starben keine Fische aber ich hatte 2 mal die Weißpünktchenkrankheit. Mein Sohn hat jetzt seit 8 Monaten ein200 LIter dem geht es ähnlich wie dir - es läuft einfach nicht, dazwischen sind immer mal Fische gestorben, jetzt bekommen wir den Dreck nicht weg - Fische im Moment stabil. Mein kleiner Sohn hat seit 1 Jahr 112 Liter, kümmert sich einen Schmarrn drum ausser WW (den mach ich alle 2 Wochen), füttert wenn er denkt, und das läuft. Mein Großes mittlerweile auch schon lange stabil, aber warum es manchmal nicht soll .... es bleibt ein Rätsel.
Ich würde keine Fische kaufen und mal wirklich nur füttern und WW machen und warten. Einfach keine Beachtung schenken und dich nicht ärgern. Du wirst sehn - es wird

LG Irene
MichiundIrene ist offline  
Alt 02.02.2011, 17:11   #7
Schattentier
 
Registriert seit: 24.06.2010
Ort: Rheinbach
Beiträge: 538
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Moin,

ich hab schon länger keine neuen Fische mehr gekauft...
Ok vor äh 3 Wochen die Macmasteri Dame...

Hät ich die Weißpünktchenkrankheit fänd ichs ja noch nicht mal so schlimm, aber dieses mysteriöse Sterben macht mich noch verrückt.

Ich war heut Wasser testen lassen und oh Wunder, die Werte sind in Ordnung.
Hab auch noch mit dem Fischmann überlegt und überlegt und alles mögliche Ausgeschlossen und nichts gefunden *seuftz

Danke für eure lieben Worte
Schattentier ist offline  
Alt 02.02.2011, 18:10   #8
MichiundIrene
 
Registriert seit: 12.08.2009
Beiträge: 920
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

das mysteriöse Sterben hatten wir bei meinem Sohn - es sind innerhalb von ein 4 Monaten alle 6 Platies, 2 Marmorpanzerwelse, 4 Prachtbarben und 2 Mollies gestorben und wir wissen nicht warum.
Nur die Zebrabärblinge sind komplett verschont geblieben und seit die Prachtbarben nur mehr ein Päärchen sind sind sie glücklich....
Oft kann mans nicht nachvollziehen - wir waren auch verzweifelt, glaub mir. Es kann auch sein, dass die Fische einfach überzüchtet und in einem schlechten Zustand schon beim Kauf waren .... allerdings hatten wir die Platies 6 Monate... wir hatten auch keine Erklärung, genauso wenig gibts eine für dein Problem denke ich.
Abwarten und Tee trinken - besetz die Fische später nach, die mit deinen Gegebenheiten gut klarkommen !

LG
MichiundIrene ist offline  
Alt 02.02.2011, 19:33   #9
Tetraodon08
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

wie lange dies alles gedauert hat, weiß ich nicht mehr.
Aber auch eine ganze Zeit.
Hatte nie Glück mit einigen Fischen. Die habe ich rausgelassen und nicht wieder aufgestockt. Die pflege ich bis heute nicht mehr.
Nimm erst einmal nur die Fische, die bislang überlebt haben.
 
Alt 02.02.2011, 19:46   #10
CundA
 
Registriert seit: 24.05.2010
Ort: 31535 Neustadt
Beiträge: 258
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,

tust mir echt leid. was hast du denn alles im becken. uninteressant sind jetzt die fische. will wissen welchen boden welche dekoration. pflanzen auch unwichtig.

kannst mir genau sagen woher du sie hast.

also sämtliche dekoration + den kies oder sand. dazu halt den ort woher und so weiter.

MfG CundA
CundA ist offline  
Sponsor Mitteilung 02.02.2011   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine Lust mehr auf dieses Forum... cruzaderz Archiv 2004 66 26.05.2004 14:51
Ich hab bald keine Lust mehr auf´s AQ! Pflanzen sind Schuld! Diny Archiv 2004 21 26.02.2004 11:41
HILFE, habe keine Schnecken mehr!!!!!!! alex_ben Archiv 2004 7 23.01.2004 12:37
Keine Benachrichtigung mehr ... Dunkelzahn Archiv 2002 7 21.05.2002 16:12
Keine Eimer mehr ?? Assman Archiv 2001 11 09.09.2001 18:13


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:54 Uhr.