zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.02.2011, 22:50   #1
silversafira
 
Registriert seit: 24.02.2011
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Ein "ganz einfaches" Aquarium?

Hallo liebe Forengemeinde,

ich habe mich - etwas zaghaft noch - gerade hier angemeldet.

Zaghaft, weil ich ehrlich zugebe, dass ich kein Vollblut-Aquarianer bin - und wohl auch nicht werde. (Obwohl, wer weiß...)

Langsam aber sicher hat sich in mir eine Vorstellung breit gemacht, bei der ich noch nicht weiß, ob sie machbar ist oder nicht. Vielleicht könnt ihr mir dabei helfen.

Ich hätte (als absoluter Aquarien-Neuling) gerne ein ganz "einfaches" Aquarium mit einem Neonsalmler-Schwarm.

Das mag vielleicht nicht so der Mode-Fisch sein, aber ich finde diese Schwärme wunderschön!

Folgende Fragen habe ich:

Nach einem Hinweis, den ich eben im Forum gelesen habe, suchte ich meine Wasserwerte:

Härte [mmol/L]:61
Härte[°dh] 14,6
Härtebereich hart
pH – Wert 7,44

Nitrat [mg/l] 34,6


Kommen Neonsalmler mit solch einem Wasser klar oder kann man die Werte mit angemessenem Aufwand "hinkriegen"?


(Oberblöde Frage hinterher: Ich hab einen Britta-Wasserfilter, sollte ich solch gefiltertes Wasser nehmen? Da ist dann weniger/kein Kalk mehr drin, aber ich weiß nicht, wie das Wasser ansonsten dadurch verändert wird. Wir trinken es aber schon lange so...)


Im Zoohandel war das Becken mit dem Salmlerschwarm ziemlich klein.
Mehr als die Mindestgröße will ich schon bieten, aber als Besatz soll wirklich nur ein Schwarm aus z.B. 10-15 Neonsalmlern rein, und natürlich Pflanzen.


Am schönsten wäre es, wenn ich das Aquarium auf eine schon vorhandene Kommode stellen könnte - dann kann ich es nämlich vom Bett aus betrachten. Dazu die nächsten Fragen:


Wie groß müsste das Aquarium in diesem Fall mindestens sein? Und wie schwer ist das kleinstmögliche (NICHT fischquälerische!) Aquarium und kann eine stabile Markenmöbelkommode so etwas aushalten?


Und:


Macht ein Aquarium sehr laute Geräusche? Auch wenn nachts z.B. die Beleuchtung aus ist, gibt es ja wohl solche Umwälzpumpen, oder? Sind die sehr laut oder gibt es gute Fabrikate, die leiser sind? (Ich schlafe ja direkt daneben.)


Dann noch eine Kleinigkeit:



Gibt es die Aquarien-Abdeckungen eigentlich NUR in schwarz? Ich finde das SO häßlich! Gibt es Quellen für andere Farben? Kann doch eigentlich nicht so schwierig sein...



Das Aquarium wird nicht meine Hauptbeschäftigung werden, ich hoffe, das ärgert hier niemanden. Ich freue mich sehr darauf und will auch für die Tiere und Pflanzen alles richtig machen und sie gut versorgen. Es soll aber so eingerichtet sein, dass von vornherein durch die Planung schon "Zusatzarbeiten" vermieden werden. Bin nämlich eine alleinerziehende und voll berufstätige Katzenbesitzerin, die hauptsächlich beim Anblick des Schwarms ins Schwärmen geraten möchte.


Vielen Dank fürs Lesen und Entschuldigung für die Textlänge!

P.S.: Meine Katzen dürfen nicht bzw. nur unter Aufsicht ins Schlafzimmer.

Nachtrag: Im Geschäft sagte man mir, 1-2 Welse "für den Boden" wären gut. Falls das bei der Größenplanung/dem Wasser eine Rolle spielt...

Noch ein Nachtrag: Ich habe es nicht eilig. Das Aquarium kann so lange "einlaufen", wie es eben einlaufen soll.

Geändert von silversafira (24.02.2011 um 23:07 Uhr)
silversafira ist offline  
Sponsor Mitteilung 24.02.2011   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.02.2011, 23:43   #2
Gerhard
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: Aichach
Beiträge: 1.107
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 10 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Hallo und herzlich willkommen !!

am besten und günstigsten wäre wohl ein 54 Liter Standardaquarium wie man es überall recht günstig als Einsteigerset bekommt.

Schau dich einfach mal hier im forum um unter dem Stichwort "Besatz 54 Liter Becken" oder so da gibt es ganz viel in der Richtung. Passt gut auf die Expedit 4er Kommode von IKEA !!!

Als Filter solltest du dann einen mit einer elektrischen Kreiselpumpe nehmen, also nicht diese Blubberdinger.
Ist aber oft so bei den Einsteigersets dabei.

Ein Schwarm Neon 12 bis 15 Stück und für den Boden 5 kleine Panzerwelse das ist mit wenig Aufwand machbar. Habe auch ph 7,5 bis 8 und das geht.

Viel Erfolg beim Einlesen hier - mehr möchte ich gar nicht schreiben sonst wird das zu viel an Infos.

Kannst mir gerne auch eine PN schicken bei Fragen.

Gruß

Gerhard
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P1120469 [1024x768].jpg (69,1 KB, 125x aufgerufen)

Geändert von Gerhard (24.02.2011 um 23:47 Uhr)
Gerhard ist offline  
Alt 24.02.2011, 23:54   #3
Rooster
 
Registriert seit: 19.01.2011
Ort: Solingen
Beiträge: 205
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo silversafira,
zum Wasser sag ich nix.
Quäle mal das Internet, z.B. http://www.aquarium-guide.de/
Becken, so groß wie Deine Brieftasche. Dann eben mehr Neons rein.
Es sollte so groß sein, dass es bis auf die Seitenwände Deiner Kommode passt. Nicht das die Kommode durchbricht. Nanobecken bekommst Du überall hin, sind aber wohl nichts für Neons.
Lege unter das Aquarium eine Lage Dämmmaterial.
Bei den Komplettsets ist meist eine Innenpumpe dabei. Die sind, werden, laut. Ein guter Außenfilter hilft.
Aquarienabdeckungen gibt es in der Farbe Deines Geldbeutels. DeCefix hilft.
Je größer das Becken, desto fehlertoleranter. Um Pflege kommst Du nicht herum.
Wasserwechsel, Pflanzen bescheiden etc.
Welse für den Boden, schön. Passen die ins Becken? Also was für Welse?
Ich hoffe, es hilft Dir etwas und bringt Dich zu weiteren Fragen.
Gruß
Rooster
Rooster ist offline  
Alt 25.02.2011, 00:09   #4
silversafira
 
Registriert seit: 24.02.2011
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rooster Beitrag anzeigen
Hallo silversafira,
zum Wasser sag ich nix.
Quäle mal das Internet, z.B. http://www.aquarium-guide.de/
Dankeschön, da war ich zwischenzeitlich schon. Summe der in der letzten Zeit gesammelten Informationen inklusive meiner Wertung: Meine Wasserwerte scheinen nicht perfekt zu sein, aber möglich.

Zitat:
Zitat von Rooster Beitrag anzeigen
Es sollte so groß sein, dass es bis auf die Seitenwände Deiner Kommode passt. Nicht das die Kommode durchbricht.
Guter Tipp, danke!

Die Kommode ist 138 cm. breit, hat allerdings Trennwände, die ebenfalls stützen. Ich komme also sowohl mit 60cm Länge als auch mit 80 cm Länge jeweils über zwei Stützwände.

Generell möchte ich lieber ein kleineres haben - Wassermenge und -gewicht finde ich als Anfängerin noch etwas beängstigend.

Pflege, Wasserwechsel usw. ist klar. Ich will nur keine Wasser - Fisch-Pflanzen-Kombi, die nur mit ständigem Eingreifen funktioniert bzw. eigentlich gar nicht.

Bei den Welsen sollen es dann wohl Panzerwelse sein, 5 Stück im kleinen Becken. Sind alle Panzerwelse klein bleibend oder brauche ich noch besondere "Unterarten"?

Möchte nämlich nicht wegen des Wachstums auf ein größeres Becken umsatteln müssen.
silversafira ist offline  
Alt 25.02.2011, 00:22   #5
Prydwynn
 
Registriert seit: 05.05.2008
Ort: Wilhelmsthal
Beiträge: 8.363
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 7 Danke in 5 Beiträgen
Standard

hallo

für deinen plan stimm ich gerhard zu da reicht ein 60er standard becken. allerdings ist das mit den im set vorhandenen filtern so ne sache. du kannsts ausprobieren evtl kriegst einen der gut und leise ist, andernfalls kannst du ihn durch keinere innernfilter ersetzen zb den jbl cristalprofi i 60 oder 80, oder den eheim aquaball. bei de sind relativ leise und funktionieren gut

die standardabdeckungen sind übrigens für katzen kein problem, meine halten sogar meinen 7,5kg kampfkater + die anderen katzen problemlos aus.
nur komplett offen sollte es wegen der katzen nicht unbedingt sein, da denen irgendwie das aqua wasser zu schmecken scheint und sie auch gern mal angeln (meine zumindest^^)

da das wasser eher für neons zu hart ist, kannst du da auch ein bisschen schrauben mit wurzeln im becken und filterung über torf. das macht auch das wasser ein bisschen bräunlich und dunkler, welches den neons recht gut gefallen wird und ihre farben strahlen lässt^^

panzerwelse würde ich kleinere arten empfehlen. entweder ganz kleine wie zb den corydoras habrosus, c. hastatus oder c. pygmaeus. von denen kannst du dann auch locker 10 stück einsetzen.
oder aber mittlere größe wie zb den c. panda

gruß
pry

Geändert von Prydwynn (25.02.2011 um 00:55 Uhr)
Prydwynn ist offline  
Alt 25.02.2011, 02:59   #6
Lipfl
Standard

Hallo,

also ich würde schon zu nem 80er Becken raten. Da hast du oft schon nen ordentlichen Außenfilter bei. Zu den üblichen schwarzen Abdeckungen gibt es auch elegantere und leistungsstärkere Alternativen so ab 150 Euro glaub ich... Musst du dann wissen ob es dir das wert is. Ansonsten würde ich schwarzen Kies und ne schwarze Rückwand empfehlen. Da kommen die Farben der Neons am besten zur Geltung und sieht auch so recht gut aus. Noch ne schöne Wurzel, Javafarn, Wassernabel und nen Bodendecker mit rein und einige Schwimmpflanzen. Dann sieht das schon recht schick aus.
Nen guten Schwarm Neons rein und dazu würde ich noch ne ordentlcihe Gruppe Garnelen setzen. Die sind hochinteressant und helfen bei der Aquarienreinigung
Filterung über Torf oder die Verwendung von Schwarzwasseraufbereiter machen das Wasser neongerecht. Oder eben ne CO2 Anlage. Ein Aquarium macht vor allem am Anfang schon etwas Arbeit, das solltest du bedenken. Läuft das Becken einmal stabil wirds dann weniger, aber bis dahin ist es vorallem für Anfänger oft ein langer Weg...

Beste Grüße,
Philipp

Geändert von Lipfl (25.02.2011 um 03:05 Uhr)
Lipfl ist offline  
Alt 25.02.2011, 10:07   #7
azmo
 
Registriert seit: 03.08.2010
Ort: Bremen
Beiträge: 106
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo und so.

Ich denke auch dass ein 80l Becken besser wäre.
Ich hatte früher ein 54ger (auch Neons ) und das ist doch arg klein.
Es ist schöner, wenn die Neons die Möglichkeit haben, sich auszuschwimmen.
Außerdem sind dann ja vielleicht zwei verschiedene Arten drin, beide im Schwarm.

Von Welsen als "Nutzfische" im Sinne von die "müssen ja für den Boden" würde ich dringend abraten!

Hol dir lieber ein paar RedFire Garnelen, die machen auch prima sauber und sind IMO pflegeleichter, als zusätzliche Fische. Aber auch da nur weil du sie schön findest, nicht nur als "Putzer"!


Bzgl des AQ kommt es wirklich eben auf deinen Geldbeutel an.
Ich will keine Werbung machen, aber sowas ist doch zB schön (könnte deinen Vorstellungen entsprechen, nur so zur Inspiration!):
http://www.eheim.de/eheim/inhalte/in...ail_36826_ehde

Gute Technik drin, kostet aber schon ~300€ für 80cm. Dafür wäre ein Schrank in passender Farbe gleich dabei.
Gebaucht gibt es solche AQs, auch als Kombination, machnmal DEUTLICH billiger (ab 50€ bis 100€ wäre guter preis). Schau mal bei ebay Kleinanzeigen!

Natürlich ist eine scharze Abdeckung eher der Standard, du könntest aber auch z.B. ein "nacktes" AQ kaufen (=> Zoohandel), es mit einem Schiebe-Glasdeckel versehen (Filter, Heizung, etc kaufen natürlich auch - als Innenfilter sind zB die Aquaball von Eheim seht gut und relativ leise. Alternativ: HMF) und dann Beleuchtung darüber (Regal? Oder von der Decke runter, kann auch gut aussehen) anbringen. Dann hast du quasi gar keinen "Deckel".
z.B. so: http://images3.dhd.de/50493526.jpg

evt hat ja noch jemand ein besseres Bild?


ODER du machst es ganz anders, fängst erstmal mit einem Nano-AQ an (zB 20l ShrimpSet von AquaEl), da gehen dann aber erstmal nur Garnelen rein. Kann aber auch schön sein und dann weisst du wie der Aufwand ist und kannst entscheiden, ob ein AQ etwas für dich ist. Kostenpunkt: Bei Ebay ~50€, ist alles Zubehör schon drin.

Hoffe ich konnte weiterhelfen!

azmo

p.s.
bevor jemand meckert:
ich kenne niemanden bei eheim, arbeite nicht für die, werde nicht von ihnen bezahlt usw.
habs nur erwähnt weil ich persönlich, aus eigener erfahrung, von deren technik überzeugt bin
das gleich gilt für AquaEl (wobei ich bei denen nicht von der technik überzeugt bin, aber preis-leistung stimmen halt 110%)

Geändert von azmo (25.02.2011 um 10:17 Uhr)
azmo ist offline  
Alt 25.02.2011, 10:51   #8
NitRitter
Standard

Hallo,

schließe mich Lipfl und azmo an. 80 l AQ sollte es schon sein.
Je kleiner das AQ desto empfindlicher ist das System. Da du ein AQ Neuling bist, wirst du es mit dem 80 l meiner Meinung nach leichter haben, es zu pflegen und dauerhaft in Ordnung zu halten.
Die Wasserwerte sind zwar für deine Neons nicht optimal (sie bevorzugen saures wasser) aber ich würde es trotzdem versuchen. Allerdings kann ich Dir nur davon abraten zu versuchen, das Wasser auf die Fische einzustellen. Das endet damit, daß du ständig mit Mittelchen, Säuren, etc... hantieren musst um die Zielwasserwerte zu erreichen. Was mir noch zu Neons einfällt ist, daß Neons im allgemeinen kein Futter vom Boden aufnehmen Du bräuchtest also noch Fische oder Garnelen/Schnecken für die Bodenregion.
Alternativ zu den Neons könntest du auch den Kardinalfisch einsetzen.
Kuckst du hier: http://www.zierfischverzeichnis.de/k..._albonubes.htm Sieht auch toll aus im Schwarm! Der ist von den Wasserwerten nicht so anspruchsvoll und mag es auch etwas kühler.

Viel Spaß beim neuen Hobby und viel Erfolg beim Start.

PS: AQs findest du günstig bei den Eb..-Kleinanzeigen. Wegen zuviel Lärm würde ich mir keine Gedanken machen. Ich schlafe in der Regel wie ein Baby, wenn ich mit Dauergeplätscher einschlafe.....

Gruss

Kai
NitRitter ist offline  
Alt 25.02.2011, 12:10   #9
Tetraodon08
Standard

Hallo,

ein 80'er Becken wäre besser. Bessere Bepflanzung und Dekomöglichkeiten.
Aber es kommt natürlich einiges an Gewicht zusammen. Da muss man vorher genau in Erfahrung bringen, ob die Kommode es hält, auch auf Dauer.
Dein Wasser ist nicht optimal für Neons, aber es geht.
Besser wäre es, wenn es etwas weicher wäre und abgedunkelt.
Aber da gibt es nachher diverse Möglichkeiten, dieses hinzubekommen.
Tetraodon08 ist offline  
Alt 25.02.2011, 13:16   #10
Gerhard
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: Aichach
Beiträge: 1.107
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 10 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Hallo

klar:
80 Liter ist besser als 54
120 Liter besser als 80
200 Liter besser als ......

wollte nur einem Neueinsteiger erklären, und Mut machen, dass 54 Liter schon vernünftig sind und auch beherrschbar.

Gruß

Gerhard
Gerhard ist offline  
Sponsor Mitteilung 25.02.2011   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sind Aulonocara "red orchidee" und "firefish" der selbe Fisch? mam71 Archiv 2010 5 02.02.2010 22:34
Kleiner Platy immernoch ganz "grau"! jupi25 Archiv 2009 4 22.12.2009 12:18
"unechte" durch "echte" Pflanzen ersetze zehnti Archiv 2003 6 10.12.2003 11:01
Saures Wasser - ganz ohne "Manipulation"? HPKrug Archiv 2002 67 30.10.2002 12:37
Ein Guppy "setzt" oder "legt" sich hin. M.A.W. Archiv 2002 15 09.06.2002 22:15


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:01 Uhr.