zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 26.09.2011, 19:03   #1
Jeanny
 
Registriert seit: 26.09.2011
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard ca. 100L Becken Besatzfrage

Hallo zusammen,

mein Freund und Ich ziehen in eine gemeinsame Wohnung und da soll ein Aqarium auf keinen Fall fehlen.
Da wir noch recht neu sind, was die Aquaristik angeht, wollen wir uns hier ersteinmal vorab informieren.

Hier ein paar Fragen:

1) Wir sind totale Fans von Guppys. Kann ich in dem 100L Becken Guppys problemlos halten? Bzw. wie viele dürfen es überhaupt sein?

2) Da wir gelesen habe, das man lieber nur ein oder zwei Fischarten halten soll, und nicht 2 Stück von dieser Sorte und 5 davon, fragen wir uns, da es ja aufjedenfall Guppys sein sollen, welche Fische sich noch eignen.

3) Kampffische finden wir ebenfalls sehr schön. Kann es aber sein, das das Kampffischmännchen sich mit den männlichen Guppys nicht versteht?

4) Dürfte man bei einem Kampffischmännchen auch 2-3 Weibchen zutun, oder gibt das auch Probleme?

5) Wo sollte man sich seine Fische am besten herholen? Lieber von einem guten Züchter in der Umgebung oder kann man ohne Bedenken auf Zoofachgeschäfte zurückgreifen?

6) Stimmt es, dass man hinter dem Aquarium eine dunkle Pappe kleben sollte, wegen der Spiegelung?


Natürlich wollen wir das Aquarium mit naturfarbenen Kies, vielen Versteckmöglichkeiten und Pflanzen versehen. Jetzt nochmal Fragen zu Pflanzen.

1) Welche Pflanzen passen am besten, zu den Guppys? Haben Guppys irgendwelche Lieblingspflanzen bzw. Pflanzen in oder um denen sie sich gerne tummeln?

2) Ich habe gehört, dass man nicht zu viele Pflanzen in ein Becken reinmachen soll, da die wie Unkraut wachsen, wie viele sollten es für ein 100l Becken sein und wie viel verschiedene? Es gibt ja hochwachsende und (untenwachsende?), von welcher Art wie viel?

Fragen übder Fragen ^^
Ich freue mich schon Antworten.

LG Jeanny
Jeanny ist offline  
Sponsor Mitteilung 26.09.2011   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.09.2011, 21:27   #2
Nemo68
 
Registriert seit: 15.05.2011
Ort: NRW
Beiträge: 709
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo,

Guppies und Kampfische gehen gar nicht zusammen.
Natürlich kannst Du Guppies in diesen Becken halten.
Zum Thema Kampfisch Haltung benutzt Du am besten die Suchfunktion,da wirst du gefühlte tausend Antworten bekommen.
Nemo68 ist offline  
Alt 26.09.2011, 21:36   #3
zwergbuntbarsch1000
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: bei Berlin
Beiträge: 844
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
Guppys und Kampffische zusammen geht nicht, zum Betta splendens les dir das mal durch: http://www.zierfischforum.info/einst...splendens.html
Die Guppys könntest du von einem guten Züchter oder auf einer Börse holen, die aus dem Zooladen sind häufig recht anfällig.
Neben den Guppys würde sich noch ein Schwarm Panzerwelse als weiterer Besatz eignen.
Dunkle Pappe hinter das Aquarium tut man häufig weil es einfach besser aussieht.
Gruß Fabian
zwergbuntbarsch1000 ist offline  
Alt 26.09.2011, 21:45   #4
SchneckSchneck
 
Registriert seit: 12.09.2011
Ort: Wuppertal
Beiträge: 31
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Jeanni!

Willkommen im Forum!
Erstmal: wie sehen deine Wasserwerte aus? Falls du das AQ nicht eingelaufen hast, geh auf die Seite deines Wasserversorger, dort findest du die wichtigsten Werte.


Zitat:
Zitat von Jeanny Beitrag anzeigen
1) Wir sind totale Fans von Guppys.
Willkommen im Club

Zitat:
Zitat von Jeanny Beitrag anzeigen
Kann ich in dem 100L Becken Guppys problemlos halten? Bzw. wie viele dürfen es überhaupt sein?
Guppys kannst du immer problemlos halten, die von dir angegebene Beckengröße ist sogar super für die kleinen Racker.
Guppys sind generell Gesellschaftstiere, sie wollen nicht allein gehalten werden, allg. würde ich dir raten 10-15 Tiere zu halten.
Du solltest dir nur vorher Gedanken über eventuellen Nachwuchs machen, oder einfach nur Männchen halten (sind u.a. farbenprächtiger).

Zitat:
Zitat von Jeanny Beitrag anzeigen
2) Da wir gelesen habe, das man lieber nur ein oder zwei Fischarten halten soll, und nicht 2 Stück von dieser Sorte und 5 davon, fragen wir uns, da es ja aufjedenfall Guppys sein sollen, welche Fische sich noch eignen.
Eignen würden sich auf jeden Fall Welse, Schnecken, Mollys, Platys, Neons...
Da ich absoluter Welsfan bin würde ich dir zu Antennenwelsen raten, aber schau hier mal selbst rein:
http://aquarium-guide.de/welse.htm
und:
http://aquarium-guide.de/

Zitat:
Zitat von Jeanny Beitrag anzeigen
3) Kampffische finden wir ebenfalls sehr schön. Kann es aber sein, das das Kampffischmännchen sich mit den männlichen Guppys nicht versteht?
KaFis sind schön, aber auch teils aggressiv, wenn sie dir nicht den Nachwuchs wegfressen hast du Glück!
Raten würde ich dir dazu nicht, die bekämpfen sehr wahrscheinlich die Guppys.

Zitat:
Zitat von Jeanny Beitrag anzeigen
4) Dürfte man bei einem Kampffischmännchen auch 2-3 Weibchen zutun, oder gibt das auch Probleme?
Dürfen darf man schon (nie beim Händler die Frage mit "Dürfen" anfangen, die können dir dann vielen Mist aufschwatzen), nur empfehlenswert ist es nicht.
Männchen u Weibchen vertragen sich am Anfang gut, leben aber länger in Einzelhaltung.

Zitat:
Zitat von Jeanny Beitrag anzeigen
5) Wo sollte man sich seine Fische am besten herholen? Lieber von einem guten Züchter in der Umgebung oder kann man ohne Bedenken auf Zoofachgeschäfte zurückgreifen?
Am besten bei einem guten Zoofachgeschäft, wenn du Züchter in deiner Nähe kennst und dir das lieber ist kannst du auch dort die Fische holen.

Zitat:
Zitat von Jeanny Beitrag anzeigen
6) Stimmt es, dass man hinter dem Aquarium eine dunkle Pappe kleben sollte, wegen der Spiegelung?
Mit einer schwarzen Rückwand sieht es natürlich schöner aus.
Es gibt verschiedene Muster, kannst dich ja im Netz umschauen: jeder Shop für Aquaristik bietet Rückwände an.


Zitat:
Zitat von Jeanny Beitrag anzeigen
Natürlich wollen wir das Aquarium mit naturfarbenen Kies, vielen Versteckmöglichkeiten und Pflanzen versehen. Jetzt nochmal Fragen zu Pflanzen.
Besser ist die Farbe vom Kies der Bedürfnisse deiner Bewohner anpassen, achte auch auf die Körnung.

Zitat:
Zitat von Jeanny Beitrag anzeigen
1) Welche Pflanzen passen am besten, zu den Guppys? Haben Guppys irgendwelche Lieblingspflanzen bzw. Pflanzen in oder um denen sie sich gerne tummeln?
Nixkraut, Wasserpest, Javamoos, Mooskugeln, Hornfarn und einige mehr.
Große Pflanzen werden von meinem Guppys besonders angenommen, da können die zwischen schwimmen und sich verstecken.
Du solltest für einen Ausgleich zwischen große und kleine Pflanzen sorgen.
Natürlich sollte auch etwas Deko nicht fehlen: ein paar Steinchen, Wurzeln etc. aber bitte nichts aus Plastik!


Zitat:
Zitat von Jeanny Beitrag anzeigen
2) Ich habe gehört, dass man nicht zu viele Pflanzen in ein Becken reinmachen soll, da die wie Unkraut wachsen, wie viele sollten es für ein 100l Becken sein und wie viel verschiedene? Es gibt ja hochwachsende und (untenwachsende?), von welcher Art wie viel?

Bei einem AQ kann bis zu 80% der Fläche mit Pflanzen bewachsen sein.
Da stehen dir viele Möglichleiten offen, es gibt Vordergrund-, Mittel- und Hintergrundpflanzen.
Schnellwachsende Pflanzen musst du natürlich öfter zurückschneiden, die eignen sich eher für den Hintergrund.
Kleiner Pflanzen wie Anubias (mögen meine Guppys auch!) sind unglaublich resistent, müssen kaum gepflegt werden und blühen zeitweise sogar.



Alles in einem würde ich ein Themenbecken machen: Guppys sind ja Südamerikaner, vllt. findest du andere Fische die dir und deinem Freund gefallen und die friedlicher Natur sind. (http://zierfischverzeichnis.de/herkunft/suedamerika.htm )
SchneckSchneck ist offline  
Alt 27.09.2011, 00:46   #5
Tinacolada
 
Registriert seit: 23.03.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 400
Abgegebene Danke: 17
Erhielt: 4 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo!
Zum Thema Pflanzen: Achte darauf, dass du am Anfang viel schnellwachsende kaufst. Die sind Nährstoffkonkurenten für Algen = weniger Algen im Becken. Die kannst du, wenn sich das biologische Gleichgewicht eingespielt hat, immer noch wieder auswechseln. Und soviel Arbeit ist das zurückscheiden auch nicht, dadurch vermehrst du z.B. Stängelpflanzen und mußt dir weniger kaufen.

Falls du Betta Splendens halten willst, leg dir doch ein kleines Extrabecken nur für ein Männchen oder Weibchen (Stichwort Einzelhaltung) zu. Da fühlen die sich wohler.

LG Tina
Tinacolada ist offline  
Alt 27.09.2011, 08:18   #6
Jeanny
 
Registriert seit: 26.09.2011
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Erstmal: wie sehen deine Wasserwerte aus?
Ich habe noch keine Wasserwerte, da ich auch noch kein Aquaqrium habe
Wir wollten uns erstmal informieren, bevor wir auch nur annähernd irgendwie anfangen ^^

Zitat:
Eignen würden sich auf jeden Fall Welse, Schnecken, Mollys, Platys, Neons...
Schnecken mag ich garnicht ^^ Aber deinen Südamerika-Link finde ich wirklich Klasse. Da hab ich schon einige interessante Fische gesehen.
Ich schau mir die Seiten gleich mal genauer an und vielleicht krieg ich den ein oder anderen Fisch ja hier.

Danke für die vielen Antworten mit den Pflanzen, ihr habt mir da sehr geholfen.

LG Jeanny

Zum Thema Kampffisch: Da mein Freund und Ich nur EIN Becken haben möchten, sind wir zu den Entschluß gekommen, das wir keine Kampffische haben wollen ^^
Jeanny ist offline  
Alt 27.09.2011, 10:50   #7
Deacon
 
Registriert seit: 29.11.2010
Ort: Nordhausen, Thüringen
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo
Also wenn es so einfach sein soll, wie beschrieben würde ich als Bodengrund Sand nehmen, in der Beckengröße würde ich zu den Guppys dann einfach ein paar Panzerwelse setzen, da gibt es viele verschiedene arten und die sind recht pflegeleicht.
In einer gruppe von 8 tieren sollten die auch ein schönes Sozialverahlten an den tag legen.
Natürlich kann man den besatz aber erst richtig klären wenn man die Maße des Beckens hat, ne säule mt ner fläche von 20 mal 20 cm kann ja auch 100 liter haben (übertrieben gesagt) dürfte aber für kaum einen fisch schön sein^^
Deacon ist offline  
Alt 27.09.2011, 14:35   #8
Jeanny
 
Registriert seit: 26.09.2011
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
wir haben hier an dieses Aquarium gedacht.
Beckenmaße: 81 x 36 x 45 cm ca. 110L

http://www.zooplus.de/shop/aquaristi...aquarium/99433

Was meint ihr dazu? Kann man sich das über Zooplus bestellen, oder meint Ihr, man kommt in einem Zooladen im Ort günstiger an diese Größe dran?

Für Guppys reicht es ja allemal^^
Wie ich mir meinen Besatz vorstelle, schreib ich gleich noch, da ich mir , außer bei den Guppys, noch net ganz sicher bin.

LG Jeanny
Jeanny ist offline  
Alt 27.09.2011, 14:49   #9
Harlekin_85
 
Registriert seit: 17.09.2011
Ort: 63303
Beiträge: 658
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 15 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Hallo Jeanny,

willkommen bei den Einsteigern

Im Grunde wären die 110L für den Anfang mehr als ausreichend.... allerdings sollte man bedenken, dass der Aufpreis für ein eventuell größeres Becken gar nicht mehr so viel wäre.... ich würde mal schauen, wie die Platzverhältnisse bei euch sind und ggf. das AQ etwas größer wählen als jetzt. Je nachdem was du später mal reinsetzen willst, hast du mit mehr Volumen, mehr Optionen.

Bevor ich was neues Anschaffe, würde ich mal die Kleinanzeigen (Ebay Kleinanzeigen & Quoka) durchforsten. Sehr oft findet man dort Komplettsets mit Unterschrank für nen schmalen Taler.

Ansonsten wurde ja bereits viel geschrieben.... Guppys usw sind fürn Anfang schön.

Mein tipp wäre mal hier zu schauen: http://www.aquarium-guide.de/ und sich mal Gedanken zu machen, in welche Richtung man gehen will und vorallem welche Ansprüche die Flossenträger haben. Im Zoogeschäft wird gerne mal Müll erzählt - denn nur Bares ist Wahres....
Harlekin_85 ist offline  
Alt 27.09.2011, 15:00   #10
zwergbuntbarsch1000
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: bei Berlin
Beiträge: 844
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
die Wasserwerte kannst du auf der Internetseite deines Wasserversorgers nachgucken.
Du könntest dich auch nach einem gebrauchten Aquarium umsehen, die sind meistens viel günstiger.
Gruß Fabian
zwergbuntbarsch1000 ist offline  
Sponsor Mitteilung 27.09.2011   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Stichworte
100l-becken, besatzfrage, guppys, kampffisch

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Barschbesatzidee 100l Becken secret-- Archiv 2009 2 13.03.2009 13:01
Fische für 100l Becken Schwammkopf Archiv 2009 6 10.02.2009 20:16
Besatzfrage 100l aquarium JaoLiN Archiv 2008 2 31.12.2008 16:07
Besatzfrage 100l Tanganjikaseebecken geordiel Archiv 2004 5 12.03.2004 16:59
Welche Pflanzen in ein 100l Becken Dakki Archiv 2001 3 12.08.2001 05:53


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:43 Uhr.