zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 02.12.2011, 17:27   #1
Berlin42
 
Registriert seit: 25.07.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.310
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 11 Danke in 10 Beiträgen
Standard Lebendfutter - wie oft?

Hab mich gerade beim Füttern gefragt, ob ich zu oft Lebend- und Gefrierfutter verabreiche. Geht das überhaupt? Irgendwie traue ich den Flockenfuttersorten nicht mehr über den Weg.

Momentan bekommen meine Fische 2x pro Woche Gefrierfutter, 2-3x Lebendfutter und max. einmal Flockenfutter. Ist das zu viel? Habe immer Mittwochs einen Diättag, tlw. auch noch einen zweiten Tag ganz ohne Futter, je nach Gefühl.

Ich halte derzeit 9 Keilfleckbärblinge, 10 Amanos und 4 Betta simplex. Die Amanos bekommen natürlich auch noch gurken und Sticks.
Berlin42 ist offline  
Sponsor Mitteilung 02.12.2011   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 02.12.2011, 17:44   #2
CJS
 
Registriert seit: 04.07.2009
Beiträge: 520
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
wenn man nicht gerade reine Pflanzenfresser hat, so oft Lebendfutter wie möglich. Zu oft geht da gar nicht^^
Beispielsweise deine simplex sind recht anspruchslos.....aber es gibt Kampffischarten, die nehmen überhaupt nur Lebendfutter.

Gruß Christian
CJS ist offline  
Alt 02.12.2011, 22:44   #3
Berlin42
 
Registriert seit: 25.07.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.310
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 11 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Danke für die Antwort, ich dachte halt evtl., dass meine Fische überfüttert sind, wenn ich manchmal tagelang hintereinander nur Lebendfutter gebe. Achte zwar auf die Abwechslung, aber ist halt ziemlich inhaltsreich das Zeug ;-)

Meine Bettas tendieren auch dazu, nur Lebenfutter anzunehmen, Frostfutter nur im Notfall. Scheinbar vom Züchter so gewohnt^^
Berlin42 ist offline  
Alt 03.12.2011, 12:59   #4
Tetraodon08
Standard

Hallo,

Lebendfutter ist mit das natürlichste Futter.
Auch in der Natur gibt es nur Lebendfutter und kein Flockenfutter.
Am besten ist es, wenn man das Lebendfutter abwechslungsreich gestaltet.
Tetraodon08 ist offline  
Alt 03.12.2011, 14:08   #5
Berlin42
 
Registriert seit: 25.07.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.310
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 11 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Die Voraussetzung der Abwechslung dürfte bei mir gegeben sein, wenn ich so in meinen Kühlschrank schaue
Berlin42 ist offline  
Alt 03.12.2011, 21:54   #6
heiko22091971
 
Registriert seit: 19.09.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 1.245
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard re

Namnd Marcus,

zu viel Lebendfutter geht nur wenn die Menge zu viel ist. Meine Pfleglinge bekommen fast ausschließlich LeFu. Die Paros und Albis nehmen gar nichts anderes. Die Macrostoma schon mal etwas Granulat oder Tabs.
heiko22091971 ist offline  
Alt 04.12.2011, 02:07   #7
Benny1992
 
Registriert seit: 06.11.2011
Beiträge: 91
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Bei mir im Becken gibt es nur Flockengfutter da es in der Nähe kein Lebendfutter zu kaufen gibt. Und selbst fangen mag ich auch nicht ;D

LG Benny
Benny1992 ist offline  
Sponsor Mitteilung 04.12.2011   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lebendfutter kaiman Archiv 2004 3 21.02.2004 06:49
Lebendfutter fishbrain Archiv 2004 0 12.02.2004 13:52
Lebendfutter ?! schmally Archiv 2004 6 18.01.2004 19:00
Lebendfutter Sadine Archiv 2002 4 30.10.2002 13:22
Lebendfutter ??? -= Tobias =- Archiv 2002 8 20.02.2002 16:30


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:16 Uhr.