zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 05.11.2011, 18:29   #1
xXbellaXx
 
Registriert seit: 04.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 163
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard neues 360l - Maroni und Besatzproblem!

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:


- Größe des Beckens?
Antwort: 360l

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: noch nicht

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: - (dgh° wird bei 10 liegen, ph bei 6-8, temp. ca 26°C, Amazonasbecken)

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:

Hallo, ich habe mir endlich den Traum erfüllt und mir ein 360l Becken zugelegt (ich hoffe das es dicht ist (steht noch zum testen im Keller)). In meinem derzeitigen 120l Becken leben 5 Trauermäntel, 5 Similiswelse und 2 L159 - aber auch 2 halbwüchsige Maronibuntbarsche (Paar).

Nun meine Fragen: nach der Einlaufphase möchte ich egtl. diesen Besatz so übernehmen.
1. Die Trauermäntel würde ich auf ca.10 Tiere aufstocken??? Die 2 L159 so lassen. Die 5 Similis auch (habe jedoch große angst das sie zu klein sind) - Notfalls könnte ich diese jedoch in mein 60l Becken bringen in dem keine Bodenfische vorhanden sind (geht das?).
2. Kann ich zu den 2 Maronis auch noch eine andere Barschart setzten ohne das die friedlichen Maronis schaden nehmen? Sind ja immerhin 360l die gut struckturiert werden und ausrechend Platz und Versteckmöglichkeiten bieten! Wenn ja : welche Art würde denn in Frage kommen?
3. Kann ich noch einen 2ten 10ner Schwarm Salmler reinsetzten? Natürlich reizen mich jetzt besonders die Größer werdenden Arten! Geht das unter Salmlern gut oder fressen die sich?
Und zuletzt 4. Würde ein 3te Welsart zuviel werden?

Wie ihr seht bin ich mit dieser Wassermasse etwas überfordert !
Ich möchte die "alten" Fische gerne übernehmen, denn ich Pflege sie ja nicht umsonst, meine Befürchtung ist aber, das wenn Größere Fische einziehen sollten, dies nicht mehr passt!
Sagt mir bitte einfach - was würde gehen - was wäre mist!

Ich bin für jede Hilfe sehr dankbar!

Geändert von xXbellaXx (05.11.2011 um 19:08 Uhr)
xXbellaXx ist offline  
Sponsor Mitteilung 05.11.2011   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.11.2011, 20:55   #2
Caustic
 
Registriert seit: 31.07.2009
Beiträge: 318
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo,

die Trauermantelsalmler auf (mindestens) 10 aufstocken ist richtig. Die Corydoras similis ebenfalls auf mindestens 10 aufstocken! Ein 60-Liter-Becken ist zu klein für diese Art.
Was für eine Welsart würdest du denn noch haben wollen?
Also ich würde lieber bei einer Samlerart bleiben und die auf deutlich mehr aufstocken. Wenn du unbedingt eine zweite willst, geht das auch. Kommt halt drauf an welche.
Caustic ist offline  
Alt 06.11.2011, 16:53   #3
xXbellaXx
 
Registriert seit: 04.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 163
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hey, danke für die Antwort!
Eine zweite Barschart geht nicht? Ich hätte an ein Pärchen Aequidens pulcher Blaupunkt-Buntbarsch gedacht! Kommen aus dem selben Gebieten und haben den selben Anspruch an die Wasserwerte! Oder besser nicht?Click the image to open in full size.
xXbellaXx ist offline  
Alt 07.11.2011, 17:48   #4
xXbellaXx
 
Registriert seit: 04.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 163
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Mein Besatz wird im 360l Becken wie folgt aussehen:

2x Blaupunktbuntbarsch (Aequidens pulcher) (neu)
10-15x Trauermantelsalmler (Gymnocorymbus ternetzi) (hälfte alt/hälfte neu)
2x Maronibuntbarsch (Cleithracara maronii) (alt)
2x Wurmlinienantennenwels (L159 Ancistrus spec.) (alt)

Das steht jetzt erstmal so fest - außer es gibt starke bedenken dieser Konstellation!
Meine große Sorge ist das die Corydoras similis im Mauel der Blaupunktbuntbarsche landen weil sie so klein sind (mit einem Haps sind die im Mund :-)) ???!!!

Was meint ihr?

Geändert von xXbellaXx (07.11.2011 um 19:51 Uhr)
xXbellaXx ist offline  
Alt 07.11.2011, 21:28   #5
xXbellaXx
 
Registriert seit: 04.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 163
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hey, hat denn niemand einen Verbesserungsvorschlag oder eine Idee :-)?
xXbellaXx ist offline  
Alt 07.11.2011, 22:50   #6
Caustic
 
Registriert seit: 31.07.2009
Beiträge: 318
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Ich würde die Blaupunktbuntbarsche weglassen... Die werden sich wahrscheinlich nicht nur mit den Corydoras anlegen (weil diese das Revier nicht beachten), sondern auch mit den Maroni-Buntbarschen...
Caustic ist offline  
Alt 08.11.2011, 14:01   #7
Flarezader
 
Registriert seit: 08.11.2009
Beiträge: 1.519
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 78 Danke in 49 Beiträgen
Standard

Tag.

Wie groß sind deine Panzerwelse derweil?

Die Aequidens Pulcher bekommst du in der Regel; sofern du sie im normalen Zoofachhandel käufst, eh nicht ausgewachsen. Meist mehr so zwischen 4-10 cm.

Wenn die Tiere jedoch ausgewachsen wären, würdest du das wohl am aller wahrscheinlichsten am Preis merken

Die Pulcher sind vom Verhalten ähnlich der Ae. Rivulatus. Die können hin und wieder ruppig werden, zeigen aber erst in der Brutzeit bzw. während der Brutpflege das ganze Potenzial. grundsätzlich aber würde ich die Tiere nicht als agressiv oder dergleichen einordnen. Das es hin und wieder mal ein ganz kleines bisschen Zoff gibt würde ich da schon als normal bezeichnen und ist nicht nur bei größeren Barschen der Fall.

vergesellschaften lässt sich das schon alles was du da genannt hast, ob es auf Dauer gut geht kann in dem Fall nur die Zeit zeigen. Maronibuntbarsche wie auch die Pulcher stören sich eigentlich recht wenig an Panzerwelsen.

Ich kann da auch direkt mit den Rivulatus vergleichen; die interessieren sich kein bisschen für die Tiere, weder von den Revieren (die wie gesagt hauptsächlich in der Brutzeit strikt eingenommen werden), noch als Futterquelle.

LG
Flarezader ist offline  
Alt 10.01.2012, 11:31   #8
xXbellaXx
 
Registriert seit: 04.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 163
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Flarezader!
Die Panzerwelse sind mittlerweile 4cm groß.
Wahrscheinlich werde ich das vorhaben, die Maronis mit großerwerdenten Barschen zu vergesellschaften, abbrechen und sie im 120l bekcne mit den Panzerwelsen und einem Schwarm neons Pflegen. Somit bleib das große dann wohl für die Aequidens Pulcher :-).
Bin mir da noch nicht so ganz sicher, werde vllt. dazu nochmal ein Thema eröffnen. Da ich dazu noch ein Paar Fragen habe...
Liebe Grüße
xXbellaXx ist offline  
Sponsor Mitteilung 10.01.2012   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Maroni-Buntbarsche squash-nemo *§* Archiv 2011 0 29.06.2011 17:12
Besatzproblem Florian B. Archiv 2004 14 11.05.2004 15:56
Maroni-Barsch hillobrasil Archiv 2003 2 16.10.2003 17:12
Maroni-Buntbarsche Motte Archiv 2003 10 07.01.2003 19:21
Salmler & Maroni Dudy Archiv 2002 3 11.01.2002 08:10


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:57 Uhr.