zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 15.04.2012, 23:22   #1
Otophila
 
Registriert seit: 07.07.2011
Beiträge: 25
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Welcher Paarfisch für obere Beckenregion 80x40x50?

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort: 80x40x50, 160l

- Wie lange läuft das Becken?

Antwort: Dezember 2011

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: pH: ca. 7,1, GH 10, KH 8, Temperatur 24°C

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:
Becken von allen vier Seiten einsehbar, in der Mitte sehr dichte Bepflanzung teilweise bis an die Wasseroberfläche mit Limnophila, Ludwigia repens, Pfennigkraut, drei Lavasteine mit vielen Pogostemon Helferi, eine Anubias barteri nana auf Stein, 6 Matten Fissidens Fontanus, mehrere Tonröhren, feiner weißer Sand, sehr viel freier Schwimmraum

sehr helles Becken durch den weißen Sand und die 4x28 Watt (T5) Röhren, rechts im Bereich des Wasserzuflusses viel Strömung, auf der linken Seite wenig

Besatz: 7 ausgewachsene Corydoras Paleatus und mindestens 4 Jungfische, roten Bienengarnelen


Hallo liebe Forenleser!

Ich bin am Überlegen, welcher Fisch sich für die obere Beckenregion o.g. Beckens eignen würde. Er sollte sich bei viel Licht wohl fühlen und selbst gut verträglich sein. (Bei vielen interessanten Schwarmfischen lese ich immer wieder, dass sie ein "dunkles Becken" brauchen.) Ein langlebiger Fisch wäre mir lieber als ein kurzlebiger.

Tendenziell würde mir ein Paarfisch am meisten zusagen, aber auch ein attraktiver Schwarmfisch käme in Frage, wenn er die Welse und Garnelen nicht verschreckt.

Ich dachte an ein Paar Paradiesfische oder Colisa Lalia. Bin aber auch für Alternativen offen, wünsche mir jedoch was Farbenprächtiges, das sich nicht so üppig vermehrt. (Ich habe beobachtet, dass die Welse sehr viel munterer sind, wenn wenig Konkurrenz im Becken ist, daher auch die Idee mit dem Paarfisch.)

Meine Panzerwelse (und Garnelen) fühlen sich in dem Becken außerordentlich wohl, sind sehr munter und laichen oft, weshalb ich an den Wasserwerten nichts ändern möchte. Die Pflanzen brauchen viel Licht, weshalb ich nicht so gern eine große Schwimmpflanzendecke hätte (was für die Fadenfische aber wichtig wäre). Allerdings wäre eine kleine Schwimmpflanzendecke sicher machbar.

Hat jemand eine oder mehrere Ideen?

Vielen Dank für eure Antworten!

LG
Anja
Otophila ist offline  
Sponsor Mitteilung 15.04.2012   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 16.04.2012, 21:15   #2
Patrick2008
 
Registriert seit: 13.07.2011
Beiträge: 147
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Anja,

ich könnte mir ein Schwarm Bärblinge der Gattung Danio oder Diamantregenbogenfische oder Blauaugen am besten vorstellen. Die mögen viel Schwimmraum, kommen gut mit hellem Licht klar und bewegen sich in der Beckenmitte bis zur Oberfläche.

Colisa lalia würden vielleicht auch gehen, aber die mögen es schon eher verkrautet und vor allem ruhig von der Wasserbewegung, am besten gar keine Strömung. Freiwasserzonen werden meistens gemieden. Von daher sind die Fadenfische m. E. nicht so ideal. Makropoden hatte ich noch nicht. Aber da hätte ich schon Bedenken wegen der Zwerggarnelen. Erwachsene Makropoden könnten die durchaus fressen.

Ansonsten fällt mir kein Paarfisch ein, der sich in der oberen Beckenregion bewegt und viel Schwimmraum und helles Licht mag...Schau Dir mal die Schwarmfische an, vielleicht gefallen sie dir ja.

Gruß
Patrick
Patrick2008 ist offline  
Alt 17.04.2012, 21:06   #3
Otophila
 
Registriert seit: 07.07.2011
Beiträge: 25
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Patrick!

Vielen Dank für Deine Anregungen. Ich habe sie mir gründlich durch den Kopf gehen lassen und mich in der Zwischenzeit durch etliche Internetseiten gelesen.

Makropoden waren in dem Moment gestrichen, als ich Deine Bedenken wegen der Garnelen las! Um Himmels Willen!

Der Colisa Lalia war schon seit längerem auf meiner Wunschliste, aber ich glaube, Du hast recht. So wie das Becken jetzt ist, wäre es für ihn nicht optimal.

Einen Schwarm Danios könnte ich mir gut vorstellen, vielleicht Leopardenbärblinge oder Schillerbärblinge oder Zebrabärblinge. Bei Perlhuhnbärblingen könnte man mal einen "richtigen" Schwarm nehmen, da sie ja nur ca. 2 bis 2,5 cm groß werden.

Mein Favorit ist aber der Zwergregenbogenfisch. (Der Diamantregenbogenfisch braucht doch etwas mehr Platz, als ich ihm bieten kann.)

Ich werde mal den Fischhändler meines Vertrauens fragen, was er mir in guter Qualität besorgen kann.

Vielen Dank für Deine Hilfe!

LG
Anja
Otophila ist offline  
Alt 18.04.2012, 18:45   #4
Sterbai
 
Registriert seit: 14.01.2012
Ort: 63477
Beiträge: 68
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Anja,

also ich habe Honiggurmais (Colisa chuna) für die obere Beckenregion und bin absolut begeistert. Schau doch mal hier => http://www.zierfischverzeichnis.de/

Grüße,
Sterbai
Sterbai ist offline  
Alt 19.04.2012, 16:44   #5
Otophila
 
Registriert seit: 07.07.2011
Beiträge: 25
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Sterbai!

Danke für Deinen Tipp! Ich kann Deine Begeisterung absolut verstehen! Ich konnte den Zwergfadenfischen nämlich auch nicht widerstehen. Ich war gestern beim Fischhändler meines Vertrauens und habe mit ihm mal meine Möglichkeiten durchgesprochen. Ich mach mein Becken Colisa Lalia tauglich und setze ein Trio ein. Und einen kleinen Schwarm Sternflecksalmler.

Von den Zwergregenbogenfischen hat mir mein Fischverkäufer übrigens wegen der Garnelen abgeraten, sie wären "recht frech" (glaube ich, war seine Formulierung). Als ich die Makropoden erwähnte, war seine Ablehnung noch viel größer: Geht gar nicht mit Garnelen! (Ich hab meine Garnelen übrigens auch von ihm.)

Liebe Grüße!
Anja

Geändert von Otophila (19.04.2012 um 16:52 Uhr)
Otophila ist offline  
Alt 24.04.2012, 16:33   #6
flunderfan
 
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 435
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo ich würde auch Honigguramis empfelen,aber im Haarem und nicht als Pärchen.
flunderfan ist offline  
Sponsor Mitteilung 24.04.2012   #6 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Stichworte
helles becken, obere beckenregion

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neues Aquarium - welchen Besatz für obere Beckenregion? Hako Archiv 2011 6 07.11.2011 19:46
Fische für mittlere bis obere Beckenregion Chollie Archiv 2009 1 07.09.2009 12:50
Besatzfrage 160l/80x40x50 GaMi Archiv 2003 2 27.06.2003 22:50
Besatzvorschläge für mittlere/obere Beckenregion (80 cm-B.) Christoph M. Archiv 2002 24 23.08.2002 12:20
80x40x50 oder 80x40x40 Brigitte M. Archiv 2002 24 06.01.2002 05:41


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:46 Uhr.