zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.04.2012, 20:36   #1
Xentraya
 
Registriert seit: 01.04.2012
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Wieviele Garnelen und Welche Schnecken auf 27 Liter?

Hallöchen

Unser AQ läuft nun seit 3 Wochen ein, Wasserwerte sind alle im Grünen-Bereich

Will mir Redfire Garnelen beim Züchter holen

Aber wieviele passen in das becken? und welche Schnecke würde sich dazu noch eignen?
Xentraya ist offline  
Sponsor Mitteilung 24.04.2012   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 25.04.2012, 17:38   #2
Black Bees
 
Registriert seit: 10.03.2011
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Huhu,
Also man sagt mit 10-15 Tieren startet man.
Ich denke in mein 30er würden gut 150-200 Bienen passen.(Aktuell habe ich knapp 75).
An schnecken sind noch PHS+TDS zu empfehlen.Diese werden nur zu plage wenn du zuviel fütterst und sind keine Wildfänge wie Renn oder Geweihschnecken.
Black Bees ist offline  
Alt 27.04.2012, 19:54   #3
Xentraya
 
Registriert seit: 01.04.2012
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also habe etz 5 Turmdeckelschnecken und 10 Red Crystal's drinnen.

Eig wollte ich Red Fire aber im Obi hatten sie keine mehr...

Haben die nen Großen unterschied? Vermehren die sich genauso wie Red Fire?

Kann ich Garnelen auch mit normalen fischfutter füttern?
Xentraya ist offline  
Alt 27.04.2012, 20:16   #4
Katie
 
Registriert seit: 16.01.2009
Beiträge: 282
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

also zwischen CR und RF ist das schon ein Unterschied, auch wenn die Tiere sich erstmal ähnlich sehen können.

Die RF kommen mit fast jedem Leitungswasser klar. Also von weich bis hart und beim pH-Wert von 6 - 8 sind die auch recht tolerant. Außerdem vermehren sie sich häufig stärker und der Nachwuchs kommt oft auch in größerer Stückzahl hoch.

Bei den CR ist das etwas anders. Die mögen lieber weiches Wasser. Manchmal kann man auch lesen, dass sie bis zu einer GH von 15° und einer KH von 5° gehalten werden können (Hat bei mir nicht wirklich geklappt). Kann dann auch sein, dass da dann keine Jungtiere mehr hoch kommen. Der pH-Wert sollte am besten auch leicht unter 7 sein.

Ich habe beide Garnelenarten schon gehalten und die CR sind einfach etwas empfindlicher.

Wäre ganz interessant zu wissen wie genau deine Wasserwerte sind. Dass sie okay sind, ist nicht besonders aussagekräftig.

Und die Garnelen würde ich schon mit Garnelenfutter füttern. Ganz einfach schon deshalb, weil das meist schwereres Granulat oder ähnliches ist, was zu Boden sinkt und besser von den Tieren aufgenommen werden kann.
Meine bekommen zusätzlich auch noch frische überbrühte Brennnessel, getrockneten Hokkaidokürbis und Seemandelbaumblätter. Das geht ruck zuck und da stehen die total drauf

Grüße
Katie

Geändert von Katie (27.04.2012 um 20:20 Uhr)
Katie ist offline  
Alt 27.04.2012, 20:23   #5
Xentraya
 
Registriert seit: 01.04.2012
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

CL 0
NO3 0
NO 0
GH >14
KH 6d
PH 7,6

test durch streifen gerade gemacht
Xentraya ist offline  
Alt 27.04.2012, 20:45   #6
Xentraya
 
Registriert seit: 01.04.2012
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

also alles zuhoch? was könnte mir das bringen? Momentan sind sie Putz-Lebendig. Werden mir nun alle Sterben?
Xentraya ist offline  
Alt 27.04.2012, 21:09   #7
Katie
 
Registriert seit: 16.01.2009
Beiträge: 282
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nein, die sollten nicht gleich alle sterben.

Wie gesagt, man liest häufiger, dass die Tiere auch bei mittelhartem Wasser gehalten werden. Das hatte bei mir nicht so gut funktioniert - sprich, die Tiere haben einfach die Vermehrung eingestellt. Es ist vielleicht nicht ganz optimal, aber gleich umbringen sollte es sie nicht.

Es könnte also sein, dass deine sich nicht vermehren oder aber wenn sie Eier tragen, dass die Jungtiere nicht heranwachsen. Vielleicht funktioniert es aber auch. Wirklich hartes Wasser hast du ja auch nicht.

Wenn der pH etwas runter gehen würde, wäre das nicht schlecht. Du kannst z.B. Erlenzapfen ins Becken geben. Das wird den pH zwar wahrscheinlich nicht senken, weil die KH zu hoch ist, aber dadurch setzen sich Huminstoffe frei und die sind bei Nelen nie schlecht. Schützen vor bakteriellem Befall, Verpilzung etc.

Falls du die Möglichkeit hast mit Osmose- oder destilliertem Wasser zu verschneiden, könntest du das auch machen, um die Härte etwas runter zu bekommen. Aber wenn die Tiere fit bleiben, ist das ja auch so in Ordnung.
Katie ist offline  
Alt 27.04.2012, 22:45   #8
WelsL184
 
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 97
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi
also ich halte auch RF & CR auch im Wasser mit kh 6 und GH 11 und PH zwischen 7 und 7,5.
Vermehren sich und sind putz munter. Muss aber dazu sagen, sie sind von einem Züchter sind der in meiner Nachbarschaft wohnt. Vielleicht haben sich seine Nachwuchstiere an das Wasser gewöhnt.
Gruß
WelsL184 ist offline  
Alt 28.04.2012, 10:06   #9
Xentraya
 
Registriert seit: 01.04.2012
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ich will schon das sie sich vermehren. wir bekommen heute noch 20 red fire. hoffe die vertragen sich. und das schön nachwuchs kommt...... welchen wert von denen die ich oben angegeben habe MUSS ich ändern? und wie stelle ich das am besten an ? damit es den kleinen gut geht. p.s. ich hol die reds von nen züchter der sie zusammen mit CR hält
Xentraya ist offline  
Alt 28.04.2012, 11:15   #10
Katie
 
Registriert seit: 16.01.2009
Beiträge: 282
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Morgen,

also die vertragen sich, aber die RF werden halt dadurch dass sie sich stärker vermehren die CR irgendwann verdrängen.

CR und RF zusammen zu halten finde ich persönlich suboptimal - nicht, weil die sich nicht vertragen - sondern einfach weil sie doch etwas andere Ansprüche ans Wasser haben und einer der beiden irgendwann untergeht.

Wenn der Züchter sie aber zusammen hält, dann scheint es ja bei einigen zu funktionieren. Du kannst ihn ja mal nach seinen Wasserwerten, Erfahrungen usw. fragen.

Und für die RF müsstest du gar nichts an deinem Wasser ändern. Das ist es ja - alles was du dann zugunsten der CR änderst, mögen dann die RF unter Umständen nicht mehr so - auch wenn sie etwas toleranter sind. Für die CR ist aber weiches Wasser mit leicht saurem pH besser... verstehst du was ich meine?

Ich würde mich in einem 27 l Becken für eine Art entscheiden.

Grüße
Katie

Geändert von Katie (28.04.2012 um 11:23 Uhr)
Katie ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.04.2012   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wieviele Schnecken ißt eine Helena? nike5907 Archiv 2009 35 03.07.2009 22:12
Schnecken und Garnelen - 60 Liter benny_h Becken von 54 bis 96 Liter 3 19.06.2009 19:59
welche/wieviel Garnelen in 54 Liter Aquarium?+welcher Besatz habibi Archiv 2004 10 05.02.2004 19:02
Welche Schnecken für 112 Liter Sandbodenaquarium Daniel F Archiv 2003 7 15.07.2003 09:57
Wieviele Schnecken in 54l Becken??? Dani H. Archiv 2002 5 28.11.2002 15:50


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:34 Uhr.