zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 28.05.2012, 12:49   #1
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.870
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Kranke Apfelschnecken?

Hallo zusammen,

wer kann mir sagen, was meinen Schnecken fehlt. Ich vermute, die haben irgendeine Mangelerscheinung. Die Gehäuse sehen ja auf den Fotos schrecklich aus, in natura fällt das gar nicht so auf.
Ich habe schon diese Sepiaschale reingegeben, aber da gehen sie gar nicht ran.
Ich füttere abends, wenn das Licht ausgeht, nochmal extra mit Tabs und Flocken, Gurke ist sowieso immer drin.
Was kann ich noch tun?

LG. M
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 29. Mai 2012 078.jpg (81,4 KB, 53x aufgerufen)
Dateityp: jpg 29. Mai 2012 016.jpg (82,9 KB, 47x aufgerufen)
Dateityp: jpg MaI 2012 016.jpg (72,0 KB, 47x aufgerufen)
Dateityp: jpg MaI 2012 025.jpg (53,9 KB, 39x aufgerufen)
funnyfisch ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.05.2012   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.05.2012, 14:30   #2
Mollyfisch
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Waghäusel
Beiträge: 1.902
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 10 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo,

dein Wasser ist anscheinend zu weich, also es sind zu wenig Mineralien im Wasser gelöst.
Am Futter liegt das nicht, im Wasser ist einfach nicht genügend Kalk für das Schneckenhaus. Ich hab gehört, dass das Haus sich wieder regeneriert, wenn die Werte für die Schnecken wieder Stimmen, aber ich hab auch eine Schnecke mit Gehäuseschaden aufgenommen und da wird nichts besser. Der Schnecke scheint es aber trotzdem richtig gut zu gehen, da sie sich munter weiterfortpflanzt.
Mollyfisch ist offline  
Alt 28.05.2012, 14:36   #3
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.870
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi,

danke julia.
Ich hab hier eigentlich sehr hartes Wasser, sehr kalkhaltig, deswegen wundert mich das ja. Also meinen Wasserkocher muß ich 2 mal pro Woche entkalken, sonst hab ich Bröckchen im Kaffee.
Ich hab gelesen, daß die Schnecken den Kalk aus dem Wasser aufnehmen. Nun hab ich ca. 15 Apfelschnecken im 200 L Becken, vielleicht reicht der Kalk darin für alle nicht aus. Ich mach aber wöchentlich Wasserwechsel.
Naja, falls euch nochwas einfällt.....


LG M.
funnyfisch ist offline  
Alt 28.05.2012, 14:41   #4
Mollyfisch
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Waghäusel
Beiträge: 1.902
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 10 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hey,

ja das tun sie auch, wir haben letzt in der Schule mit Essigsäure ein ganzes Schneckenhaus aufgelöst...das ging nur, da es aus Kalk besteht.

15 AS in 200Liter sind aber auch nicht gerade wenig...aber bei hartem Wasser sollte das meiner Meinung nach auch zu schaffen sein. echt komisch.
Mollyfisch ist offline  
Alt 28.05.2012, 21:22   #5
h-andi
 
Registriert seit: 02.10.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 3.044
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi
Interessant wäre, wie oft wechselst Du das Wasser ? Apfelschnecken entziehen verdammt viel und schnell. Mit 15 Schnecken sehe Ich da kein Problem. Man rechnet pro AS ca 10 Liter. Du kannst Alternativ mal Sephiaschalen ins Becken geben ( Wie man sie für Ziervögel verwendet ).
h-andi ist offline  
Alt 28.05.2012, 21:38   #6
Blup
 
Registriert seit: 04.11.2010
Ort: zwischen Bielefeld und Osnabrück
Beiträge: 481
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 22 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo,

noch ein anderer Gedanke wäre, wie sauer das Wasser ist, weil saures Wasser auch die Schneckengehäuse angreift. Selbst wenn das Wasser hart ist, könnte es ja ggf. sauer sein.
Evt. könnten auch die Antennenwelse zum Problem beitragen. Ich selbst habe die Vergesellschaftung von Antennenwelsen und Apfelschnecken nicht ausprobiert, aber schon öfters gehört, dass die Antennenwelse manchmal die Apfelschnecken ablutschen (ähnlich wie sonst Wurzeln) und so das Gehäuse kaputt machen können.

LG, Kerstin
Blup ist offline  
Alt 28.05.2012, 23:28   #7
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.870
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi,

Andi, ja hab ich oben schon geschrieben, Wasserwechsel wöchentlich, und diese Schale hab ich auch drin, da gehen sie aber nicht ran.

Kerstin, guter Gedanke, auf die Idee bin ich gar nicht gekommen. Wie teste ich zu saures Wasser? Ist das der ph-Wert? Der liegt momentan zwischen 7,5 und 8,0. Und was mach ich dann? Basenpulver rein?
Die Antennis lutschen an den Schneckenhäusern rum, das ist richtig. Die lutschen da sicher die entstehenden Algen ab. Ich dachte nicht, daß das den Häusern schaden könnte. Im Gegenteil, ich fand das bisher gut, so bleiben die Häuschen schön sauber. Hm....

LG M.
funnyfisch ist offline  
Alt 29.05.2012, 16:13   #8
Blup
 
Registriert seit: 04.11.2010
Ort: zwischen Bielefeld und Osnabrück
Beiträge: 481
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 22 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo funnyfisch,

ja, das ist der PH-Wert. Ein PH-Wert zwischen 7,5 und 8,0 ist für die Schnecken aber sehr gut. Daran kann das kaputte Gehäuse bei dir also auf keinen Fall liegen.

Wie gesagt, ich selbst habe Antennenwelse und Apfelschnecken nie zusammen gehalten, aber geh doch einfach mal googeln. Es gibt einige Berichte, bei denen es funktioniert, aber auch Berichte, die deutlich negativ ausfallen.
Vielleicht können Leute, die die beiden erfolglos vergesellschaftet haben, auch feststellen, ob die Schäden deiner Schnecken wirklich von den Antennenwelsen stammen können oder ob in deinem Fall noch eine ganz andere Ursache vorliegt.

Liebe Grüße,
Kerstin
Blup ist offline  
Alt 29.05.2012, 20:37   #9
Mollyfisch
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Waghäusel
Beiträge: 1.902
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 10 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo,

bei mir im Becken sind Antennenwelse und ich habe wie gesagt eine mit kaputtem Gehäuse (eventuell auch nur falsch zusammengewachsen), aber das liegt definitiv nicht an meinen Antennies. Die werden da auch bestimmt kein Kalk raussaugen.

Ich versteh einfach nicht, was bei dir falsch läuft, dein Wasser ist doch hart!
Mollyfisch ist offline  
Alt 29.05.2012, 21:18   #10
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.870
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo,

vielen Dank für eure Tips. Ich werd mal recherieren.
Mir ist das schlechte Gehäuse der einen Schnecke wirklich auch erst so gravierend auf dem Foto aufgefallen. Die andere braune sieht ja einigermaßen ok aus, oder?
Nun ist das so, die braune ist eine eigene Aufzucht, die mit dem schwarzen Fleisch hab ich erst vor ein paar Wochen im Zooladen erstanden.
Ich hatte aber auch eigene Jungschnecken, wo einige so einen Riß von vorn nach hinten im Gehäuse hatten. Ein Bekannter hat 5 solcher Schnecken mit in sein Becken genommen, bei ihm hat sich dieser Riß dann gleich zurück gebildet. Er hat Diskusfische und eine ca. 6 Grad höhere Temperatur im Becken wie ich. Kann das Ganze mit der Temperatur zusammen hängen?

LG Martina
funnyfisch ist offline  
Sponsor Mitteilung 29.05.2012   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kranke Demasoni! LuanMa Archiv 2010 7 28.03.2010 20:47
kranke lila apfelschnecken frankthetank Archiv 2009 9 10.02.2009 21:37
Kranke Guppysippe knier Archiv 2004 11 08.02.2004 22:24
Kranke Fische Paige Archiv 2003 1 18.09.2003 18:31
Kranke Welsin connor Archiv 2002 5 20.11.2002 11:44


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:25 Uhr.