zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 02.06.2012, 19:09   #1
Accuran
 
Registriert seit: 16.05.2012
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Wiedereinstieg nach langer Zeit und viele Fragen!

Hallo alle zusammen

Wie bereits in meinem Vorstellungsthread angesprochen, planen meine Freundin und ich uns nach ewiger Zeit wieder ein Aquarium zuzulegen.

Das Internet ist mit seiner Informationsflut manchmal Segen und manchmal auch Fluch...ihr kennt das sicher alle Auf jeden Fall sammeln sich bei der ganzen Planung nach und nach immer mehr Fragen. Darum werd ich euch mal damit belästigen und hoffe auf ein paar Tips.

Wo soll das ganze hingehen? Also wir wollen ein 180l, eventuell auch ein 240l Becken kaufen. Wasserwerte sind laut Wasserversorger PH 7.2, KH 14.8 und GH 17.6.

Als Besatz hatten wir uns Zwergfadenfische, Schwarmfische für den mittleren Bereich (Guppys u./o. Rotflossenglassalmer) und für den Boden ein paar L-Welse + obligatorische TDS ausgesucht

So....das erstmal als Vorabinfos.

Nun zu den Fragen:

1.) Bei den Zwergfadenfischen können wir uns nicht wirklich zwischen den Zuchtformen neonblau, cobalt und der Wildform entscheiden. Wäre es möglich verschiedene Zuchtformen zu mischen oder hat das irgendwelche Nachteile für die Tiere?

2.) Wieviele Zwergfafis hält man denn auf 180l bzw. 240l und in welchem Verhältnis am besten...auch unter Berücksichtigung von Punkt 1.

3.) Zu den Schwarmfischen....diese sollte man ja logischweise in einer Gruppe ihrer Art halten. Sind Guppys UND Rotflossenglassalmer für ein 180l bzw. 240l Becken zuviel (je 10 eventuell unter Berücksichtigung das auch noch Zwergfafis + L-Welse reinkommen) oder sollte man sich für eine von beiden Arten entscheiden? Und wieviel Fische dieser beiden Arten können ins Becken (werden ja ungefär gleich groß)

4.) Zu den Guppys....deren liebstes Hobby ist ja hinlänglich bekannt *lach* Wir wollen allerdings nicht wirklich Nachwuchs haben, da wir einen Überbesatz vermeiden wollen und der Toilettenexpress ist keine Alternative. Darum kam uns die Idee einer reinen MännerWG. Ist das möglich oder gibts hier Nachteile für die Fische? Wenn es geht sollten sich ja auch verschiedene Zuchtformen mischen lassen oder?

5.) Zu den L- Welsen. Erstmal grundsätzlich die Frage wieviele man in einem 180l bzw. 240l Becken halten kann/sollte. Auch hier wollen wir Nachwuchs vermeiden und dachten deshalb vornehmlich an Weibchen, da Böcke ja durchaus rivalisieren können (Fehlinfo oder richtig?).

In die engere Wahl fielen:
- Bei den Ancistren L144 und L 107/184
- aus der Gruppe der Panaqolus der L306 und der L448
- L387


Bei den Welsen herrscht wohl noch die meisten Unklarheit. Wie schon oben geschrieben eben die maximale Besatzzahl.

Dann die Frage ob man die Tiere einzeln halten kann (als Weibchen), da sich hier teilweise Berichte im Netz widersprechen.

Und dann ob die oben genannten Arten mischen kann oder ob das nicht ideal ist für die Tiere?


Sodelle. Ich habs versucht so gut wie möglich zu strukturieren und entschuldige mich schon mal vorab für die Welle an Fragen Wie geschrieben geht unser Aquaristikwissen auf bescheidene Versuche in Kindheitstagen zurück....somit bitte ich um Nachsicht, falls in der Planung grobe Schnitzer drin sind. Wir sind offen für Kritik bzw. Vorschläge/Hinweise....also immer her damit.

Mit bestem Dank und Gruß
Oli
Accuran ist offline  
Sponsor Mitteilung 02.06.2012   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 04.06.2012, 13:06   #2
Accuran
 
Registriert seit: 16.05.2012
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Ich frag jetzt nochmal vorsichtig nach, ob die Fragen einfach nur blöd gestellt oder von vorne herein blöd sind.

Weil sich bis jetzt noch niemand gefunden hat, der ne Antwort weiss

Liebe Grüße
Oli
Accuran ist offline  
Alt 04.06.2012, 13:33   #3
Fischnator
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 99
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

Also ich hatte auch mal verschiedene Zuchtformen der Zwergfadenfische in einem Becken, dass ging gut bis das Wildform Männchen sich mit dem roten Weibchen Paaren wollte, aus der Zucht ist dann aber nichts geworden.
Soll heißen rein von der Haltung sollte es keine Probleme geben solange genügend Versteck Möglichkeiten vorhanden sind. Bei der Zucht könnte es allerdings passieren dass sich die Versch. Formen mischen.
Bei den andern Fischen kann ich dir leider nicht helfen.

MfG
Felix
Fischnator ist offline  
Alt 04.06.2012, 13:53   #4
Jazzey_F
 
Registriert seit: 17.01.2011
Ort: 78250
Beiträge: 2.179
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hi,
manchmal braucht man etwas Geduld, bis ne antwort kommt. Nicht jeder User hat eine Antwort auf Fragen.

1) In wiefern es Probleme geben kann, kann ich so auch nicht sagen. Jedoch sieht man allgemein in der Aquaristik eine Vermischung nicht gerne. Ob sich Fadenfische kreuzen, weiß ich nicht. Ich persönlich würde trotzdem bei einer Art bleiben um unklare Folgen von Vermischung aus dem Weg zu gehen.

2) Da Fadenfische gerne sehr ruppig und aggressiv untereinander sein können, würde ich nur ein Paar halten. Schon das weibchen braucht Zufluchtmöglichkeiten, wenn das Männchen mal wieder spinnt.

3) Je 10 Tiere ist von der Menge her überhaupt kein Problem. Da sich aber beide Arten im mittleren und oberen Bereich des Beckens aufhalten, würde ich mich persönlich nur für eine Art (Salmler find ich schöner) entscheiden. Salmler haben den Vorteil, das sie sich nicht so explosionsartig vermehren und man kann die Anzahl der Tiere leicht unter Kontrolle halten. Bei Salmlern würde ich sogar 15-20 einsetzen.

4) Eine Guppy Männer WG ist sinnvoll, wenn man keinen Nachwuchs aber die bunte Vielfalt der Tiere genießen möchte. Aber achtung. Es gibt auch farbige Mädchen.
Natürlich kannst du dann verschiedene Zuchtformen halten.

5) Da kommt es natürlich auf den Wels an. Kleinere Arten wie bei Hypancistren oder Panaqolus kannst du wunderbar ab 5 Tieren halten. Natürlich sind Welse auch Revierbildent. Aber meist handelt es sich dabei um die eingenommene Höhle. Man kann gerade kleinere Arten auf engerem Raum zusammenhalten, solang genügend Höhlen zur Verfügung stehen. Für die meisten kleineren L-Welse sind 80er Becken völlig ausreichend. Sollten die Tiere aber an die 15 cm rankommen (Gesellschaftsbecken), müsste man über ein größeres Becken nachdenken.
Männchen zusammenhalten? Wenn es nicht gerade Antennenwelse sind, eigentlich garkein Problem. Gerade bei Zuchten hält man gerne mehr Männchen wie Weibchen.
Bei Antennenwelsen wäre ich vorsichtig. Sie sind sehr ruppig und werden meist recht groß. Männchen würde ich keine zusammenhalten. Antennenwelse sind eigendlich die typischen Einzelgänger.

Den 448er kann ich nur empfehlen. Ein sehr schönes Tier das nicht so groß wird. Auch total problemlos zu halten.

Wenn du Welse mischen möchtest, dann empfehle ich auf jedenfall unterschiedliche Gattungen. Denn die Gattung untereinander können sich sehr gut vermischen.

Jazzey
Jazzey_F ist offline  
Alt 04.06.2012, 14:13   #5
Accuran
 
Registriert seit: 16.05.2012
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Huhu,

danke für die Antworten

Also werden wir uns bei den Zwergfafis dann wohl doch eher für eine Zuchtform entscheiden und da dann wohl für ein Paar oder vielleicht einen 1/2 Besatz.

Bei den Gruppenfischen hab ich schon befürchtet das beide wohl zuviel werden. Na mal schauen auf was wir uns einigen können. Ich find die Salmler persönlich auch schöner, meine Freundin die Guppys

@Jazzey
Zu den Welsen. Was hälst du denn für einen gescheihten Besatz für ein 180l Becken (100cm), wenn wir uns zum Beispiel für den L144 und den L448 entscheiden. 5xL448 und 1xL144 oder mehr oder wenig? Auf dem Gebiet hab ich echt wenig Infos *lach*

Lg
Oli
Accuran ist offline  
Alt 04.06.2012, 15:23   #6
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
Zitat:
Zitat von Jazzey_F Beitrag anzeigen
Schon das weibchen braucht Zufluchtmöglichkeiten, wenn das Männchen mal wieder spinnt.
eine sehr menschlich-weibliche Sicht der Dinge.
Man nennt das Treiben und gehört in die Grundausstattung des Instinkt- und Triebverhaltens und sichert den Fortbestand der Art. Also ein natürliches Verhalten und kein "durchdrehen" oder "spinnen".
Richtig ist aber, dass das Becken groß genug sein muß und ausreichend bepflanzt und strukturiert sein sollte um dem Weibchen Rückzugsmöglichkeiten und Verstecke bieten zu können.

Gruß Knut
Knut ist offline  
Alt 17.06.2012, 10:23   #7
Accuran
 
Registriert seit: 16.05.2012
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Sodelle...wir haben uns im Urlaub nochmal hingesetzt und alles ein wenig konkretisiert.

Es wird also ein 240l Becken werden. Gefiltert wird über einen HMF. Bodengrund wird schwarzer Kies sein mit einer Körnung 0.7-1.2mm.

Pflanzen stehen konkret noch nicht fest. Auf jeden Fall einige Schwimmpflanzen. Ansonsten mal schauen, was sich so findet.

Zum Besatz:

- Zwergfafis Colisa lalia neonblau - 1m/2w
- Rotflossen-Glassalmler Prionobrama filigera - 6m/14w
- Guppys Poecilia reticulata Triangel Moskau blau - 4m/6w
- L 448 Panaqolus sp. aff. maccus - 4m/2w
- L 144 Ancistrus sp. - 1m/1w
- ein paar TDS


Zur Einrichtung. Wie gesagt Pflanzen stehen namentlich noch eine fest. Auf jeden Fall Schwimmpflanzen für die Zwergfafis. Einige hochwachsende um Verstecke für selbige zu bieten. Vorn Schwimmraum für die Salmler. Am Boden einige Welsröhren/Steinhöhlen für die Welse, sowie Moorkienwurzeln für selbige.


Tät der Besatz denn so passen...auch vom Geschlechterverhältnis her?

LG
Oli
Accuran ist offline  
Alt 17.06.2012, 13:16   #8
Tetraodon08
Standard

Hallo,

die Guppys passen wegen den Ansprüchen nicht so optimal. Auch das Geschlechterverhältnis sollte 1 Männchen auf 2 oder sogar 3 Weibchen sein.
Ob du nun bei den Rotflossen Glassalmlern die Geschlechter schon erkennen kannst und dann diese auch bekommst, bezweifel ich. Aber im Normalfall hast du immer beide Geschlechter im Schwarm und das Verhältnis ist dann auch in Ordnung.
Tetraodon08 ist offline  
Alt 17.06.2012, 13:49   #9
Jazzey_F
 
Registriert seit: 17.01.2011
Ort: 78250
Beiträge: 2.179
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hi,
sehr menschlich-weibliche Sicht der Dinge.

Zitat:
Man nennt das Treiben und gehört in die Grundausstattung des Instinkt- und Triebverhaltens und sichert den Fortbestand der Art. Also ein natürliches Verhalten und kein "durchdrehen" oder "spinnen".
Herrje...bei uns nenn man das "Düpfleschießer".


Ich würde mich nur für die L-448 entscheiden.

Jazzey
Jazzey_F ist offline  
Alt 17.06.2012, 17:00   #10
WolleDEL
 
Registriert seit: 12.05.2012
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Accuran,

sag mal, warum hast du dich jetzt doch entschieden bei den Guppys Männchen und Weibchen zu nehmen?! Ich kann dir versichern das du nach ein paar Wochen damit unglücklich sein wirst, weil sie sich einfach zu stark vermehren werden. Du wirst sie nicht loswerden (da jeder Aquarianer das Problem hat, der Guppys hat) und die Toilette runterzuspülen... naja, daran will ich gar nicht denken...

Also warum willst du dir diese Probleme machen? Ich selbst hatte ne 10er Guppy Männchen WG, und alles ohne Probleme, auch mit verschiedenen Farbschlägen.

Männchen und Weibchen lassen sich auch mit ein bisschen Ahnung unterscheiden.
Ich kann dir also nur empfehlen nur Männchen zu nehmen!

Sowieso würde ich eher einen großen Schwarm Fische nehmen, als 2 kleinere, sieht einfach stimmiger aus.

Liebe Grüße, und viel Spaß beim Einrichten & Aussuchen!

Wolle
WolleDEL ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.06.2012   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach langer Abstinenz l3unt-l3arsch Archiv 2011 0 16.08.2011 08:52
Nach langer Fischloser Zeit wieder infiziert, und Fragen Borner Archiv 2004 11 07.06.2004 21:22
nach langer Pause neues AQ gesucht Jens68 Archiv 2004 3 07.01.2004 23:03
Nach sehr langer Zeit melde ich mich mal wieder mit bildern Koralle kalle Archiv 2003 3 27.10.2003 15:09
Wiedereinstieg nach 9 Jahren Bruno Archiv 2002 6 22.10.2002 22:35


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:36 Uhr.