zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 18.06.2012, 17:44   #21
Alli
 
Registriert seit: 30.11.2011
Ort: Soest
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hey,
bin sehr gespannt wie dein Becken später aussieht
Die 3D Rückwand gefällt mir auch sehr gut, die sieht auch mit ein paar algen noch gut aus, sone blaue Folie sieht schnell unschön aus wenn ein paar Algen auf der Scheibe sind.
Ich muss Martina leider etwas korrigieren. "wenn Malawis dann sand" ist quatsch. Falls du dir Mbunas holst ist es total egal ob Sand, Kies oder einfach große Steinplatten.
An deiner stelle würde ich einfach mal in einen Fischladen in deiner umgebung gehen und gucken was die so da haben. Das erleichtert die Entscheidung welche Fische du dir nun holst.
Die Aussage das sich Malawis und Antennenwelse auf jeden fall verstehen kann ich auch nicht bestätigen. Mein großes Antennenwelsmännchen hat sich richtige Schlachten mit meinen Auratus und Yellow-böcken geliefert. Kleineren Welsen wurden auch gerne mal die Flossen angefressen.
Ich spreche allerdings nur von Mbunas. Aulonocara-Arten sind da meist Umgänglicher.

Dann berichte mal shcön weiter von deinem Becken
Alli ist offline  
Sponsor Mitteilung 18.06.2012   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.06.2012, 11:45   #22
Ghostsurfer
 
Registriert seit: 14.06.2012
Ort: Brandenburg a.d.Havel
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo an alle!

Habe einige Tage nichts von mir hören lassen, da ich neben meinem neuen Hobby ja auch die Kohle dafür ranschaffen muss

Bin zur Zeit viel in ganz Deutschland unterwegs, was es mir nur am Wochenende ermöglicht, an meinem Becken rumzubasteln...

Ich habe mich nun entschlossen, nach langer Überlegung, selbst eine 3D Rückwand zu bauen...

Als erstes habe ich mir Gedanken zur Technik gemacht: Wo sollen die Heizer, das Ansaugrohr und das "Frischwasser"-Rohr hin...
Danach habe ich mir eine Skizze gemacht und die Rückwand so gestaltet, dass von der Technik nichts mehr zu sehen ist...

Da ich auch die Seitenwände mitgestalte, war das ziemlich einfach zu machen...

Plan fertig, ab zum Baumarkt:

Hab mir folgende Dinge gekauft:

-Styroporplatten 1m x 0,5m x 50mm
-Cuttermesser
-Heißluftpistole

Zuhause angekommen, hab ich natürlich sofort mit der Arbeit begonnen und die ersten Platten modeliert...

Ich werde jetzt beide Varianten (blaue Folie und 3D Rückwand) miteinander vereinen und glaube, dass es zum Schluss sehr gut aussieht...

Auf jeden Fall wird jetzt noch ein wenig Zeit vergehen, bis ich das gute Stück fertig habe...

Falls ihr Ideen habt, die das ganze noch verfeinern würden, immer her damit...

Zum Beispiel:

Welche Farbe sollte das ganze zum Schluss bekommen?
Wie verarbeite ich es richtig weiter?
Habe sehr viel darüber gelesen und stellte fest, dass jeder eine andere Meinung hat...

Kann ich dafür Fliesenkleber nutzen oder muss ich Beton nehmen?
Ist es unbedingt ratsam, das ganze zum Schluss mit Epoxydharz zu versiegeln, wenn ja, wie oft?

Vielleicht hat ja der eine oder andere schonmal so eine Rückwand gebaut und schon Erfahrungen

Also, ich halt euch auf dem Laufenden

Bis jetzt ist noch nichts verklebt und auch noch nicht mit der Heißluftpistole bearbeitet... Ist also bis jetzt nur das Cutter am Werk gewesen...
Wenn alle Platten fertig sind, wird es verklebt, so dass ein gesamtes Stück daraus entsteht... (Fugen, wo Platte an Platte kommt wird quasi unsichtbar)

Nachdem alles fertig ist, d.h. komplett fertig, würde ich das ganze gerne verfugen mit klarem Silikon... Ich will verhindern, dass das Wasser hinter die Wand kriecht...

Ist das machbar?

Liebe Grüße und bis dahin

Paul
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0813[1].jpg (59,5 KB, 86x aufgerufen)

Geändert von Ghostsurfer (19.06.2012 um 11:51 Uhr)
Ghostsurfer ist offline  
Alt 19.06.2012, 13:53   #23
XoOXii199*
 
Registriert seit: 12.01.2012
Ort: Magstadt/Stuttgart
Beiträge: 165
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Paul,

ich kann dir da leider nicht soviel weiterhelfen da mein freund eigentlich immer solche arbeit macht im AQ. Allerdings hat er auch eine 3D rückwand gekauft und mit Aquariumsilikon abgedichtet (http://www.amazon.de/Unimet-Silikon-...0106537&sr=8-1) allerdings muss ich auch darauf hinweisen (hat mein freund mir gefühlte 100000x gesagt) es muss wasser hinter die 3D wand da sich sonst zuviel druck aufbauen könnte nach einer langen zeit und die 3D wand "platzt" er hat alles mit silikon verklebt und ein kleines loch reingebohrt damit wasser hinter die 3D wand kommt.

ich hoffe meine freund kann dir mehr weiterhelfen vieleicht schreibst du heute oder morgen mal ne PN wenn er auf montage ist setzt er sich abends immer noch kurz an den pc.

liebe grüße

vioo
XoOXii199* ist offline  
Alt 19.06.2012, 14:04   #24
L129
 
Registriert seit: 12.01.2010
Ort: Peine
Beiträge: 1.915
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Paul,
ich gebe dir mal einen guten Tipp.
Klebe die modelierten Teile mit AQ-Silikon auf eine weiter Styroplatte (kann eine ganz dünne sein). Jetzt kaufst du dir Epoxidharz und mischt diesen mit Kies (Farbe deiner Wahl / möglichst fein). Dieses Trägst du jetzt auf die Styroplatte auf. Trockenen lassen, wässern und fertig.
Als Abschluss klebst du das ganze an die Rück-/Seitenscheibe mit AQ-Silikon an.
Recht simpel zu machen und bietet eine super schöne Optik.
L129 ist offline  
Alt 19.06.2012, 16:52   #25
Ghostsurfer
 
Registriert seit: 14.06.2012
Ort: Brandenburg a.d.Havel
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Vielen Dank für die Tipps ;-)

Eine Frage quält mich noch:

Gibt es einen bestimmten Epoxydharz oder kann ich jeden nehmen?

Ich habe nämlich mal gelesen, dass der Harz das Styropor auflöst und das ziemlich unschön wirkt... Ist da was dran?

Ich will ja nicht alles noch einmal machen...

Liebe Grüße
Paul
Ghostsurfer ist offline  
Alt 19.06.2012, 17:17   #26
Pirat034
 
Registriert seit: 23.05.2012
Beiträge: 26
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Ghostsurfer,

na Gratulation zu deinen neuen Hobby und zu der vielen Arbeit die bis zum Startschuss (Fische einsetzen) dich noch erwartet. Macht aber sicher viel Spass. Was Epoxy angeht und Styrobor kann ich Dir sagen ist gar kein Problem hatte früher viel im Modellbau mit Styroteilen und Epoxy gebaut. Einzig bei Aquarium was direkt mit dem Wasser in Berührung kommt würde ich nur auf AQ Silikon zurückgreifen. Du weißt nicht was bei neuen Verklebungen ans Wasser abgegeben und eventuell leidende Fische willst nicht haben. Was ich dir noch mitgeben will große Biofilter egal von welchen Hersteller liegt an Deiner Preisvorstellung damit du keine NO2 Porbleme bekommst, obwohl Du ein enormes Wasserpotential zur Verfügung hast. Aber der Wasserwechsel ist bei deiner Größe ein echter Aufwand und auch Kostentreiber. Bei einem Wasserwechsel musst du 300-500l loswerden am besten zum Pflanzengießen nutzen. Darum große Biofilter damit deine Standzeit AQ Wasser eröht wird, muss man messen. Sei vorsicht bei den Händlern jeder will Dir viel verkaufen wir hier wollen dass Du viel Freude mit dem Hobby hast. Bei den Pumpen leg viel Wert auf Sparsamkeit und Lietermenge und Geräuscharmut da du nicht dei Pumpe beim Fernsehen hören willst. Auch viele Informationen (Foren, Fachbücher, Tipps) sammeln hilft um richtige Entscheidungen zu fällen. Alle Pflanzen vor dem Einsetzen ins AQ in Quarantäne nehmen sonst hast nette Begleiter wie Schnecken oder sogar Libellenlarven....und das ist eine nette Überraschung....ausser Du willst das.

LG
Pirat034
Pirat034 ist offline  
Alt 19.06.2012, 17:29   #27
L129
 
Registriert seit: 12.01.2010
Ort: Peine
Beiträge: 1.915
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Paul,
diesen Epoxydharz musst du verwenden. Der ist Lebensmittelecht und daher unschädlich.
Hatte ich sogar in meinem Zuchtbecken drin.

http://www.bootsservice-behnke.de/contents/de/d5.html

Du musst dir von dort auch den Härter mitbestellen.

Zum Thema Wasserwechsel. Wenn du nachweisen kannst, das du das Abwasser aus dem Becken in den Garten pumpst und zur Bewässerung nutzt, dann kannst du dir eine Wasseruhr einbauen lassen, bei der nur das Frischwasser berechnet wird.

Geändert von L129 (19.06.2012 um 17:32 Uhr)
L129 ist offline  
Alt 19.06.2012, 18:02   #28
Ghostsurfer
 
Registriert seit: 14.06.2012
Ort: Brandenburg a.d.Havel
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Cool, danke für die Empfehlungen ;-)

Mein lieber Vormieter hat natürlich an alles gedacht und somit besteht bei mir die Möglichkeit, das Wechselwasser direkt in den Garten zu pumpen ;-)

Ehrlich gesagt wäre es ja auch Verschwendung, es in den Abfluss laufen zu lassen (bei den Wassermengen)

Der Tipp mit dem Biofilter klingt schonmal sehr gut, auch wenn ich bis jetzt noch nicht weiß, was das ist, wie das aussieht und welche Aufgabe er hat... Ich werd heute Abend gleich mal das Internet durchforsten und mich informieren, was es da alles so an Angebot gibt...

Wenn ich das mit dem Harz richtig verstanden habe, kann ich mir ja das bemalen bzw. besprühen des Styroporreliefs sparen und mische einfach nur farbigen, sehr feinen Sand mit in das Harz?

Heute Abend fahre ich ausnahmsweise mal nach Hause, um wenigstens die komplette Rückwand fertig zu modellieren... Werd sie dann auch gleich kleben und mit Heißluft kleine Unebenheiten bearbeiten...

Fotos gibts natürlich morgen, vielleicht schaff ich es auch heute Abend noch...

Danke, dass ich hier so freundlich aufgenommen und unterstützt werde, hätte ich in dem Maaß nicht erwartet

Liebe Grüße
Paul
Ghostsurfer ist offline  
Alt 19.06.2012, 18:05   #29
Ghostsurfer
 
Registriert seit: 14.06.2012
Ort: Brandenburg a.d.Havel
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nur so nebenbei:

Wieviel von dem Harz muss ich denn bestellen?

Ca?
Ghostsurfer ist offline  
Alt 19.06.2012, 19:17   #30
Pirat034
 
Registriert seit: 23.05.2012
Beiträge: 26
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Ghostsurfer,

beim Biofilter (schau mal bei Eheim/JBL/Sera nach) ist es im Prinzip ein spezielles Filtermedium aus porösen Kugeln die eine Bakterienansiedlung zulassen anders als bei Filtermaterialien sollte es eine höhere Bakteriendichte auf die verwendete Kubatur zulassen. Bevor die Fische ins AQ reinlässt solltest du den Nitritpeak abwarten (ruhig Zeit nehmen auch Pflanzen sind mal nur sehr schön) der wahrscheinlich nach 2-6 Wochen garantiert eintritt (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Nitritpeak oder siehe erst link im Verzeichnis). Der natürlich den Fischen nicht gut bekommt. Du kannst den Prozess mittels Startbakterien verkürzen ist aber nicht notwendig. Solltest du Startbakterien verwenden wollen dann empfehle ich Dir ein flüssiges Mittel anzuwenden, weil die sich besser auflösen/verteilen als z.B. ein Pulver in Kapseln.
Na das wir dich Mental unterstützen ist doch voll klar wir leben mit Deinem Projekt voll mit und sind voll gespannt auf Dein Endergebnis.

LG
Pirat034

Geändert von Pirat034 (19.06.2012 um 19:20 Uhr)
Pirat034 ist offline  
Sponsor Mitteilung 19.06.2012   #30 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Stichworte
1000l, hilfe, malawi, neuaufbau, vergesellschaftung

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Belastungsgrenze eines 180 l Beckens? malawi85 Archiv 2011 0 28.09.2011 13:23
Anschaffung eines 240ltr. Beckens Beckens. JuwelAquarianer Archiv 2011 2 10.02.2011 12:00
zulegen eines beckens. nik12 Archiv 2009 8 25.07.2009 16:44
Umbau eines Beckens Brutus Archiv 2003 5 01.06.2003 20:11
Neueinrichtung eines 25 l beckens . Julia R Archiv 2001 2 03.10.2001 02:52


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:08 Uhr.