zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 30.06.2012, 20:25   #1
Pünktchen
 
Registriert seit: 07.02.2012
Ort: Düren
Beiträge: 250
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Goldmolly nach Behandlung kränklich

Hallo

erstmal allgemeine Daten

160l Becken, mit Außenfilter

Temp:26°
NO²:0
PO4:0

Haben das Becken vor 2 Tagen neu gemacht, da uns viele Pflanzen eingegangen sind. Davor hatten wir weiße Pünktchen im Becken.

Besatz ist aktuell:

7 Mollys, ca 15 Amanogarnelen, 4 L129 Welse, 1 Zwergbuntbarschpärchen, Helenas, 1 Schmetterlingsfisch

Wir haben die Mollys mit Krankheitszeichen rausgefangen und in Quarantäne 4 Tage lang behandelt. Nach dem jetzt wieder alles gut war haben wir alle wieder zusammen gesetzt. Allerdings weißen nun 2 Goldmollys Symptome auf. Einer der beiden schwimmt seit ein paar Tagen öfter senkrecht im Wasser, war allerdings nicht mit in dem Quaratäne Becken. Das werden wir aber noch beobachte.

Viel mehr Sorgen macht mir im Moment unser Lyra Goldpuder Molly. Sie ist noch blasser geworden als sie vorher war und hat dunkle Punkte auf dem Rücken bekommen, welche vorher definitiv noch nicht da waren. Haben schon im Internet geguckt aber nichts darüber gefunden. Damit unser Männchen sie nicht zu sehr stresst, haben wir sie erstmal wieder raus geholt. Sie hat sich teilweise apathisch gezeigt und sich versteckt. Wäre echt schön zu wissen, was genau sie hat.

Liebe Grüße
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg fenia.jpg (31,2 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg fenia2.jpg (43,2 KB, 12x aufgerufen)

Geändert von Pünktchen (30.06.2012 um 20:30 Uhr)
Pünktchen ist offline  
Sponsor Mitteilung 30.06.2012   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 30.06.2012, 22:57   #2
Tetraodon08
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

du weißt schon, dass man bei Weißpünktchen das gesamte Becken, also das 160 Liter Becken, behandeln sollte. Denn es schwimmen immer viele Schwärmer im Wasser. man muss auch die Schwärmer im Wasser bekämpfen. Sonst können sie sehr schnell wieder erkranken.

Wenn die Mollys sich nach der Behandlung so verhalten, kann es auch ein allgemeiner Erschöpfungzustand sein. So etwas kann gerade bei empfindlichen Fischen nach einer Behandlung auftreten.
Vor allem immer das Rausfangen und Umsetzen bedeutet zusätzlichen Stress.
 
Alt 30.06.2012, 23:04   #3
Pünktchen
 
Registriert seit: 07.02.2012
Ort: Düren
Beiträge: 250
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo.

Da in unserem Becken auch Garnelen sind konnten wir dieses nicht mit Malachitgrün behandeln und haben dies mit einem Naturwirkstoff behandelt aber zusätzlich die stark erkrankten Tiere mit Malachitgrün in einem Extra Becken behandelt.
Pünktchen ist offline  
Sponsor Mitteilung 30.06.2012   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Plötzliche Geschehnisse nach Behandlung! Brauche Rat! jupi25 Archiv 2010 8 24.02.2010 21:00
Nach Behandlung mit Panacur über Kohle filtern? schnecki82 Archiv 2009 2 25.11.2009 10:37
technische Fragen nach Behandlung mit ContraIck lucyflocke Archiv 2003 14 18.12.2003 09:06
HIIILLLFFFEEEEE!!!! nach behandlung von ...... Stephie Archiv 2003 8 12.04.2003 11:52
Nach Behandlung Kohlefilter mit Filterschlamm ? Maglietta Archiv 2002 4 26.02.2002 22:37


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:07 Uhr.