zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.07.2012, 18:12   #1
Sweet
 
Registriert seit: 08.07.2012
Ort: im schönen BGL ;o)
Beiträge: 66
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Ohrgitterwelse...Vermehrung???

Huhu!!!

Wir haben in unser 54L Becklein die kleinen Ohrgitterharnischwelse gesetzt, da ich welche wollte die "klein" bleiben....Tiere abgeben, weil sie aus dem Becken rauswachsen will ich nicht...

So...nun meine Frage: Vermehren die sich denn oder ist das eher schwer mit den Kleinen? Wir haben jetzt 4 Stück drin sitzen, leider hab ich keine Ahnung wie man da Männlein und Weiblein auseinander kennt, nur dass Weibchen etwas grösser werden (falls das stimmt...)

Hat jemand da Ahnung *liebgugg*

GLG Tanja
Sweet ist offline  
Sponsor Mitteilung 16.07.2012   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 16.07.2012, 19:45   #2
Inguiomer
 
Registriert seit: 25.11.2011
Ort: Dümmerlohausem
Beiträge: 1.484
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi


Zuchterfolge kommen wohl sehr sehr selten vor, sind aber die absolute Ausnahme. Soweit ich weiß handelt es sich dann auch meist um Zufallszuchten, also nicht aus gezielten Ansätzen.
Ich würde daher lieber nicht von baldigem Nachwuchs ausgehen, .... oder überhaupt... schade eigentlich.


Grüße


Ingo
Inguiomer ist offline  
Alt 16.07.2012, 20:50   #3
XoOXii199*
 
Registriert seit: 12.01.2012
Ort: Magstadt/Stuttgart
Beiträge: 165
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

also in der regel erkennt man weibchen daran das sie noch etwas fülliger und wie du schon sagtest größer sind als die männchen. Wenn du "zufällig" diese Tiere züchten willst solltest du den bestand noch etwas aufstocken dazu für eine leichte strömung sowie viel (Wirklich sehr viel ) Futter sorgen . Bei einem guten bekannten haben die otocinclus affinis bereits 2x geleicht. Die endgröße dieser schönen tiere liegt ungefähr bei 4 cm (kommt natürlich auf die art an ).

liebe grüße

vioo
XoOXii199* ist offline  
Alt 16.07.2012, 21:13   #4
Sweet
 
Registriert seit: 08.07.2012
Ort: im schönen BGL ;o)
Beiträge: 66
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke Euch!!!
Nein gezielt züchten will ich nicht, nur informieren wie es bei den Tierchen aussieht mit Nachwuchs...müsste ich ja dann organisieren wohin mit den Kleinen und so weiter...irgendwie schon schade,aber auch gut, denn würde mir sehr leid tun wenn ich da Babies hätte und keinen Platz finden würde!!!

GLG Tanja
Sweet ist offline  
Alt 17.07.2012, 00:22   #5
Pauli V.
 
Registriert seit: 21.05.2012
Ort: Wien, Österreich
Beiträge: 662
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Mir gelang bereits eine Vermehrung. Zumindest war es ein Versuch.
Ich habe ein neues 45l Aquarium für eine Population Tiger-Endlerguppys und einige Red Fire Garnelen eingerichtet. In das sollten auch die 6 Otos aus einem anderen Aqua einziehen. Die Werte sind überall dieselbe.Was sich bei mir positiv ausgewirkt hat, ist die Veränderung des Lebensraumes, sowie Futter, Temperatur und Wasserbeschaffenheit. Dann laichen sie schnell ab. Als Ablaichplätze bevorzugen die Unterseite von Blättern, die Aquarienscheiben und Steine oder Wurzeln. Sie laichen praktisch überall ab. Sogar am Heizer habe ich welche gefunden. Deshalb sollte das Zuchtbecken auch sehr spartanisch eingerichtet sein, damit man die Eier leicht absammeln kann. Bewährt hat sich bei mir das sanfte Abrollen mit einem Finger, um die Eier von ihrem Substrat abzubekommen. Diese werden in ein Tupperware oder in ein kleines Aufzuchtbecken von etwa 5-10 Liter Inhalt gegeben und schlüpfen nach etwa 4 Tagen. Die ersten 3 Tage sind sie mit Aufbrauchen des Dottersacks beschäftigt, danach kann in den ersten Tagen mit Rädertierchen, Infusorien, Flüssigfutter, Pantoffeltierchen, Mikrowürmchen und Essigälchen gefüttert werden.
Meist gelingen im normalen Gesellschaftsbecken nur Zufallszuchten. Diese sind auf vermehrte und abwechslungsreiche Fütterung oder Wasserwechsel mit unterschiedlichen Temperaturen zurückzuführen.
Bei mir sind drei aufgewachsen und jetzt ca. 3 cm groß. Sind total süß aus und sehen bereits wie ganz normale adulte Tiere aus.
Die Mama war eine etwa 4,5cm lange, dicke macrospilus-Dame, die ich aus einer Aquarienauflösung gerettet habe. Mit einem der 2 macrospilus Männer hat sie sich gepaart. Die Eiablage direkt konnte ich nicht beobachten, habe die Eier allerdings dann gefunden.

Und sweet, wenn dir wirklich eine Nachzucht gelingt, keine Angst, die wirst du wegbringen, und wie!!
Pauli V. ist offline  
Alt 17.07.2012, 07:03   #6
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Inguiomer Beitrag anzeigen
Hi


Zuchterfolge kommen wohl sehr sehr selten vor, sind aber die absolute Ausnahme. Soweit ich weiß handelt es sich dann auch meist um Zufallszuchten, also nicht aus gezielten Ansätzen.

Grüße


Ingo
Moin
da liegst du falsch. Es gibt einige die sie nachgezogen haben und das auch im gezielten Ansatz.
magdeburger ist offline  
Alt 17.07.2012, 11:04   #7
zwergbuntbarsch1000
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: bei Berlin
Beiträge: 844
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Hier gibt es unter der Rubrik "Wildfänge oder Nachzuchten?" Zuchtberichte: http://www.remowiechert.de/otos.html#a4

Gruß Fabian
zwergbuntbarsch1000 ist offline  
Alt 17.07.2012, 14:26   #8
Inguiomer
 
Registriert seit: 25.11.2011
Ort: Dümmerlohausem
Beiträge: 1.484
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi.


Na kuck an, wider was gelernt. Da freu ich mich sogar das ich falsch lag.


Grüße


Ingo
Inguiomer ist offline  
Alt 17.07.2012, 20:46   #9
Sweet
 
Registriert seit: 08.07.2012
Ort: im schönen BGL ;o)
Beiträge: 66
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also SOLLTE sich da was tun, dann seid ihr natürlich die ersten die das Erfahren...hach ich brauch ein AQUARIENZIMMER & nen Lottosechser...ist so intressant und macht so viel spass...und hier kriegt man immer super antworten!!! DANKE LEUTE
Sweet ist offline  
Alt 21.10.2012, 12:04   #10
pel
 
Registriert seit: 19.10.2012
Beiträge: 223
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 10 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Zusammen,

@Pauli: WOW! Hast du Bilder und einen kleinen Bericht? Allerherzlichsten Glückwunsch!

@Tom:

Zitat:
Zitat von magdeburger Beitrag anzeigen
Moin
da liegst du falsch. Es gibt einige die sie nachgezogen haben und das auch im gezielten Ansatz.
Hast du dazu auch Berichte? Die würden mich wirklich sehr interessieren! Auf Planetcatfish gibt es soweit ich weiss, nur ein Mitglied, dass dauerhaft und erfolgreich Otocinclus nachgezogen hat. Das Problem scheint vor allem in der Ernährung der Kleinen zu liegen.

Viele Grüße,
Philip
pel ist offline  
Sponsor Mitteilung 21.10.2012   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vermehrung CR-Garnelen wiggi Archiv 2012 4 06.02.2012 17:27
Apfelschnecken-Vermehrung Klabund Archiv 2011 22 21.03.2011 21:51
Vermehrung der Platys ... Emely' Archiv 2011 6 03.01.2011 19:31
CPO Vermehrung Manu L. Archiv 2008 3 08.12.2008 13:22
Garnelen - Vermehrung ChrisB Archiv 2001 4 09.06.2001 05:29


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:52 Uhr.