zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 21.07.2012, 17:30   #1
Panther
 
Registriert seit: 15.07.2012
Ort: Hameln-Niedersachsen
Beiträge: 80
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Was für Wasserwerte Tester sollte man zu Hause haben??

Da ich nicht ständig zur Zoohandlung will, wollte ich mal horchen was man für Wasser Tester zu Hause haben sollte.

Welche Marken sind zu empfehlen?? sera,JBL oder Tetra?? Oder reichen die Teststreifen aus???

Wenn ja welche Teststreifen sind zu empfehlen??

Wie sind eure Erfahrungen mit diesen Tests??

Vielen Dank.
Panther ist offline  
Sponsor Mitteilung 21.07.2012   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 21.07.2012, 18:00   #2
zwergbuntbarsch1000
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: bei Berlin
Beiträge: 844
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Meiner Meinung nach braucht man überhaupt keine Wassertests, zumindest wenn man mit normalem Leitungswasser arbeitet.
Wenn einen die Entwicklung der Werte interessiert, kann man sich die Tests natürlich anschaffen, ich hab die Standardtests, Nitrit, PH, GH und KH, sowie ein Leitwertmessgerät. Ich hab Tröpfchentests von der Marke Sera und bin recht zufrieden.

Gruß Fabian
zwergbuntbarsch1000 ist offline  
Alt 21.07.2012, 19:06   #3
Alex_aw
 
Registriert seit: 06.09.2011
Ort: 92237, Sulzbach-Rosenberg
Beiträge: 114
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Sabine,

Ich würde sagen, es kommt auf deinen Beckentyp an...
Wenn du bzw. ein Malawi bzw. Barsch oder Steinbecken hast, kannst du sicher drauf verzichten.

Wenn du aber einiges an Pflanzen drin hast, würde ich dir schon zu einem raten, zumal sich Ursachen von Algenproblemen oder schlechten Pflanzenwuchs schlecht diagnostizieren lassen.

Ich habe von JBL den Combi-Koffer mit PH, KH, NO2, NO3, FE.
Vor kurzem habe ich mir noch PO4 extra gekauft.
Wenn du eine CO2-Anlage hast wäre ein dauertest angebracht.

Alles nur Vorschläge, man braucht sicher nicht alles, ist auch ein kostenfaktor. Was man braucht muss man selbst abwägen.
Wenn würde ich zu Tröpfentests raten, da diese genauer sind als die Teststreifen.

Hoffe ich konnte dir bissel helfen!
Alex_aw ist offline  
Alt 21.07.2012, 19:11   #4
Panther
 
Registriert seit: 15.07.2012
Ort: Hameln-Niedersachsen
Beiträge: 80
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Alex,

ja danke auf jeden Fall. Ich habe ein einfaches Gesellschaftsbecken. Eine CO2 Anlage kommt demnächt auch noch rein, wenn ich die restlichen Teile die ich noch brauche habe.

LG
Sabine
Panther ist offline  
Alt 21.07.2012, 19:14   #5
dr.schnaggls
 
Registriert seit: 30.05.2012
Ort: Essen
Beiträge: 83
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ich würde sagen die NOx tests und ph reichen im allgemeinen. gh und kh kannst du wenn du mit leitungswasser befüllst kostenlos (zumindestens bei uns) kostenlos bei deinen wasserwerken erfahren. der rest ist ja nur für das wohlbefinden und das wachstum der pflanzen "ausschlag geben"....
dr.schnaggls ist offline  
Alt 21.07.2012, 20:25   #6
Mollyfisch
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Waghäusel
Beiträge: 1.882
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 6 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Hey,

ich finde Teststreifen reichen aus und sind auch einfacher im Umgang, vor allem wenn man alle Werte auf einen Blick haben will.

Für mich habe ich einen JBL Testkoffer erst nach Jahren Aquaristik gekauft und ich muss sagen ich teste sogut wie nie und bin auch Jahre ohne ständiges testen gut ausgekommen.

Für Anfänger empfiehlt sich natürlich immer NO2 und NO3, ich muss aber auch zugeben das ich selbst in neu eingerichteten Becken die ich sofort besetzt habe nie wirklich getestet habe und auch nie damit Probleme hatte. Für sowas braucht man aber Erfahrung...wenn du auf der sicheren Seite sein willst hohl dir eine Packung Teststäbchen, die reichen aus.

Wenn die leer sind weißt du dann ob du dir einen Testkoffer zulegen solltest oder ob dein Becken stabiel läuft. Nach aufbrauchen der Packung hab ich bestimmt 3 Jahre nichtmehr getestet...
Mollyfisch ist offline  
Alt 21.07.2012, 20:32   #7
Panther
 
Registriert seit: 15.07.2012
Ort: Hameln-Niedersachsen
Beiträge: 80
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ok, ich hatte nur immer Probleme mit diesen scheiß Pinselalgen, die ich bis heute noch nicht alle ganz los bin. Deswegen würde ich gern ab und an das Wasser Testen das ich die endlich mal wieder ganz los werde...
Panther ist offline  
Alt 22.07.2012, 16:01   #8
Tetraodon08
Standard

Hallo,

das lässt sich nicht so pauschal beantworten.
Es kommt immer darauf an, warum du testen willst?
Welche Ursache soll erforscht werden?
Also die Teststäbchen reichen normalerweise völlig aus.
IM Falle des Algenwachstums sollte man speziellere Test, wie z.B. Phosphattest, nehmen.
Tetraodon08 ist offline  
Alt 22.07.2012, 16:31   #9
Panther
 
Registriert seit: 15.07.2012
Ort: Hameln-Niedersachsen
Beiträge: 80
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@Tetraodon08
Hallo.

Also ich will das Wasser regelmäßig testen wegen dieser blöden Pinselalgen. Ich möchte endlich mal ein schönes Aquarium ohne Pinselalgen und prächtig wachsenden Pflanzen. Das habe ich bis her nicht nicht wirklich hin bekommen.
Panther ist offline  
Alt 22.07.2012, 17:50   #10
Alex_aw
 
Registriert seit: 06.09.2011
Ort: 92237, Sulzbach-Rosenberg
Beiträge: 114
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
wenn du die Ursache der Pinselalgen bzw. vieler Algen herausfinden willst, wie du ja schreibst, kommst du um einige teste nicht herum.

Jedoch wird es dann ein wenig verzwickt.....

Für Algenprobleme gibt es zwei "Hauptschuldige" (so als grobe Richtung)

1. Die Belastung des Wassers.
Hierfür benötigt man Nitrat und Phosphattests. Diese werte erhöhen sich durch Fischausscheidungen, Futter, abgestorbene Pflanzenteile.....Alle Organischen Belastungen des Wassers.
Diese beiden Werte sind aber trotzdem wichtig dür den Pflanzenwuchs und nur in ZU-hoher konzentration die Ursache von Algen.

2. Die Nährstoffversorgung der Pflanzen.
Wenn bei Algenproblemen die Düngung der Pflanzen eingestellt wird, stagniert der Wuchs und die Algen haben es noch leichter.
Dshalb sollte eine überlegte Düngung erfolgen, wobei CO2 als einen der Hautnährstoffe ins Spiel kommt.

Die häufige Ursache für Algenwuchs ist eine fehlerhafte Düngung bzw. unzureichender Pflanzenwuchs als Konkurrenz.
In der Regel stagnieren die Pflanzen wenn ein Düngerbaustein fehlt, die anderen Elemente reichern sich an, da die Pflanzen keine Nährstoffe mehr verbrauchen, und es kommt zu Algenwuchs.
Kurzum ein Ungleichgewicht im Becken, weshalb es sehr oft neueingerichtete Becken erwischt da hier erst ein gleichgewicht entstehen muss.

Ich möchte jetzt aber nicht allzuweit vom Thema abkommen.
Wenn man gezielt gegesteuern will, wird man über kurz oder lang nicht um diese tests herum kommen.
NO2, NO3, PO4, CO2

Hier noch ein super Link von den Pflanzenexperten:
http://www.flowgrow.de/algen/algenratgeber-t14.html

Über die Diskusion mit Tröpfchen und Streifen enthalte ich mich an dieser stelle mal...das mus jeder selbst entscheiden

Sicher wenn man keine Probleme hat braucht man auch keine Tests, nur geht es in diesem Fall um Probleme und die sollte man herausfinden.

Geändert von Alex_aw (22.07.2012 um 18:00 Uhr)
Alex_aw ist offline  
Sponsor Mitteilung 22.07.2012   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Stichworte
erfahrung, test, wasser, wassertests zu hause, wasserwerte

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wasserwerte schlecht bei Neueinrichtung, haben Fische überhaupt eine Chance Planscher Archiv 2012 9 31.03.2012 21:02
Haben 120 Liter Becken übernommen ... [Wasserwerte/Pflanzen] mambel Archiv 2012 16 29.02.2012 15:59
Wieviel "Spangen" sollte ein 1,50 m Becken haben?? WUELLE Archiv 2003 3 06.12.2003 10:33
Wasserwerte haben sich verändert Diddy Archiv 2003 2 27.08.2003 15:15
Statik der Aquaristik! sollte jeder mal gesehen haben! Wels Archiv 2001 1 16.12.2001 01:34


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:55 Uhr.