zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 28.07.2012, 16:48   #1
Angelina89
 
Registriert seit: 28.07.2012
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Neuling - welche Arten/Pflanzen etc

Hallo liebe Com,


ich habe vor mir nach vielen Jahren der Goldfischhaltung ein 60l Aquarium mit kleinen Schwimmern zusammenstellen und habe auch schon ein paar ins Auge gefasst. Da ich das Aquarium nicht überfüllen und natürlich auch ein harmonisches Zusammenleben "garantieren" möchte, benötige ich euren Rat.


Besonders gefallen mir:


-gelber Zwergbuntbarsch
-Weißflossen-Schmucksalmler
-Panda-Panzerwels
-Guppys (metallic blue! )
-schwarze Platys


Bei den zwei letzteren ist bekanntlich die starke Vermehrung ein Problem. Gibt es hierfür eine Lösung? zB nur Männlein?
Ich weiß nicht wie artgerecht das wäre und wie sich das auf ihr Zusammenleben auswirken könnte. Besonders gut gefallen mir auch Zwergkufis,
ich habe allerdings Angst, dass sie die anderen Fischis anknabbern? (dass sie täglich Schnecken brauchen ist mir bewusst)
Da die meisten der aufgezählten Fische im Schwarm leben, kommt es bei der Aquariumgröße ja nicht in Frage alle zu nehmen
- also was meint ihr, welche Paarung wäre ideal? Oder ist hier vllt sogar jemand, der eine Kombination aus den Arten hält?
Vllt auch alternative Vorschläge?


Die durschnittlichen Wasserwerte meiner Stadt betragen:
pH= 7,5
dH= 14,4
KH= 13,7



Hinzu kommt (bitte nicht hauen!), dass ich das Aquarium, mithilfe der richtigen Bepflanzung, ohne Pumpe betreiben möchte.
Ich wäre auch hier für Tipps und Anregungen sehr dankbar


Alles Liebe,


Angi
Angelina89 ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.07.2012   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.07.2012, 17:58   #2
Volki
 
Registriert seit: 17.05.2012
Ort: Schweiz
Beiträge: 159
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Bei den Fischen könnte ich dir helfen. Also bei 60l würde ich nur 1 Fischart pro Ebene wählen ,zB. mitte: 8 Guppys oder 6 Platys (bei beiden nur Männchen), unten: 8 Pandapanzerwelse oder mitte: 6 Schmucksamler , unten: 3 Zbb (1m,2w)

Beachte: Panzerwelse mögen Sand und Weibchen der Zbb benötigen unterstände, zB Kokoshaus.
Zwergkufis würde ich vergessen, etwas zu schwierig für Anfänger.
Wenn du es ohne Pumpe betreibst musst du halt auch öfters Wasserwechseln.

Gruss
Volki
Volki ist offline  
Alt 28.07.2012, 19:12   #3
EN3RGiiEzZzER
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: 44534 Lünen
Beiträge: 198
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 5 Danke in einem Beitrag
Standard

Hey Angi,

die A. borelliis kannst du ruhig paarweise halten, weil sie wohl die friedlichste aller Apistogrammaarten ist und das Weibchen hier nicht übermässig gestresst wird.
Für genügend Höhlen und Verstecke solltest du jedoch, wie mein Vorredner schon sagt, sorgen.
Kokosnussschalen oder Tontöpfe bieten sich hier an.

Bei den Schmucksalmlern würde ich dir einen kleinen Schwarm von min. 8 Tieren empfehlen, das sollte bei 60 Litern kein Problem darstellen.

Bei Guppy/Platy würde ich mich für eines entscheiden und eine Gruppe von ca. 6-8 Tiren halten.
Die Vermehrung der Zahnkarpfen hältst du am besten mit reinen Männer-WGs in Grenzen.
Wenn beide Geschlechter vertreten sind wirst du den Nachwuchs nicht unter Kontrolle halten können.

Panzerwelse würde ich nicht zuviele nehmen, da sich diese den Lebensraum mit den Zwergbuntbarschen teilen.
Ich würde sagen eine Gruppe von ca. 6 Tieren wäre hier angemessen.

Wenn du merkst das da noch Luft ist kannst du immernoch aufstocken.
Aber es ist immer leichter Fische zu kaufen als sie loszuwerden
EN3RGiiEzZzER ist offline  
Alt 28.07.2012, 20:00   #4
WelsL184
 
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 97
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Angi

Mir stellt sich die als erstes die Frage: Warum ohne Pumpe?
Gerade bei den Anfängen in der Aquaristik würde ich immer eine Pumpe empfehlen.

Auch die Fische die du möchtest mögen ganz leichte Strömung und die Pandas lieben sauberes gut gefiltertes Wasser.

Für die Pflanzen ist es auch besser, da die Strömung immer wieder Nährstofe um die Pflanzen spülen.

Solltest du dennoch ohne Pumpe betreiben wollen, dann sehr gut Bepflanzen und nur wenige Fische. Würde daher max eine Gruppe von den Aufgezählten Fischen nehmen mehr nicht. Ausserdem sollte eine Strömungspumpe oder irgendwas, was das Wasser in Bewegung bringt also umwelst drine sein.

Gruß WelsL184
WelsL184 ist offline  
Alt 29.07.2012, 03:13   #5
Angelina89
 
Registriert seit: 28.07.2012
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Viiielen Dank schon mal für die vielen hilfreichen Antworten!

Erst mal @ WelsL
Das ganze hat einen ziemlich einfachen Grund: mein Wohnzimmer ist gleichzeitig mein Schlafzimmer.
Ich habe einen sehr leichten Schlaf und ich empfinde die Geräusche nachts als sehr störend.
Ich weiß nicht, ob meine Pumpe besonders laut ist, ich hab nur eine Vergleichsmöglichkeit und gegen die ist meine sogar noch leiser.
Ich habe mir schon überlegt die Pumpe einfach nur tagsüber laufen zu lassen, allerdings könnte ich mir vorstellen, dass das Probleme mit den Wasserwerten geben könnte, oder?

@EN3RGiiEzZzER

Meinst du ich sollte nur ein Artbecken anlegen bei der Größe?

@Volki

Danke für die Kombinationsvorschläge! Ich denke da gefällt mir die Platys/Pandas Kombination ganz gut

Mir wurde heute gesagt, dass die ZBBs sehr empfindlich und deshalb für Anfänger ungeeignet sind. Meint ihr das denn auch?
Angelina89 ist offline  
Alt 29.07.2012, 05:49   #6
EN3RGiiEzZzER
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: 44534 Lünen
Beiträge: 198
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 5 Danke in einem Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von Angelina89 Beitrag anzeigen
@EN3RGiiEzZzER

Meinst du ich sollte nur ein Artbecken anlegen bei der Größe?
Hey, nee so wie ich das geschrieben habe solltest du sie zusammen halten können. Von einem Artenbecken war nie die Rede auch wenn das bei der Größe wohl die beste aller Möglichkeiten wäre

Die A. borelliis sind da nicht ganz soo kompliziert wie andere Apistogramma und kann auch schon 2.2 auf gutstrukturierten 54l Becken gehalten werden. Das wäre wohl auch mit regelmäßigem Wasserwechsel ohne Pumpe möglich.
EN3RGiiEzZzER ist offline  
Alt 29.07.2012, 08:14   #7
Schnubbi1711
 
Registriert seit: 22.12.2011
Beiträge: 437
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

wenn du einen leisen Filter suchst, dann kann ich dir den von Aquael empfehlen. Den Minifilter...wenn du willst kann ich dir auch einen Link per PN schicken.
Von dem hört man wirklich keinerlei Geräusch und für ein 54 Liter-Becken absolut geeignet
Schnubbi1711 ist offline  
Alt 29.07.2012, 10:49   #8
Angelina89
 
Registriert seit: 28.07.2012
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von EN3RGiiEzZzER Beitrag anzeigen
Hey, nee so wie ich das geschrieben habe solltest du sie zusammen halten können. Von einem Artenbecken war nie die Rede auch wenn das bei der Größe wohl die beste aller Möglichkeiten wäre

Die A. borelliis sind da nicht ganz soo kompliziert wie andere Apistogramma und kann auch schon 2.2 auf gutstrukturierten 54l Becken gehalten werden. Das wäre wohl auch mit regelmäßigem Wasserwechsel ohne Pumpe möglich.
Ja, ich war mir nicht ganz sicher, da das ja dann schon etwas viele Fische für das kleine Aquarium sind Ich denke es werden erstmal höchstens drei verschiedene Arten

Zitat:
Zitat von Schnubbi1711 Beitrag anzeigen
Hallo,

wenn du einen leisen Filter suchst, dann kann ich dir den von Aquael empfehlen. Den Minifilter...wenn du willst kann ich dir auch einen Link per PN schicken.
Von dem hört man wirklich keinerlei Geräusch und für ein 54 Liter-Becken absolut geeignet
Oh, super Tipp! Die Bewertungen stimmen dir zu, werd mir den kaufen.
Angelina89 ist offline  
Alt 29.07.2012, 11:24   #9
Schaf
 
Registriert seit: 12.06.2011
Ort: Sankt Augustin
Beiträge: 321
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

bei 54L würde ich persönlich zu 2 maximal 3 Arten Tendieren wirkt einfach ruhiger als so ein Mischmasch.
Was ich nicht machen würde ist Pandas und Borelli grade wenn wie schon erwähnt 2 Pärchen darein sollen (ich würde eher eins nehmen) ist das für die Panda´s zur Brut die Hölle.
Panzerwelse im allgemeinen scheinen nicht zu verstehen das manche Fische Reviere abstecken und kassieren dann Dauerprügel.
Mal davon abgesehen bleibt bei 60*30 cm Grundfläche nicht so viel Ausweichmöglichkeit.

Würde eher zu folgendem tendieren

1/1 Borelli + Guppys oder Platys oder Schmucksalmler
Pandas + Guppys oder Platys oder Schmucksalmler

Wobei ich die Erfahrung gemacht habe das einige Platys große Brocken werden und 54L da schon wieder grenzwertig sind.

Leise und verlässlich wäre auch der Dennerle Nano Eck für 60L wenn du den Schwamm an der Plastikpatrone zum reinigen abmachst hast du auch nicht jedes mal die um kosten der teuren Patronen.
Grade weil du Anfängerin bis würde ich nicht dazu raten das ganze Techniklos zu betreiben.

LG Denise
Schaf ist offline  
Alt 29.07.2012, 13:12   #10
WelsL184
 
Registriert seit: 23.04.2012
Beiträge: 97
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Angi

ach so ok. Aber es wäre auch nicht so schlimm wenn du den Filter über die Nacht ausmachst. Bakterien etc. sind ja im Kies und soweiter. Die Pflanzen schlafen so zu sagen auch. Ergo daher sehe ich keine Probleme und ich kenne auch 2 Leute die über die Nacht den Filter ausschalten aus dem Grund.

Hi ZBB sind manche sind empfindlicher als andere. Ich würde sagen setzt sie nicht gleich am Anfang rein sondern erst wenn das Becken eine Zeitlang stabil läuft. Wenn dann das Becken Pflegst sehe ich da keine Probleme.

Zum Besatz. Ich tendiere Richtung Denise.

Solltest du die Für Platy oder Guppy entscheiden dann auf alle Fälle noch die ZBB dazu. Die helfen dir dabei den Nachwuchs in Grenzen zu halten.

Die Schmucksalmler ( sehr schönes Tier halte ich auch) ist ein 60l Becken grad so OK.
Dazu dann die Pandas.

Also so:
Guppy/ Platy 2 bis 3 M + 4 bis 6 W ( von reinen Männer WG´s halte ich nicht viel)
ZBB ein Pärchen

oder

ca. 10 St. Schmuckis
ca 6 bis max 8 Pandas

Gruß
WelsL184 ist offline  
Sponsor Mitteilung 29.07.2012   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie viele verschiedene Arten von Pflanzen habt ihr? Donauwels Umfrage Forum 5 15.12.2012 14:23
Welche Corydoras-Arten paaren sich? derhennes Archiv 2010 12 19.01.2010 21:10
Lebendgebärende-Welche Arten? Trümpfchen Archiv 2004 6 13.04.2004 18:31
Platys. Welche Arten gibt es? Christian Clemens Archiv 2003 5 09.01.2003 00:05
Welche Arten passen noch zu Goldfischen? Steffl Archiv 2001 5 28.10.2001 02:54


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:08 Uhr.