zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 02.08.2012, 22:44   #11
mimi135
 
Registriert seit: 28.07.2012
Ort: Im schönen Münsterland
Beiträge: 59
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke... Das hilft mir.

Kann noch keine Geschlüpften entdecken, aber der Mann verteidigt sein Nest immernoch sehr akribisch und sammelt auch ständig weiter Material um zu vergrößern. Aber Eier sind noch da. Mal schaun`. Die "Mama" lauert ständig, ob sie doch was erhaschen kann. Irgendwie gemein.

Liebe Grüße
Jasmin
mimi135 ist offline  
Sponsor Mitteilung 02.08.2012   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 03.08.2012, 14:10   #12
mimi135
 
Registriert seit: 28.07.2012
Ort: Im schönen Münsterland
Beiträge: 59
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Soooo, die Babys sind da. Wie groß ist denn die Wahrscheinlichkeit, dass vielleicht doch welche überleben, wenn ich sie nicht separiere? Und wann würde das Männchen seine männlichen Nachkommen als Konkurrenz ansehen? Habe ja die Hoffnung, dass Einige es doch schaffen... Wie ich gerade erkennen konnte, sind die Jungen ganz dunkel und nicht so auffällig, wie die von mir angebotenen weißen Mückenlarven...

Liebe Grüße
Jasmin
mimi135 ist offline  
Alt 03.08.2012, 14:16   #13
Siddinger
 
Registriert seit: 11.05.2012
Beiträge: 128
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ich hab mal gelesen das der mann die kleinen zurück ins nest spuckt solang er der meinung ist das sie nicht allein überleben können.
Siddinger ist offline  
Alt 03.08.2012, 14:19   #14
mimi135
 
Registriert seit: 28.07.2012
Ort: Im schönen Münsterland
Beiträge: 59
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ja, das macht er immernoch ohne Pause und mit viel Liebe. Aber ich habe auch gelesen, dass der Mann nach 3 - 4 Tagen das Interesse am Nest verliert und die Kleinen auf sich gestellt sind. Und da hier schon geschrieben wurdem dass die Jungen spezielle Flüssignahrung brauchen und ich denen das nur in einem anderen Becken geben könnte, stellt sich mir jetzt die Frage, ob die Jungen überhaupt auch ohne diese Nahrung überleben könnten.

Versteckmöglichkeiten haben sie genug. Mein AQ ist sehr dicht bepflanzt und meine Fische muss ich oft suchen.

Liebe Grüße
Jasmin
mimi135 ist offline  
Alt 03.08.2012, 14:30   #15
Siddinger
 
Registriert seit: 11.05.2012
Beiträge: 128
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hey jasmin, ich kann das gut nachvollziehen dass das alles sehr aufregend ist, sitz auch immer wie ein kleines kind stundenlang davor und beobachte alles gespannt -> Aber du musst entspannter werden.

auch wenn das einige nicht hören möchten: ich habe eines gelernt: bzgl. fütterung und aufzucht steht viel viel viel zeug im internet. auch viel widersprüchliches. das bedeutet das viele methoden funktionieren können, aber auch einige empfohlenen nicht.

füttere und züchte nach deinen Möglichkeiten die du _jetzt_ hast. wenn es nicht funktioniert ist das schade. wenn du nun aber 100 EUR für ein nano cube inkl. Einrichtung und speziellen Futtermitteln investierst und sie schaffen es auch da nicht, is dies ebenso frustrierend.

Vielleicht hast du glück und sie nehmen auch schon fein geriebens flockenfutter an? ich weiß es nicht. aber nun total überstürzt den futterpark aufzustocken halte ich für nicht angemessen

off-topic
während einige zB sagen: Ohne Tubifex gehts nicht, kann es sein das wie zB bei mir, die Fische das Zeug gar nicht anrühren.

viele guppys sind Kannibalen und es überlebt kaum nachwuchs. bei mir überlebt fast alles, obwohl ich nicht eine einzige Nachwuchs habe.

ich versuche schon seit ewigkeiten panzerwelse nachzuzüchten indem ich alles separiere etc. funzt nicht, frustriert mich, aber was will man machen...
Siddinger ist offline  
Alt 03.08.2012, 14:45   #16
mimi135
 
Registriert seit: 28.07.2012
Ort: Im schönen Münsterland
Beiträge: 59
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Dann werde ich mich jetzt mal entspannen . Wird bestimmt auch nicht das letzte Mal sein, dass so etwas passiert.

Bin nur überfordert mit der Situation. Hab seit 5 Wochen ein AQ und schon Babys. Da hätte ich nie mit gerechnet....

Liebe Grüße
Jasmin
mimi135 ist offline  
Alt 03.08.2012, 14:47   #17
Siddinger
 
Registriert seit: 11.05.2012
Beiträge: 128
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hatte damals gleich am 1. wochenende nach fischeinsatz molly nachwuchs. ich war total überfordert damals. aber sie leben immer noch, trotz vermeindlich geringer überlebenschancen :-)
Siddinger ist offline  
Alt 03.08.2012, 15:05   #18
mimi135
 
Registriert seit: 28.07.2012
Ort: Im schönen Münsterland
Beiträge: 59
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Dann mal das Beste hoffen. Danke für Deine Mutmachung

Liebe Grüße
Jasmin
mimi135 ist offline  
 

Stichworte
fadenfisch schaumnest

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hier hat sich einiges getan... Sue1 Archiv 2002 1 28.12.2002 00:33
Was kann (muß) jetzt getan werden?? Sascha G. Archiv 2002 4 27.11.2002 23:14
Ich habe es dann doch getan... psa2000 Archiv 2002 14 11.11.2002 23:37
meine Bienengarnelen und noch eine Art haben "es" getan ;) AndreV Archiv 2002 1 10.11.2002 18:31
Was hab ich nur getan ? Flirtpointer Archiv 2002 4 01.04.2002 13:36


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:44 Uhr.