zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 17.08.2012, 14:00   #1
LEmONater
 
Registriert seit: 20.06.2012
Beiträge: 32
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Guppy Notfall.!

Hallo Aquarianer,

Ich habe ein Problem mit meinem Guppy w.
Das Tier schwimmt schon seit 3 Tagen sehr langsam, frisst nicht mehr und die Schwanzflosse ist nicht gerade sondern hängt ein wenig nach unten.
Jetzt habe ich gesehen das es nur noch am Boden liegt und so gut wie nichts macht. Bitte helft mir.

MfG Leon
LEmONater ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.08.2012   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 17.08.2012, 14:32   #2
Fanny
 
Registriert seit: 24.07.2012
Beiträge: 432
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

wie sind deine Wasserwerte, wie geht es dem restlichen Besatz?

Gruß Fanny
Fanny ist offline  
Alt 17.08.2012, 14:37   #3
LEmONater
 
Registriert seit: 20.06.2012
Beiträge: 32
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wasserwerte kann ich gerade nicht sagen.
Den anderen Besatz geht es blendend, was ich vergessen hab zu sagen das es immer weißen Kot ausschied.

LG Leon
LEmONater ist offline  
Alt 17.08.2012, 15:10   #4
kfxmedia
 
Registriert seit: 04.04.2012
Beiträge: 62
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

weisser kot ist durchfall, soviel ich weis
kfxmedia ist offline  
Alt 17.08.2012, 17:41   #5
LEmONater
 
Registriert seit: 20.06.2012
Beiträge: 32
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
Okay, also ich habe den Fisch erstmal Alleine in einen Großen Behälter mit Sand und einer Pflanze getan, ihm scheint es anscheinend erstmal besser zu gehen.

Leon

Update:

So, das war es, er ist leider verstorben.

Geändert von Prydwynn (18.08.2012 um 10:18 Uhr)
LEmONater ist offline  
Alt 17.08.2012, 20:17   #6
AquaSid
 
Registriert seit: 14.08.2012
Beiträge: 32
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

mein Beileid, aber hast noch genug andere Guppys.
AquaSid ist offline  
Alt 17.08.2012, 21:23   #7
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Ich bin ja immer noch davon überzeugt wenn man einfach nur genug Guppys essen würde könnte man sich die teuren Antibiotika sparen.

Lieber ein bisschen googlen und Platys und Guppys aus privater Nachzucht nehmen und hin und wieder frisches Blut in die Gruppe geben und ein paar Tiere wieder abgeben als ein Becken voller Inzucht geschädigter mit Medikamenten vollgepumpter Fischchen zu haben

Viel Erfolg mit deiner Gruppe
tommuh ist offline  
Alt 17.08.2012, 21:39   #8
Knut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
Zitat:
Zitat von tommuh Beitrag anzeigen
voller Inzucht geschädigter mit Medikamenten vollgepumpter Fischchen zu haben
so werden dann fröhlich die Forenmärchen und Mythen gepflegt, mit ganz viel Spekulation ...

Gruß Knut
 
Alt 17.08.2012, 21:56   #9
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Also werden tropische Fische die man lebend transportiert neuerdings nicht mehr mit Medikamenten wie Antibiotika behandelt?
Ich denke beim nächsten Einkauf werde ich den Biolachs im Regal lassen und mir mal ne Fischfrikadelle aus 50 Guppys basteln.

Mal ehrlich... Das Wildfänge relativ unbehandelt sind kann ich ja verstehen aber alle Tiere aus Massenzuchten vom 600 kg schweren Rind bis zum Guppyzierfisch sind mit Medikamenten versetzt. Der Unterschied ist das große Säugetiere wesentlich stabieler sind als kleine 3cm Fischchen die von Gott weiß wo aus Asien importiert werden wo die Gesetzte was Tiere und Medikamente noch in den Kinderschuhen sind wenn sie überhaupt eingehalten werden....
tommuh ist offline  
Alt 17.08.2012, 22:21   #10
Knut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

ja, aber während in der Massentierzucht für die Ernährung aus dem Einsatz von Antibiotika wirtschaftliche Vorteile erwachsen, verursachen der Einsatz in Zierfischzucht nur zusätzliche Kosten.
Die Zuchtbetriebe liegen meist an klaren Bächen mit sauberem keimfreien Wasser, dadurch schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe, im Gegensatz zu Züchtern in Deutschland die (unter anderem) oft immensen Wasserkosten machen die Zucht unrentabel.
Denn auch unter Aquarianern gilt: Geiz ist geil!

Gruß Knut
 
Sponsor Mitteilung 17.08.2012   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe! Notfall, schell! Guppy aus Becken gefallen! Raphaela Archiv 2010 24 12.09.2010 21:37
Notfall Schoko Archiv 2009 22 20.07.2009 18:47
Notfall ! Florine K. Archiv 2003 88 12.08.2003 02:25
NOTFALL!!! Tschibo Archiv 2002 15 14.08.2002 15:29
Notfall bernd35 Archiv 2002 7 17.01.2002 15:27


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:55 Uhr.