zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 19.08.2012, 01:42   #1
Evolution75
 
Registriert seit: 19.08.2012
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Guppy Zucht (Vermehrung)

Hallo Liebe Aquaristik- Freunde



Will Mich erstmal kurz vorstellen

Mein Name ist Florian und ich komm aus der nähe von Siegen, das liegt 70 km südlich von Köln!
Bin 23 Jahre alt und mitlerweile seit fast 3 Jahren im Aquaristik geschäft!
Wie glaube ich jeder hab ich mit einem 54 Liter becken angefangen, nur nicht mit Fischen sondern mit Schildkröten!

Mitlerweile bin ich bei 3 Becken, dem größtem mit knapp 600 Liter bewohnen meine 2 Gelbwangen, mit Namen Pauli Und Kalki ;-)
Diese sind mitlerweile knapp 15-20 cm Groß und mein ganzer Stolz! :-)

Das andere mit knapp 300 Liter ist ein Gesellschaftsbecken, dieses Becken Läuft mit einem Außen -und einem Innenfilter ( Da der Außen nicht genug Power hat )
Sauber gemacht werden die, wenn kaum noch durchfluss da ist! mit Guppy´s, Molly´s, Platty´s und einem Skalar ( Ich weiß passt nicht rein )
Aber ich werd ihn nicht los, und außerdem is er ganz friedlich!

Desweiteren befinden sich, 7 Panzerwelse wovon 3 Albinos sind, im Becken! Achja und ein Antennenwels.....

Und das dritte ist ein 30 Liter Nano Becken, das zurzeit von 4 Baby´s und einem Kampffisch ( Zur Pflege ) bewohnt wird!

So, mein leben begann schon früh mit dem Theme Aquarium, da mein Vater bis zu meinem 15. Lebensjahr immer eins hatte!
Und vor 3 Jahren hat mich das Fieber dann selbst gepackt!

Wie ( Ich denke ) jeder Aquarianer bin ich an dem Guppy´s nicht vorbeigekommen und werde sie auch nicht mehr los
Was ich auch gar nicht will ;-)
Ich find es sind tolle Tiere!

Ich habe schon ein paar Erfahrungen in den 3 Jahren gesammelt und hab auch selbst gezielt versucht sie zu vermehren, leider ohne erfolg, sie sind nie so groß geworden wie die im Laden oder alle verstorben!

Ich hab wirklich alles ausprobiert ( Temperatur, KH- wert erhöht, PH- Wert alles, hat leider nicht´s genützt!)
Habe auch früher immer selber Wassertests gemacht und mich ständig verrückt gemacht wenn mal irgendetwas nicht i.O war!
Heute mache ich das nicht mehr, ich bring einmal die woche, oder alle 2 Wochen eine Wasserprobe in den Fachladen und lass das alles Testen!

Ich mache auch alle 2 Wochen einen WW von 20 bis 25 %!


Jedenfall´s hatte ich danach auch die Lust irgendwie dran verloren so das in meinem Becken alle Guppy´s ihr Leben verloren bis auf 1 Weibchen!

Dieses hat vor kurzem abgeleicht und schon hatte mich das Fieber wieder gepackt

Jetzt habe ich mir ein paar ordntliche guppy´s besorgt und keine kranken, total instabilen guppy´s aus unseren " ZOOFACHLÄDEN" !!!!!
Man muss dieses Tier nur schief angucken und sie fallen tot um!
Wenn ich meinen Vater manchmel reden hör, was der Guppy doch früher für ein Robustes Tier gewesen ist, schüttel ich manchmal nur mim Kopf!
Was ist passiert? Frage ich mich nur da!
Wenn ich heute Bilder sehe von Früher wo zufällig das Aquarium mit drauf war, schlage ich die handy überm Kopf zusammen!
Das Becken total grün, zugewachsen bis unter die Decke usw.
Nie Teilwasserwechsel oder mit Chemie da rein, und trotzdem haben alle fische überlebt ( Meist Guppy´s).

Ich will keine besonderen Farbschläge oder Formen züchten, nicht das mich das nicht interessiert und mich nicht mit der genetik des guppys beschäftigt hätte, aber leider fehlt mir zunächst mal die Zeit da ich im 3- Schicht betrieb arbeite und des weiteren die finanziellen mittel!

Ich hab jetzt z.B ein paar Moskauer Blaue Pärchen im Becken!
Und auch andere, mir würde es einfach schon reichen wenn ich praktisch mein Becken selbst füllen könnte, ohne ständig irgrendwo teure fische zu kaufen!

Ich hab auch keine angst vor überbevölkerung, denn wie gesagt ich hab Schilkröten und die freuen sich über jeden Fisch!

Meine Frage ist jetz einfach wie muss ich ein sage ich mal 30-40 Liter Becken einrichten, das ich Guppy´s durchbekomme und vor allem groß bekomme!

Hatte auch schonmal mit dem Gedanken gespielt mir so ein Artemia set zu besorgen und die jungguppy´s mit frisch geschlüpften naupilien zu füttern zumindest die ersten wochen?
Bringt das was, hat jemand erfahung damit?
Man hört immer wieder ja einfach ein paar mehr Pflanzen ins Becken und schon kann man sich kaum noch vor Guppy´s retten, sorry das ist bei mir leider nicht der fall!
Hab in der Richtung auch schon ne Menge ausprobiert!

So das war´s jetzt erstmal, wenn ich was vergessen habe Sorry! Sagt es mir einfach!


Viele Grüße Florian


Ps: Sollte jemand aus meiner Nähe kommen und Guppy´s los werden wollen ich würde auf jeden fall ein paar annehmen!
Evolution75 ist offline  
Sponsor Mitteilung 19.08.2012   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.08.2012, 02:04   #2
L129
 
Registriert seit: 12.01.2010
Ort: Peine
Beiträge: 1.915
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Florian,
ersteinmal Willkommen im Forum.

Zur erfolgreichen Vermehrung von Guppys sollte ersteinmal die Futtermenge stimmen. Dann eght das eig. schon von alleine.

Dessweiteren könntest du dir auch ein so genanntes Tricherbecken bauen:
Click the image to open in full size.
Quelle: http://magdeburgeraquarien.jimdo.com...richterbecken/

Weitere beschriebungen findest du im Quell-link.
L129 ist offline  
Alt 19.08.2012, 07:23   #3
XAdamX
 
Registriert seit: 29.07.2012
Ort: Bayern
Beiträge: 170
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
Herzlich Willkommen im Forum! Das ist schon komisch das die Guppys sich nicht Vermehren. Vielleicht hast du zu wenig Pflanzen wo die Tiere durchkommen können.
XAdamX ist offline  
Alt 19.08.2012, 09:34   #4
mare
 
Registriert seit: 11.06.2012
Beiträge: 117
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
willlkommen!
Mich wundert das auch, denn eigentlich sind Guppys doch äußerst vermehrungsfreudig!Wir haben seit Anfang des Jahres ein 60er mit ursprünglich 8 Guppys(unter anderem) und inzwischen haben wir noch ein 60er und ein140er läuft gerade ein, weil wir uns sonst vor Guppys nicht mehr retten könnten!wir haben die Männer raus, aber noch immer bekommt eins der Weibchen Junge und etliche davon sind durchgekommen.
Andererseits hatten wir auch anfangs großes Guppiesterben bei den Guppys aus dem Geschäft.Von den ursprünglichen lebt keiner mehr(nur noch die gelbe und orange farbe in den gefleckten Flossen der Nachkommen!:-))Ich habe aber den Eindruck, dass die,die bei uns geboren sind,stabiler sind, da von denen noch keiner gestorben ist,sprich wir haben seit einem halben Jahr keine Verluste mehr!
Also falls jemand Guppys haben möchte, meldet euch.Ich wohne allerdings in Bayern(nähe Regensburg)!
mare
mare ist offline  
Alt 19.08.2012, 11:15   #5
AnjaW
Standard

Hallo Florian,

wenn ein 4. Aquarium für dich klar geht, dürfte sich das Problem leicht lösen lassen.

An deiner Stelle würde ich mir ein 60-er Becken kaufen. Die sind ja als Komplettset sehr günstig. Ordentlich bepflanzen, davon einige feingliedrige Pflanzen. Einfahren lassen.

Als weitere Bewohner würde ich eine Gruppe Corydoras Habrosus (für die bitte Sandboden) sowie Schnecken empfehlen, die sich um die Futterreste kümmern. Das nächste dicke Guppyweibchen rein. Nach dem "Gebären" das Weibchen wieder in´s große Aquarium zurücksetzen.

Öfter in kleinen Portionen füttern, 1-2x wöchentlich Tww. Oder doch einen Nitrattest kaufen, dann findest du den notwendigen Rhythmus bald selbst heraus.


Grüßle

Anja
AnjaW ist offline  
Alt 20.08.2012, 05:57   #6
ConnyM
 
Registriert seit: 16.01.2012
Ort: LU
Beiträge: 129
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

mare, man könnte meinen Deine geschichte sei meine. Angefangen von den etlichen guppybecken über die männchen/weibchen trennung bis zum grossen aus-den-läden sterben der guppys und die einzig überlebende von den ursprünglich gekauften ist ne orange...
ConnyM ist offline  
Alt 20.08.2012, 15:05   #7
mare
 
Registriert seit: 11.06.2012
Beiträge: 117
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Tja, man lernt immer was Neues dazu:-)!
mare ist offline  
Alt 22.08.2012, 08:18   #8
ConnyM
 
Registriert seit: 16.01.2012
Ort: LU
Beiträge: 129
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Jep!
ConnyM ist offline  
Sponsor Mitteilung 22.08.2012   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Stichworte
guppy zucht geschichte

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Guppy Zucht Silence Archiv 2012 15 02.02.2012 23:54
Guppy vermehrung eingrenzen.... Rockerzwerg Archiv 2011 4 30.08.2011 15:26
guppy zucht emelchen Archiv 2011 10 02.06.2011 20:42
Guppy Vermehrung? delsol_941 Archiv 2011 10 13.05.2011 23:05
Vermehrung/Zucht bei Kärpflingen-Infos zu Hechtköpfigen Halb knuffel Archiv 2001 2 11.11.2001 23:34


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:00 Uhr.