zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 22.08.2012, 13:35   #1
Christoph M.
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: Darmstadt
Beiträge: 311
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Neueinrichtung Barschbecken, 240 l

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort:
121 x 41 x 55 cm, ca. 240 l


- Wie lange läuft das Becken?

Antwort:
Becken ist erst in der Planungsphase

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort:
Das Wasserwerk liefert Wasser mit einer GH von 2,4 °dH
Ich härte es dann ein wenig auf (KH 4 °dH).

Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:

Hauptbewohner des geplanten Beckens sollen süd- oder mittelamerikanische Buntbarsche sein. Mein Favorit ist derzeit der Bolivianische SBB.

Zusätzlich möchte ich noch einen schönen Schwarm Salmler pflegen.

Mehr nicht!

Jetzt meine Fragen:
1. Wie sollte der Besatz aussehen (Anzahl gesamt / Männchen / Weibchen)?
2. Wären andere Arten aus irgendwelchen Gründen besser?
3. Als Bodengrund hätte ich gerne dunkelbraunen Kies (ummantelt). Ok?
4. Muss ich auf robuste Pflanzen achten?

Mit der Zeit kommen sicherlich noch mehr Fragen ...
Besten Dank für Eure Unterstützung.

Viele Grüße
Christoph

P.S.: Zu meinem aquaristischen Werdegang habe ich eben im Mitgliederforum einen Thread erstellt: http://www.zierfischforum.info/mitgl...wieder-da.html
Christoph M. ist offline  
Sponsor Mitteilung 22.08.2012   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.08.2012, 14:46   #2
EN3RGiiEzZzER
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: 44534 Lünen
Beiträge: 198
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 5 Danke in einem Beitrag
Standard

Hi Christoph,

bei der Beckengröße könntest du schon 3-4 Pärchen der Schmetterlinge halten. Sollen es wirklich "echte" bolivianische SBBs werden oder die M. ramirezi?

Warum möchtest du dein Wasser aufhärten? Bei der Haltung von SBB ist das eigentlich nicht nötig.
EN3RGiiEzZzER ist offline  
Alt 22.08.2012, 15:04   #3
Christoph M.
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: Darmstadt
Beiträge: 311
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo EN3RGiiEzZzER,

danke für Deine Antwort.

Ja, ich dachte an die "echten" Bolivianischen SBBe. Da ich aber keinerlei Erfahrungen mit der Haltung von SBB bzw. ZBB habe, bin ich auch für andere Tipps aufgeschlossen, falls es "interessantere" oder "leichter zu pflegende" oder aus anderen Gründen geeignetere SBBs gibt.

Aufhärten hatte ich als sinnvoll erachtet wegen der pH-Pufferung durch die KH. Ist das unnötig?

Viele Grüße
Christoph
Christoph M. ist offline  
Alt 27.08.2012, 09:54   #4
Christoph M.
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: Darmstadt
Beiträge: 311
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo mal wieder,

nach intensiver Analyse der räumlichen Gegebenheiten zu Hause habe ich mich jetzt entschieden, ein Juwel Vision 260 aufzustellen. Die Beckenhöhe von 64 cm erlaubt mir damit die Pflege von Skalaren. Zu Beginn möchte ich eine Gruppe (ca. fünf) junger Skalare pflegen. Sobald sich dann ein Pärchen bildet, würde ich den Besatz auf eben dieses Pärchen reduzieren.

Nun meine Frage:
Vertragen sich ZBBs mit den Skalaren, oder kommen die sich von den Revieransprüchen ins Gehege? Wäre ein Trupp Panzerwelse eine bessere Alternative? Das Becken hat eine Grundfläche von 1,20 m x 0,46 m (Mitte) bzw. 0,32 m rechts und links.

Danke für Eure Hilfe & viele Grüße
Christoph
Christoph M. ist offline  
Alt 27.08.2012, 15:05   #5
Nemo68
 
Registriert seit: 15.05.2011
Ort: NRW
Beiträge: 709
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo,

ich selber habe gute Erfahrungen gemacht,was die Haltung von Zwergbuntbarschen und Skalaren anbelangt,zumindestens die von mir gehaltenen Arten.
Bei der Brutpflege sind die mir bekannten Barsche natürlich immer etwas agressiver,aber es hat geklappt.
Barsche die ich zusammen mit Skalaren gehalten habe,Maronibuntbarsch,Kakadu-Schmetterlings-,Flaggenbuntbarsch und Apistogramma Agazissis.

PS:nicht alle gleichzeitig
Nemo68 ist offline  
Alt 28.08.2012, 14:28   #6
Christoph M.
 
Registriert seit: 24.10.2001
Ort: Darmstadt
Beiträge: 311
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke Maroni2503,

hat sonst noch jemand Erfahrung mit der Vergesellschaftung von Skalaren und ZBBs?

Viele Grüße
Christoph
Christoph M. ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.08.2012   #6 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neueinrichtung Barschbecken joshimin0102 Archiv 2010 44 02.05.2010 08:21
Barschbecken Schwammkopf Archiv 2009 2 01.09.2009 17:28
Barschbecken fishbone Archiv 2001 11 04.10.2001 15:55
Barschbecken Calypso003 Archiv 2001 4 12.09.2001 02:02
Barschbecken Budda Archiv 2001 16 20.08.2001 05:05


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:05 Uhr.