zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 08.09.2012, 21:27   #1
Sunny83
Standard Brauche dringend einen Rat bzw. Hilfe

Hallo zusammen!

Ich habe gerade Mist gebaut und ich hoffe es kann mir einer helfen.

Ich habe gerade ein Mittel gegen Flossenfäule ins AQ gegeben. Das Wasser hat sich komplett grün gefärbt. Jetzt im nachhinein habe ich auf einer Seite gelesen, dass das Mittel gift für Welse ist und ich habe welche im AQ. Auf der Verpackung steht nichts darüber geschrieben

Was kann ich machen, damit sich das Zeug so schnell wie möglich abbaut? Hat da jemand schon Erfahrung mit gemacht?

Ich hoffe ich könnt mir schnell helfen.

Danke und liebe Grüße Sunny
Sunny83 ist offline  
Sponsor Mitteilung 08.09.2012   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 08.09.2012, 21:29   #2
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

grün, also ein Präparat mit Malachitgrün oder Methylenblau ...
die Welse werden es überleben ...

mach einen großen Wasserwechsel und gut ist!

Gruß Knut
Knut ist offline  
Alt 08.09.2012, 21:33   #3
Sunny83
Standard

Super, vielen Dank für die schnell Antwort.
Ich habe eh nicht so viele Tropfen reingetan, weil ich das Mittel noch nie hatte. Statt 198 Tropfen, habe ich erstmal nur 100 ins AQ getropft.

Wäre es dann am Besten ein WW um die 50 % zu machen? Sollte ich es sofort tun oder erstm morgen, damit das Mittel noch ein wenig wirken kann?

LG Sunny
Sunny83 ist offline  
Alt 08.09.2012, 21:38   #4
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

morgen reicht,
und 50% ist bei mir ein kleiner Wasserwechsel

Gruß Knut
Knut ist offline  
Alt 08.09.2012, 21:40   #5
Sunny83
Standard

Ach so

Mein Mann sagt immer man soll nur 1/3 vom Wasser wechseln, deswegen dachte ich das 50 % ok sind

Also wie viel % sind deiner Meinung nach angebracht? Ich will es wenn gleich richtig machen. Zum AQ: Es ist ein 180-Liter-Becken.

LG Sunny
Sunny83 ist offline  
Alt 08.09.2012, 21:40   #6
Blup
 
Registriert seit: 04.11.2010
Ort: zwischen Bielefeld und Osnabrück
Beiträge: 475
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 22 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich kenne mich mit der Wirkung des Medikamentes auf Welse nicht aus, würde aber an deiner Stelle kein Risiko eingehen, denn die Flossenfäule geht normalerweise auch von alleine mit "natürlichen Mitteln" (sauberes Wasser, kein Stress, gutes Futter, Seemandelbaumblätter) zurück - so zumindest meine eigene Erfahrunge.
Ich würde also an deiner Stelle besser gleich einen Wasserwechsel machen und dann natürlich gleich richtig groß, also deutlich mehr als 50 %.
- Vorausgesetzt natürlich, die Angabe, dass das Mittel gefährlich ist für Welse (welche überhaupt?) macht einen seriösen Eindruck.

LG, Kerstin

Edit: Da wart ihr schneller. Na wenn Knut sich auskennt und sagt, das Mittel ist ungefährlich, dann gut. Ich wäre nur lieber auf Nummer Sicher gegangen ansonsten.
Blup ist offline  
Alt 08.09.2012, 21:43   #7
Sunny83
Standard

Hallo Kerstin!

Ich habe Otocinclus Welse.
Das es von alleine weg geht, hätte ich nicht gedacht. Aber dann werde ich sowas wirklich nicht mehr ins AQ tun. Bin nämlich noch Anfänger und habe nicht wirklich die Ahnung.
Oh man, ich hasse es was falsch zu machen

LG Sunny
Sunny83 ist offline  
Alt 08.09.2012, 22:03   #8
joe12
 
Registriert seit: 05.09.2012
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Was eine zusätzliche Maßnahme wäre, wäre ein Aktivkohle-Filter bis zum Abbau des "Gifts" zu installieren. Aber wie gesagt zusätzlich zu dem Wasserwechsel!
joe12 ist offline  
Alt 08.09.2012, 22:16   #9
Blup
 
Registriert seit: 04.11.2010
Ort: zwischen Bielefeld und Osnabrück
Beiträge: 475
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 22 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo Sunny,

wenn du mal ein bisschen googeln gehst, wirst du feststellen, dass bakterielle Flossenfäule gewöhnlich auf Grund von zu viel Stress für die Fische auftritt. Das beste, was du also dagegen tun kannst, ist den Fischen eine gute Haltung ohne Stress zu bieten. In deinem anderen Thema über die Flossenfäule hat Tetraodon dir einen sehr guten Link geschickt. Lies ihn dir im Zweifelsfall noch einmal sorgfältig durch.
Die oben genannten natürlichen Hilfen sollten zusammen mit etwas Zeit auf jeden Fall dafür sorgen, dass die Flossenfäule zurücktritt. Einige große Wasserwechsel sind auch sicher unabhängig von dem Mittel eine gute Maßnahme, denn es ist nicht auszuschließen, dass das Wasser (durch Nitrit oder hohe Keimbelastung) mit zur Situation beiträgt.

Die Angabe 1/3 bezieht sich gewöhnlich auf die Menge, von der häufig empfohlen wird, dass man sie mindestens einmal die Woche wechselt. Ein Höchstmaß ist das auf keinen Fall. Bei Problemen im Becken sind große Wasserwechsel fast immer eine wichtige und hiflreiche Maßnahme.

Falls dein Becken neu ist: Otocinclus-Welse sind leider recht anfällig in neuen Becken. Pass gut auf, dass sie genug zu fressen bekommen! Häufig bekommen die in neuen Becken auf Grund fehlenden Algenwuchses einfach nicht genug zu fressen.

Ansonsten: Mach dir nicht zu viel Sorgen. Informiere dich immer weiter, über die Arten, die du hälst, aber auch allgemein über Aquarien, und frage hier viel im Forum. Dann wird das schon. Ich drücke deinen Fischen die Flossen, dass die Flossenfäule bald zurückgeht.

Liebe Grüße,
Kerstin
Blup ist offline  
Alt 09.09.2012, 12:41   #10
Sunny83
Standard

Hallo Kerstin,

ich habe vorhin einen WW durchgeführt und das Wasser ist jetzt wieder schön klar.

Ich habe zusätzlich (nach dem WW) einen Wasseraufbereiter reingetan, der wohl gegen Stress sein soll. Ich hoffe das Zeug wirkt auch. Habe im Internet viele gute Meinungen darüber gelesen.

Das mit den Welsen: Im Moment habe ich genug Algen im AQ. Aber mir ist aufgefallen, dass sie nicht an das Welsfutter gehen. Ich hoffe sie verhungern mir nicht.

Was kann aber Stress für die Fische sein? Ich weiß, dass es durch den Transport kommen kann, aber meine habe ich schon seit ca. 4 Wochen drin. Ich weiß nicht ob es ein Grund dafür sein kann. Ist es auch Stress für die Tiere, wenn ich Pflanzen raushole, sie beschneide und wieder reintun?

LG Sunny

P.S.: Danke fürs Flossen drücken
Sunny83 ist offline  
Sponsor Mitteilung 09.09.2012   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Stichworte
medikament flossenfäule

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche dringend Hilfe... clio2k Archiv 2012 11 27.08.2012 22:19
Brauche DRINGEND hilfe!!!! Bur70n Archiv 2011 3 12.02.2011 08:03
Brauche dringend Hilfe!! =( bettafan 95 Archiv 2009 20 23.10.2009 17:44
Brauche dringend Hilfe! zander35 Archiv 2009 5 30.08.2009 12:06
Brauche dringend einen Rat herrvonrohan Archiv 2004 3 16.01.2004 10:04


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:34 Uhr.