zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 29.10.2012, 08:51   #1
jörn
 
Registriert seit: 29.10.2012
Ort: lübeck
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard austausch meines beckens bzw einlaufzeit ???

moin moin ...
ich stehe vor einem problem ...
ich habe zur zeit ein 180l becken und möchte dieses am mittwoch austauschen gegen ein 450l ....
das problem ist halt das das neue auf den platz vom alten soll ...
das heisst ich muss das alte so gut wie leer machen bei seite schieben und das neue an den platz stellen ...
das problem ist das der neue filter seit gut 1,5 wochen nicht lief der alte ist noch voll im betrieb aber ist für die beckengrösse nicht ausgelegt ...
ich wollte die fische ganz gern umsetzen aber möchte auch nicht das sie sterben ... da ich unter anderem l201 welse hab ...
nun meine frage was kann ich gegen den nitrit schock machen ???
das becken erstmal mit beiden filter betreiben oder die baktinetten von söll oder reicht es wenn ich den filterschlamm vom alten becken und das wasser ins neue geb ????
hoffe es kann mir jemand helfen ....
mfg jörn ...
jörn ist offline  
Sponsor Mitteilung 29.10.2012   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 29.10.2012, 09:02   #2
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,

pack das Filtermaterail vom alten in den neuen Filter und dein Nitritschock wird ausbleiben, oder lass beide Filter ein paar Tage parallel laufen.

Gruß Knut
Knut ist offline  
Alt 29.10.2012, 09:09   #3
jörn
 
Registriert seit: 29.10.2012
Ort: lübeck
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

denn werd ich das so machen =) !!!
war schon am überlegen baktinetten zu kaufen ...
aber da gehen die meinungen ja auseinander ...
jörn ist offline  
Alt 29.10.2012, 09:17   #4
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,
Zitat:
Zitat von jörn Beitrag anzeigen
aber da gehen die meinungen ja auseinander ...
... die Meinungen schon, aber die Erfahrungen eher nicht. Mal von überlagerten oder falsch gelagerten Produkten abgesehen sind die recht wirkungsvoll. Wenn man diese Produkte benutzt, dann darf man sie auch ruhig kräftig überdosieren.

Gruß Knut
Knut ist offline  
Alt 29.10.2012, 09:27   #5
1860augi
 
Registriert seit: 13.08.2012
Beiträge: 339
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 6 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Hallo,
ich habe den Filter meines alten Beckens im neuen ausgedrückt und nach drei Tagen besetzt. Bis jetzt sieht alles gut aus. Kein Nitripeak.
1860augi ist offline  
Alt 29.10.2012, 10:00   #6
jörn
 
Registriert seit: 29.10.2012
Ort: lübeck
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ich denke ich werd erstmal beide filter parallel laufen lassen damit sollt das wohl funktionieren ... dazu kommen ja noch die 180l wasser und nen paar pflanzen !!!
jörn ist offline  
Alt 29.10.2012, 10:37   #7
christiand
Standard

hi

Auch wenn das neue Becken jetzt größer ist warte ein bisschen mit neuen Besatz dazusetzen. Soll sich das neue System erst mal stabilisieren und dann kann man nach und nach aufstocken Zumindest würde ich es so machen und mir Zeit lassen aber frag 5 Aquarianer und erhalte 8 Meinungen

Von 180l auf 450l möchte man ja vermutlich doch noch ein paar Fische dazuholen (außer das 180er platzt eh schon aus allen Nähten )

Ansonsten würde ich es genausomachen wie alle anderen, alten Filter pararell zum neuen Beitreiben.

mfg

Chris
christiand ist offline  
Alt 29.10.2012, 11:50   #8
Baumbart
 
Registriert seit: 20.10.2012
Ort: 64668
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Das alle immer angst haben wegen eines Nitritpeak...

Mal ehrlich,wenn man hingeht und das alte Filtermaterial ins neue einimpft was soll da passieren?Ich würde es auch so machen,altes AQ leer machen,neues AQ positionieren und füllen (vieleicht auch wenn möglich etwas Wasser vom alten AQ aufheben und mit dazu geben) dann den Filter mit dem alten Zeugs impfen und Fische rein...fertig.

Auserdem kommt ein Nitritpeak nicht von einer sekunde auf die nächste.Habe jetzt das 2. AQ von 0 auf Vollast betrieben und ich hatte auch keinen Nitritpeak.
Die erste Woche würde ich dann mal alle 2 Tage n Wassertest machen und wenn man sieht das es sich einpendelt ist gut.
Ansonsten TWW machen.
Baumbart ist offline  
Alt 29.10.2012, 11:58   #9
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,
Zitat:
Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
Das alle immer angst haben wegen eines Nitritpeak...
wobei es oft Meinungs- und Stimmungsmache ist und selten Erfahrung und Wissen wiedergibt.

Gruß Knut
Knut ist offline  
Alt 29.10.2012, 19:51   #10
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Moin
Was ich nicht verstehe ist, daß keiner was gegen das alte wasser sagt.
Was willst mit dem alten Wasser bezwecken? Zum animpfen taugt das nicht. Wenn schon neu, dann auch mit frischem Wasser.
Auch das Messen der Wasserwerte kannst du getrost vergessen. So schlimm ist etwas Nitrit nihct. Wenn man beim messen erhöhte Werte feststellt, bricht meist Panik aus und man versucht allerlei um dagegen anzukommen. Das ist nicht immer sinnvoll.
Beobachte die Fische, die sind besser als jeder Test.
Gibts Probleme mach Wasserwechsel, ruhig auch mal mehr als die meist empfolenen 1/3. Da kann man auch mal 80% machen, oder gar 90% ist ja nicht oft.
magdeburger ist offline  
Sponsor Mitteilung 29.10.2012   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Stichworte
austausch, baktinetten, becken, einlaufzeit

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
neugestaltung meines 325 l beckens spuk85 Becken von 251 bis 400 Liter 46 13.06.2011 21:17
Besatz meines 54l Beckens ... Emely' Archiv 2011 8 03.01.2011 12:25
Besatz meines 63l Beckens luke Archiv 2009 13 12.06.2009 08:00
Vorstellung meines 80cm Beckens fisch fan Archiv 2009 2 14.05.2009 13:16
Neubesatzung meines 63l Beckens De La Ghetto Archiv 2002 24 23.06.2002 14:49


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:46 Uhr.