zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 06.11.2012, 21:49   #1
Buffalo Bill
 
Registriert seit: 26.10.2012
Ort: 48***
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 10 Danke in 2 Beiträgen
Standard schnalls einfach nicht - ph-, KH-Wert und Co2

Hallo werte Gemeinde,
ich lese und lese und schnalls nicht. Aber bevor ich anfange mal einige Infos:

Becken: 160l, große Wurzel, kleine Wurzel, Sumatrafarn, Wasserpest, Papageienpflanze, Windelovfarn und Javamoos auf Wurzel und Stein, Flammenmoss, Kleiner Wasserschlauch und noch eine ?, Kiesboden, kein Bodendünger, Flüssigdünger einmal die Woche (Plant Growth - tropica) - Laufzeit: 20 Tage / Beleuchtung - 6 Stunden pro Tag (auf anraten meines Zoohändlers)

Besatz bis jetzt: 3 Flossensauger, 2 Geweihschnecken + ein paar Schnecken über Pflanzen

Wasserwerte: Nitrit 0.0, Nitrat 0.0, KH 10, ph laut Tröfpchentest JBL ok , laut JBL CO2/PH Dauertest 8, CO2 danach weniger als 3mg/l

- so ich glaub da wars erstmal mit den Infos - wer es bis jetzt geschaftt hat - meine Frage/Fragen:

Mein Aquarium ist ja noch nicht richtig eingefahren, habe gehört es sei zu Beginn normal, dass man mit Kieselalgen zu kämpfen hat (besonders bei meiner Beleuchtungszeit), die sich überal absetzen und es ein wenig dreckig aussieht - ist ok.
Desweiteren weiss ich, dass meine Pflanzen CO2 brauchen und weil nur sehr wenig vorhanden ist, sie auch die Karbone im Wasser aufbrechen und dadurch CO2 bekommen (ist scheinbar aber auch Arbeit für die und tut denen nicht gut). Dadurch wird dann ja erstmal die KH-Härte abfallen (was bei meiner Härte ja nicht schlimm ist) und der ph-Wert steigt dadurch. Frage: wie lange dauert es, bis es sich einpendelt und welchem ph-Wert Test schenke ich nun glauben und kann ich das beschleunigen durch irgendwelche Extrapflanzen?
Wenn ich jetzt mein Besatz erhöhe - sorgt dieser ja für mehr NO2. Reicht dieser dann aus, um die Pflanzen zu "entlasten"? Oder sollte man CO2 durch eine Anlage zufügen - (was nicht unbedingt günstig ist - es sei denn man baut sich eine)?
Und wie ist das dann mit meinem KH und PH Wert - der soll dadurch ja sinken (und ich meine gelesen zu haben, dass das bei hohen KH-wert auch gefährlich sein soll)!
Wer bis hierhin gekommen ist und mir jetzt auch noch helfen kann - vor dem neige ich mein Haupt und bedanke mich aufrichtig!
Grüße, Torsten
Buffalo Bill ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.11.2012   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 07.11.2012, 00:04   #2
ohei2
 
Registriert seit: 15.09.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 55
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich fürchte, alles kann ich nicht zufriedenstellend beantworten, aber ich probier es mal.

Zitat:
Zitat von Buffalo Bill Beitrag anzeigen
Mein Aquarium ist ja noch nicht richtig eingefahren, habe gehört es sei zu Beginn normal, dass man mit Kieselalgen zu kämpfen hat (besonders bei meiner Beleuchtungszeit), die sich überal absetzen und es ein wenig dreckig aussieht - ist ok.
Kieselalgen zu Anfang ist durchaus "normal", sie gehen auf jeden Fall schneller weg, wenn Du die Beleuchtungsdauer erhöhst.
Wenn Du sie noch nach mehr als acht Wochen hast, hast Du ein Problem.

Zitat:
Zitat von Buffalo Bill Beitrag anzeigen
Desweiteren weiss ich, dass meine Pflanzen CO2 brauchen und weil nur sehr wenig vorhanden ist, sie auch die Karbone im Wasser aufbrechen und dadurch CO2 bekommen (ist scheinbar aber auch Arbeit für die und tut denen nicht gut). Dadurch wird dann ja erstmal die KH-Härte abfallen (was bei meiner Härte ja nicht schlimm ist) und der ph-Wert steigt dadurch.
Den Effekt mit dem Aufbrechen will man möglichst vermeiden, weil die Pflanzen dabei soviel Energie verbrauchen, dass nichts oder nicht mehr sehr viel zum Wachsen übrig bleibt. Es ist sozusagen nur ein Notfallplan der Natur. Außerdem fällt dabei Kalk aus und die Pflanzen können unter Wasser verkalken, was äußerst bescheiden aussieht. Stichwort: Biogene Entkalkung

Dies ist wie gesagt ein Notfallplan der Natur und als solcher nicht geeignet, die Wasserwerte zu regulieren. Es ist ungefähr so, als wolltest Du den Teufel mit dem Beelzebub austreiben.

Zitat:
Zitat von Buffalo Bill Beitrag anzeigen
Frage: wie lange dauert es, bis es sich einpendelt und welchem ph-Wert Test schenke ich nun glauben und kann ich das beschleunigen durch irgendwelche Extrapflanzen?
Wie lange es dauert hängt von so vielen Faktoren ab, da gebe ich lieber kein Statement zu ab.

Wirklich exakt kannst Du den pH Wert nur mit einer Elektrode bestimmen, so hat es mir jedenfalls mein Zoohändler erklärt. Das ist dann leider auch die teuerste Lösung. Ich habe momentan genau das selbe Problem.

Schnellwachsende Pflanzen sind in jedem Fall Algenkiller, aber keine Kieselalgenkiller. Die Idee mit mehr (schnellwachsenden) Pflanzen ist, so viele Pflanzen im Becken zu haben, dass keine Nährstoffe mehr für die (langsameren) Algen überbleiben. Ob Algen tatsächlich nur bei Überschuss an Nährstoffen entstehen, vermag ich allerdings nicht zu beurteilen.

Zitat:
Zitat von Buffalo Bill Beitrag anzeigen
Wenn ich jetzt mein Besatz erhöhe - sorgt dieser ja für mehr NO2. Reicht dieser dann aus, um die Pflanzen zu "entlasten"? Oder sollte man CO2 durch eine Anlage zufügen - (was nicht unbedingt günstig ist - es sei denn man baut sich eine)?
Der Stickstoffkreislauf hat primär nichts mit dem CO2 Gehalt des Wassers zu tun, außer das Stickstoff und CO2 beide zum Pflanzenwachstum beitragen.

Zitat:
Zitat von Buffalo Bill Beitrag anzeigen
Und wie ist das dann mit meinem KH und PH Wert - der soll dadurch ja sinken (und ich meine gelesen zu haben, dass das bei hohen KH-wert auch gefährlich sein soll)!
Keine Ahnung, davon habe ich noch nichts gehört.

Ich würde Dir empfehlen, erstmal die Kieselalgen-Phase abzuwarten und dann langsam die Beleuchtungdauer zu erhöhen. Die optimale Balance kann nur durch Ausprobieren erreicht werden, da jedes Aquarium anders ist und jeder neue Fisch und jede neue Pflanze wieder alles ändert.

Wenn Du mit den Pflanzen Probleme bekommst, dann kannst Du im Januar nochmal über eine CO2 Anlage nachdenken. Auf Ebay gibt es die Dinger manchmal preiswert.

Du merkst, viele Antorten, aber nicht unbedingt auch Lösungen, also bleibe erhobenen Hauptes und beobachte Dein Aquarium weiterhin.

Lektürevorschlag:
http://www.jbl.de/de/suesswasser-dow...r-ihr-aquarium
http://www.jbl.de/de/suesswasser-dow...hs-im-aquarium

Gruß und Schluss
ohei2

Geändert von ohei2 (07.11.2012 um 00:29 Uhr)
ohei2 ist offline  
Alt 07.11.2012, 11:02   #3
Buffalo Bill
 
Registriert seit: 26.10.2012
Ort: 48***
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 10 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Servus!
Danke, dass du dir so viel Mühe gemacht hast! Ja - ich glaube ich werde jetzt einfach mal abwarten - sorgfältig wöchentlich ca. 20% Wasser wechseln (dann wird ja auch wieder CO2 zugefügt) und meinen ph-wert im Auge behalten. Der scheint relativ stabil zu liegen zwischen 7,5 und 8,0 - wie man das halt mit meinen Tests überprüfen kann. Denn Fischen scheint es ja auch gut zu gehen!
Bis dahin, Torsten
Buffalo Bill ist offline  
Sponsor Mitteilung 07.11.2012   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jungtiere wachsen einfach nicht rattelst Archiv 2012 10 18.10.2012 21:38
Die Algen kriegt man einfach nicht weg Elwedridsch Archiv 2010 22 08.07.2010 21:30
PH Wert und KH WERT einfach zu hoch.... suedlaender Archiv 2002 15 11.07.2002 16:59
Sie vermehren sich einfach nicht :-( Iris Archiv 2002 24 28.06.2002 19:47
Ich versteh das einfach nicht :( Martin H Archiv 2002 16 20.03.2002 13:07


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:50 Uhr.