zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 12.11.2012, 13:46   #1
Fussel_69
 
Registriert seit: 20.09.2012
Ort: RLP
Beiträge: 561
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: 24 Danke in 19 Beiträgen
Standard Wasserwechsel - wie langsam oder schnell?

Hallo Ihr Lieben,

nu hab ich doch mal eine Frage bezüglich des Wasserwechsels....
Ich hab hier schon Tagelang das Forum rauf und runter gelesen und auch im Netz gesucht.
Ich möchte mal wissen wie das mit dem einlassen von frischen Wasser ist, da ich mir heute endlich ne Kupplung für die Mischbatterie und einen Gartenschlauch fürs WW geholt habe.(Eimerschleppen wird mir langsam zu anstrengend bei 180 L Becken)

Das Wasser sollte doch recht langsam hineinlaufen oder irre ich?

Aber je langsamer das bei mir läuft, umsomehr Gasbläschen bzw Sauerstoff kommen da mit ins Becken (das wird richtig trübe dabei)
Ich weis, nach vielem hin und herlesen, nun nicht ob das schädlich ist oder nicht (meinte was von Gasblasenkrankheit deswegen gelesen zu haben)

Könnt Ihr mir da bitte bischen weiterhelfen? Bin grad bissel unsicher deswegen.

Ich hab das vor Jahren eigentlich auch immer mit Gartenschlauch gemacht, da war das mit den Bläschen aber nicht so dolle und hab mir da auch weniger Gedanken gemacht....

Lieben Dank und Gruß

Nicole
Fussel_69 ist offline  
Sponsor Mitteilung 12.11.2012   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 12.11.2012, 16:11   #2
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Ich wechsle ebenfalls Wasser via Schlauch und einer ganz normalen Gardenasritze. Damit kannst du das Wasser ja wie du willst regulieren so das es in einem harten Strahl oder als Neben hinaus kommt.

Das wichtigste ist das der Wasserstrahl beim WW nicht den Bodengrund unnötig aufwirbelt so das Sand , Kies , Nährboden durchs Wasser gewirbelt werden.
Ich wechsle bei mir jede Woche ca 100-120 Liter und klemme nach dem ablassen des alten Wassers einfach den Schlauch mit einer Saugnapfkammer so ins Becken das der Wasserstrahl gerade die Mitte des Beckens erreicht.

Die GBK wird sicherlich nicht von einem WW ausgelöst die vielleicht einmal pro Woche oder alle 2 Wochen durchgeführt wird und auch nur wenige Minuten bis maximal 1 Stunde dauert es sei du unterspühlst deinen Kies so das sich dort Gaßblasen bilden können und selbst dann ist die GBK ja auch noch von Stickstoff usw abhängig
tommuh ist offline  
Alt 12.11.2012, 16:19   #3
Fussel_69
 
Registriert seit: 20.09.2012
Ort: RLP
Beiträge: 561
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: 24 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Hi,

Ok...vielen Dank erstmal :-)
Also ich hab keine sprühe von Gardena oder ähnliches vorne dran...einfach nur Schlauch aber ich denke das ist egal.
Ich dachte nur das die vielen Gasbläschen nicht gut wären, weil das hat wirklich richtig neblig/milchig ausgesehen....aber nur eine ganz kurze Zeit.

Lasse es auch so langsam laufen damit ich eben den Sand unten nicht aufwirble.

LG Nicole
Fussel_69 ist offline  
Alt 12.11.2012, 16:22   #4
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Klingt eher nach Kalk im Wasser.. Ich wohne auch in einer Gegend wo man den Kalk im Wasser sehen kann. Ich habe bisher keine negativen Eigenschaften deswegen gehabt.. Schnecken z.B scheinen dieses Wasser sogar zu bevorzugen
tommuh ist offline  
Alt 12.11.2012, 16:42   #5
Fussel_69
 
Registriert seit: 20.09.2012
Ort: RLP
Beiträge: 561
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: 24 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Nuja....denke doch eher Bläschen.....die stiegen ja gleich bzw recht schnell nach oben Kalk haben wir hier so *mittelmäßig*
Na den Fischen scheint es nicht geschadet zu haben...sind munter wie sonst auch, ich mache derzeit nur so einige WW mehr weil mein Becken nach erstbesatz ein klein wenig *peakt* was ja zu erwarten war

LG
Fussel_69 ist offline  
Sponsor Mitteilung 12.11.2012   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie oft macht ihr einen Wasserwechsel oder Teilwasserwechsel? Catfish112 Archiv 2009 22 28.03.2009 11:54
Bakterien oder Wasserwechsel Wibbel Archiv 2008 11 03.11.2008 20:49
Aus 6 mach 7 - oder wie schnell man Oma wird Knofi Archiv 2008 2 12.07.2008 22:46
Morgens langsam - Mittags schnell Holger W Archiv 2003 5 27.01.2003 08:55
Wassertest, wann? Vor oder nach Wasserwechsel? Kris Archiv 2002 4 08.11.2002 15:27


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:59 Uhr.