zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.09.2015, 14:41   #11
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo Gerald denk an 70 tiefe .
Mfg friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2015, 14:42   #12
ghhe
 
Registriert seit: 31.03.2014
Ort: Wien
Beiträge: 964
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Jup Friedel stimmt eh ... aber ich finde es sieht auf den Bildern auch nicht wie 2m breit aus. Bilder täuschen eben .
ghhe ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.09.2015   #12 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.09.2015, 13:20   #13
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 343
Abgegebene Danke: 42
Erhielt: 179 Danke in 85 Beiträgen
Standard

Hallo Schneckinger

ich habe das Becken gerade erst entdeckt und finde es super. Bin mal gespannt, wenn die Grundeln da auch noch einziehen. Besonders beeindruckend finde ich, dass Du die meisten Fische im Becken selber gezüchtet hast. Dein Stil gefällt mir, wo sind die Strahler her, aus dem Baumarkt oder auch Internet? So welche bräuchte ich auch noch.

Liebe Grüße
Hans
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 19:35   #14
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.455 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Guten Abend Hans,

danke für die positive Rückmeldung. Ich hätte gar nicht gedacht, dass ein Becken mit so karger Einrichtung und so "gewöhnlichen" Fischen so gut ankommt ;-)

Die Strahler habe ich aus einer Sonderangebotsaktion bei Norma. Die sind eigentlich für die Ausleuchtung von Höfen, Einfahrten u.Ä. gedacht. Daher auch absolut regenwasser/spritzwasserdicht und damit in meinen Augen recht gut für die Aquaristik geeignet. Keine Designstücke und auch nicht die absoluten Effizienzwunder aber günstig in der Anschaffung und recht robust. Bei mir laufen mittlerweile bis auf eins alle Becken mit diesen oder vergleichbaren Strahlern.

Aktuell habe ich derartige Strahler gerade wieder im Hagebau-Baumarkt für knapp über 20€ das Stück gesehen.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 22:20   #15
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.095
Abgegebene Danke: 355
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo,
Sag ich doch schon die ganze Zeit, (oder ich dachte es) der Trend geht zum Artbecken, bzw Minimalbesatz. Gerade DAS ist es wahrscheinlich, das das Becken ausmacht. Dazu die einfache Einrichtung.
Das würden so wahrscheinlich nicht viele in der Größe ins Wohnzimmer stellen, deswegen findet es guten Anklang.
Ist nicht so das super Design-Objekt, eher das Biotop, super "artgerecht ", ich finde es gerade deswegen super!
Grüße Katrin

Edit: design-Objekt im Sinne von schwarzer Glanzkies und bunten Fischen drin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 23:02   #16
Sitha
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Raum Aachen
Beiträge: 779
Abgegebene Danke: 21
Erhielt: 19 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Hallo Katrin,

Ich muss Dir widersprechen *g*
Design kann auch Purismus und Rückbesinnung auf die Natur bedeuten.
Gutes Design orientiert sich immer am Bedarf und am Zweck. Und genau das ist hier erfüllt :-)

Um es kurz zu machen: ich liebe es :-)

Liebe Grüße
Sitha


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Sitha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2015, 01:33   #17
merlins
 
Registriert seit: 20.09.2015
Beiträge: 302
Abgegebene Danke: 20
Erhielt: 78 Danke in 57 Beiträgen
Standard

Hallo Schneckinger,

das nenne ich mal ein tolles Becken, gratuliere!
Wie ich lese haben wir eine recht ähnliche Vorgehensweise. Ich mag´s auch möglichst einfach, praktisch und möglichst natürlich und auch ich fange gerne mit einer kleinen Gruppe Fische an, die dann selbst für Zuwachs sorgen muss. Die robustesten und dankbarsten Fischen bleiben immer die, die in den eigenen Becken geschlüpft und großgeworden sind.

Ich verstehe aber nicht, warum du dir einen deutlichen Weibchenüberhang bei den Paradiesfischen als Ziel gesetzt hast. Ich sehe darin gar keinen Vorteil, denn schliesslich verbrauchen die Männchen während der Brutpflege wesentlich mehr Energie als die Weibchen. Ich hatte auch noch nie Paradiesfische die die Weibchen bedrängt hätten, nicht mal wenn ich (3,3) in einem 80 x 50 cm Becken gehalten habe. Ist das bei deinen Makropoden anders?

LG
Dana
merlins ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2015, 03:00   #18
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.432
Abgegebene Danke: 152
Erhielt: 259 Danke in 203 Beiträgen
Standard

Hallo Schneckinger,

jetzt muss ich auch mal meinen "Senf" zu deinem neuen Becken geben.

So auf dem Bild sieht es wirklich nicht soooo groß aus wie es eigentlich ist aber es gefällt mir auch und kann eigentlich nur Gerald recht geben dass gerade kleine Fische in großer Zahl in einem richtig großen Becken den Reiz ausmachen.
Hätte ich bei mir die Kammdornwelse nicht, hätte ich bestimmt einen Schwarm von 100 kleinen Fischen und der Rest, außer die L-Welse und Corydoras würde wegfallen.
Kardinalfische haben auch ihren Reiz und sind total schön. Ich glaube wenn es die "eigenen" sind, ist es noch schöner.
Hannah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2015, 11:27   #19
ghhe
 
Registriert seit: 31.03.2014
Ort: Wien
Beiträge: 964
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von Schneckinger Beitrag anzeigen
Ich hätte gar nicht gedacht, dass ein Becken mit so karger Einrichtung und so "gewöhnlichen" Fischen so gut ankommt ;-)
Also die karge Einrichtung kann ich nicht nachvollziehen. Das Becken ist super strukturiert und nimmt Rücksicht auf die Anforderungen der Fische. Fürs Auge ist es ganz nebenbei auch noch etwas. Die Pflanzen sind wohl dosiert und es schlägt sich nichts darin. Ich wüsste nicht wie man eine Einrichtung hier noch "aufwendig" oder "außergewöhnlich" gestalten soll, damit sie besser aussieht.

Daumen hoch!
ghhe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2015, 13:35   #20
Hans T
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 343
Abgegebene Danke: 42
Erhielt: 179 Danke in 85 Beiträgen
Standard

Hallo Schneckinger,

gern geschehen. Das ist eine Super-Lösung für mein 60 cm Grundel-Becken, da wird es dann wohl etwas effizienter sein, im Moment ist da nur eine 11 W Birne, das ist für die Pflanzen zu wenig. Werd' mal Ausschau halten, ob ich so'ne Lampe irgendwo krieg, vielleicht auch mehrere, über meinem 300 l Becken hängt zur Zeit noch ein 150 W Strahler mit Brennelement (ist eigentlich aus der Seewasseraquaristik).

Ich freu' mich auf weitere Bilder von Deinem Becken

LG
Hans
Hans T ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
asien, kaltwasser, macropodus opercularis, rhinogobius mekongianus, zimmertemperatur

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
840l Gesellschaftsbecken Michabuaka Becken ab 601 Liter 20 04.05.2014 09:45
840l Aquarium aufstellen Redül Archiv 2013 23 26.10.2012 12:44
Asiatisches 96 Liter Becken (minimaler Technikeinsatz) Fabianosch Becken von 54 bis 96 Liter 12 28.10.2010 16:06
Lavagestein und asiatisches Drachengestein AsiaStylaa Archiv 2010 9 06.06.2010 14:05
Teichlebermoos und Asiatisches Schwimmgras seven Archiv 2004 0 10.05.2004 20:40


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:05 Uhr.