zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.12.2017, 06:17   #11
glubschi
 
Registriert seit: 11.11.2010
Beiträge: 1.024
Abgegebene Danke: 9
Erhielt: 24 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Hallo,

wenn Du junge L204 einsetzten willst, dann werden sie dir vermutlich zunächst die Hardware zerlegen. Sprich: die raspeln dir das Holz ab wie die blöden. So war es zuindest bei mir. Sind sie dann größer, legt sich das Gerasple. Untereinander können sie sehr ruppig sein.
glubschi ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.12.2017   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 12.12.2017, 15:15   #12
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.144
Abgegebene Danke: 214
Erhielt: 557 Danke in 255 Beiträgen
Standard

Sind die so schlimm? Ich habe schon was von "Sägewerken" gelesen, aber ich habe ja jetzt schon 15kg Holz (trocken) drin und da kommt noch mehr. Das können die doch nicht platt machen oder zerstören, oder doch ?
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2017, 21:54   #13
Zwergpanzerwels2002
 
Registriert seit: 04.06.2013
Ort: Wettenberg 35435
Beiträge: 452
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 92 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Hallo,

Wirklich ein sehr schönes Becken.
Dieser Sansibar dark sieht mit den Wurzeln und so einfach nur richtig gut aus.
Und mir gefällt es auch, dass nur ein paar Pflanzen drinnen sind, viel mehr müssen es nicht werden.
Ich würde mir diesen Sand auch gerne für mein 375er zulegen, bin aber noch am Überlegen wegen dem Preis.
Der Besatz klingt auch super, für mich schon ein perfektes Becken .

Und nicht vergessen, immer schön viele Bilder zu machen.

LG Leo
Zwergpanzerwels2002 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2017, 13:13   #14
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.144
Abgegebene Danke: 214
Erhielt: 557 Danke in 255 Beiträgen
Standard

So langsam sieht es nach Aquarium aus. Ein paar von den dicken Steinen konnte ich gestern raus nehmen, aber ganz von alleine bleiben die Wurzeln noch nicht unten.

Das Becken ist etwas heller als auf dem Foto. Ich habe einen Polfilter vorgesetzt, weil die Sonne gerade durchs Fensters scheint und es sonst furchtbar spiegelt.

-p1120556.jpg

Die Schmucksalmler fühlen sich sichtlich wohler und sind äußerst lebhaft. Balzen, Imponieren und meistens wird die ganz Wassersäule genutzt. Ich denke, ich lasse es bei den 13 Tieren, das ist schon Gewusel genug.

Die Gurke liegt für einen neuen Mitbewohner im Becken. Ich habe mich etwas schlau gelesen, welche L-Welse für das Becken als "Ancistrus-Ersatz" in Frage kommen könnten. L204 hätte ich zwar auch bekommen können, aber dieser ca. 7-8cm hübsche Bursche ist nun eingezogen.

-p1120574.jpg

Vielleicht schaffe ich es die Tage mal ein besseres Foto zu machen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P1120556.jpg (65,6 KB, 91x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1120574.jpg (72,7 KB, 88x aufgerufen)

Danke: (1)
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2017, 00:11   #15
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.144
Abgegebene Danke: 214
Erhielt: 557 Danke in 255 Beiträgen
Standard

Hab den Wels jetzt mal außerhalb der Wurzeln erwischt. Farblich der kleine Bruder vom Ancistomus sabaji, ist aber ein Peckoltia oligospila (L006, Punktierter Zwergschilderwels).

-p1120592.jpg

-p1120593.jpg

Nicht so gefragt wie z.B. der verwandte P. compta L134, aber da es wohl noch keine Nachzuchten gibt, nur vereinzelt als WF im Handel zu finden. Ich hätte gerne noch 1-2 Kollegen gehabt. Hier im Norden aber z.Z. auf keiner Stockliste vorhanden, da werde ich wohl bestellen und warten müssen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P1120592.jpg (112,7 KB, 77x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1120593.jpg (91,8 KB, 80x aufgerufen)

Danke: (1)
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2017, 07:47   #16
Snausen
 
Registriert seit: 14.01.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.173
Abgegebene Danke: 475
Erhielt: 154 Danke in 107 Beiträgen
Standard

Moin Hannes,

das gefällt mir alles außerordentlich gut und ganz besonders dieses mächtige Wurzelholz in Verbindung mit den runden Steine. Kann man die Steine irgendwo kaufen oder sind sie selbst gesammelt? Der Wels ist auch ein echter Hinkucker und die Schmucksalmler sowieso. Um den natürlichen Eindruck zu verstärken würde ich noch eine lange, bis zur Oberfläche wachsende Pflanze einsetzen. Zum Beispiel eine Riesenvallisnerie, Crinum oder Cryptocoryne crispatula.

Ciao, Susanne
Snausen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2017, 13:03   #17
Vanjimmy
 
Registriert seit: 15.03.2009
Beiträge: 1.064
Abgegebene Danke: 38
Erhielt: 134 Danke in 81 Beiträgen
Standard

Moin Hannes

Darf ich frage wo " hier im Norden " denn ist?

Mit besten Grüßen aus der Mitte Schleswig Holstein 's
Vanjimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2017, 18:17   #18
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.144
Abgegebene Danke: 214
Erhielt: 557 Danke in 255 Beiträgen
Standard

Hallo @Snausen, danke. Es freut mich, wenn es gefällt. Hohe Pflanzen am Rand werden bestimmt noch kommen, aber erst muß noch eine Wurzel von oben ins Becken hängen, die noch der Schwerkraft unter Wasser trotzt. Mit der Bepflanzung dauert das bei mir immer etwas länger. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich das richtig erst nach 2-3 Monaten lohnt, wenn sich ein stabileres Nährstoffgleichgewicht eingestellt hat und schon Mulm vorhanden ist. Ich versuche möglichst ohne Dünger auszukommen, da gehen mir die Pflanzen sonst am Anfang ein.
Die großen Kiesel habe ich selbst gesammelt, die sind entweder aus Schottland oder von Helgoland. Die großen Brocken sind Grauwacke aus dem Harz.

Hallo Jimmy,

ich komme "natürlich" aus Hamburg . Hier gibt es ja etliche Aquaristik-Fachgeschäfte und die üblichen Verdächtigen (Tonndorf, Atlantis etc.) habe ich schon abgeklappert. Fündig bin ich ganz unerwartet im Megazoo Bergedorf geworden. Der Zoo&Co in Oststeinbek hat öfter auch viele nicht alltägliche Arten in der Stockliste. Bei den Ketten hängt das sehr vom Engagement der jeweiligen Mitarbeiter ab.

Im Umkreis von HH kenne ich sonst keine "L-Wels-Keller", die scheinen alle in der Mitte oder im Süden Deutschlands zu sitzen. Hast Du vielleicht einen Tipp ?
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2017, 20:27   #19
glubschi
 
Registriert seit: 11.11.2010
Beiträge: 1.024
Abgegebene Danke: 9
Erhielt: 24 Danke in 19 Beiträgen
Standard

Hi, wenn Du im Norden ( Kiel ) jemanden suchst, der L-Welse hält und Ahnung davon hat und evtl. bei Deiner Suche behilflich sein könnte, einfach mal Daniel Konn-Vetterlein googlen.

Danke: (1)
glubschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2017, 21:17   #20
Vanjimmy
 
Registriert seit: 15.03.2009
Beiträge: 1.064
Abgegebene Danke: 38
Erhielt: 134 Danke in 81 Beiträgen
Standard

Hey

Ja, Daniel ist ne Idee, ansonsten Zierfischbude, Panta Rhei, Aqzeno, mal bei Torten Schwede anfragen. ..

Danke: (1)
Vanjimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 19.12.2017   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eheim Proxima 250L Südamerika Kenshiko Becken von 161 bis 250 Liter 15 23.02.2016 18:10
Besatz 250l-Anfänger-Becken Südamerika FishFamily Besatzfragen 7 21.01.2016 19:17
250l Malawiseebecken sklararfriend95 Archiv 2011 3 04.01.2011 10:40
Neu Besetzung 250L Nils Archiv 2009 6 13.07.2009 20:33


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:38 Uhr.