zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.01.2018, 19:18   #31
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.144
Abgegebene Danke: 214
Erhielt: 557 Danke in 255 Beiträgen
Standard

Heute war ich auf der Fischbörse in Jenfeld, um den Besatz zu vervollständigen. Ich bin extra etwas später hingefahren, weil ich auf das Gedränge am Anfang wenig Lust hatte. Vor 2 Jahren war ich Januar auf der Börse, da hatte es knapp 10.000 Besucher, das hat keinen Spaß mehr gemacht.

Aufgrund des späteren Zeitpunkts und schwindender Besuchermassen, konnte man heute auch mal mit den Züchtern ins Gespräch kommen. Der Ansturm auf die "besten Fische" konzentriert sich immer vor allem auf außergewöhnlich schöne Malawis oder seltene L-Welse, bei den "gewöhnlicheren" Fischen findet man bis Börsenschluss immer noch genügend schöne Tiere. Es waren auch noch wirklich außergewöhnlich schöne A. macmasteri und A. borelli zu erwerben, ich habe aber tapfer widerstanden

Wie erwartet waren auch gleich 2 Züchter vor Ort, die C. sterbai angeboten haben. Da ich ja 13 Schmucksalmler im Becken habe, habe ich 7 noch recht junge Corydoras sterbai (ca. 3,5-4cm)erworben, so dass von jeder Art jetzt 13 Stück vorhanden sind...eigentlich bin ich gar nicht abergläubisch

-dsc02560.jpg
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC02560.jpg (69,8 KB, 114x aufgerufen)
Hero ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 07.01.2018   #31 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 07.01.2018, 22:54   #32
Nordlicht1
 
Registriert seit: 03.10.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 291
Abgegebene Danke: 48
Erhielt: 87 Danke in 58 Beiträgen
Standard

Hallo Hero,

da wollte ich auch erst hin, und hätte dann wohl auch noch einige Sterbais mitgenommen um meine aufzustocken!

Vielleicht beim nächsten Mal[emoji4]

Gruß
Angelika
Nordlicht1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2018, 00:16   #33
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.144
Abgegebene Danke: 214
Erhielt: 557 Danke in 255 Beiträgen
Standard

@Birka: Hier mal ein Update vom Becken mit mehr Grünzeug, ich hoffe so findet das mehr Gefallen. Die Kieselalgen sind so gut wie verschwunden und die Anubia breiten so langsam ihre Wurzeln aus. Mehr Pflanzen werden es aber nicht werden

-dsc02586.jpg

Den Tieren geht es im neuen Becken, so scheint es zumindest, richtig gut. Ich habe das in meiner aquaristischen Karriere bisher noch nie beobachten dürfen, aber die C. Sterbai legen tatsächlich Eier. Die letzten beiden Wochen konnte ich immer wieder beobachten wie jeweils zwei Tiere mit "Schlagseite" aneinander gelehnt durchs Becken geschwänzelt sind.
Vorhin entdeckte ich bei schon fast ganz heruntergefahrener Beleuchtung dann ca. 10-20 kleine gelbe Eier an der Frontscheibe. Ehe ich aber die Kamera parat hatte, hatten die Schmucksalmler das Gelege aber auch schon entdeckt. Das ist der klägliche Rest, zwei ausgelutschte Eihüllen

-p1120694.jpg
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC02586.jpg (59,6 KB, 91x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1120694.jpg (26,9 KB, 88x aufgerufen)

Danke: (1)
Hero ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2018, 11:58   #34
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 841 Danke in 423 Beiträgen
Standard

Hallo Hannes

Sehr schön eingerichtet! Stimmungsvoll.

Gruß Sonne

Danke: (1)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2018, 12:58   #35
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 666 Danke in 498 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hero Beitrag anzeigen
@Birka: Hier mal ein Update vom Becken mit mehr Grünzeug, ich hoffe so findet das mehr Gefallen.

@Hannes, hallo

so ist es
Die Anubias werden sich weiter ausbreiten - und das Becken sieht schon irgendwie besonders aus mit den großen Wurzeln .

( ich sollte mich eventuell von meinem ewigen " Grüngedanken " lösen )

Bei mir sind schon einige male Corys hochgekommen, wenn das Gelege zufällig an die Blattunterseite von Anubia - in der Nähe von Strömung -
gepappt wurde.

Da wird es wohl auch mitunter von Verwandten und restlichen Beckenmitbewohnern übersehen.

Hab schon von Aquarianern gehört, die kurz nach dem Ablaichen ( darf nicht längere Zeit vergangen sein) das Gelege von der Scheibe abgekratzt,
und dann an passender Stelle wieder "angeklebt " haben.
Klingt zwar etwas phantastisch, scheint aber manchmal zu funktionieren.

Nur so am Rande - falls du überhaupt Interesse an Corynachwuchs hast

Danke: (1)
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2018, 23:07   #36
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 1.988
Abgegebene Danke: 415
Erhielt: 1.182 Danke in 684 Beiträgen
Standard

Hallo Hannes,

ein wirklich schönes Becken!

Vor allem: es wirkt sehr natürlich - alles andere als "scapermäßig" = künstlich.

Und die Schmucksalmler (hatte ich vor Jahren auch mal; wirklich attraktive, interessante Gesellen, die zu beobachten nie langweilig wird!) kommen richtig gut zur Geltung. Ebenso wie die "Bodentruppe".


Gruß
Otocinclus2

Danke: (1)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2018, 14:30   #37
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.144
Abgegebene Danke: 214
Erhielt: 557 Danke in 255 Beiträgen
Standard

Ich freue mich natürlich, wenn das Becken Gefallen findet, aber das ist kein Muß

Ich bewundere auch Becken mit üppigem Pflanzenbewuchs, für mich sind Pflanzen im Becken aber eher ein Akzent und erfüllen einen Zweck. Der eigentliche Fokus liegt bei mir ganz klar bei den Fischen.
Mein Ansatz mit wenig Pflanzen, wenig Nährstoffen und wenig Licht ist nur einer von vielen möglichen.
Der Ansatz hat aber auch etwas mit Faulheit zu tun. Damit Pflanzen gut wachsen, müssen Licht, Nährstoffe und CO2 in einem genau passenden Verhältnis zu Verfügung stehen. Alles was nicht im richtigen Verhältnis zu den anderen Dingen zur Verfügung steht, ist übrig und steht in einem passenden Verhältnis für irgendeine Algenart zur Verfügung.
Das genau passende Verhältnis ist in der Realität recht schwer zu kontrollieren. Wenn man viel von dem, was Pflanzen brauchen, zur Verfügung stellt, dann ist bei einem Mißverhältnis auch viel übrig -> viele Algen.
Wenn man von allem nur sehr wenig zur Vefügung stellt, dann gibt es bei einem Mißverhältnis auch nur sehr wenig Algen. Mit wenig Licht läßt sich das ziemlich leicht einstellen und für Anubia und Cryptocorine wendti reicht selbst so wenig Licht noch aus, bei dem Algen schon keine Chance mehr haben. So ein Becken läuft einfach ohne dass ich eingreifen muss oder irgendetwas hinzufügen muss. Das funktioniert sogar komplett ohne Düngung.

Hauptgrund ist aber, dass die Biotope aus denen die meisten südamerikanischen Aquarienfische kommen, das Gegenteil eines üppigen taghell beleuchteten Unterwasserdschungels sind. Da wächst fast nichts, es gibt Überflutungsvegetation, vor allem aber totes Gestrüpp und viele schattige Bereiche.

Die Fische nutzen das im Becken gerne, sich auch mal in den Schaten einer großen Wurzel zu stellen oder hinter den Wurzeln zu schwimmen. Dort ist im Becken fast genauso viel Platz wie davor, aber in einem Dämmerlicht. Die großen Anubia barteri spielen die Rolle von Sonnenschirmen und erweitern den Bodengrund zusammen mit den Wurzeln bis unter die Wasseroberfläche. Die Corys haben dadurch mehrere Etagen zu Vergügung und liegen auch mal 5cm unterhalb des Wasserspiegels auf einem Blatt oder einer Wurzel. Und der eigentliche Bodengrund ist eine ziemlich freie Spielwiese, mit etlichen Höhlen und Durchgängen durch Steine und Wurzeln.

In meinem anderen Becken sind ja deutlich größere Fische unterwegs, der Aufbau ist aber ähnlich und in einem klassischen Planzenbecken würde so ein Setup wohl kaum funktionieren. Trotzdem ist dieses Becken hier ja entstanden, weil der Besatz im anderen Becken zwar funktioniert hat, aber die Schmucksalmler und die Corys separat besser aufgehoben sind.

Danke: (2)
Hero ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2018, 15:48   #38
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.020
Abgegebene Danke: 1.228
Erhielt: 823 Danke in 610 Beiträgen
Standard

Hallo Hannes.

Gratulation zur gelungenen Beckengestaltung.

Deine Denkweise finde ich sehr gut und die praktische Anwendung gut umgesetzt.

Wie jeder sein Becken gestaltet ist natürlich ein Fingerabdruck seiner Meinung was er unter einem schönen Becken versteht. Wenn es derjenige dann schafft sein Vorhaben umzusetzen, finde ich das generell immer gelungen.

Daumen hoch

Balu

Danke: (1)
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eheim Proxima 250L Südamerika Kenshiko Becken von 161 bis 250 Liter 15 23.02.2016 18:10
Besatz 250l-Anfänger-Becken Südamerika FishFamily Besatzfragen 7 21.01.2016 19:17
250l Malawiseebecken sklararfriend95 Archiv 2011 3 04.01.2011 10:40
Neu Besetzung 250L Nils Archiv 2009 6 13.07.2009 20:33


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:18 Uhr.