zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.02.2018, 22:24   #1
GreenMira
 
Registriert seit: 25.02.2011
Ort: Kreis Lichtenfels/Franken
Beiträge: 456
Abgegebene Danke: 12
Erhielt: 12 Danke in 6 Beiträgen
Standard 200l Südamerika

Hi

Hier mein "großes" Becken.

Das Becken ist ein ca. 200l Becken, welches ich vor einigen Jahren von einer älteren Dame geschenkt bekommen hab. Es gehörte ihrem verstorbenen Mann, der sein Aquarium geliebt hat und sie hat es sehr gefreut, dass ich mich so drüber gefreut hab

Beleuchtet wird mit 2 T8 Röhren mit je ich glaub 30 Watt.
Bevor die eingeschaltet werden und nachdem sie aus gehen leuchtet noch ein kleiner LED Balken mit "buntem" Licht, welches aber auf weiß gestellt ist. Das hat den Vorteil, dass der Übergang dunkel/hell/dunkel nicht so hart ist.

Gefiltert wird über einen JBL Innenfilter. Die genaue Modellbezeichnung...*grübel*...ich glaub irgendwas mit i200 oder so. Bin mir aber nicht mehr sicher. Als Material sind normale Filtermatten drin und in einem Korb hab ich Zeolith.

Temperatur: 26Grad Celsius.

Bodengrund:
feiner Sand (Rosis Aquarienkies) in weiß/natur
und feiner schwarzer Sand gemischt.

Hardscape:
2 Morkienwurzeln
ein paar graue Steine

Pflanzen:
mehrere Bund Vallisneria
mehrere verschiedene Cryptocorynen
Javamoos
Wasserlinsen

Besatz:
7 Corydoras Panda
6 Blaue Perusalmler
13 Blaue Neon
1 Rennschnecke
Blasenschnecken
kleine Turmdeckelschnecken

Gefüttert wird abwechselnd mit Frost- und Lebendfutter (Artemien, schwarze Mülas, Daphnien) und Flocken-/Granulatfutter (More for Fish Rio Orinocco) und Tetra Tabimin.

Mir machts echt Spaß in das Becken zu gucken. Das Wasser ist relativ braun, aufgrund der Wuzeln, was mir aber gut gefällt und den Fischen scheint es auch zu taugen Die Neon und die Peruaner sind schön ausgefärbt und alle flitzen munter und fröhlich durchs Becken. Leider so schnell, dass meine Kamera damit ein wenig Probleme hat. Gerade noch dazu, weil das Wasser viel Licht schluckt. Deshalb entschuldigt die schlechten Bilder....

Das wars erstmal


Von Wegen...Wasserwerte vergessen ^^

PH 7
GH 5
KH 5
NO2 0
NO3 1

gemessen mit JBL Tropfentest

So. Nun is aber gut.

Liebe Grüße
Die Mareike
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 200lvorn.jpg (128,0 KB, 50x aufgerufen)
Dateityp: jpg 200lvorne.jpg (88,2 KB, 52x aufgerufen)
Dateityp: jpg 200lvorne1.jpg (105,7 KB, 46x aufgerufen)
Dateityp: jpg 200lperu.jpg (88,2 KB, 33x aufgerufen)
Dateityp: jpg 200lcorys.jpg (100,4 KB, 34x aufgerufen)

Geändert von GreenMira (18.02.2018 um 22:29 Uhr) Grund: Wasserwerte vergessen
GreenMira ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 18.02.2018   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.02.2018, 16:42   #2
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 666 Danke in 498 Beiträgen
Standard

@Mareike, hallo

schönes, natürlich wirkendes Becken ohne Firlefanz und überflüssigen Schnickschnack.
Dafür mit zwei wirklich ordentlichen Kaventsmännern von Wurzeln - die machen was her .

Du schreibst, du hast das Becken vor einigen Jahren geschenkt bekommen - läuft es so lange mit ähnlichem Layout und Besatz ?
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2018, 11:12   #3
GreenMira
 
Registriert seit: 25.02.2011
Ort: Kreis Lichtenfels/Franken
Beiträge: 456
Abgegebene Danke: 12
Erhielt: 12 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Hi Birka

Ja, so wollte ich es haben. Natürlich ohne Schnickschnack. Und auch nach den Wochen, die es nun so steht wirds mir nicht langweilig

Die Wurzeln gabs im Angebot, da hab ich gleich zugeschlagen. Die Welse lieben sie als Unterstand und sie färben das Wasser auch echt sehr ein. Aber das war ja so gewollt.

Zu Deiner Frage: Nein, das Becken lief so nicht immer. Als ich es bekommen hab, war es leer, ohne Besatz. Ich hab angefangen mit nem Schwarm Boraras, Pangio kuhlii, Yellow Fire, paar Schnecken. Microdevario kubotai waren auch mit drin. Viele Pflanzen, gefilert wurde über HMF.
Nur die kubotai sind etwas heikel und leider hab ich es nicht geschafft, sie dauerhaft zu pflegen. Aber sie gefallen mir immernoch seeeeeeehr!!!
Vor ein paar Jahren hab ich dann die Peruaner entdeckt und mir welche zugelegt. So "große" Fische hatte ich bis dahin nicht, war eher in der Minifischecke unterwegs. (Bis auf die Dornaugen natürlich)
War auch erstmal eine Umstellung, Fische im Aquarium auch direkt zu sehen ohne sie suchen zu müssen D Sie sind schon deutlich aktiver und wuseln vor allem früh wie wild durchs Becken. Da jagen sie sich und laichen eigentlich fast jeden Morgen ab. Hochgekommen ist aber nie was, da sich bis vor kurzem noch ein kleiner Trupp Tetrasalmler im Becken befand, der die Eier sofort verputzt hat. Am späten Vormittag sucht sich dann jeder Peruaner sein Plätzchen und schwimmt dort immer ein paar cm hin und her. Ist das normal? Dieses Microrevier wird dann auch, etwas halbherzig, verteidigt und die Neons werden sachte daraus vertrieben wenn sie vorbei schwimmen.

Die Corydoras hab ich erst jetzt neu. Genauso wie die Neon. Da ich die Dornaugen und die paar Restboraras in ein eigenes Asienbecken ausquartiert hab, wollte ich noch was für den Boden, der ihn auch sauber hält. Und die pfiffigen kleinen Kerlchen machen wirklich Freude. Sie wuseln durchs Becken und ich find sie wirklich putzig. Nicht so wie die Corydoras aeneus, die mein Vater hat. Die gefallen mir z.B. gar nicht.
Und sie passen ja auch gut in ein Südamerika Becken...
Gefallen hätten mir auch die Kaisersalmler, aber die haben in etwa die gleiche Größe, wie die Peruaner und das hätte mir vom Verhältnis her dann nich gepasst. Deshalb dann die Neon. Und die bringen wirklich ein schönes Farbspiel mit

Inspiriert zum Südamerika Becken hat mich ein Video auf Youtube...das war ein riesengroßes Südamerika-Schwarzwasserbecken...mit ein paar großen Barschen und nur wenig Beifischen. Ich glaub, es waren gar keine Pflanzen drin. Die Barsche sind richtig erhaben durch ihr Habitat gezogen und unterlegt war das ganze noch mit einer eindrucksvollen klassischen Musik...ich war hin und weg! Nur ist das mit 200l natürlich nicht so umzusetzen...die kleinen Fische sind schon wuseliger und wirken auch nicht so majestätisch. Aber der Eindruck ist doch ein recht natürlicher, was mir gut gefällt.

Ursprünglich hatte ich noch im Hinterkopf auch ein Pärchen Barsche einzusetzen. SBBs oder Borellis oder Kakadus...aber die sind ja alle so anfällig, deshalb hab ich von denen auch wieder Abstand genommen. Sehr gut gefallen mir auch noch Nanancara anomala, aber die werden bis zu 10cm groß und da hätte ich Angst um meine Neon. Und da das alles grad so schön harmoniert, hab ich mich dann komplett gegen Barsche entschieden.

LG
Mareike
GreenMira ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.03.2018   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
200l Südamerika pi1 Besatzfragen 2 15.02.2016 19:28
200L-Südamerika RobertChaca Becken von 161 bis 250 Liter 9 05.05.2014 22:25
Gesellschaftsbecken Südamerika 200l Roggason Besatzfragen 14 23.01.2014 16:22
200l Südamerika Aufbaudoku Wubsel Becken von 161 bis 250 Liter 14 06.01.2014 23:28
Südamerika-/ Asienbecken 200l pipa85 Archiv 2008 1 13.08.2008 18:37


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:37 Uhr.