zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.08.2018, 17:11   #1
Katey119
 
Registriert seit: 21.05.2018
Ort: Nähe Bad Bergzabern/Pfalz
Beiträge: 85
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 24 Danke in 11 Beiträgen
Standard 200l Gesellschaftsbecken

Hallöchen!

Da ich bisher schon einige Gespräche im Einsteigerforum geführt habe bezüglich des Aquariums meines Sohnes, dachte ich, es wäre vielleicht ganz nett euch an meinem ertsen "eigenen" Aquarium teilhaben zu lassen.

Nach einigem Hin und Her konne ich meine Familie davon überzeugen, dass wir unseren Flur renovieren und in diesem Zuge Platz für ein Aquarium mit einer Kantenlänge von 120cm schaffen. Das ist inzwischen passiert. Das Aquarium wurde bestellt und aufgebaut, und letzte Woche haben wir dann samstags die Technik installiert, das Wasser eingelassen und sonntags dann bepflanzt.

Es handelt sich um ein Aquatlantis Fusion mit den Maßen 120x40x60 mit LED (52W).

Betrieben wird es mit einem Eheim Experience 350, dazu haben wir einen Heizstab von Eheim (150W). Im Schrank liegt noch eine Eheim "air pump" 200, die muss ich da mal bei Gelegenheit noch reinbasteln.

Als Bodengrund habe ich Aquariensand in grau mit einer Körnung von 0,63-1,25 mm von der Fa. Schicker-Mineral.

Es befinden sich 3 Wurzeln und ein paar Steine im BEcken.

Nach einem kurzen Versuch mit einem Mini-Aquarium haben wir komplett mit invitro Pflanzen bepflanzt, da wir definitiv keine Postorn- oder Blasenschnecken da drin haben wollen. Da kann man natürlich drüber streiten, aber wir möchten es gerne mal so versuchen. Turmdeckelschnecken dürfen wegen des Bodens aber einziehen, außerdem haben wir 2 Cappuccinoschnecken in Felix´ Aquarium, die dürfen auch mit umziehen irgendwann.

Die Pflanzen habe ich im Internet bei Aquasabi bestellt, die Pflanzen fürs Test-Mini-Aquarium hatte ich von Garnelio, vom Hagebaumarkt und von Hornbach, war qualitativ alles in Ordnung.


Bepflanzt habe ich nun mit:

Anubias barteri Compact
Hygrophila corymbosa Siamensis (Thailändischer Riesenwasserfreund)
Hydrocotyle cf. tripartita
Cryptocoryne usteriana (extra groß)
Cryptocoryne beckettii Petchii (normal)
Cryptocoryne walkeri Hobbit (kleinbleibend)
Rotala rotundifolia Ceylon/Pink
Alternanthera rosaefolia
Pogostemon helferi
Lobelia cardinalis Mini
Ceratopteris cornuta (Hornfarn) derzeit als Schwimmpflanze

Da invitro Pflanzen ja alle emers im Nährgel gezogen werden war ich sehr gespannt darauf, was sich dann submers in seine Einzelheiten zerlegen würde. Der Riesenwasserfreund hat das inzwischen auch ziemlich geschafft. Da ich von dieser Art im Testbecken aber auch welche hatte, war ich da durchaus darauf vorbereitet. Jetzt warten wir mal ab, ob/bis er wieder anfängt zu wachsen.

Aus diesem Grund werden da in den nächsten Tagen auch noch keine Tiere einziehen. Zuerst sollen die Pflänzchen mal zu Pflanzen werden.


Besatz:

Zuerst einmal werden wir mit den Turmdeckelschnecken anfangen. Wahrscheinlich werden es entweder gestachelte Turmdeckelschnecken (Thiara winteri) oder schwarze TDS (Melanoides maculata).... (wink zu Birka )

Dann natürlich die 2 Cappuccinoschnecken (die heißen Miss Marple und Artemis)

Nachdem wir bei meinem Sohn bezüglich des Besatzes eher nicht ganz so super beraten wurden, haben wir derzeit 5 Corys (verkauft als Leopardencorys, sind aber Juliis) in seinem 54 Liter-Becken, die dann demnächst ins größere Aquarium umziehen dürfen. Diese werden dann auf ca. 12 aufgestockt.

Wenn das Aquarium eine Weile läuft werden auch die Otos von Felix zu mir umziehen und aufgestockt. Die sieht er ja eh nicht, und ich mag die so gerne. Da kann ich stundenlang vorm Aquarium sitzen und Otos suchen...

Sonstiger Besatz steht noch nicht fest. Ich finde ja so viele Fischarten toll. Und jedes Mal, wenn ich mit einer neuen tollen Sorte in Gedanken nach Hause komme und beim Aquariumguide nachschaue, passt es nicht. Leoparden- oder Zebrabärblinge finde ich toll (passt die Temperatur nicht gut), Rebhühner finde ich soooooo schön (aber die sind ja so winzig, die sieht man im Becken ja nicht), schwarze Neons und Phantomsalmler mag ich (dann sind aber nur schwarz-weiße Fische im Becken, wobei ich dieses ganze richtig bunte Gewusel mit Neontetras oder Guppys oder Platys auch nicht mag), Schmetterlingsbuntbarsche (gehen mit den Corys oft nicht gut), und so weiter und so fort... Außerdem bräuchte ich eine eher "entspannte" Fischart, da mein Aquarium im Flur steht, und auch wenn da nicht ständig wer dran vorbeiläuft, wäre es doch gut, wenn die Fische da nicht sofort einen Herzinfarkt kriegen würden. Da bin ich mir also noch so gar nicht sicher, was ich will. Aber kommt Zeit, kommt Fisch...


So, und nun hänge ich euch ein paar Bilder an und freue mich über Kommentare und Ideen.


Viele Grüße!
Katey
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20180826_161236_512.jpg (45,2 KB, 54x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20180826_160722_707.jpg (88,4 KB, 65x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20180826_160732_310.jpg (63,3 KB, 50x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20180826_160742_300.jpg (104,4 KB, 47x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20180826_160751_202.jpg (55,6 KB, 42x aufgerufen)
Katey119 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 26.08.2018   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 29.08.2018, 15:12   #2
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 792
Abgegebene Danke: 98
Erhielt: 94 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Katey119 Beitrag anzeigen

Nach einem kurzen Versuch mit einem Mini-Aquarium haben wir komplett mit invitro Pflanzen bepflanzt, da wir definitiv keine Postorn- oder Blasenschnecken da drin haben wollen. Da kann man natürlich drüber streiten, aber wir möchten es gerne mal so versuchen. Turmdeckelschnecken dürfen wegen des Bodens aber einziehen, außerdem haben wir 2 Cappuccinoschnecken in Felix´ Aquarium, die dürfen auch mit umziehen irgendwann.
Also meiner Erfahrung nach, sterben sowieso alle anderen Schneckenarten aus wenn man mal genug TDS hat, dennoch ist natürlich nichts gegen Schneckenfreie Pflanzen einzuwenden

Die Panzerwelse freuen sich bestimmt über Zuwachs.


Ansich gefällt mir dein Becken gut, für meinen Geschmack wären ein paar mehr Pflanzen schön aber da kann man ja gucken wie sich das entwickelt - kann ja sein, dass die bereits gekauften sehr gut anwachsen und sich ausbreiten.

Bin gespannt welchen weiteren Besatz du dir aussuchen wirst!
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2018, 16:55   #3
Katey119
 
Registriert seit: 21.05.2018
Ort: Nähe Bad Bergzabern/Pfalz
Beiträge: 85
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 24 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Hallo momo!

Danke für dein Kommentar.

Da sind eigentlich schon jede Menge Pflanzen drin, da von jeder Sorte, die ich im ersten Post aufgezählt habe, zwischen 8 und 20 einzelne Pflänzchen raus kamen. Hinter den Wurzeln ist auch ganz viel bepflanzt, was man nun aber leider noch nicht so sieht...

Wenn die alle mal ein wenig größer sind, werde ich dann entscheiden, ob das so reicht, oder ob da noch was dazu muss.

Wegen der Schnecken: Ich wollte einfach keine Blasenschnecken haben. Die haben wir bei Felix im Aquarium und ich finde sie nach wie vor einfach eklig. Mit TDS, die tagsüber hauptsächlich eh im Boden sind, und so einigen wenigen speziellen Exemplaren kann ich hingegen leben. Deshalb in vitro-Pflanzen. Und dann muss ich nicht so lange warten, bis die TDS die Weltherrschaft übernehmen...

Ach, und ich glaube, ich freue mich mehr über den Cory-Zuwachs als die Corys selbst...

LG!
Katey
Katey119 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2018, 17:45   #4
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 792
Abgegebene Danke: 98
Erhielt: 94 Danke in 77 Beiträgen
Standard

Ja diese kleinen Wusler sind total drollig
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2018, 22:04   #5
Katey119
 
Registriert seit: 21.05.2018
Ort: Nähe Bad Bergzabern/Pfalz
Beiträge: 85
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 24 Danke in 11 Beiträgen
Standard

So, dann mal ein kleines Update von mir...

Zum Thema: "da sollen erstmal die Pflanzen wachsen, da müssen nicht gleich Tiere rein...." Nun, was soll ich sagen: Das hatte ich zwar gut gemeint, aber es hat nicht funktioniert.
Zuerst sind 9 schwarze TDS in den Sand gezogen. Inzwischen hatte ich sogar schon 2 winzigkleine Schneckchen an der Scheibe hängen, der erste Nachwuchs hat sich somit schonmal eingestellt.

Und nachdem der Nitritwert=0 war, sind jetzt inzwischen schonmal die ersten 5 Julii-Corys eingezogen. Ich war am Dienstag beim einem anderen Händler (weil die Corys bei meinem ursprünglichen Händler irgendwie nicht wirklich fit waren) und wollte nur mal kucken, ob es dort auch Juliis gibt, und wie die so drauf sind. Und dann hab ich direkt 5 mitgenommen. War ja fast klar irgendwie...

Ansonsten ist Miss Marple, ihres Zeichen eine Cappuccinoschnecke, vom Becken meines Sohnes in das größere Aquarium umgezogen, und nachdem sie sich erstmal beleidigt im Sand vergraben hatte, kam sie dann doch wieder raus, und scheint mit ihrer Umgebung ganz zufrieden zu sein.

Von der technischen Seite hat sich auch was getan bei uns, weil mein Mann inzwischen sein Interesse an aquaristischer Technik entdeckt hat. Wir haben jetzt einen Dimmer mit computergesteuerter Zeitschaltuhr am Licht und simulieren Sonnenauf- und Sonnenuntergang. Um die Mittagszeit haben wir die Lichtstärke auch nochmal deutlich reduziert. Mal sehen, ob wir das so lassen können, oder was da noch angepasst werden muss. Derzeit wächst auf der einen Wurzel eine wunderhübsche Fadenalge, aber das gibt soch ja vielleicht auch noch mit der Zeit, das Becken ist ja noch im Anfangsstadium.

Bilder muss ich erst neue machen, ich hoffe, ich denke die nächsten Tage mal dran...

Liebe Grüße!
Katey

Danke: (1)
Katey119 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2018, 06:07   #6
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.420
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 718 Danke in 396 Beiträgen
Standard

Hallo Katey,


das klingt doch alles sehr vielversprechend! Das erste tierische Leben m Becken ist halt immer wieder etwas besonderes.


Sag einmal ...
Woher weist Du, was das für Corydoras sind? Die ersten sollen als "leopardus" verkauft worden sein, sich aber als "julii" eintpuppt haben und jetzt sind also "julii" dazugekommen? Als ich die grauen Gesellen in meinem Becken hatte, habe ich Stunden mit Bildern vor dem Becken verbracht und C. trilineatur, C. leopardus und C. julii voneinander zu unterscheiden. Gekauft hatte ich angeblich julii, die Weisheiten im Netz sagten, dass die als julii oder leopardus in Wahrheit alle C. trilineatus seien. Auf Messen behaupteten die Züchtr empört, sie würden "echte" julii verkaufen, aber da ich zu unbeholfen war, den Unterschied zu den trilineatus selbst zu sehen, blieb immer ein gewisses Misstrauen.
Letztlich war es gleich gleichgültig, weil ich mich an den Fischen erfreuen kann, ohne zu wissen, was sie sind, aber wenn Du die alle unterscheiden kannst, würde ich mich freuen, zu wissen, wie Du das machst.


Gruß!


Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2018, 07:30   #7
Katey119
 
Registriert seit: 21.05.2018
Ort: Nähe Bad Bergzabern/Pfalz
Beiträge: 85
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 24 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Guten Morgen Algerich,

naja, gaaaanz sicher bin ich mir auch nicht. Ich hab auch schon viele Bilder im Internet angeschaut und verglichen. Meine ersten wurden ganz lapidar als "Leopardenpanzerwelse" verkauft, aber es waren definitiv keine C. leopardus. Im ausgewachsenen Zustand hätten die nämlich eine andere Nase. Die leopardus-Nasen sind irgendwie spitzer. Dem Bild der Nase nach zu urteilen müssten es julii sein, aber der Unterschied zwischen den trilineatus und den julii ist ja irgendwie "fließend", wenn ich das richtig gelesen habe. Demnach unterscheiden die sich lediglich an der Zeichnung auf dem Kopf, bei den einen eher gepunktet, bei den anderen eher zusammenhängend. Nun, meine Corys haben beides. Ein paar Punkte, ein paar Linien. Die neuen wie auch die alten. Somit bin ich der Meinung, dass die schon zusammen passen.

Viele Grüße!
Katey
Katey119 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2018, 07:37   #8
Katey119
 
Registriert seit: 21.05.2018
Ort: Nähe Bad Bergzabern/Pfalz
Beiträge: 85
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 24 Danke in 11 Beiträgen
Standard

So, und da ich das ganze Wochenende unterwegs bin, kommen jetzt zuerst mal noch die Bilder...
LG!
Katey
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20180921_071829_451.jpg (107,0 KB, 41x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20180921_071843_210.jpg (106,2 KB, 35x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20180921_071848_235.jpg (96,2 KB, 31x aufgerufen)

Danke: (1)
Katey119 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2018, 09:18   #9
Katey119
 
Registriert seit: 21.05.2018
Ort: Nähe Bad Bergzabern/Pfalz
Beiträge: 85
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 24 Danke in 11 Beiträgen
Standard

Hallo ihr Lieben!


Gestern ist der zweite Schwung Corys eingezogen, damit wäre der Trupp erstmal komplett (12 Stück). Die sollen sich jetzt erstmal eingewöhnen und ein bißchen wachsen, und dann kommen noch die beiden von Felix´ Aquarium mit rein. Aber eins nach dem anderen. Jetzt grade geht da im Becken so richtig was ab. Die sind ja sowas von quirlig und wuseln überall rum. Ich freu mich so!

Am Liebsten schwimmen sie in die Strömung von der Luftpumpe und lassen sich damit nach oben katapultieren, dann im Bogen wieder runter, eine Kurve und wieder rein. Ich glaube nicht, dass sie das aus Sauerstoffmangel machen, ich denke, das macht den Kerlchen wirklich Spaß.

Im Übrigen habe ich bei meinem ersten Händler nochmal nach der lateinischen Bezeichnung der Corys gefragt, und er meinte auch c.julii und c.trilineatus. Die jetzt fürs neue Becken habe ich ja woanders gekauft, und auch da stand dran c.julii/trilineatus. Das scheint also wirklich so gang und gäbe zu sein, dass die beiden Arten zusammen verkauft werden. Aber ob "echte" oder "unechte" julii ist mir ja eigentlich auch egal, die machen einfach Spaß grade...

LG!
Katey
Katey119 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2018, 09:36   #10
Corarondo
 
Registriert seit: 20.09.2018
Beiträge: 522
Abgegebene Danke: 467
Erhielt: 5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Moin Katy, dein Becken gefällt mir sehr gut!
Corarondo ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.09.2018   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
200l Gesellschaftsbecken Tobi_2201 Becken von 161 bis 250 Liter 82 04.06.2014 18:12
200L Gesellschaftsbecken franzi311 Becken von 161 bis 250 Liter 5 24.11.2013 18:15
Gesellschaftsbecken 200l -dennis- Becken von 161 bis 250 Liter 8 30.12.2012 17:07
Gesellschaftsbecken ca. 200L Grimmel Becken von 161 bis 250 Liter 4 29.06.2011 11:56
Gesellschaftsbecken - 200l HelterSkelter Becken von 161 bis 250 Liter 4 05.05.2010 20:28


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:10 Uhr.