zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.09.2010, 09:35   #1
Maddogg
 
Registriert seit: 11.08.2010
Ort: Mainz
Beiträge: 464
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Cherax Hoa Creek Home - 200 Liter

Hi,

gestern vormittag ist es angekommen... mein vorerst letztes Becken (Kneipenbecken mal außenvor)

100x40x50 cm ein ehemaliges Barschbecken, mit vieel zu wenig Sand am Boden, defektem Leuchtbalen und JBL (ka welches Modell) Außenfilter.

Der Leuchtbalken hat keinerlei Funktion, die Röhren laufen aber, so die aussage des Bekannten von dem ich das Becken übernommen habe... Die Zielsetzung für dieses Becken war: Darf eigentlich nichts kosten... OK... das war dann mal nichts... Nach ca. 2 Stunden wilder Telefoniererei hab ich dann doch noch eine Abdeckung in Buche aufgetan, Rückläufer in einem Bau und Gartenmarkt zu einem akzeptablen Preis, also nix wie ins Auto und abgeholt. Röhren rein und es ward Licht.

Nun ans Werk Filter anschließen, noch 10 KG Sand drauf und dann geht das Blinddekorieren los... Dekoriert wurde mit diversen Pagoden und Schiefer, vieeel Schiefer. Einige Versteckmöglichkeiten für die zukünftigen Bewohner wurden geschaffen. Auf eine vorherige Grundreinigung des Beckens habe ich zugunsten der vorhandenen Bakterien weitgehend verzichtet, die kann mit nem Scheibenschwamm immernoch entfernen.

Nachdem sich die Brühe ein wenig geklärt hatte wurde noch mehrmals umgebaut und umdekoriert, dabei musste ich feststellen, das Sand im Aquarienboden schon eine ganzschöne Sauerei ist, gerade auf dem Hellen, ich will mal sagen, Strandfarbenen Sand sieht man ja wirklich jedes Fusselchen... da muss ich noch dran arbeiten.

Nachdem die wildesten Deko und Pflanzarbeiten (nochmal danke an Tigerbit) erledigt waren musste ich auch schon los, die Cherax abholen. Beim Händler angekommen begrüßte der mich schon mit den Worten: Hey, Lieferung da, wir haben nur ein kleines Problem...

Problem... noch eins nach der Abdeckung, OK!!!

Na ja das Problem war wohl eher ein Problemchen, es ist in der Lieferung lediglich das Cherax Männchen mitgekommen, das Weibchen kommt Dienstag oder Donnerstag nach, die gute Nachricht mein Weibchen soll bereits Eier tragen. Mal sehen, ob es diese auch behält nach Transport und umsetzen etc. Wäre aber doch mal schön. Der zweite Haken war die scheinbare Agressivität des Hoa Creek, er hat im Händlerbecken mit jungen Ancistrus gesessen... zumindest anfangs, nachdem er mit den Ancistrus mal die Besitzverhältnisse geklärt hatte, war er allein :-)

Nachmittags bin ich dann nochmal los um den Besatz zu vervollständigen:

5 Fiederbartwelse
2 Ancistrus
10 Fleckenbarben

Außerdem habe ich beim Händler eine leider nicht vorgewässerte, recht große Mangrovenwurzel erstehen können, welche ich auch mit Steinen und klemmen nicht im Becken versenken konnte, daher liegt die noch und wird gewässert.

Das Becken wurde in einer Nachtaktion nach der Gassirunde nochmal umdekoriert und nun wird es erstmal so "halbfertig" laufen lassen.

Fotos folgen

Gruß

Markus
Maddogg ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.09.2010   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.09.2010, 13:57   #2
Maddogg
 
Registriert seit: 11.08.2010
Ort: Mainz
Beiträge: 464
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Muhaaa, da steht doch im Netz Hoa Creeks wären allesamt scheu und würden sich so gut wie nie blicken lassen...

Gottseidank hat meiner kein Internet im Becken und Bulldozert lustig durchs Becken, ich muss gleich mal nach der Kamera gucken. Wobei ich derzeit bei dem Grabvolumen nicht mehr allen Steinen traue, der Cherax untertunnelt gerade alles...

Leider war wohl das Verhältnis von altem zu neuen Sand nicht so gut wie gedacht und ich hab nen massiven Nitritpeak.

Direkt mal 60-70l Wasser gewechselt, die Fleckbarben und Fliederbartwelse sind auch wieder am wuseln, kein hängen unter der Oberfläche mehr. Ich befürchte bei dem Becken werd ich wohl mehr arbeit haben als mit den anderen.

Egal, uns ist ja allen klar, das unser Hobby arbeit macht und da das Becken in meinem Arbeitsbüro steht, kann ich in ruhezeiten da locker ein bisschen Hand an legen.

Gegen die massive Schneckenplage die sich eingeschlichen hat habe ich 4 helenas eingesetzt, mal gucken ob es hilft.

Gruß

Markus

Geändert von Maddogg (05.09.2010 um 14:00 Uhr)
Maddogg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2010, 14:41   #3
Servus!
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hört sich spannend an
freu mich auf die bilder! bei dir geht das ja jetzt auch schlag auf schlag mit den becken - glückspilz
  Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2010, 16:04   #4
Maddogg
 
Registriert seit: 11.08.2010
Ort: Mainz
Beiträge: 464
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hier die versprochenen Bilder, wie gesagt, das Becken steht im Nebenraum meiner Gaststättenküche, also Quasi an meinem Arbeitsplatz.

Die Aquarienseite die zum Fenster geht wird noch mit einer schwarzen Sichtschutzfolie oder schwarzem Tonpapier abgedunkelt. Eine Rückwand fehlt auch noch, bin mir da noch unschlüssig ob mit Motiv oder auch einfach nur schwarz.

Die rechte Seite des Beckens wird wohl noch mit einer Mangrove umgestaltet, sobald diese bereit ist unter zu gehen.

Gruß

Markus
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_6920.jpg (41,8 KB, 170x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6928.jpg (48,9 KB, 148x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6950.jpg (37,9 KB, 137x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6946.jpg (52,4 KB, 143x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_6958.jpg (46,8 KB, 139x aufgerufen)
Maddogg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2010, 20:05   #5
Servus!
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

heiho!

das sieht guuuuuuut aus!!!
barsche kommen da rein, oder? hab ich jetzt nicht mehr im kopf... oder moment... nö! ehemaliges barschbecken.
ich seh keine fische... hm, vielleicht verstecken die sich.

hast du da versteinertes holz im becken? dachte jetzt du hättest was von schiefer geschrieben...

ich glaub, ich hab heut zu lange meine steuer gemacht und bin etwas wirr.

aber sieht gut aus - und mit wurzel bestimmt noch besser!
als rückwand würd ich hellblau (also nicht knallig) nehmen. vielleicht sogar unten hellblau und nach oben ins rosa-orange verlaufend... schwarz fänd ich a bissal düster wegen der ganzen steine... ist ja ein großes becken!
  Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2010, 22:52   #6
Maddogg
 
Registriert seit: 11.08.2010
Ort: Mainz
Beiträge: 464
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Na ja, ich hab mir das jetzt den Tag über auf der arbeit angeguckt und mit meiner Frau die nach dem PUR & Friends Konzert total inspiriert ist nochmal gesprochen. Morgen werden wir doch Geld in das Low Budget Becken stecken und Lochsteine etc besorgen. Mir fehlt im Becken eine gewisse Höhe. Die Steine sind irgendwie zu Bunt, also zu viele verschiedene Steinsorten.

Aber mit dem Steinholz hast du recht, ist es. Ich bin am Überlegen welche Steinart wir besorgen. Steinholz ist da bei mir ganz oben auf der Liste, dicht gefolgt von Pagoden. Das Problem wird sein verstecke für die Krebse zu bauen.

Der Cherax hat das Becken vorhin komplett umgebaut, er war dabei aber so nett die Pflanzen gleich mit zu verschieben.

Morgen vormittag wird dann nochmal umgebaut denk ich.

Gruß

Markus
Maddogg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2010, 10:52   #7
Servus!
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

sind pagoden nicht so asiatische häuser?
wegen der steine - welche farben schweben dir da so vor? und größe? lieber viele kleinere (so 3-5 cm) oder große brocken?
  Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2010, 11:30   #8
Maddogg
 
Registriert seit: 11.08.2010
Ort: Mainz
Beiträge: 464
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

nachdem ich die Grabfähigkeiten vom Krebs kennengelernt habe, werden es wohl tatsächlich erstmals Kunststeine... der Kamerad kippt selbst große schwere Steine die auf dem Boden gestanden haben um und untertunnelt diese. Ich hab da schon ein bisschen angst, dass er irgendwann in einer Höhle verschüttet geht oder sich selbst erschlägt. Daher werden es wohl große Kunststoff Landschaften, falls ich was schönes finde. Alternativ große Steine welche direkt auf den Boden gestellt werden können und so schwer sind, das er sie sicher nicht umwirft.

Zum Untergraben gibt es dann noch kleinere "ungefährliche" Steine dazu.



Gruß

Markus
Maddogg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2010, 11:55   #9
Servus!
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ich hab meine steine mit aquariumsilikon zusammengeklebt. gibt schöne höhlen, die sicher sind. aber es gibt auch wirklich hübsche kunststofffelsen, da hast du schon recht.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2010, 13:07   #10
Maddogg
 
Registriert seit: 11.08.2010
Ort: Mainz
Beiträge: 464
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Das wäre auch ne Idee, jedoch behebt das nciht das Problem der verschiedenen Steine, es ist schon sehr durcheinander von der Einrichtung her. Mal sehen ob wir da nicht irgendwie eine linie reinbekommen können.

Gruß

Markus
Maddogg ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.09.2010   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vergesellschaftung Cherax hoa creek mit Cherax lorenzi Maddogg Archiv 2010 14 06.09.2010 09:44
Scarlet Guppy, Cherax Hoa Creek, Danio marginatus Becken - 54 Liter kin-o Becken von 54 bis 96 Liter 9 14.08.2009 20:10
SOS style and home- SOS die armen Fische!!! foerschi Archiv 2004 4 25.05.2004 18:51
Troph. Canari creek Luckyone Archiv 2002 1 05.06.2002 14:35


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:38 Uhr.