zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.05.2016, 13:07   #51
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.499
Abgegebene Danke: 160
Erhielt: 277 Danke in 212 Beiträgen
Standard

Hi Urmel,

ach Mensch, manchmal ist wirklich der Wurm drin und dass man da am liebsten aufgeben kann ist verständlich.
Ich weiß nicht, ist da vielleicht Kupfer drin? Das könnte erklären warum der Panzerwels gestorben ist.
Hannah ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.05.2016   #51 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.05.2016, 20:04   #52
Urmelchen99
 
Registriert seit: 27.11.2012
Beiträge: 244
Abgegebene Danke: 10
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hannah Beitrag anzeigen
Hi Urmel,

ach Mensch, manchmal ist wirklich der Wurm drin und dass man da am liebsten aufgeben kann ist verständlich.
Ich weiß nicht, ist da vielleicht Kupfer drin? Das könnte erklären warum der Panzerwels gestorben ist.
Hallo Hannah das kann ich dir ehrlich nicht sagen. Auf der Verpackung steht nichts davon und den anderen Panzerwelsen gehts gut.

Meine eine Papageiendame hat sich ein wenig berappelt, scheint so. Sie ist die letzten zwei Tage viel seitlich und tw. auf dem Rucken geschwommen. Wollte sie schon erlösen aber sie schwimmt jetzt wieder aufrecht, liegt allerdings viel am Boden.

Sehe gerade das sie sogar Algen zupft

Ich hab den Ausströmer seit gestern wieder dauerhaft an . Vielleicht liegt es auch daran. Laut Beipackzettel ist eine erhöhte Belüftung nur während der Behandlung nötig die seit Mittwoch abgeschlossen ist.

Ich teste nachher nochmal die Wasserwerte soweit möglich und schreib die hier mit auf.

Einen Kupfertest hab ich leider nicht da....

Macht es Sinn Wasseraufbereiter zu benutzen um vielleicht vorhandene Schwermetalle durch die großen WW zu binden? Bin da normalerweise kein Fan von aber wenn es hilft?!?
Urmelchen99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2016, 17:22   #53
Urmelchen99
 
Registriert seit: 27.11.2012
Beiträge: 244
Abgegebene Danke: 10
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Wahnsinn!

Hallo Forianer

Meine Papageienplatys sind alle wieder wohl auf. Merkwürdig aber mich freuts
Urmelchen99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2016, 22:21   #54
Urmelchen99
 
Registriert seit: 27.11.2012
Beiträge: 244
Abgegebene Danke: 10
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Überstanden

Guten Abend zusammen!

Ich hab heute meine Nachbehandlung mit Nematol beendet und filtere nun noch die Reste über Aktivkohle. Der restlich Besatz hat ohne Probleme überlebt und wie schon geschrieben haben es sogar meine fast toten Platys wieder hoch geschafft und schwimmen freudig durch die Gegend...

Nach meiner Besatzfrage hier im Forum hab ich mich entschieden nur noch die Panzerwelse aufzustocken und ansonsten nichts neues dazu zu setzen!
Im Moment ist noch folgender Besatz drin:

Grüner Schwertträger (1m/2w + Nachwuchs)
Papageienplaty (1m/2w)
Black Mollys (1m+ Nachwuchs)
Salz- und Pfeffermollys (2w +Nachwuchs)

Julipanzerwelse (4Stk.)
Raubturmdeckelschnecken

Hat jemand ne Idee wie viele ich noch aufstocken sollte?

Euch noch einen ruhigen Abend
Urmelchen99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2016, 21:10   #55
Urmelchen99
 
Registriert seit: 27.11.2012
Beiträge: 244
Abgegebene Danke: 10
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Tote über Tote

Hallo ihr lieben! Da glaubt man alles sei überstanden aber der Spuk geht weiter! Die letzten 10 Tage war alles okay. Vor ein paar Tagen taumelten plötzlich meine Salz/Pfefferdame und zwei Halbwüchsige nur noch hin und her und waren zwei Stunden später tot! Am Morgen ging es allen noch gut.

Also spontan einen 70% WW gemacht und dabei den Boden ordentlich durchgepflügt... Scheinbar alles in Ordnung!

Heute früh schon wieder zwei Tote!
So langsam ist nichts mehr drin was noch sterben kann! Haben die vielleicht einen Wegbekommen von der Behandlung mit dem Nematol???
Urmelchen99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2016, 21:41   #56
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.331
Abgegebene Danke: 601
Erhielt: 654 Danke in 423 Beiträgen
Standard

Hallo Urmelchen,
helfen kann ich dir nicht, aber ich wollte mal ein paar tröstende Worte da lassen. Das ist wirklich traurig, wenn einem die Fische wegsterben, und man nicht mal richtig weiß, warum
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2016, 22:22   #57
Urmelchen99
 
Registriert seit: 27.11.2012
Beiträge: 244
Abgegebene Danke: 10
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Öhrchen Beitrag anzeigen
Hallo Urmelchen,
helfen kann ich dir nicht, aber ich wollte mal ein paar tröstende Worte da lassen. Das ist wirklich traurig, wenn einem die Fische wegsterben, und man nicht mal richtig weiß, warum
Hey Öhrchen danke für dein Beileid.
Ich hab gerade wieder zwei tote Babys entdeckt

Das macht echt keinen Spaß mehr. Wasserwerte habe ich komplett gecheckt. Die sehen wie folgt aus:
pH 6,8
KH 12
GH 21
NO2 0,05
NO3 1
PO4 0,05
K 9

WW wurde durchgeführt und Nitrat nachgedüngt!

So langsam fällt mir nichts mehr ein, außer das es wirklich am Nematol liegt. Laut Packungsbeilage kann es von Jungfischen u.U. nicht verarbeitet werden und diese sind sehr empfindlich. Aber es sind ja auch ausgewachsene Fische betroffen die alle aus eigenen Nachzuchten stammen und nicht aus Antibiotika-verseuchten Becken stammen....

Ich schau mir das jetzt morgen noch an und dann fahre ich im Zweifel zu einem Becken mit sehr großem Wissen von Krankheiten und allem anderen und nehme mal nen Fisch mit. Soll er sich das ganze Mal unter dem Mikroskop ansehen und vielleicht hat man dann die Antwort auf die Fragen...
Urmelchen99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2016, 18:39   #58
Urmelchen99
 
Registriert seit: 27.11.2012
Beiträge: 244
Abgegebene Danke: 10
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Scheinbar Ruhe

Hallo ihr lieben!

Anscheinend hat sich das ganze mittlerweile endlich beruhigt. Ich habe seit 8 Tagen keine Verluste mehr. Die Pflanzen haben sich auch wieder beruhigt nachdem sie massiv abgebrochen, faulig usw. wurden. Ich hab beinahe jeden zweiten Tag den Boden abgesaugt

Jetzt mit den neuen Pflanzen von Katrin (nochmal ganz lieben Dank für den schnellen Versand ) wirds hoffentlich schnell wieder richtig grün!

Musste die Vallisneria oben komplett abschneiden wegen Algenbefall ebenso etliche Blätter der Cryptocoryne. Die Ludiwigia ist komplett eingegangen! Ich hab einfach kein Glück mit roten Pflanzen

Aber ich hoffe es gefällt euch!

Click the image to open in full size. Click the image to open in full size.

P.S. Mein Papageienplaty kann sich auch nicht entscheiden! Dreimal hat er seit Krankheitsbeginn taumelnd und kopfüber im Aquarium gehangen und trotzdm gut gefressen. Wenn ich ihn dann erlösen wollte, schwamm er plötzlich wieder normal! Versteh eine die Natur...
Und Glück im Unglück: Ein paar Jungfische sind auch durchgekommen!
Urmelchen99 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
180l, gesellschaftsbecken, lebendgebärdende

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein 180L Becken Ostseepiratin Becken von 161 bis 250 Liter 21 07.02.2012 14:04
Mein RIO 180l Becken 8Monate alt StefanNRW Becken von 161 bis 250 Liter 5 14.01.2012 10:59
Mein 180L Becken Alcasaar Becken von 161 bis 250 Liter 5 14.11.2011 01:28
Mein geplantes 180l-Becken... Jean-Do Archiv 2010 14 25.01.2010 17:52
Wie bekomme ich mein ausgeliehenes AQ. wieder zurück Sylvia m Archiv 2002 15 22.03.2002 19:42


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:53 Uhr.