zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.04.2014, 22:12   #61
Tobi_2201
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 936
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 23 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Guten Abend :-)

Ich habe Urlaub und saß so vorm Aquarium, da überkam es mich wieder und es wurde umgestaltet. Ich wollte dann jetzt doch wieder pure Natur :-)
Also Wurzel gesucht und gefunden. Eingefügt, für gut befunden und so belassen :-)

Click the image to open in full size.

An alle Mauer-Fans: Es gibt sie noch und kommt bestimmt irgendwann nochmal zum Einsatz, vielleicht in einem zweiten Becken.:-)

LG Tobi
Tobi_2201 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 29.04.2014   #61 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 29.04.2014, 22:37   #62
Lorelay
 
Registriert seit: 30.08.2012
Beiträge: 544
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Sieht auch viiiiiiiiel besser aus, finde ich !
Lorelay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2014, 21:16   #63
Tobi_2201
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 936
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 23 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Hi, danke.
Mal eine andere Frage, was sind dass hier für Exemplare?

Click the image to open in full size.

Bisher hatte ich nur 2-3 Posthornschnecken. Ist das der Nachwuchs ? Sind ja sehr klein. Im Wasser sehen sie eher Silber aus als braun. Was kann ich gegen die unternehmen, denn es sind schon ein paar mehr als ich vertretbar fände. Danke für die Hilfe.
Tobi_2201 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2014, 08:40   #64
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.837
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 148 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Hallo Tobi

Die mauer ist weg, ich mache eine Anzeige wegen diebstahl. Aber es ist ja immer geschmacksache. Wenn ich könnte wie ich wollte, würde ich auch ständig umbauen.
Zu den Schnecken........wie viele hast du denn jetzt?

LG
Ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2014, 09:06   #65
küchenhelfer
 
Registriert seit: 19.01.2014
Beiträge: 85
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard 200l Gesellschaftsbecken

Guten Morgen ,
Schön sieht die Umgestaltung aus. Aber ich habe Trauer um die Mauer :-) ich fand dein Becken vorher sehr besonders und es hat mir gut gefallen. Ich hatte auch schon Lust in unserem Becken die Steine rauszuholen aber bis jetzt hab ich mich noch nicht getraut weil ich es sehr stimmig finde.
Ich wünsch euch allen einen schönen 1. Mai lg von küchenhelfers Frau
küchenhelfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2014, 10:10   #66
JoeBorg
 
Registriert seit: 18.03.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 518
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin Tobi,


Zitat:
Zitat von Tobi_2201 Beitrag anzeigen
Bisher hatte ich nur 2-3 Posthornschnecken. Ist das der Nachwuchs ? Sind ja sehr klein. Im Wasser sehen sie eher Silber aus als braun. Was kann ich gegen die unternehmen, denn es sind schon ein paar mehr als ich vertretbar fände.
Als kurzfristige Maßnahme kannst Du sie einfach absammeln. Das ist aber nur eine optische Maßnahme und vermeidet das Problem mit dem Auftreten nicht.

Ich würde allerdings nicht empfehlen, mehr als etwa die Hälfte der Tiere abzusammeln. Auch würde ich nicht empfehlen, den Schneckenlaich von Scheiben oder Blättern abzusammeln.

Wenn sich die Schneckenmenge ändert, hat das meistens eine Ursache in "zu viel" Abfallstoffen. Die Destruenten in Deinem Becken nehmen zu, wenn es mehr Abfall gibt, weil sie sich vorwiegend davon ernähren. Etwas pauschal: viel Überschuß, viele Schnecken
Schneckenmenge solltest Du daher als Bio-Indikator verstehen, auch wenn es dann mal eine Zeitlang viele sind. (Ich würde später die Gehäuse toter Tiere absammeln, aber nicht die lebenden Schnecken. Sie verwerten den Abfallstoff-Fehler und reduzieren sich langfristig wieder selbst, wenn Du das in den Griff bekommst).

Da ist zuerst einmal eine Änderung Deines Fütterungsverhaltens zu hinterfragen. In der nächsten Zeit würde ich sehr wenig füttern und ggf. auch mal eine Woche um Urlaubsmodus (= nicht füttern) belassen.
Auch solltest Du mal sehen, ob Du eine relevante Mulm-Menge hast. Ein wenig Mulm ist dabei durchaus OK und sogar förderlich. Es sollten sich aber z.B. keine dickeren (Millimeter?) Teppiche bilden, denn das fressen diese Schnecken ebenfalls.

Mit diesen 2 Maßnahmen verringern sich zwar nicht sofort die Schnecken, aber es sollten weniger und weniger nachkommen. So löst Du das Problem langfristig.

Viele Grüße,
Joe
JoeBorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2014, 11:55   #67
Tobi_2201
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 936
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 23 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Hallo, Danke für deinen informativen und aufschlussreichen Text, dass sie in dem Sinne nützlich sind hatte ich garnicht bedacht. Aber was heißt denn in diesem Zusammenhang zu viel? Also ich sehe ab und zu mal eine, maximal zwei Posthornschnecken und halt diese kleinen, ich würde auf 5-10 Stück schätzen maximal, also es ist jetzt noch nciht so, dass ich überall nur Schnecken sehe, man muss sie schon suchen, nur halt am schwarzen Filter fallen sie auf. Wieviel Schnecken sind so in der Größenordnung noch "normal" oder evtl sogar gut? Danke Danke Danke und LG, Tobi
Tobi_2201 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2014, 15:09   #68
JoeBorg
 
Registriert seit: 18.03.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 518
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Tobi,

5-10 Tiere würde ich jetzt nicht als Schneckenplage verstehen. Unter "paar mehr als ich vertretbar finde" hatte ich mir ein paar mehr Tiere vorgestellt.

Zitat:
Zitat von Tobi_2201 Beitrag anzeigen
Aber was heißt denn in diesem Zusammenhang zu viel?
...
Wieviel Schnecken sind so in der Größenordnung noch "normal" oder evtl sogar gut?
10 Tiere würde ich als OK einschätzen, auch bei 20 würde ich keine Panik bekommen. Da gibt es einerseits die Sicht der Schnecken und andererseits die Sicht der Aquariumsbesitzer. Das ist eher ein optisches Problem und richtet ich nach dem Blick des Betrachters.

Wie schon grob beschrieben, haben Schnecken eine Funktion des "Destruenten", ähnlich wie die Bakterienkulturen in den Biofilmen helfen sie Dir als Pfleger bei der Abfallentsorgung im Becken.
Die meisten Aquariumsbesitzer finden sie unschön, und so werden sie eben entsorgt. Andererseits fressen sie vielerlei Dreck, den sie durch Schneckenhaus und Körper binden. Schnecken zu entsorgen ist ähnlich wie Pflanzen schneiden: in beiden Fällen entsorgst Du etwas, dass vor der Aufnahme in den Stoffwechsel im Wasser schwamm.
Aus meiner Sicht solltest Du sie daher garnicht entsorgen sondern als Maßstab nehmen, ob Du Dein Becken gut pflegst.

Aus Sicht der Schnecken gibt es daher auch (im Gegensatz zum Fischbesatz) kein "zuviel" - immerhin hast Du sie ja gefüttert, wenn sie sich vermehren. Wie man ja auch Fische anfüttert, damit sie Laichansatz bilden.
Aber auch Schnecken haben Ausscheidungen.

Daher sollten Dich viele Schnecken zu mehr Wasserpflege(=Wasserwechsel) mahnen. Dafür entwickelst Du entweder ein Gefühl anhand des Aussehens Deines Beckens oder eine Meßmethode. (Der messende Aquarianer würde wahrscheinlich bei ca. 3°dH Anstieg wechseln das ist aber kein wissenschaftlich fundamentierter Wert sondern die Orientierung an "möglichst durchgehend konstanten" Wasserwerten).

Bei Schnecken also einfach keine größeren Gedanken an die Schnecken verschwenden, aber den Hinweis an Futter etc. ernst nehmen.

Lass Deine Helfer einfach drin.

Viele Grüße,
Joe
JoeBorg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2014, 16:43   #69
Tobi_2201
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 936
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 23 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Hallo, Danke für deine hilfreichen Ausführungen. Ich halte es jetzt derzeit so, dass ich eine überschaubare Menge drin lasse und ab und zu welche absammle. Es sind auch schon merklich weniger geworden, da ich die Futermenge deutlich reduziert habe. Das ist nur momentan ein heikle Sache, weil ich wieder Nachwuchs von den Schwertträgern habe. Aber so geht es jetzt ganz gut.
Danke und LG
Tobi_2201 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 21:09   #70
Tobi_2201
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 936
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 23 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Hi,
So heute Abend gibt es mal wieder ein kleines Update ;-)
Es sind ein paar neue Steine und Deko eingezogen.
Aber die wohl größte Änderung besteht im Wechsel des Bodengrundes. Dieser wurde jetzt von Kies auf Sand umgestellt und ich muss sagen ich bin begeistert. Es sieht meiner Meinung nach besser aus und ist sehr leicht zu pflegen in Sachen Mulm. Der Wechsel ging eigentlich richtig gut. Ich habe die Hälfte Wasser abgelassen, die Wurzeln raus und die Vordergrundpflanzen entnommen. Dann habe ich mit einem Behältnis vorsichtig den meisten Kies entnommen. Eine etwa 1 - 1,5 cm dicke Schicht Kies habe ich drin gelassen, hinten etwas mehr, da ich die Hintergundpflanzen nicht rausgeholt habe, damit das Wurzelwerk schön verankert bleibt. Danach den gewaschenen Sand in der Mitte aufgehäuft und gleichmäßig verteilt. Wasser wieder aufgefüllt und das Ergebnis sieht so aus:
Click the image to open in full size.
Und die meisten werden es nicht glauben, aber während der ganzen Prozedur habe ich die Fische drin gelassen. Meiner Meinung nach ist es mehr Stress für sie, wenn Sie gejagt und gefangen werden. Während der Arbeiten haben sie mich eher durch ihre unbändige Neugier genervt :-)
Alle Bewohner, inklusive der ganz kleinen Jungtiere haben überlebt und sind bestens zufrieden.
Hier nochmal ein Vorher-Nachher-Bild:
Click the image to open in full size.
So das wär's erstmal, allen einen schönen Abend noch :-)
LG Tobi
Tobi_2201 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 16.05.2014   #70 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
200L Gesellschaftsbecken franzi311 Becken von 161 bis 250 Liter 5 24.11.2013 18:15
Gesellschaftsbecken 200l -dennis- Becken von 161 bis 250 Liter 8 30.12.2012 17:07
200l Gesellschaftsbecken Philipp_95 Archiv 2012 2 20.08.2012 21:09
Gesellschaftsbecken ca. 200L Grimmel Becken von 161 bis 250 Liter 4 29.06.2011 11:56
Gesellschaftsbecken - 200l HelterSkelter Becken von 161 bis 250 Liter 4 05.05.2010 20:28


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:04 Uhr.