zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.01.2015, 21:38   #11
Rejoin
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Essen
Beiträge: 1.047
Abgegebene Danke: 84
Erhielt: 50 Danke in 36 Beiträgen
Standard

Da kamen jetzt so schnell so viele Antworten das ich das vorherige nicht gesehen hatte.

Die Lamprologus O. find ich am interessantesten.
Rejoin ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 20.01.2015   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.01.2015, 21:44   #12
Tobi_2201
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 936
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 23 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rejoin Beitrag anzeigen
Da kamen jetzt so schnell so viele Antworten das ich das vorherige nicht gesehen hatte.

Die Lamprologus O. find ich am interessantesten.
Die sind auch wirklich interessant. Momentan sind sie aber sehr still. Einer buddelt noch ab und zu an seinem Haus rum. Sonst sitzen sie aber ruhig am Boden. Habe aber im Internet Videos gesehen, wo die alle so still sitzen, scheint also normal zu sein.
LG
Tobi_2201 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2015, 21:50   #13
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.461 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi Tobi,

schaut schon cool aus ;-)

Allerdings solltest Du Deinen beiden Lamprologus Arten noch einen ordentlichen Schwung Schneckenhäuser als Verstecke und Laichplätze bieten.
Und die A.calvus würden sich sicher auch über ein paar Steinaufbauten mit eher engen Spalten freuen. Sie sind ja eher keine ausgesprochenen "Sandcichliden" sondern mehr Bewohner von felsigeren Zonen oder dem Übergang Fels zu Sand.

Auch bei den Synodontis solltest Du mindestens eine "echte" Höhle pro Tier einplanen.

Mit Cyprichromis wäre ich bei der Beckengröße vorsichtig. In meinem 375er http://www.zierfischforum.info/becke...s-beckens.html habe ich ja eine Gruppe Cyprichromis leptosoma "mpulungu". Mit Jungfischen mittlerweile ca 16-18 Stück. Durchaus eine der kleineren Arten.

Aber in einem kleineren, vor allem kürzeren, Becken würde ich sie nicht halten wollen. Es sind extrem rasante Schwimmer, die bei mir das gesamte Becken ausnutzen.

Zumal ja mit dem A.calvus auch schon ein ziemlicher Brocken im Becken ist.

Berichte unbedingt weiter, wie es mit dem Becken läuft. Ich bin ja im Tanganjikasee auch noch ein relativer Neuling und sauge begierig jede Info auf ;-)

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2015, 21:55   #14
Tobi_2201
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 936
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 23 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Schneckinger Beitrag anzeigen
Hi Tobi,

schaut schon cool aus ;-)

Allerdings solltest Du Deinen beiden Lamprologus Arten noch einen ordentlichen Schwung Schneckenhäuser als Verstecke und Laichplätze bieten.
Und die A.calvus würden sich sicher auch über ein paar Steinaufbauten mit eher engen Spalten freuen. Sie sind ja eher keine ausgesprochenen "Sandcichliden" sondern mehr Bewohner von felsigeren Zonen oder dem Übergang Fels zu Sand.

Auch bei den Synodontis solltest Du mindestens eine "echte" Höhle pro Tier einplanen.

Mit Cyprichromis wäre ich bei der Beckengröße vorsichtig. In meinem 375er http://www.zierfischforum.info/becke...s-beckens.html habe ich ja eine Gruppe Cyprichromis leptosoma "mpulungu". Mit Jungfischen mittlerweile ca 16-18 Stück. Durchaus eine der kleineren Arten.

Aber in einem kleineren, vor allem kürzeren, Becken würde ich sie nicht halten wollen. Es sind extrem rasante Schwimmer, die bei mir das gesamte Becken ausnutzen.

Zumal ja mit dem A.calvus auch schon ein ziemlicher Brocken im Becken ist.

Berichte unbedingt weiter, wie es mit dem Becken läuft. Ich bin ja im Tanganjikasee auch noch ein relativer Neuling und sauge begierig jede Info auf ;-)

Tschüß,
Schneckinger
Hallo Schneckinger, danke für deinen Beitrag. An mehr Schneckenhäuser habe ich auch schon gedacht. Würdest du die denn eher eng beisammen legen oder eher übers ganze Becken verteilt? Wie groß sind die Reviere deiner Tiere? Das Becken läuft ja so schon ein bisschen, die Calvus haben eigentlich schon eine feste Höhle, aber mehr Aufbauten schaden sicher nicht. Wollte aber gerne bei Schiefer bleiben.

Hier mal ein Bild vom eifrigen Häuslebauer
Click the image to open in full size.

Danke und liebe Grüße, Tobi
Tobi_2201 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2015, 22:04   #15
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.461 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi nochmal Tobi,

Die Schneckenhäuser kannnst Du munter übers Becken verteilen. Die Fische schaffen sie schon dahin, wo sie sie haben wollen, bzw. verbuddeln überschüssige, die sie nicht brauchen.

Meine adulten Schneckenbuntbarsche (allerdings die rechte kleine Art Neolamprologus multifasciatus) besetzen jeweils ein Revier, das ungefähr die Größe einer DinA4 Seite hat. Das bewohnt dann im Normalfall ein Männchen mit ein - zwei Weibchen und Jungfischen verschiedener Bruten ("Etagenbrut"). Unverpaarten Männchen reichen wesentlich kleinere Reviere und junge Paare, die noch nicht brüten verteidigen auch deutlich weniger Fläche.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2015, 22:19   #16
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Geiles Becken, obwohl keine Pflanzen drinnen sind. Wirkt, gerade mit dem Licht, einfach klasse.
Das Bild im Beitrag #14 ist lustig, wie der da raus späht (wobei der Gesichtsausdruck nicht gerade...du weist schon ) .


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2015, 22:42   #17
Sitha
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Raum Aachen
Beiträge: 779
Abgegebene Danke: 21
Erhielt: 19 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Ui... Toll...

Bei der Gestaltung schlägt mein Herz höher. Und zumindest die synodontis petricola gefallen mir optisch auch ...
Mit den anderen hab ich es nicht so, obwohl die Altolamprologus Calvus ja schon ziemlich beeindruckend wirken.
Sitha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2015, 23:26   #18
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo Tobi gefällt mir sehr gut bleib nur bitte bei Tanganijkasee
und hol keine Barben rein.
Mfg friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2015, 07:26   #19
Tobi_2201
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 936
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 23 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Hi, Dankeschön. @Shar: ich war auch am zweifeln, da ich ja bisher auch immer einen üppigen Dschungel hatte. Auch wegen Algen habe ich mir Gedanken gemacht. Aber jetzt finde ich hat das seinen eigenen Reiz, auch wenn die Freundin meint, dass ist zu dunkel für ein Wohnzimmer Und Algen? Keine! Selbst die, die noch auf den Wurzeln drauf waren sind abgestorben. Ich schätze, dass dies am verhältnismäßig sehr schwachen Licht liegt. Ich komme ja pro Liter nur auf 0,0116 Watt. Ich muss aber sagen, ich hätte nie gedacht, dass das optisch trotzdem noch hell genug wirkt. Insofern ist der Wechsel auf pflanzenlos (vorerst) geglückt.
@Friedel: Ja ich werde auch im See bleiben, war nur ein Gedankenkonstrukt. Schön wäre ein ähnlicher Gruppenfisch aus dem See, aber da werde ich lange nach suchen. Die orangene Grundfarbe und die schwarzen Bänder sehen aber auch so afrikanisch aus Nein, ich bleib im See drin.
Danke für euer Interesse, freut mich Liebe Grüße und einen schönen Tag!
Tobi
Tobi_2201 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2015, 09:40   #20
Katzen
 
Registriert seit: 14.09.2014
Beiträge: 145
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 28 Danke in 22 Beiträgen
Standard

Wirklich hübsches Becken!
Und endlich mal Tanga und kein Malawi.
Finde Tanga viel interessanter da man viel mehr Unterschiede in der Form und dem Verhalten der Fische findet
Bei einem Malawi Becken muss ich immer gleich an eine rieige bunte Fischsuppe mit Steinen denken.

Dein Becken ist da wirklich genau das Gegenteil.
So gehört sichs!

Wieso gerade die Ocellatus und nicht eine ander art Schneckeriche?

lg
Katzen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.01.2015   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unser Wohnzimmer AQ :) kikuba Becken von 161 bis 250 Liter 6 09.03.2013 15:57
Projekt 250l im Wohnzimmer Hunter2207 Becken von 161 bis 250 Liter 36 28.08.2010 19:25
Zweites großes AQ ins Wohnzimmer? TinaR Archiv 2004 3 21.01.2004 15:19
Die Nordsee im Wohnzimmer AThorsten Archiv 2002 2 04.02.2002 02:34


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:00 Uhr.