zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.05.2015, 14:03   #1
rotbarker
 
Registriert seit: 29.04.2015
Beiträge: 58
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Asien 200 l - Aller Anfang ist schwer

Hallo Zusammen,
  • Maße
100x40x50
  • Besatz
Vorerst sollen nur 40 Stück Neocaridina Davidii und 30/35 Perlhuhnbärblinge einziehen. Als nächster Step ca. 15/20 Dornaugen (pangio kuhlii) und wenn dicht bepflanzt noch ein Paar Mosaikfadenfische alternativ Zwergfadenfisch
  • Bepflanzung
Diverse
  • Filterung
Eheim Professional 3 - 350
  • Heizung
nicht vorhanden
  • Beleuchtung
T8
  • Deko
Wurzel
  • Bodengrund
Feinster schwarzer Kies, Körnung 0,1-0,5 mm

Anbei der erste Versuch, sieht irgendwie noch pflanzlich leer aus, obwohl schon gut bepflanzt. Viele müssen aber noch kommen/wachsen. Schwimmpflanzen sind vorhanden.

Die Wurzel ist mit einem weißen Stein beschwert, der Stein kommt später raus.

Irgendwie aber noch nicht ganz stimmig. Fehlen im Vordergrund noch ein paar kleinere Pflanzen, oder ?


Bitte um Hilfe/Tips/Kritik (auch positive wird genommen).

Gruß
Kai
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg aqua1.jpg (107,7 KB, 178x aufgerufen)
Dateityp: jpg aqua2.jpg (135,5 KB, 125x aufgerufen)
Dateityp: jpg aqua3.jpg (138,3 KB, 109x aufgerufen)

Geändert von rotbarker (04.05.2015 um 14:46 Uhr)
rotbarker ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.05.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.05.2015, 12:02   #2
Marion505050
 
Registriert seit: 24.11.2013
Beiträge: 694
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo,

das hört sich gut an.

Ich bin ein grosser Fan der Perlhühner. Aber ich muss Dir auch sagen, dass sie sehr empfindlich sind.
Ich hatte mal 20 Tiere, die sich aber innerhalb eines dreiviertel Jahres dann gewaltig reduziert haben. Nach jedem Wasserwechsel sind mir ein oder zwei Tiere eingegangen.
Auch finde ich, dass sie kein typisches Schwarmverhalten an den Tag legen und zum Teil sehr vereinzelt im Becken schwimmen.
Bei einem Freund reduzieren sich die Perlis auch nach einem Wasserwechsel. Von seinen 10 oder 15 sind grade mal noch drei übrig.

So schön wie diese Tiere auch sind, ich würde mir keine mehr zulegen.

Wie fändest Du denn als Alternative Sumatrabarben oder ihre Spielart der Moosbarben? Allerdings würden die eventuell mit den Fadenfischen in Clinch geraten.

Das soll Dich aber nicht davon abhalten. Es war nur mein Erfahrungskommentar dazu.

Geändert von Marion505050 (05.05.2015 um 12:07 Uhr)
Marion505050 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2015, 13:03   #3
rotbarker
 
Registriert seit: 29.04.2015
Beiträge: 58
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi,

danke für die Info. Die Perlhühner sind aber seit gestern im Becken 40 Stück insgesamt, aber noch recht klein 1-1,5 cm. Ein Schwarmverhalten habe ich nur bei der Eingewöhnung gesehen. Heute schwammen sie in kleinen Gruppen durchs Aquarium. Alternativ wäre vielleicht noch Mosquitobärblinge gewesen, diese sind aber ja noch heikler, außerdem bekomme ich die Wasserhärte nicht hin.

Am Samstag sollen dann Garnelen und Schnecken einziehen. Dann wäre erstmal Schluß.

Später dann die Dornaugen und noch später die Mosaikfadenfische.

Gruß
Kai
rotbarker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2015, 22:51   #4
Marion505050
 
Registriert seit: 24.11.2013
Beiträge: 694
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo,

ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deinen Perlhühnern.
Wäre schön, wenn Du mich auf dem Laufenden halten würdest.
Marion505050 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2015, 10:30   #5
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hi,
Spar dir lieber etwas Geld und hole dir nur 10 Neocaridina davidi. Die vermehren sich bei ausreichend Bepflanzung und ein bisschen Eingewöhnung noch schnell genug.

Dass Perlhuhnbärblinge so empfindlich sind höre ich zum ersten mal.
Ich wechsel auch mal mehr als 50% Wasser und es passierte bis jetzt nix...

Gruß Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2015, 08:56   #6
rotbarker
 
Registriert seit: 29.04.2015
Beiträge: 58
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Guten Morgen,

gestern habe ich einen ersten großen Wasserwechsel nach Umbau getätigt, 70%. Ich hatte keinen Ausfall zu verzeichnen, im Gegenteil die Fische fühlen sich jetzt deutlich wohler. Stammplatz ist hinter, unter, der Wurzel. Hier ist der Ausgangspunkt für die Streifzüge.

Morgen ziehen die nächsten Bewohner ein. Werden rund 20 Schnecken und Garnelen werden. Die Anzahl der Garnelen werde ich reduzieren. Meine Frau wünscht sich blaue Garnelen. Eventuell nehme ich noch ein paar Bienengarnelen hinzu, die Wasserhärte ist jetzt auf 9 runter, beim nächsten Wechsel komme ich dann auf 7.

Die Pflanzen sind prima gewachsen, Algenprobleme gibt es keine. Nur der Schleim der Wurzel ist wenig schön, den sollen aber die Schnecken morgen entfernen. Den Stein konnte ich jetzt entfernen, die Wurzel hat sich mit Wasser vollgesogen.

Gruß
Kai
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg aqua.jpg (121,6 KB, 86x aufgerufen)
rotbarker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2015, 13:18   #7
rotbarker
 
Registriert seit: 29.04.2015
Beiträge: 58
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Zusammen,

nach dem Urlaub hieß es erstmal kräftig gärtnern, sieht auf dem Foto leerer aus als es ist.

Inzwschen haben sich alle gut eingelebt. Die Perlhuhnbärbling fressen inzwischen wie die Weltmeister und sind gut gewachsen.Das Futter wird auch von der Wasseroberfläche genommen. Auch die Garnelen (Red Sakura) haben sich gut eingelebt und vermehren sich bereits. Die Dornaugen sollen Ende des Monats einziehen, bei den Mosaikfadenfische bin ich mir nicht mehr ganz sicher, da eine solche Harmonie herrscht, ob die Mosaikfadenfische diese stören würden ? Die Garnelen flitzen immer wieder das Aquarium hoch und runter und auch die Perlhühner sind kaum mehr scheu.

Die Rückwandfolie habe ich gegen schwarze getauscht.

Jetzt möchte ich noch die betagt T8 Beleuchtung an der schon mehrfach gebasteln wurde ersetzen. Habe heute die Easy LED für rund € 100 (45 Watt) bestellt. Mal sehen ob zu gebrauchen. Bastler und Elektriker bin ich nicht. Die Daytime ist mir heute noch zu teuer. Alternativ Juwel T5 lite Balken für rund € 70 inkl. Leuchtmittel. Da brauche ich mit der Daytime doch viele, falls sie sich je rentiert.

Vielleicht meldet sich jemand dazu.

Gruß
Kai
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg aqua.jpg (111,5 KB, 76x aufgerufen)
rotbarker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2015, 15:57   #8
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo Kai,
Bei mir sind in drei von vier Becken nur 2 Arten Fisch plus Garnelen.
Ich denke, wenn man Aquaristik länger betreibt, tendiert man immer weiter in Richtung Artbecken. ICH würde keine Fadenfische mehr einsetzen.
Meine Fadenfische im 1000l Becken sehe ich immer nur zur Fütterungszeit, ansonsten sind sie versteckt oder stehen ruhig an einer Stelle. Möglich wäre es also durchaus, die Perlhuhnbärblinge tendieren sowie eher in den unteren Bereich.
Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2015, 17:12   #9
rotbarker
 
Registriert seit: 29.04.2015
Beiträge: 58
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Katrin,

wären denn die Fadenfische "Störenfriede" ?

Oben ist es ja doch ziemlich leer. Oft denkt man das Aquarium wäre leer.

Wären denn kleine Hechtlinge (z.B. Madras) eine Alternative ?

Gruß
kai
rotbarker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2015, 09:00   #10
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hi,
Nein, anders rum. Die Perlhuhnbärblinge tendieren sowieso immer eher nach unten, weswegen sich alle aus dem Weg gehen können. Da stört keiner den anderen.
Finde, du hast ne super Kombination, gefällt mir.
Die Fadenfische sind recht groß, daher KÖNNTEN die Kleinen Angst haben, allerdings habe ich dazu keine Erfahrung. Aber bei hinten dichter Bepflanzung sehe ich kein Problem, sich aus dem Weg zu gehen. Die FaFis sind auch eher langsam.
Sie könnten allerdings (und werden höchstwahrscheinlich auch) ein paar Garnelenbabys fressen. Daher erst einsetzen, wenn du schon so eine (große) Population hast, die du möchtest.
Jetzt mach erstmal die Dornaugen, warte 4 Wochen und dann überlegst nochmal.
Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.06.2015   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aller Anfang ist leicht? Jezziez Becken von 97 bis 160 Liter 46 19.10.2013 12:52
Aller Anfang ist schwer.. 112l Aquarium Pünktchen Becken von 97 bis 160 Liter 30 12.02.2012 13:47
Aller Anfang ist schwer ! Cluberer Archiv 2009 5 19.01.2009 21:35
Aller anfang ist schwer? Root Archiv 2004 10 04.01.2004 19:37
Aller Anfang ist schwer nulltalker2002 Archiv 2002 7 06.07.2002 11:15


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:50 Uhr.