zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.09.2015, 00:40   #41
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.713
Abgegebene Danke: 184
Erhielt: 358 Danke in 250 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Peyton Beitrag anzeigen
1. Ein kleines, fast durchsichtiges Tierchen mit mehreren Beinchen schleicht sich ganz langsam über den Kies wieder hinter einen dunklen Stein. Es war vl. 1 cm lang und ist fast farblich mit dem Manado verschmolzen...nur durch die Bewegung habe ich es entdeckt!
Könnte es eine Garnele gewesen sein? Sah tatsächlich fast so aus (ich hatte früher mal Garnelen) So auf die Schnelle (und meine Augen mussten sich erst ans Licht gewöhnen) habe ich das Tierchen nicht erkannt, aber es war eindeutig kein Fisch, sondern ist über den Boden gelaufen. Eine Art "Unterwasserassel"?
Ich werd` es wohl nie erfahren, denn das Tier ist tagsüber irgendwo unter / hinter den Wurzeln u. Steinen verschwunden.

Doch wo kommt dieses Tierchen bloß her? Ich denke nicht, dass eine Garnele den langen Pflanzentransport überlebt hätte und eine andere Möglichkeit gibt es nicht.
Hi,

was das für ein Tierchen ist weiß ich nicht und kann nur ahnen. Wenn du wüsstest was da unten alles an Mikrofauna lebt in deinem Aquarium rumlebt *würg* würdest du da nie wieder reinfassen wollen
Mit den Pflanzen bekommst du alles Mögliche mit.

Jedenfalles gehe ich mal davon aus dass es keine Garnele ist weil die verschwinden nicht einfach im Kies.
Sollte es aber eine Garnele sein: ich weiß ja nicht woher du deine Pflanzen hast (von Privat, Pflanzenhändler etc) aber es ist tatsächlich möglich dass sie überlebt.
Hannah ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.09.2015   #41 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.09.2015, 09:20   #42
Peyton
 
Registriert seit: 18.08.2015
Ort: Bayern
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 14
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hannah Beitrag anzeigen
Hi,

was das für ein Tierchen ist weiß ich nicht und kann nur ahnen. Wenn du wüsstest was da unten alles an Mikrofauna lebt in deinem Aquarium rumlebt *würg* würdest du da nie wieder reinfassen wollen
Mit den Pflanzen bekommst du alles Mögliche mit.

Jedenfalles gehe ich mal davon aus dass es keine Garnele ist weil die verschwinden nicht einfach im Kies.
Sollte es aber eine Garnele sein: ich weiß ja nicht woher du deine Pflanzen hast (von Privat, Pflanzenhändler etc) aber es ist tatsächlich möglich dass sie überlebt.
@Hannah stell` dir vor, gestern beim TWW ist mir ein Falter aus dem AQ entgegengeflogen!!!
Wahrscheinlich hat der sich aus einer der Raupen entwickelt

Seitdem ist er leider unauffindbar. Ich hoffe nicht, dass er wieder ins Becken fliegt und dort wieder Eier legt - wie in einer Unendlichkeitsschleife, das würde meinen Pflanzen nicht gut tun
Peyton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2015, 21:51   #43
Peyton
 
Registriert seit: 18.08.2015
Ort: Bayern
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 14
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich freue mich jeden Tag, wie sich mein Aquarium entwickelt

Sicher, ich hätte gerne Hügel, Terrassen, Felsen und Schluchten, Urwald und Garnelenbäumchen....alles, was ich vorher gedanklich so durchgespielt und teilweise dann verwirklicht hatte - bis zum Einfüllen des Wassers, das all` diese Visionen zunichte gemacht hat

Und trotzdem gefällt`s mir total gut.

Click the image to open in full size.Click the image to open in full size.Click the image to open in full size.Click the image to open in full size.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20150924_195608 (2).jpg (137,4 KB, 62x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20150924_195035 (2).jpg (99,9 KB, 64x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20150924_195104 (2).jpg (86,7 KB, 64x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20150924_195336 (2).jpg (117,0 KB, 65x aufgerufen)
Peyton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2015, 16:58   #44
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.589
Abgegebene Danke: 196
Erhielt: 864 Danke in 424 Beiträgen
Standard

hallo peyton

ich finde es auch sehr schön !

gruß sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2015, 17:02   #45
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.713
Abgegebene Danke: 184
Erhielt: 358 Danke in 250 Beiträgen
Standard

Hi,

ja, gefällt mir auch ganz gut. Ein echter Urwald eben.
Was lebt denn eigentlich unten? Willst du keine Panzerwelse halten?
Hannah ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2015, 21:04   #46
Peyton
 
Registriert seit: 18.08.2015
Ort: Bayern
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 14
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Vielen Dank euch beiden.

Lt. "meinem Aquarienmenschen" (von dem ich Rat und Fische beziehe) sollte ich auf jeden Fall Panzerwelse reinsetzen, weil die den Boden sauberhalten würden.

Eigentlich wollte ich Dornaugen, aber die müsste ich in der Gruppe halten und dafür ist wohl zu wenig Platz am Boden.

Auf jeden Fall möchte ich noch eine Buntbarschart.
Nachdem ich mich gedanklich von den Skalaren verabschiedet habe, bin ich die letzten Wochen am Schmökern, welcher Barsch stattdessen in mein Gesellschaftsbecken passen würde - UND verträglich mit meinem Pflanzen ist!!!.

Zebrabuntbarsche wären toll, aber die graben wohl das gesamte Becken um und reißen die Pflanzen raus - schade. Genauso der Achtbindenbuntbarsch, der ohnehin sehr groß werden würde
Schmetterlingsbuntbarsche sind zu empfindlich bzgl. Wasserqualität. Bisher zum Glück noch kein Problem, aber mit Sicherheit bleibt das bei mir in Zukunft nicht aus

Habt ihr noch Ideen für den Besatz?
Wichtig ist mir lediglich, dass die Fische interessant sind. Also Fische, die sich für ihre Umwelt aktiv interessieren, die div. Objekte untersuchen und durch Höhlen und Wurzelbögen schwimmen.

In dieser Hinsicht sind nämlich meine Bettas total spannend. Im Gegensatz zu meinen Salmlern, die ich eher langweilig finde. Die Salmler machen immer das Gleiche - hin und herschwimmen und ihr jeweiliges Revier verteidigen. Sie kommen gar nicht auf die Idee, sich mal für die AQ-Objekte zu interessieren

Und sie sind echte Futter-Terroristen! Meist gehen die Kampffische dabei leer aus, die sich von den schnellen Salmlern die Futterstückchen fast aus dem Maul klauen lassen.

Geändert von Peyton (26.09.2015 um 21:09 Uhr)
Peyton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2015, 22:55   #47
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.713
Abgegebene Danke: 184
Erhielt: 358 Danke in 250 Beiträgen
Standard

Hi,

es würde beides gehen, Corydoras ODER Dornaugen.

Corydoras sind neuegierige kleine Kerlchen (nicht alle Arten wie ich diese Woche hier gelernt habe) die sich in einem großen Trupp erst richtig wohlfühlen.

Dornaugen würden auch prima passen, nur sollen sie sehr scheu sein.
Kommen aber aus Asien und ich würde bei einem Kontinent bleiben.

Skalare passen da nicht wirklich rein, die werden ja sehr hoch und bräuchten 60cm Beckenhöhe. Gut dass du dich davon verabschiedest hast

Wenn du aber eine Buntbarschart haben möchtest und dich für Schmetterlingsbuntbarschen entscheidest solltest du dich von den Panzerwelse verabschieden, da sie die untere Beckenregion bewonen und es Probleme geben kann wenn sie Nachwuchs haben.
Schmetterlingsbuntbarsche sind auch etwas empfindlich und brauchen aber auch sehr weiches und saures Wasser.
Da wäre es hilfreich wenn du deine Wasserwerte wissen würdest.

Vom Zebrabuntbarsch würde ich dir abraten, sie graben dir das ganze Becken um. Einer ehemaligen Userin haben diese Fische ihr ganzes Becken auseinander genommen und sie hatten ständig Nachwuchs hatten.
Mit viel Mühe ist sie sie los geworden.

Einfallen was man noch reinsetzen kannn.

Ach... die Bettas liegen mir noch am Herzen. Bekommen die eigentlich noch ein eigenes Becken?
Hannah ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 18:55   #48
Peyton
 
Registriert seit: 18.08.2015
Ort: Bayern
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 14
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hannah Beitrag anzeigen
Hi,

es würde beides gehen, Corydoras ODER Dornaugen.

Corydoras sind neuegierige kleine Kerlchen (nicht alle Arten wie ich diese Woche hier gelernt habe) die sich in einem großen Trupp erst richtig wohlfühlen.

Dornaugen würden auch prima passen, nur sollen sie sehr scheu sein.
Kommen aber aus Asien und ich würde bei einem Kontinent bleiben.

Skalare passen da nicht wirklich rein, die werden ja sehr hoch und bräuchten 60cm Beckenhöhe. Gut dass du dich davon verabschiedest hast

Wenn du aber eine Buntbarschart haben möchtest und dich für Schmetterlingsbuntbarschen entscheidest solltest du dich von den Panzerwelse verabschieden, da sie die untere Beckenregion bewonen und es Probleme geben kann wenn sie Nachwuchs haben.
Schmetterlingsbuntbarsche sind auch etwas empfindlich und brauchen aber auch sehr weiches und saures Wasser.
Da wäre es hilfreich wenn du deine Wasserwerte wissen würdest.

Vom Zebrabuntbarsch würde ich dir abraten, sie graben dir das ganze Becken um. Einer ehemaligen Userin haben diese Fische ihr ganzes Becken auseinander genommen und sie hatten ständig Nachwuchs hatten.
Mit viel Mühe ist sie sie los geworden.

Einfallen was man noch reinsetzen kannn.

Ach... die Bettas liegen mir noch am Herzen. Bekommen die eigentlich noch ein eigenes Becken?

Danke dir für deine Tipps

Ja, die Bettas bekommen ihr eigenes Becken, allerdings muss das noch etwas warten, da ich nicht irgendein winziges "Glas" für sie haben möchte. Es soll dann schon richtig gut werden.

Geplant ist eine Realisierung des Projekts im November

Ich warte mit gutem Gewissen, da sich bisher alle wirklich sehr gut verstehen. Das Männchen ist in keinster Weise aggressiv, weder den Mädels noch den anderen Arten gegenüber (wie gesagt, da ist mein Welsmännchen mittlerweile definitiv ein grantigerer Zeitgenosse ).

Auch die Betta-Weibchen sind bisher toll. Und glücklicherweise hat Männe sein Vorhaben mit dem Schaumnest wieder abgebrochen.

So lange die Bettas noch im Becken sind, werde ich wohl keine Buntbarsche hineinsetzen. Eventuell die Panzerwelse, aber ich werde vermeiden, Unruhe hineinzubringen
Peyton ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein Juwel Rio 400 Joy87 Becken von 251 bis 400 Liter 16 12.07.2014 12:30
Mein Juwel Marion505050 Becken von 251 bis 400 Liter 41 25.04.2014 19:00
mein neues juwel rio justus Becken von 161 bis 250 Liter 34 05.03.2013 14:25
Mein neues Juwel Rio 400 Jazzman Becken von 251 bis 400 Liter 7 26.12.2010 18:24
Super Serviceleistung von JUWEL-Aquaristik JoyW Archiv 2002 0 28.09.2002 08:11


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:37 Uhr.