zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.02.2017, 11:02   #11
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Hallo Hannes

Das hört sich doch bis jetzt im Großen und Ganzen recht gut an.

*Daumendrück* das es so bleibt.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 14.02.2017   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.03.2017, 22:47   #12
Holger74
 
Registriert seit: 15.03.2016
Beiträge: 1.430
Abgegebene Danke: 642
Erhielt: 62 Danke in 50 Beiträgen
Standard

Finde die Steine etwas wuchtig, aber Geschmacksache.

Klasse Becken!!!!!!!
Holger74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 18:57   #13
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.144
Abgegebene Danke: 214
Erhielt: 557 Danke in 255 Beiträgen
Standard

Mal ein Update nach knapp 6 Wochen. Das Becken hat jetzt auf den Felsen die richtige Patina angelegt und die Umbaumaßnahmen am Becken selbst sind auch abgeschlossen (Softclose-Türdämpfer, Zwischenboden eingebaut, Griffmulden für die Abdeckplatten, Aufhängevorrichtung für die Felsen).

Bislang entwickelt es sich prächtig, keine besonderen Vorkommnisse. Wie vermutet jagt der Yellow-Bock aber ziemlich stark seinen Weibern hinterher. Aber alles noch im Rahmen, die Weiber haben genügend Rückzugsmöglichkeiten, die auch genutzt werden, Nachwuchs gibt es regelmäßig, der aber als Freischwimmer immer vom Sciaenochromis verputzt wird.

Das Becken ist ja jetzt trotz der geringeren Größe mit "weniger Fisch pro Liter" besetzt. Vorher hat der Yellow-Bock sich viel mit den Copadichromis und den Crabros beschäftigt. Vielleicht muss ich in Zukunft die Besatzstärke der Labidochromis Caeruelus etwas erhöhen, damit der Bock etwas mehr beschäftigt ist.

Der Sciaenochromis und die Aulonocara jacobfreibergi verhalten sich wie die Lämmchen, das könnte kaum besser laufen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC02233.jpg (57,0 KB, 46x aufgerufen)
Dateityp: jpg P1110443.jpg (52,6 KB, 52x aufgerufen)
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 20:06   #14
Holger74
 
Registriert seit: 15.03.2016
Beiträge: 1.430
Abgegebene Danke: 642
Erhielt: 62 Danke in 50 Beiträgen
Standard

Du Glückspilz!!
Holger74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 20:56   #15
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 666 Danke in 498 Beiträgen
Standard

@Hannes, hallo
freut mich zu lesen !
Ist das nun Glück, Können oder Beides ?
Immerhin waren die Fische 'ne ganze Weile in der Badewanne, haben jetzt andere Bedingungen als vorher .
Bei mir ist so eine Aktion ähnlicher Art mal nicht so glatt verlaufen - wer weiß, wo mein Fehler war .

schöne Woche
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 21:51   #16
Jasonsbaba
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Saarland
Beiträge: 226
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 29 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Hallo Hannes,

Ich muss schon sagen,dass mir dein neues Becken richtig gut gefällt.
Ich finde gerade die Idee von hängenden Felsen grandios, bei mir sieht so was immer nach Schutthalde aus.

Einzig diese Algenkugeln hätte ich für mich weggelassen,aber das wäre auch schon nach dem Motto; Zum Nörgeln kann man immer was finden.


Gruß Joachim
Jasonsbaba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 22:18   #17
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Hallo Hannes

Kompliment, sieht gut aus.

Wie hast du denn die "hängenden Felsmodule" befestigt?
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 22:40   #18
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 666 Danke in 498 Beiträgen
Standard

@Joachim, hi
vielleicht hat Hannes diese "Algenkugeln " in's Becken getan, damit seine Fische auch mal was Grünes sehen /fühlen / schnuppern können

@Hannes ????
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2017, 00:06   #19
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.144
Abgegebene Danke: 214
Erhielt: 557 Danke in 255 Beiträgen
Standard

Danke, schön wenn es gefällt. Ich bin auch froh, dass alles so gut klappt und mag das Becken inzwischen...auch wenn es "mickrig" ist.

Die Mooskugeln...hm, die kullerten so unbeachtet in meinem Garnelenbecken rum, da habe ich sie einfach mal ins Becken geworfen So ein bisschen grün kann ja nicht schaden.
Wenn der Kampffisch Cyclops bekommt, ist so ein Frostwürfel ja zuviel. Den Rest bekommen die Malawis und davon bleibt immer was in den Mooskugeln hängen. Spielzeug also, oder Beschäftigungstherapie.
Etwas gröberer Kies ist auch noch in den Sand gewandert, das sah mir sonst zu steril und unnatürlich aus.

@Birka: Dass es so klappt habe ich ja vermutet. Genauso wie am ehesten die Labidochromis Schwierigkeiten bereiten, auch wenn die Lehrmeinung die Probleme eher bei den anderen beiden Arten sieht.
Dass die Fische die 2 Wochen Badewanne gut überstanden haben, ist ja halt einfach Glücksache. Aber sie hatten ja einen der großen Felsen in der Badewanne, den gleichen Filter und das gleiche Leitungswasser, so anders waren die Bedingungen ja nicht. Sie hatten also "nur" etwas mehr Stress und mussten sich im neuen Becken an die neue, aber doch auch etwas bekannte, Umgebung gewöhnen.

@Wasserwelt: Die Felsen an der Rückwand sind natürlich mit schraubbaren Saugnäpfen befestigt. Den hängenden Felsen wollte ich ja eigentlich an zwei Kunststoffprofilen befestigen, die ich als Querverstrebung in die Abdeckung legen wollte, da das Becken ja keine Streben hat.

Aber ich habe eine große Grabbelkiste, in die so ziemlich jede Schraube, Winkel oder sonstwas von alten Schränken oder Waschmaschinen etc. wandert. Die habe ich erstmal durchwühlt, ob sich da nicht etwas Passendes findet. Darin habe ich mehrere Winkel mit Doppelnasen aus relativ elastischem Kunsstoff gefunden. Das waren wohl mal Regalbodenhalter von einem Ikea-Schrank, wo das Regalbrett zwischen die Nasen gesteckt wurde.
Die beiden Nasen passen oben und unten wie dafür gemacht in die Leuchtbalkenführungsschiene und rasten mit einem satten Klick ein. Das ganze Modul kann ich jetzt ganz einfach "einklicken" und genauso einfach bei Bedarf entfernen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC02237.jpg (36,9 KB, 35x aufgerufen)

Geändert von Hero (20.03.2017 um 00:08 Uhr)
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2017, 22:00   #20
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Hallo Hannes

Respekt, pfiffige Idee.

Ist schon von Vorteil, wenn man "Kleinkram" aufhebt, man sieht, dass man immer wieder etwas davon nutzen kann.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 20.03.2017   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
240l Malawi Besatz und Einrichtung (Neueinrichtung) evilscytheman Besatzfragen 5 25.12.2013 19:00
Malawi/Afrika Becken 240L mit ein paar Aliens Hero Becken von 161 bis 250 Liter 9 16.02.2012 14:04
240l Malawi Becken Jaschek Archiv 2010 4 25.07.2010 15:01
malawi Untermieter2 Archiv 2002 3 11.10.2002 16:42
Malawi Dih_J Archiv 2001 3 07.11.2001 04:49


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:46 Uhr.