zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.02.2017, 12:10   #1
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.145
Abgegebene Danke: 215
Erhielt: 557 Danke in 255 Beiträgen
Standard 240L Malawi

Moin Moin,

mein neues Becken ist nun da und ich kann die Fische bald wieder aus der Badewanne entlassen. Das Becken ist ein Ersatz für dieses Becken, dass leider undicht geworden ist:
http://www.zierfischforum.info/becke...awibecken.html

Bei kaum geringerer Kantenlänge hat das neue Becken allerdings nur etwas mehr als die Hälfte des Beckenvolumens. (Downsize 468L auf 240L). Vor allem die deutlich geringere Tiefe schmerzt doch etwas.

Ich habe mich für das neue EHEIM VivalineLED 240 entschieden. Zum Becken schreibe ich die Tage mal was Genaueres.

Die ganz dicken Brocken (Copadichromis borleyi, Nimbochromis livingstonii) und die ganz bösen Jungs (P. crabro, P. cyanerhabdos) habe ich abgeben können.

Verblieben sind:
1/3 Labidochromis caeruelus
1/1 Aulonocara jacobfreiberigi
1/0 Sciaenochromis fryeri
3/2 Synodontis lucipinnis

Nochmal ganz klar: Das ist weder ein Standardbesatz für ein so kleines Becken, den man einfach mal nachmachen kann, noch eine Besatz-Empfehlung.

Jeder Fisch hat einen etwas anderen "Charakter" und ich kenne die Fische und die Fische "kennen sich auch", haben also schon eine etablierte "Hackordnung". Es kann aber trotzdem passieren, dass sich das durch das neue Becken alles verschiebt. Daher habe ich versucht, die Einrichtung möglichst ähnlich zum vorherigen Becken zu gestalten.

A. jacobfreibergi ist die einzige Aulonocara-Art, die ich so vergesellschaften würde. Andere kleinere Aulonocara wie z.B. A. baenschi würden von den Yellows niedergemacht werden.

Der Sciaenochromis fryeri könnte definitiv zu groß werden. Angaben von 20cm sind ganz sicher falsch, 17cm auch eher selten, ich gehe von einer Endgröße von ca. 14-15cm aus. Aktuell hat er 10-11cm und ist im letzten Jahr kaum noch gewachsen. Im Moment alles noch kein Problem, ich muss einfach mal abwarten wie sich das entwickelt. Nach den reinen Zahlen ist der Fisch in dem Becken ein No-Go.

So sah es gestern Abend aus, die Fische werden sicher heute oder morgen einziehen können.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20170206_231920.jpg (54,9 KB, 97x aufgerufen)

Geändert von Hero (07.02.2017 um 12:13 Uhr)
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 07.02.2017   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 07.02.2017, 13:07   #2
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 666 Danke in 498 Beiträgen
Standard

@Hannes, hallo
wie ich sehe, hast du einen deiner kätzischen "Feuchtigkeitsmelder " ganz in der Nähe - richtig so - leider kann auch ein funklenagelneues Becken undicht sein.
Ich bin vom Eheim Vivaline ganz angetan, habe allerdings die etwas größerte Ausführung mit den 330 l.
Irgendwie leide ich mit dir - das Becken wirkt mickrig , verglichen mit dem Vorherigen.
Ich habe immer zu größer gewechselt - das macht natürlich nur Spaß .
Und ehrlich - ich hätte an deiner Stelle bei aller Vernunft und Lebensweisheit maximal zu einem etwas kleineren Becken gewechselt - beim Hobby bin ich ein Kind geblieben.
Aber rational gedacht ist deine Entscheidung sicher gut und richtig - ich kenne die ausschlaggebenen Faktoren auch alle höchstpersönlich.
D.h., ein Becken ist mir noch nicht undicht geworden ( ich klopfe nebenbei auf Holz !)-
wer weiß schon, ob dass eben erwähnte Kind dann nicht verschwunden wäre.

Wünsche dir viel Glück - es ist sehr beruhigend zu wissen, dass du jemand bist, der auch weitere Fische gut vermitteln würde , wenns dann halt doch nicht passt .

Danke: (1)
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 15:33   #3
Jasonsbaba
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Saarland
Beiträge: 226
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 29 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Hallo Hannes,
Schön das es dann doch so schnell ein Ersatzbecken gegeben hat und wenigstens ein teil des alten Besatzes da bleiben kann.
Ich wünsche dir ein gutes Gelingen und für die Zukunft ganz ganz wenig Wasser in der Wohnung.

Gruß Joachim

.
Jasonsbaba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 18:11   #4
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Hallo Hannes

Das Becken plus Einrichtung sieht gut aus.

Was die Beckengröße angeht, mit der Zeit gewöhnst du dich auch daran.

Wenn es jetzt mit dem Besatz noch funktioniert, ist's perfekt.

Edit: Hat dein Stubentiger das neue Becken freigegeben?
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 21:33   #5
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.145
Abgegebene Danke: 215
Erhielt: 557 Danke in 255 Beiträgen
Standard

@Birka: "Zierlich" würde ich sagen, nicht "mickrig".

Das vorherige Becken war aber auch ein ziemlicher Trumm. Der Unterschrank hatte eine Höhe von 85cm, Oberkante Abdeckung war bei knapp 155cm. Da bin ich jetzt fast 30cm tiefer.
Ich gewöhne mich aber schon daran. Das Becken gefällt mir jetzt schon ganz gut.

@Wasserwelt: Der Chef nimmt jeden "Turm" als Ansitz an:
Click the image to open in full size.

Die neue Vivaline Serie sieht auf den ersten Blick ziemlich ähnlich aus wie die Proxima Reihe und hat folgende Gemeinsamkeiten:

- Unterschrank in voller Beckenbreite ohne Griffe
- Poolbecken ohne Quer- und Längstreben
- sehr flache Abdeckung mit Schiebeplatten

Der günstigere Preis (zumal das Vivaline mit kompletter Technik kommt) äussert sich aber in vielen kleinen Details:

- nur 16mm statt 19mm Spanplatten
- kein Hochglanz-Finish und ohne Kantenschutz
- keine Push-To-Open Türen
- keine Zwischenböden
- Abdeckung und Kiesblende nicht aus Alu-Verbung sondern nur Kunststoff
- Schiebeplatten nicht aus Schwarzglas sonder Alu-Dibond
- insgesamt nicht so exakte Verabeitung wie beim Proxima

An Technik kommt ein Folgendes mit:

- Ecco Pro 300 Aussenfilter
- Jäger Heizer 150W
- 24V 20W LED Leiste, 6500K, 1500lm

Von der Technik habe ich erstmal nichts verwendet. Die LEDs sind für ein Malawibecken viel zu hell. Der TC420 erlaubt zwar auch 24V Betrieb, aber dafür müsste ich die Kabel zerschneiden und die Lichtfarbe gefällt mir nicht so gut.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC01709.jpg (60,7 KB, 163x aufgerufen)
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 21:55   #6
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.145
Abgegebene Danke: 215
Erhielt: 557 Danke in 255 Beiträgen
Standard

Der Form halber noch zum Becken selbst:

120x40x50cm, 240 Liter

Technik:
Eheim Prosessionel 2228, 1050L/h, bis 600L
Eheim Skim 350
80cm LED 23W, 2000lm, 11000K, gedimmt und gesteuert über TC420
Die Strömungspumpe habe ich erstmal weggelassen, 4500L/h machen schon ziemlich Alarm im Becken. Ich warte erstmal, bis das Wasser sich ganz geklärt hat bevor ich noch mehr Staub aufwirbele

Bodengrund:
Weil es diesmal schnell ohne ewige Wascherei gehen sollte, 20kg JBL Sansibar Black

Einrichtung:
Mehrere Module und Stones von Rockzolid.

Wasserwerte aus der Leitung:
pH: 7,5
kH: 8
gH: 13
NO3: 10 mg/L
Temperatur: 22°C

Die Fische sind jetzt eingezogen und fühlen sich schon ganz heimisch und sind wieder Erwarten gar nicht scheu.
Hier mal die ungeschminkte Wahrheit, voller Blitz aus kurzer Distanz ins Becken:

Click the image to open in full size.


An der Rückwand kann man noch Schleier vom Klebstoff der Folie sehen, das verschwindet aber nach 1-2 Wochen. Den großen Riverstone werde ich wohl in zwei Teile zerlegen. auch wenn der von innen beschwimmbar ist, wirkt das in dem kleinen Becken ziemlich wuchtig.

Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC02020.jpg (61,5 KB, 159x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC02017.jpg (46,6 KB, 159x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC02022.jpg (56,8 KB, 159x aufgerufen)

Geändert von Hero (07.02.2017 um 21:58 Uhr)
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 22:27   #7
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 666 Danke in 498 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hero Beitrag anzeigen


Click the image to open in full size.


Den großen Riverstone werde ich wohl in zwei Teile zerlegen. auch wenn der von innen beschwimmbar ist, wirkt das in dem kleinen Becken ziemlich wuchtig.

Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.
@Hannes

Ja , wirkt wuchtig .
Aber ist er dann nach dem Teilen noch beschwimmbar ?
Wäre doch schade für die Fische wenn nicht
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2017, 22:48   #8
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hero Beitrag anzeigen
Den großen Riverstone werde ich wohl in zwei Teile zerlegen
Wenn das machbar ist, würde ich das auch tun. Denn mit zwei kleineren Teilen, die sich dann auch besser/anders positionieren lassen, sieht das Ganze vom Gesamtbild her, nicht mehr zu dominant aus und schafft eventuell noch etwas mehr Schwimmraum.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 09:45   #9
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 806
Abgegebene Danke: 103
Erhielt: 97 Danke in 79 Beiträgen
Standard

Oh Gott, beim Katzenbild musste ich zweimal hingucken

Das sieht aus als wäre es ne ausgestopfte Katze deren Fell man auf ein Brett gespannt hat.

Aquarium ist schön!
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2017, 01:13   #10
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.145
Abgegebene Danke: 215
Erhielt: 557 Danke in 255 Beiträgen
Standard

@momo: Kater lebt noch:

Click the image to open in full size.

Ich fahre das Becken z.Z. noch komplett ohne Heizung. Die Abwärme von Filter, Strömungspumpe und Beleuchtung hält die Temperatur konstant auf 22°C bei einer Zimmertemperatur von 20°C. Die etwas niedrigeren Temperaturen sollten den Stoffwechsel und das Temperament der Fische etwas zurückfahren.
Wenn die Fische sich länger eingewöhnt haben, werde ich die Temperatur leicht auf 23-24°C erhöhen.

Den großen Stein habe ich zersägt, Platz ist da drin noch genug für einen ganzen Sack Fische. Aus der anderen Hälfte werde ich noch eine Verkleidung für die Strömungspumpe und einen weiteren Felsen basteln. Für den hängenden Felsen muss ich mir noch eine Schiene basteln, der steht jetzt erstmal an der Rückwand.

Click the image to open in full size.

Vor drei Tagen habe ich die Strömungspumpe wieder aktiviert, was den Fischen offensichtlich gut gefällt. Die 4500L/h sind ausreichend um im ganzen Becken eine ordentliche Strömung zu erzeugen in der die Fische sichtlich gerne "surfen".

Nach einer Woche läßt sich noch nicht so viel sagen und abwarten ist angesagt. Allerdings verhält es sich mit den Fischen bislang so wie ich erwartet habe:

Die Lucipinnis sind völlig unbeeindruckt von der ganzen Aktion und verhalten sich wie eh und je. Am schnellsten eingewöhnt hatten sich die Aulonocaras. Das Männchen startet ab und zu mal Anbalzversuche, die beiden kommen aber wunderbar als Paar klar. Ich würde es niemals riskieren das gemäß den allgemeinen Empfehlungen auf einen Harem aufzustocken.

Click the image to open in full size.
Click the image to open in full size.

Der Sciaenochromis fryeri ist wie erwartet ziemlich entspannt, verhält sich genauso wie im großen Becken.

Etwas Sorge bereiten mir wie schon erwartet die Labidochromis. Zwei der drei Weiber habe ich mit vollen Backen aus der Badewanne gefangen. Eins hat inzwischen schon die Jungfische entlassen. Das zweite Weib wird wohl auch bald die Jungen entlassen, man kann es im Maul schon wimmeln sehen. Das dritte Weib wird allerdings von den beiden anderen etwas gemobbt und ist die meiste Zeit in einem der Felsen zurückgezogen. Mal sehen wie sich das entwickelt, dramatisch ist es nicht
Der Bock hingegen verhält sich relativ friedlich ohne groß die Damen zu treiben.

Click the image to open in full size.

Wenn der Fryeri einen Jungfisch erspäht hat, dann wird er ganz schnell aktiv. Bislang hat er noch jeden erwischt, der sich mal gezeigt hat. Seinen Jagdinstinkt hat er auf jeden Fall noch Das ist auch ganz gut so, denn bei den Yellows geht das sonst fast so wie bei den Guppies
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC02036.jpg (62,8 KB, 129x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC02095.jpg (49,0 KB, 131x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC02054.jpg (65,4 KB, 130x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC02065.jpg (44,5 KB, 125x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC02063.jpg (75,9 KB, 125x aufgerufen)
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 14.02.2017   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
240l Malawi Besatz und Einrichtung (Neueinrichtung) evilscytheman Besatzfragen 5 25.12.2013 19:00
Malawi/Afrika Becken 240L mit ein paar Aliens Hero Becken von 161 bis 250 Liter 9 16.02.2012 14:04
240l Malawi Becken Jaschek Archiv 2010 4 25.07.2010 15:01
malawi Untermieter2 Archiv 2002 3 11.10.2002 16:42
Malawi Dih_J Archiv 2001 3 07.11.2001 04:49


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:26 Uhr.