zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 17.09.2013, 18:14   #181
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 842 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Zitat:
Engill
Ja, zu meinem Becken passt es auch nicht, grin, zuerst empehlen sie Krebse gegen die eingeschleppten Tubifex.
Da wären meine heiligen Tylomelania-Schnecken in Gefahr, und die schönen roten Flossen vom Kampffisch. Welse kann ich da auch nicht hineintun, in 50l, und wieder zu hektisch für die Schnecken, und wohl auch für den Fisch.
Und am Ende? war die Lösung einen Kampffisch einzusetzen.
Totlach, wir HABEN ja beide jeweils einen Kampffisch
Und immer noh Tubifex rrrrr.
Hab gerade wieder vorne abgesaugt, der Sandteil mit den Würmern stinkt.
Die verpesten total den Sand, und wenn ich es nicht ständig erneuern würde, sicher auch das Wasser.
So ist jetzt alles wieder schön sauber, wöchentliche Sandkosten und die Würmer stecken schon wieder den Kopf durch den frischen Sand.
Dabei saug ich mit einem großlumigen Schlauch ab. Der zieht so, dass ich dabei immer den Kampffisch gut im Auge haben muss.
So, genug gejmmert.
Eines Tages setz ich Gift ein grr, aber was diese Pest tötet, killt ganz sicher auch jede Schnecke...

.

Zitat:
Jessi
Bekomme jetzt morgen doch ein zweites Becken für alle Fälle, falls es zwei Männle sein sollten. Ich persönlich sehe da ja noch keine Unterschiede. Sagst du mir Bescheid, wie du mal Zeit hast
Ui, dann muss ich schnell einen Platymann zurückhalten. Hab einen schönen größeren für Dich.
Es gehen noch 2x Platys weg. Dann ist es nachwuchsleer im Becken.

Oh, das ist ja prima, noch ein Einzelbecken grins.
Ja dann kannst Du in der Tat gleich kommen und holen.

Ich schätze mal, ohne Garantie, zwei sichere Weibchen habe ich, das dürften die beiden hier sein.


Click the image to open in full size.

Alle, die so farbig sind, dürften Männchen sein.
Würdest Du also ein farbiges Jungkämpferlein und ein unauffällig gefärbtes nehmen, könntest Du später das Kampffischmännlein herausnehmen und ihm sein eigenes, ruhiges Reich gönnen.
Ist sicher besser
Das Weiberl kann im großen Becken hausen. Die schwimmen ja ganz normal, und haben keine hinderlichen Walleflossen.

Do oder Fr diese Woche wäre ich da, notfalls auch am WE

LG Sonne
Sonnentänzerin ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.09.2013   #181 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 17.09.2013, 20:01   #182
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Moin
Ich les hier nur gelegentlich mal quer rein, mir sind die Beiträge einfach zu lang.
Aber einige Anmerkungen. Nach wie vor sieht man Kampffische und Platys im selben Becken. Ich halte das nicht für die optimale Haltungsmethode, aber das wurde ja schon öfter erwähnt.
Dann was soll das Ei im Becken? Wegen der Schnecken? Es bringt ihnen herzlich wenig. Ich hab das auch mal geglaubt, aber es ist unnötig. Sicher verschwindet die Schale irgendwann, aber eher weil sie sich nach und nach auflöst, nicht weil die Schnecken sie fressen. Wer will schon Kalk pur fressen. Auch wenn die Schnecken da mal drüberkriechen, sollte man nicht folgern sie nagen dran. das ist nicht korrekt.
Auch Sepiaschalen sind ein toller verkaufsschlager für Schneckenfreunde, aber genauso unsinnig. Eine Schnecke deckt ihren Bedarf aus dem Futter und das zur Genüge. Sie wächst nur soviel wie es ihr durch das Futter ermöglicht wird. Wenig Futter, wenig Wachstum. zusätzlicher kalk brinmgt also nichts, denn das Haus wächst auch nur wenn die Schnecke wächst.
Damit bei dir nicht der Gedanke aufkommt ich wäre nur negativ: Das Becken an sich gefällt mir. Du gibst dir viel Mühe, alles richtig zu machen. Erfahrung kommt später, dann machst du vieleicht einiges anders, was nicht nicht heisst das es richtiger ist nur eben einfacher aber eben doch ausreichend. Ich staune immerwieder wieviel Mühe einige ins Detail stecken, auch bei dir sieht man da simmerwieder. Manchmal beneide ich das auch, da ich eher der Grobmotoriker, auch beim einrichten bin. Zweckmässig und den Ansprüchen der Tiere genügend. Details sind mir da immer zu aufwendig.

Geändert von magdeburger (17.09.2013 um 20:04 Uhr)
magdeburger ist offline  
Alt 17.09.2013, 20:17   #183
engill
 
Registriert seit: 02.02.2013
Ort: in der nähe von München
Beiträge: 438
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sonnentänzerin Beitrag anzeigen
Ja, zu meinem Becken passt es auch nicht, grin, zuerst empehlen sie Krebse gegen die eingeschleppten Tubifex.
Da wären meine heiligen Tylomelania-Schnecken in Gefahr, und die schönen roten Flossen vom Kampffisch. Welse kann ich da auch nicht hineintun, in 50l, und wieder zu hektisch für die Schnecken, und wohl auch für den Fisch.
Und am Ende? war die Lösung einen Kampffisch einzusetzen.
Totlach, wir HABEN ja beide jeweils einen Kampffisch
Und immer noh Tubifex rrrrr.
Hab gerade wieder vorne abgesaugt, der Sandteil mit den Würmern stinkt.
Die verpesten total den Sand, und wenn ich es nicht ständig erneuern würde, sicher auch das Wasser.
So ist jetzt alles wieder schön sauber, wöchentliche Sandkosten und die Würmer stecken schon wieder den Kopf durch den frischen Sand.
Dabei saug ich mit einem großlumigen Schlauch ab. Der zieht so, dass ich dabei immer den Kampffisch gut im Auge haben muss.
So, genug gejmmert.
Eines Tages setz ich Gift ein grr, aber was diese Pest tötet, killt ganz sicher auch jede Schnecke...
Mein Kampffisch isst die auch nicht. Manchmal zupft er dran, aber das wars auch schon. Er ist und bleibt eben ein Gourmet! Er mag nur weiße Mückenlarven, die roten werden ignoriert Und das Granulat wollte er anfangs auch nicht fressen ?
Sind deine auch so schlimm?
Ich trauere meinem alten Kampfi ja noch hinterher, der hat alles gefressen.....

Und diese Würmer tötet wirklich nichts! Ich habe ja den Kies schon mal mit heißem Leitungswasser ausgewaschen, aber das war denen anscheinend egal.

Naja ich glaube da kann man nichts machen....

Einen Wels oder so kann ich in mein 30er auch nicht reinsetzt. 1. wäre er zu groß und 2. würde er mein heiliges Riccia Moos ausbuddeln..

LG engill
engill ist offline  
Alt 17.09.2013, 20:43   #184
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 842 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Zitat:
Magdeburger
Hallo Tom
in der Tat der bisher netteste Beitrag an mich
aber keine Sorge, ich kann auch was ab, und hab schon einiges verbessern können.

Zitat:
Zweckmässig und den Ansprüchen der Tiere genügend. Details sind mir da immer zu aufwendig.
Das glaub ich bei Dir: jedes Tier wird sicher bestens versorgt, und bei Krankheiten behandelt.
Ich bin halt ein Weibchen, alle Becken sind direkt in der Wohnung, und ich sitz da Stunden davor. Den Tieren ist das egal.

Zitat:
Nach wie vor sieht man Kampffische und Platys im selben Becken. Ich halte das nicht für die optimale Haltungsmethode, aber das wurde ja schon öfter erwähnt.
Jein, der Kampffischmann wurde herausgenommen.
Es ist der blaue, der jetzt im neuen 60er wohnt (das Du nach einer Stunde voll mit Wasser noch zu wenig bepflanzt fandest )

Es befinden sich also nur noch Kampffischweiber im 300er, und 6 Jungkämpfer.
3 gehen diese Woche noch in ihr neues Zuhause, und Platys werden sehr deutlich reduziert.

Schnecken und Kalkversorgung:
Aber Tom, woher sollen denn dann die Schnecken ihr Kalk beziehen?
Aus dem Futter. Ich hab ja den halben Schrank voll, kaufe die teuersten Produkte,
gebe Bio-Gemüse usw. Aber wo ist da der Kalk enthalten?

Hier glaube ich Dr Schneckinger, er empfiehlt dies, und er ist großer Schneckenliebhaber.
Die Schnecken könnten sich den Kalk sonst gegenseitig klauen, sprich, das Gehäuse annagen.

Ja, die Eierschale, davon haben sie lediglich die Häute benagt, hab ich auch gemerkt.
Aber Spaß hatten die Tiere 4 Tage lang.
Bei meiner Schneckenzucht habe ich trotzdem dauerhaft Eierschalen, das löst sich wohl auch ins Wasser.
Und ich zerreibe Sepiaschale auf die Wasseroberfläche, und trickst, indem ich das 1 x wöchentlich mache, und dabei Staubfutter mit verstreue.
Hätte ich davon Fotos gemacht, könnte ich Dir beweisen, dass Häuser wohl wachsen, und sehr dünn und brüchig werden können.
Nämlich bei den Spitzschlammschnecken.
Ursache: wärmer als in ihrer Heimat, viel mehr Futterangebot = beschleunigtes Wachstum.
Ohne Kalk, nur mit bestem Futter = durchscheinendes Neuwachstum.

In welchem Futter ist sonst Kalk enthalten?
Ich gebe auch tierisches, etwa Krill, mit Bachflokrebsen.

Halte ja jetzt auch Tylomelania, und weitere anspruchsvollere Schnecken, und es war sehr schwierig,
Tiere zu bekommen, die nicht diese furchtbaren Gehäuseschäden haben.
Teilweise blieb mir auch keine Wahl, ich versuche jetzt eben, die Tiere artgerecht zu versorgen

So, jetzt hab ich die Menge an Buchstaben erreicht, die Du gerade noch lesen magst gell?

.

Zitat:
Engill
Und diese Würmer tötet wirklich nichts! Ich habe ja den Kies schon mal mit heißem Leitungswasser ausgewaschen, aber das war denen anscheinend egal.
Genau das habe ich auch schon durchgeführt, Kies vorne herausgesaugt, überbrüht, sogar schon mit kochendem Wasser überschüttet, wieder vorsichtig mit einem Glas eingesetzt.
Habe die Tubifex nur in EINEM Becken, im 50l Scapers Tank.

Echt schlimm, weil ich eben vorne auf dem Boden die Spezialschnecken füttere, leben die Würmer im Paradies und vermehren sich übermäßig.
Leider scheiden sie auch übermäßig aus, und das verdirbt den Bodengrund.
Meine Frage wäre, setzt man tatsächlich ein Gift ein, und entfernt natürlich während der Behandlung die Pfleglinge,
ob es sich nicht auf allem niederschlägt. Auch im Sand, im Bodengrund hinten...
Und dann sterben die empfindlichen Schnecken danach doch.

Saug ich halt im 50l Becken. Es ist nur ganz vorne. Und fülle neuen Sand ein...

LG Sonne

Geändert von Sonnentänzerin (17.09.2013 um 21:00 Uhr)
Sonnentänzerin ist offline  
Alt 17.09.2013, 21:28   #185
Jezziez
 
Registriert seit: 11.06.2013
Ort: Schorndorf
Beiträge: 192
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Bezüglich der Würmer müsst ihr mich mal aufklären: wenn du jetzt also das ganze Inventar rausnimmst, Pflanzen ne Woche auswärts wässerst und die Tiere auch woanders und dann den Kies und "Deko" kochst, meinst du nicht, dass du sie dann los wärst? Oder sitzen die automatisch auch in den Pflanzen und direkt im Aquarium an den Scheiben, so dass du das nicht rausbekommst?
Jezziez ist offline  
Alt 18.09.2013, 11:57   #186
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 842 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hi Jessi

Hab sie zum Glück nicht im 300l Incpiria, "nur" im 50er Kampffischbecken.
Sie sind nur im Sand, aber... Du hast ja das Becken schon live gesehen
Heul, da müsst ich wirklich die Insel mit Steinen und Pflanzen rausnehmen.
Alles komplett neu. Ja, dann wären sie sicher weg, auch nach dem kochen.
Seufz.
Du kannst es Dir ja demnächst ansehen, es ist so widerlich.

LG Sonne
Sonnentänzerin ist offline  
Alt 18.09.2013, 12:55   #187
stino
 
Registriert seit: 03.06.2013
Ort: nördliches Niedersachsen
Beiträge: 197
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Sonne,
vielleicht wären ja Hara Jardoni was für dieses Becken. Da sie nur nachts aktiv sind, würden sie Herrn Fisch auch nicht stören. Ich könnte mir vorstellen, dass es nicht lange dauert, und du bist die Viecher los.
lG Stino
stino ist offline  
Alt 18.09.2013, 16:15   #188
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.482
Abgegebene Danke: 159
Erhielt: 276 Danke in 211 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sonnentänzerin Beitrag anzeigen


Ach, da hab ich ja bei Dir so gar keine Bedenken, Du wirst ganz sicher auch aus dem neuen Becken eine grüne Hölle machen.
Die Pflanzen werden unterschiedlich befallen gell? Ich hab welche, die wachsen unbeirrt, in einem anderen Becken dieselbe Pflanze nicht.
So ganz durchschaue ich das noch nicht.
Wenn Du zur Unterstützung Ableger von mir möchtest, bist herzlich zu einem Besuch eingeladen.

LG Sonne
Hallo Sonne,

danke für das Angebot. Ich sage dir dann bescheid.
Hannah ist offline  
Alt 20.09.2013, 00:02   #189
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 842 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Zitat:
Hannah
Ja, schnei einfach vorbei, wenn in der Nähe

Zitat:
Stino
Ah! Sehr interessante Tiere, ich bin am Einlesen.
Vielleicht etwas für vorübergehend, und dann Weitergabe an ein Endbecken.
Habe schon gelesen, wer sie hier im Forum hält, und dann vielleicht so ein Tier gerne haben würde.
Ich wird da im Scapers-Thread mal drüber weiterschreiben, es ist zu interessant, als dass es hier untergeht.
Habe auch Bilder, da sieht man die Tubifexplage im 50er knurr

LG Sonne
Sonnentänzerin ist offline  
Alt 20.09.2013, 00:20   #190
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 842 Danke in 424 Beiträgen
Standard Technischer Gau und schlechte Laune

Da kaufe ich extra alles neu, um mal ein richtig tolles Becken zu haben.

Moderner Filter, Eheim. Die haben auch so einen durchdachten Absperrhahn, mit dem man die Schläuche vom Filter abkoppeln kann.

Um dann den Filter zu reinigen. Diese wollte ich heute einmal machen.
Ein leicht unrundes Geräusch, das wöchentlich lauter wurde, liess mich vermuten, dass sich Schlick angesammelt hatte.

Absperrhahn: zack. ABGEBROCHEN
Na super, wenn man den Filter damit nicht auf "aus" stellt, dann kann man nicht abdocken. Sicherheit.

Grrrr. Zange, Pinzette... Geschafft. Schön am Reinigen, da machte es plötzlich plopp, und ich hatte ein unbekanntes weisses Ding in der Badewanne.
Wo kam das her?
Ich warf die Suchmaschine an, und erfuhr, dass es sich um ein Rückschlagventil in der Druckseite handelte.
Aha, damit war auch klar, wie rum es reingehörte. Naja fast.
Komisch, ich hatte früher ja auch schon Aquarien, und einen professional 2, also ein Modell davor.

Habe ich da nie diese beiden Dinger gereinigt? Grübel.
Auf jeden Fall war ich in der Verzweiflung kurz davor, so einen unmöglichen Thread zu erstellen "Hilfe, wir rum gehören die beiden Dinger..."

Ich quälte mich mit dem Zusammenbau, denn wenn der Absperrhahn gebrochen ist, ist alles schwerer - ausserdem habe ich eine ganz üble Hexe im Rücken.
Da kam mein Mann heim, und half mir
Denn ich war kurz vor dem Durchdrehen, und sah vor lauter Autsch schon Flecken.

Ausserdem hängt der UV-Klärer jetzt direkt am Filter, den Bypass habe ich herausgebaut, da es zu viel Leistung schluckte.

Sodele, mein Mann quälte sich also weiter, den abgebrochenen Hahn per Zange u co wieder nach links zu bewegen, da bemerkte ich, dass ich die obere Einlage des Filters... vergessen hatte. Im Bad.
AAAAAAAAARGGH Ich hätte platzen können vor Wut.

Zum allerersten Mal hasste ich Aquarien.
Denn nun musste alles wieder raus. In der kurzen Zeit, in der der Filter OHNE dieses oberste Innenteil lief, beschloss der UV-Klärer, seinen trüben Inhalt auszuspucken.
Igitt, dabei hatte ich den Klärer erst letzten Mittwoch gereinigt, als ich in den Schrank kroch, um das Ding direkt hinter den Filter zu hängen.

Die Filtrierer jubelten, und wedelten begeistert mit den Fächerhänden.
Die Labrinter liess das ganze kalt, die letzten verbliebenen Platys begannen, an der Oberfläche so langsam zu japsen.

Das Ganze ging ja schon STUNDEN

Während ich nur noch fluchte, und kurz vor dem Heulen war, behielt mein allerbester Mann die Ruhe, und baute das Ding noch einmal von vorne zusammen.

Jetzt werde ich morgen bei Eheim anrufen, und mich bemühen, lieb und freundlich zu bleiben, während ich bitteschön so einen Adapter mit Absperrhahn zugeschickt haben möchte.

Der Eheim ist ja noch kein Vierteljahr alt.
Der Hahn ist aus PLASTIK fft.

Werde gleich 2 bestellen, den zweiten zahl ich von mir aus.

Denn ich bin sicher, ICH bekomme den bald wieder kaputt.

Um mich wieder abzuregen, jätete ich noch Pflanzen, und hab in meiner Stimmung einen Kahlschlag angerichtet.
Aber auch Spitzen neu gesetzt, und zwar so langsam endlich in die richtige Richtung, dorthin, wo sie ihren Endplatz finden sollen.



LG Sonne
Sonnentänzerin ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.09.2013   #190 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Thema geschlossen

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eheim Powerline 200 oder Eheim Aquaball 180 ManjaReicher Technik und Zubehör 7 12.04.2013 10:01
eheim Antennenwels3 Archiv 2010 9 10.07.2010 19:27
Eheim topf an hmf...eheim reinigen...material ... amazona Archiv 2004 4 07.01.2004 10:37
Eheim vs. JBL 2002email Archiv 2003 5 22.09.2003 19:50
Eheim ?? TTKA Archiv 2001 3 25.08.2001 21:31


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:39 Uhr.