zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.10.2013, 22:36   #21
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,

in den Foren findet man Angaben von 50 - 125 mg Panacur auf 100l Aquarienwasser.

lieben Gruß
Knut
Knut ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.10.2013   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 04.10.2013, 23:11   #22
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.466 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi Knut,

ganz genau!

Und ich nehme an genau diese (über)hohen Dosen sind der Grund für die häufigen Berichte über verendete Schnecken, Garnelen und teilweise sogar Welse.

Ich habe als (Tiermedizin)Student angefangen Fenbendazol(Panacur) und Flubendazol(Flubenol) in meinen Aquarien einzusetzen. Flubenol hatte mir im Niedere Tiere Bereich zu viele Nebenwirkungen. Das kann man wirklich einsetzen, wenn man ein Becken mal 100%ig schneckenfrei haben will.

Bei Panacur habe ich anfangs mit 80mg/100l behandelt (Empfehlung eines Zoologieprofs) im Laufe der Jahre bin ich mit der Dosis immer weiter runter gegangen. Bei 50mg hatte ich noch nie Versager. Immer alle Planarien erledigt. Bei 30mg haut es auch immer noch in 80% aller Fälle hin.

Da es ja kaum möglich ist die (meist verwendeten) Suspensionen und Tabletten aufs mg genau zu dosieren, versuche ich immer ungefähr auf die 50mg zu kommen. Mikrowaagen hatte ich leider nur während des Studiums zur Hand ;-) Ob 45mg oder55mg dürfte da wurscht sein.

Gute Nacht,
Schneckinger

Geändert von Schneckinger (08.10.2013 um 20:27 Uhr)
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2013, 23:18   #23
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,

ich mörsere eine 500 mg Tablette und löse sie in 500 ml Wasser auf ... das kann man dann wunderbar einfach dosieren ... ich dosiere 50 mg/100l

Gruß Knut
Knut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2013, 23:57   #24
Finn
 
Registriert seit: 28.07.2013
Beiträge: 80
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 19 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Hi,
ich hab nochmal 25% Wasser gewechselt. Morgen werde ich nochmal 25% wechseln.

Wann sollte ich dann das nächste mal Wasser wechseln? Doch wohl nicht erst in 2 Wochen, bevor ich die zweite Dosis zugebe oder??

LG
Finn
Finn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2013, 12:10   #25
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.466 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Mahlzeit Finn,

Ich lasse die Medikation immer ca. 5 Tage im Becken, dann großer Wasserwechsel. Evt dann noch eine 2 Behandlung nach 10-14 Tagen.

Auf jeden Fall nach der Behandlung die Fische gut beobachten. Zwar ist Panacur für die Fische gut verträglich. Aber wenn sehr schnell viele Planarien absterben kann auch mal ein Notwasserwechsel nötig sein, damit das Wasser durch die Abbauprodukte nicht "kippt".

@Knut:
Schön, dass wir wieder etwas gemeinsam haben, genau meine Methode (allerdings mit Paste statt Tablette).

Tschüß,
Schneckinger

Geändert von Schneckinger (05.10.2013 um 12:12 Uhr)
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2013, 12:57   #26
Finn
 
Registriert seit: 28.07.2013
Beiträge: 80
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 19 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Nachdem ich nu Freitag das Panacur ins Aquarium gegeben habe und heute Dienstag ist, wuseln die Biester immer noch im Kies rum.

2 von 3 Schnecken von denen ich nicht weiß was sie sind, scheinen rennschnecken gewesen zu sein, da sie jetzt das zeitliche gesegnet haben.

Allerdings ist mir noch ne Frage in einem vorherigen Post aufgefallen, der mich stutzig macht.

Ich habe noch keinen der Würmer außerhalb vom Kies gesehen.

Auch nicht bei Dunkelheit.

Also scheint die Behandlung ihre Wirkung verfehlt zu haben.

Hat jemand nun noch einen Tipp für mich?

LG
Finn
Finn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2013, 15:25   #27
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.466 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi Finn,

da kann ich nur vermuten:
-Vielleicht sind Deine unerwünschten Parasiten doch keine Planarien, sondern irgendwelche Viecher, die Panacur aushalten. Bisher stützen wir uns ja ausschließlich auf Dein Foto und Deine eigene Diagnose.

-Wenn es Planarien sind und sie sich ausschließlich im Kies aufhalten, kann es sein, dass die Medikamentenkonzentration im Kies nicht ausreicht um die Mistviecher abzutöten. Der Kies wird ja eher wenig vom Wasser (und damit dem Medikament) durchströmt. Selber hatte ich einen solchen Fall noch nicht. Gelesen habe ich allerdings davon.

Wobei 3-4 Tage bis zum Absterben der Planarien noch im Rahmen sind. Ich würde dem Medikament auf jeden Fall noch etwas Zeit zum wirken lassen!

Mein Vorgehen wäre jetzt:
1.Genaue Identifikation Deiner unerwünschten Mitbewohner:

Vielleicht kannst Du ja eins oder mehrere fangen und im Detail fotografieren und hier einstellen. Dann könnten wir Deine Bestimmung bestätigen oder gegebenenfalls verbessern.

2.
Wenn es wirklich Planarien sind und sie auch unter fortgesetzter Behandlung nicht absterben, würde ich den Bodengrund möglichst gut umgraben, um möglichst viel frisches, medikamentengereichertes Wasser in den Kies zu bringen. Danach wäre dann natürlich ein Wasserwechsel mit Nachdosierung des Panacur nötig. Denn bei der Aktion wirst Du notgedrungen eine Menge Dreck aufwühlen. Deshalb lieber noch 2-3 Tage abwarten, ob es nicht doch noch mit dem normalen Verfahren klappt. Siehe oben.


Tschüß und viel Glück,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2013, 21:54   #28
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.450
Abgegebene Danke: 648
Erhielt: 742 Danke in 466 Beiträgen
Standard

Hallo,
ja, buddel mal so einen Wurm aus, und fotografiere ihn in einer flachen Schale mit Wasser.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2013, 22:46   #29
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 848 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hallo Finn

Du hast ja das flüssige Panacur, gell?
Zieh es doch in eine große Spritze (Apotheke), und geb die nächste Nachdosierung so direkt in die befallenen Stellen im Kies.

Knut, siehst Du, Finns Schnecken sterben, sagte ich ja.
Ich hab mit dem Interesse für Panacur vor 12 Jahren begonnen,
u.a hab ich es einmal sogar selbst gegessen

LG Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2013, 23:04   #30
Knut
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Velbert, NRW
Beiträge: 1.750
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,
Zitat:
Zitat von Sonnentänzerin Beitrag anzeigen
Knut, siehst Du, Finns Schnecken sterben,
beantworte doch einfach meine Fragen, dann können wir weiter diskutieren.

Gruß Knut
Knut ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.10.2013   #30 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beckenvorstellung Volki Becken von 54 bis 96 Liter 18 16.08.2012 18:25
Beckenvorstellung und Einrichtungshilfe I GOT FISH Archiv 2010 1 19.12.2010 21:41
Beckenvorstellung Snowy Archiv 2010 1 09.04.2010 10:30
beckenvorstellung heiko22091971 Archiv 2009 23 16.07.2009 09:26


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:39 Uhr.