zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.08.2014, 15:53   #41
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.593
Abgegebene Danke: 198
Erhielt: 873 Danke in 426 Beiträgen
Standard

Hi, ich habe noch einmal in dem entsprechenden Thread nachgefragt,
und der Herstelle im Link verspricht Passgenauigkeit für die
Standartschläuche.

Ich verlinke Dich mal, falls Du mal lesen möchtest.
Würde mich ja irgendwie schon interessieren, weil so einfach, effektiv UND noch günstig
http://www.zierfischforum.info/techn...tml#post781225


Zu Deinen Wunschfischen kann ich leider nichts sagen, weil: ahnungslos
Bis auf die Nadel-Stör-und Hexenwelse

Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 07.08.2014   #41 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 14.08.2014, 21:21   #42
küchenhelfer
 
Registriert seit: 19.01.2014
Beiträge: 85
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Guten Abend !!!
Wir sind ja total Fans von den Garra flavatra. Sie sind hauptsächlich am Boden unterwegs und sehr unterhaltsam. Deine Beckengröße würde auch passen.
LG von Küchenhelfers Frau
küchenhelfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2014, 14:32   #43
karindle
 
Registriert seit: 16.05.2014
Ort: Südlicher Schwarzwald
Beiträge: 209
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 7 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

erst einmal die aufregende Neuigkeit zuerst: Ich habe ein Baby im Incpiria!!! Eine kleine, fidele Zwerggarnele! Ich freu mich wie ein Schnitzel!

Aktueller stand bei der Fischfrage ist, dass ich immer noch kein Stück weiter bin. Die Garra flavatra sind toll, am Boden wirds gkaub nicht so schwer, die kann ich mir neben ein paar Hexenwelsen und evtl Nadelwelsen sehr gut vorstellen. Das mit dem Traum vom Asiabecken hab ich eh über den Haufen geworfen.
Aber in den oberen Regionen bin ich noch ratlos... Da ich zum ersten mal sehe wie extrem schwimmfreudig meine Amanos und auch die anderen Garnelen sind, möchte ich denen kein Fisch rein setzten vor dem sie Angst haben und nicht mehr schwimmen.
ich muss ja schon sagen, dass ich ein ziemlich schlechtes Gewissen habe, dass meine 3 Amanos 2 Jahre lang im 30er fristen mussten. Die sind definitiv nicht fürs nano geeignet.
Ob das wohl bedeutet, dass ich die Glaswelse nicht reinsetzten kann? Das sind die einzigen Fische, die ich mir 100% vorstellen kann.
Ich hab mir aber auch nochmal sDiamant Regenbogenfische angeschaut, könnt ich mir doch auch schon vorstellen. Oder lieber doch ein schwarm kleiner keilfleckbarben?

Ich grübel weiter und wünsche euch ein schönes Wochenende.

LG
karindle
karindle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 08:49   #44
karindle
 
Registriert seit: 16.05.2014
Ort: Südlicher Schwarzwald
Beiträge: 209
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 7 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
ich wollte mal wieder ein kleines Update geben.
Nachdem ich letzes Wochenende aus meinem wohlverdienten Urlaub kam, hatten sich leider Fadenalgen quer durch Aquarium und einige Kieselalgen gebildet. An den Fadenalgen bin ich selbst schuld, ich hatte eine Pflanze, an der Sie ein wenig zu wachsen begannen nicht vollständig gesäubert/abgeschnitten. Die sind dann einfach quer rüber gewachsen, sind ja auch schnell wieder entfernt, aber leider hängen die jetzt an mehreren Pflanzen und wachsen immer wieder nach- ich entferne sie täglich manuell.
Mein Garenelenbaby hat überlebt, ich glaube sogar es sind min. 2. Gefüttert wurde während dem Urlaub mit Walnussblättern und alle paar Tage 2-3 Stixxs (Hokkaido und Brennessel). Ich habe dem lieben Fütterer einen Kalender gebastelt, grob an den Ratschlag von Sonne angelehnt, und habe in den jeweiligen Tag das Futter gelegt.
Die Kieselalgen nerven- komischerweise habe ich die seit dem Urlaub auch im 30er Becken. Sie sind auf einem Stein und auf langsam wachsenden Pflanzen am Blattrand. Halten sich aber noch in Grenzen. Würde ein UV-Klärer helfen? Darüber dachte ich ja eh schon mal nach...

Ansonsten sind am Dienstag ein paar neue Bewohner eingezogen. Sagt Hallo zu den Herren und Damen Glaswelsen (10 Stück), 2 Hexenwelsen und einem Gepunkteten/Borneo Flossensauger.

Die Glaswelse sehe ich leider relativ wenig, sie schwimmen gerne im lockeren Schwarm versteckt in der bepflanzten Ecke. Seit gestern trauen sich aber 2 immer mehr ins "offene Wasser". Beim Füttern habe ich etwas sorge, sie kommen einfach auch zum füttern nicht raus, und schnappen nur das was genau vors Maul fliegt. Und manchmal weichen sie dem Essen sogar aus!?! Selbst beim Frostfutter. An Flocken gehen sie eigentlich ohne Probleme, mein Händler meines Vertrauens hat es mir extra nochmal gezeigt. Habt ihr einen Rat? Ich füttere auch im Dunkeln, da kommen sie etwas mehr raus aber sie hetzen nicht unbedingt dem Futter nach...

Die Hexen dagegen sind toll. Nach dem ersten Einsetzen-Schreck hängen Sie bevorzugt vorne an der E. azurea, da kann man sie schön beobachten.

Beim Flossensauger bin ich etwas am Grübeln. Da habe ich mich doch hinreißen lassen einen Fisch zu kaufen, über den ich mich noch nicht eingelesen hatte... Und das rächt sich jetzt. Eines noch vorweg, er sollte nicht alleine gehalten werden, leider war er nur noch alleine im Becken, der Händler hatte alle außer 2 Verkauft, aber sein Partner war nicht mehr aufzufinden. Es sind 3 Weitere bestellt für mich.
Jetzt habe ich aber gelesen, dass er sich wohl bei über 22 Grad auf Dauer nicht wohlfühlt- bei mir sind es zur Zeit zwischen 24 und 25 Grad, im Sommer ja eher mehr...
Hat jemand mit dem hübschen Burschen Erfahrung?
Auch mit dem Fressen habe ich Sorge, dass er genug abbekommt. Er raspelt viel die Scheiben ab (nach Kleinstlebewesen habe ich gelesen) und ich habe Ihm extra einen Futterstein gemacht- glatter Flussstein naß gemacht und mit Babyfischstaubfutter und zerkrümelten Garnelenkügelchen bestäubt, trocknen lassen und rein ins Aquarium- aber den lässt er links liegen, die Garnelen dagegen lieben ihn...

Hier ein paar Bilder.

Liebe Grüße,
karindle
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg WP_20140909_001.jpg (45,3 KB, 38x aufgerufen)
Dateityp: jpg WP_20140909_002.jpg (60,7 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg WP_20140909_005.jpg (68,2 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg WP_20140909_009.jpg (71,8 KB, 35x aufgerufen)
Dateityp: jpg WP_20140909_010.jpg (35,7 KB, 38x aufgerufen)
Dateityp: jpg WP_20140909_012.jpg (55,0 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg WP_20140910_002.jpg (61,2 KB, 30x aufgerufen)
karindle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 11:24   #45
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.593
Abgegebene Danke: 198
Erhielt: 873 Danke in 426 Beiträgen
Standard

Hallo Karindle

in der neuen Aquaristik kommt gerade ein Bericht von Harald Rösch.
Über seinen Namen findest Du bestimmt auch etwas im Netz.
War zumindest beim Artikel über Fächergarnelen, von dem mir Katrin 100l Becken erzählt hatte, auch der Fall. Bevor ich dann durch Zufall ein Jahresabo geschenkt bekam.

Er beschreibt einen hohen Sauerstoffbedarf und gutes Wasser.
Na, einen extrem leistungsfähigen Filter hast Du ja schon mal.
Dazu hat er in Bodennähe noch zusätzlich eine Strömungspumpe hinter Steinen versteckt.
Sie mögen wohl helle, runde, große Steine, die mit Biofilm und Grünem überzogen sind, und sehr kleines Lebendfutter.
Bei hellem Stein bleiben sie wohl auch kontrastreich, sie passen sich da irgendwie an.
Ist allerdings nicht direkt die Art aus Borneo beschrieben.
Er hält sie als Gruppe in einem Bachbiotopaquarium.
Von Temperatur ist nichts zu lesen, aber er hat eine kleine Gruppe Kardinalfische zugesetzt.
Ansonsten liest man im Netz bis 25°.
Ist alles nur eine Zusammenfassung von Gelesenem, selbst habe ich keine eigene Erfahrung mit diesen Tieren.

So viel ich weiß, würde ein UV-Klärer bei Kieselalgen nicht wirklich helfen.
Er kann nur das killen, das fein schwebend im Ansaugrohr verschwindet, und nach der Filterung durch die UV-Röhre muss.

Ich bin sehr gespannt, wie sich eure Glaswelse entwickeln werden,
das sind ja eigenartige, tolle Tiere!

Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 14:48   #46
karindle
 
Registriert seit: 16.05.2014
Ort: Südlicher Schwarzwald
Beiträge: 209
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 7 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Hi Sonne, den Bericht hab ich auch gelesen. Dachte mir auch, dass es von der Strömung her passen sollte. Ich habe jetzg mal ein Stück Zucchini reingegeben, bis jetzt wird es aber auch ignoriert. Auch die Welse wollen immer noch nicht fressen. Mach mir etwas sorgen...
karindle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2014, 18:12   #47
karindle
 
Registriert seit: 16.05.2014
Ort: Südlicher Schwarzwald
Beiträge: 209
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 7 Danke in 6 Beiträgen
Standard

So ihr Lieben,

es ist viel passiert in der Zwischenzeit. Ich habe das Aquarium etwas umgestaltet und es sind nach und nach neue Bewohner eingezogen.
Der Borneo (gepunktete) Flossensauger hat noch 3 Kumpel bekommen, es sind also jetzt 4 im Becken. Es scheint ihnen soweit sehr gut zu gehen, zwei hängen immer zusammen ab, die anderen Beiden sind lieber alleine unterwegs. Ich habe auch das Gefühl, dass sie Ihre Farbe der Umgebung anpassen. 2 sind richtig hell geworden und sitzen auch meistens auf nem hellen Stein. Die anderen halten sich gerne am schwarzen Schacht auf und sind dunkel.
Dann haben 6 Rot-Blaue Kolumianer ein neues Zuhause bei mir gefunden. Eigentlich wollte ich Regenbogenfische, mein Händler hat mir jedoch wegen meinem extrem weichen Wasser zu den Kolumbianern geraten- die fühlen sich da deutlich wohler.
Das sind vielleicht ein paar Fressmaschinen... Aber ansonsten sehr ruhige Gesellen und machen den anderen Fischen keinen Ärger. In den letzten Tagen fieng einer der Kolumbianer jedoch an, sein Revier (so ziemlich das ganze Becken) gegen die anderen (nur gegen seinesgleichen) zu verteidigen. Mal schauen wie das weiter geht.
Dann kamen diese Woche ein Pärchen Zwergbuntbarsche(Apistogramma agassizii) dazu. Mein Mann wollte unbedingt etwas Farbiges. Sie gefallen mir aber auch sehr gut.
Die Höhle, die ich bereit gestellt habe (Kokosnuss), haben sie aber noch nicht bezogen.
Zudem habe ich eine, wie ich glaube, Seltenheit mitgenommen: zwei Anostomus ternetzi – Goldstreifen-Prachtkopfsteher. Mein Händler hat welche für sich bestellt und sie mir wegen meinen Fadenalgen empfohlen (mehr zu diesem Thema hier http://www.zierfischforum.info/wasse...100-algen.html ). Die sind so toll, sind fast schon zu meinen Lieblingen geworden. Sie fressen auf dem Kopf stehend und haben ein rotes Maul. Sie erinnern mich etwas an Dachse... (Ich wohne im Schwarzwald, da rennt einem hin und wieder einer über den Weg). Neben Algen fressen sie auch alles andere was so gefüttert wird. Gerne auch vom Boden oder von Pflanzen.

Die Glaswelse sind leider Nachtaktiv, sie kommen erst gegen Abend raus und bei Dunkelheit gehts bei denen dann richtig ab. Leider muss ich daher auch im Dunkeln füttern, da sie sonst kaum was abbekommen neben den Kolumbianern. Erst da gehen sie aktiv dem Futter nach. Bewegen sich dann fast wie Schlangen im Wasser. Sie sind sehr flink.
Gefüttert wird mit Granulat, Flocken, Frostfutter und Futtergel.

Die Hexenwelse haben mir etwas Sorgen bereitet. Einer ist gestorben und ich habe die Befürchtung, dass er verhungert ist. Sicher bin ich mir da aber nicht. Der Überlebende ist aber munter und bekommt verschiedene Sorten Wels- und Bodenfischtabletten.
Ich füttere mittlerweile sehr viel und es bleibt auch genug am Boden. Als Konkurrenz hat er dort aber die kleinen Nimmersatts-Garra flavatras. Auch die Zwergbuntbarsche nehmen ihr Futter gerne vom Boden auf. Ich habe zusätzlich noch Diskusfarbgranulat, welches schnell auf den Boden sinkt. Das mögen sie sehr gerne.

Bis auf die 2 Hexenwelse, die noch als Partner für meinen Single einziehen werden bin ich jetzt erstmal komplett.

Das war`s für`s erste.

Es grüßt euch

karindle
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg WP_20141101_025.jpg (38,3 KB, 43x aufgerufen)
Dateityp: jpg WP_20141101_019.jpg (38,9 KB, 38x aufgerufen)
Dateityp: jpg WP_20141101_013.jpg (57,9 KB, 36x aufgerufen)
Dateityp: jpg WP_20141101_006.jpg (66,4 KB, 38x aufgerufen)
Dateityp: jpg WP_20141019_012.jpg (50,4 KB, 39x aufgerufen)
Dateityp: jpg WP_20141019_014.jpg (26,0 KB, 36x aufgerufen)
Dateityp: jpg WP_20141019_015.jpg (58,8 KB, 30x aufgerufen)
Dateityp: jpg WP_20140910_002.jpg (61,2 KB, 29x aufgerufen)
Dateityp: jpg WP_20141021_002.jpg (67,6 KB, 36x aufgerufen)
karindle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
eheim incpiria 300l

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eheim Incpiria 300 Sonnentänzerin Becken von 251 bis 400 Liter 604 10.11.2015 23:24
Eheim Incpiria 200 - Vorstellung mit Fotos küchenhelfer Becken von 161 bis 250 Liter 37 12.01.2015 12:21
300l-Becken/28°C/>20°GH! maks Besatzfragen 2 20.06.2014 23:20
300l Becken Fabi Archiv 2010 3 04.07.2010 11:33
300l Becken, Besatzfragen :-) AlexG Archiv 2002 9 09.06.2002 19:17


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:05 Uhr.