zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.11.2016, 16:38   #81
Holger74
 
Registriert seit: 15.03.2016
Beiträge: 1.430
Abgegebene Danke: 642
Erhielt: 60 Danke in 49 Beiträgen
Standard

Mein Kompliment. Sehr, sehr schön!!!
Holger74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2016, 19:22   #82
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.325
Abgegebene Danke: 119
Erhielt: 221 Danke in 184 Beiträgen
Standard

Hi Sonne,

hübsch.
Wenn du mit der Ludwigia nicht weißt wohin damit, sag bescheid. Meine tut sich gerade irgendwie schwer.
Hannah ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 19.11.2016   #82 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.11.2016, 19:43   #83
roble12
 
Registriert seit: 16.07.2013
Ort: Gartwein bei Graz Österreich
Beiträge: 495
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

Ich findes auch sehr schön

Ich muss mich mal nen bisschen umhören wie das düngen geht weil ich davon gar keine Ahnung hab
roble12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2017, 20:44   #84
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.511
Abgegebene Danke: 159
Erhielt: 755 Danke in 395 Beiträgen
Standard Umgestaltung in ein pflegeleichteres Becken

Hallo

Das 300l Incpiria hat sich verändert.
Ich habe mich entschlossen, die Bepflanzung so zu reduzieren, dass ich nur noch 1x im Monat ins Aquarium reinlangen muss.


Abschied von DIESEM Dschungel - es fällt mir sehr schwer:

Click the image to open in full size.

von der kurzen Seite

Click the image to open in full size.


Click the image to open in full size.

.

Aktuell nach der Umgestaltung:

Click the image to open in full size.


.

Alle Bewohner sollten auf gar keinen Fall eine Verschlechterung erleben.

Zuerst zum Antennenwels
(ich nenne ihn "WelZ" - ein bösartiger Spitzname und Anspielung auf die traurige Tatsache, dass heutzutage tatsächlich jeder Fünfte das Ding mit Z schreibt)

Den habe ich optimal positioniert, schön nah vorne an der Scheibe, damit ich ihn auch immer gut angucken kann.
Außerdem ist "WelZ" absolut nicht flexibel, deshalb blieb sein Platz bei der Umgestaltung auf den Punkt genau an derselben Stelle:

Click the image to open in full size.


.

Für die Hauptschwimmer, die Silbermollys, musste ich nichts Besonderes beachten.
Schwimmraum, Sichttrennung, der Rest ist diesen Fischen leidlich egal

Die große Wurzel mit Bepflanzung scheint ihnen gut zu taugen:

Click the image to open in full size.

.

Für die Bepflanzung dieser Wurzel habe ich vorher monatelang Versuche mit der Cryptocoryne Affinis gemacht.
Sicher lässt sich fast jede Cryptocoryne auch irgendwie aufbinden, aber diese Fäden will ich nicht sehen.
Außerdem mögen Cryptocorynen ja eigentlich eher ihre Nährstoffe durch die Wurzeln aufnehmen.

Idee: "meine" Grünalgen zur Wurzelumwicklung benutzen, und jede einzelne Pflanze mit je einem Bündel Grünalge fest in eine der
Ritzen stopfen.

Die bewachsene Wurzel entwickelt sich sehr gut. Die Cryptocoryne Affinis wird bei so viel Licht sogar rötlich:

Click the image to open in full size.

.

Platys gibt es in diesem Becken schon eine Weile nicht mehr. Sie bewohnen ja ein eigenes Becken.
Ich muss auch sagen, die weiße Meute alleine ist für mich gar nicht langweilig. Sie kommen so viel besser zur Geltung.
Auch die Reduzierung auf so wenig Pflanzenarten wirkt auf mich irgendwie schön.

Ich werde eben älter. Und entdecke so langsam die Schönheit von nicht überfüllten Aquarien.

.

Die Fächergarnelengroßgruppe (4 Molukken und mindestens 10 Gabuns)

Ihr Hauptfächerplatz musste ebenfalls ortstreu erhalten werden.
Auch Fächergarnelen sind wenig flexibel. Sie kennen ein Aquarium und möchten wissen, wo ihre Plätze und Rückzugsorte sind.

Kein Problem, statt ihrem angeströmten Stein kam ja die große Wurzel ins Becken und die ist links unbepflanzt.
Denn Pflanzen mögen sie so gar nicht, höchstens ganz am Rand, denn so ganz auf dem Präsentierteller zu sitzen ist auch wiederum nichts.


Click the image to open in full size.

.

Fertig, alles prima?
Nicht ganz.
Irgendwie kam die Strömung aus dem moosumwickelten Rohr nicht genau gleich an wie damals auf ihrem Stein.

Obwohl im Kreis mindestens 8 Tiere sitzen könnten, drifteten zwei der Molukken verärgert nach oben ab zum Hauptfilter.
Hm, denen passte etwas nicht.


Außerdem ist da oben das Licht zu stark und eine Molukkengarnele fing doch tatsächlich an zu VERALGEN:

Click the image to open in full size.


Ich hatte das Becken schon seit Monaten langsam runtergefahren, bedeutet
Hälfte an CO2 und ein Drittel Düngung, weil die Pflanzen einfach zuu stark wuchsen und ich auch mit der linken, teilgesunden Hand fast nicht mehr
herankam.

Wasserwechsel wurde ebenfalls reduziert, zumindest solange mein anderer Arm in der Schiene steckte, hochgelegt werden musste,
und die linke Hand bereits morgens um 10 Uhr schon ihren Dienst quittieren wollte.

Das Becken blieb aber immer stabil.

Gefiltert wird dieses 300l Becken ja über einen Fluval G6 Außenfilter für 600l
UND
einen Innenfilter für bis zu 160l

Die Lösung, um die armen verirrten Molukkengarnelen mit Sonnenbrandgefahr von da oben wieder runterzuholen war einfach:

Strömung verstärken.


Zack, nun sitzen sie wieder, wo sie hingehören (und wo ich sie auch fein sehen kann)

Ich ziele zu 90% auf die linke Seite der Wurzel, und den Rest auf die Frontscheibe, sodass die Höhlen am Boden ebenfalls noch von der Rückströmung
angepustet werden, denn das wiederum wünschen sich die Gabunfächergarnelen.

Click the image to open in full size.


.

Im Gegensatz zu den ziemlich fest sitzenden Molukken fächern die plumpen Gabun auch gerne aus Höhlen heraus.

Das hatte ich vorher anders erreicht, nämlich über den starken Hauptfilter, der eine Walzenströmung von hinten nach vorne in der rechten Hälfte
des Beckens erzeugte.

Der Hauptfilter läuft jetzt noch stärker gedrosselt, dafür tobt eben der Strömungsplatz jetzt mehr.


Die Gabuns baten auch darum, bitteschön auf jegliche weitere Rasenversuche und zugewachsenes Bodengestrüpp zu verzichten.
Sie benötigen viel Platz und hassen verstopfte Durchgänge

Click the image to open in full size.

.

Blieb nur noch das kleine Restproblem mit dem vielen Licht.
Nicht zuu viel, aber eben durch die verringerte Bepflanzung unfreundlich gegenüber den Fächergarnelen.

Deshalb musste ein Dach aus Pflanzen her. Und diese Aufgabe erfüllen die Hammerschlagcryptocorynen perfekt.
Ich habe sie in die komplette linke Ecke gesetzt, eine kleine Bodendüngegabe und:

Click the image to open in full size.

Das Sonnendach für meine Fächergarnelen.


.

Besatz: nichts dazu!!!
Auch keine Kampffischweibchen mehr, sie wurden wirklich alt, aber ich habe trotzdem keine mehr eingesetzt.
Die Silbermollys werden sowieso ziemlich groß geboren, und es ist tatsächlich bis jetzt so, dass ich KEINE Probleme mit einer
Überbevölkerung der Mollys habe

Paar Mosaikfadenfische
Ca 25 Silbermollys
6 Bitterlingsbarben

3 Nadelwelse
2 Sturisoma
1 Antennenwels

Ca 15 Fächergarnelen

Amanos und Red Fire

Tylomelania, Renn- und Napfschnecken


Gruß Sonne

Geändert von Sonnentänzerin (18.04.2017 um 21:35 Uhr)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2017, 19:04   #85
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.094
Abgegebene Danke: 355
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo Sonne,
Immer noch sehr schön...
Gefällt mir sehr gut.
Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2017, 22:24   #86
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.135
Abgegebene Danke: 542
Erhielt: 507 Danke in 348 Beiträgen
Standard

Hallo Sonne,

auch nach der wohldurchdachten Umgestaltung sieht es noch gut aus. Der Dschungel hatte zwar seinen Reiz, aber ich persönlich mag es auch, wenn in einem Aquarium vorne etwas freie Fläche/Schwimmraum ist.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 18:59   #87
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.511
Abgegebene Danke: 159
Erhielt: 755 Danke in 395 Beiträgen
Standard Noch pflegeleichter

Hallo

Tja, ich bin noch immer arbeitsunfähig.
Nochmals Operationen am rechten Arm und Handgelenk.

Warum ich das hier berichte... weil es auch die Aquarien mit betraf.
Manchmal konnte ich monatelang nicht einmal die Glasplatten abheben.
Deshalb machte ich zum ersten Mal die Erfahrung, was passiert, wenn man einmal nur alle vier Wochen einen großen Wasserwechsel machen kann, und einmal sogar nur nach acht Wochen:

Gar nichts.
Die Wasserlinsen bildeten in dieser Zeit eine sehr dicke Schicht, und zehrten die überflüssigen Nährstoffe für mich auf.

Alle Tiere wurden also über diese Zeit normal versorgt, nur eben für mich war es schwer, hatte ich doch so extrem viel Zeit, davorzusitzen -
und musste "ertragen", dass es nicht so geordnet aussah, wie ich das sonst haben möchte.

Sobald ich einhändig wieder einigermaßen ins Becken greifen konnte, machte ich nur die dringendste Ecke, und dann wieder der nächste längere Stopp.
Meine Fächergarnelen mögen es nämlich nicht wirklich, wenn ihre Laufwege zu sehr zuwachsen.

Hm, man könnte es sich auch einfach NOCH leichter machen.
So flog neulich das Kirschblatt raus.

Die Rückwand besteht jetzt nur noch aus Hammerschlag-Cryptocorynen,
davor gibt es Cryptocoryne Affinis.
Und einen Lotus.

Punkt.

Ihr seht, ich gehe scheinbar den Weg, den viele gehen:
Von der Fischsuppe, dem Sammelbecken, bunt und extrem,
zu immer weniger Sorten.

Bei den Pflanzen und bei den Bewohnern.

.

Ich habe mich ausgesöhnt mit dem Aussehen dieses Aquariums.
Mochte sehr gerne meine Pflanzenpracht, vor allem rote Pflanzen, und ich habe auch gerne jede Woche gegärtnert.
Aber das geht jetzt eben nicht, und basta.

Daran gewöhnt, und nun gefällt es mir auch so

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

.

Von der linken, kurzen Seite her:
absichtlich ein durchgehender Ring, wie in einem Stadion, pflanzenfrei, für die Fächergarnelen

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

.

Besatz:

Ca 20 Silbermollys

3 Bitterlingsbarben (Restbestand, wird nicht mehr aufgestockt)

15 Fächergarnelen (Gabun und Molukken)

2 Nadelwelse
2 Sturisoma
1 Antennenwels

6 Dornaugen

Amanogarnelen, Red Fire
Tylomelania, Renn-, Napf-Schnecken

.

Man wird vernünftiger und das ist denke ich auch der richtige Weg.

Und ich vermisse nichts. Weder mehr Arten, noch mehr Farbe.
Das Becken dankt es mir zurück durch extreme Stabilität, wenig Arbeitsaufwand, keinen Ärger, keine Erkrankungen, keine Parasiten,
bestes Pflanzenwachstum

Gruß Sonne


Geändert von Sonnentänzerin (09.01.2018 um 19:14 Uhr)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 19:34   #88
Bifi
 
Registriert seit: 13.11.2013
Ort: Hessen
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 57
Erhielt: 39 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Oh, wie schön, Sonne . Mir gefällt das richtig gut. Hätte ich dir gar nicht zugetraut, mit einem "wenig-Pflanzenarten-Becken" zufrieden zu sein. Da haben wir doch etwas gemeinsam - allerdings bei mir aus Faulheit und Gärtner-Unvermögen - bei Dir aus Notwendigkeit .

Da hast Du aus Deiner Situation wirklich das allerbeste gemacht.
Bifi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 19:49   #89
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 662 Danke in 498 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sonnentänzerin Beitrag anzeigen
Hallo

Tja, ich bin noch immer arbeitsunfähig.
Nochmals Operationen am rechten Arm und Handgelenk.

Gruß Sonne
@Sonne, hallo

du Arme
Aber diesmal, diesmal geht alles gut - garantiert



Zitat:
Zitat von Sonnentänzerin Beitrag anzeigen

Daran gewöhnt, und nun gefällt es mir auch so

Gruß Sonne
mir auch
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 20:16   #90
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 1.376
Abgegebene Danke: 493
Erhielt: 241 Danke in 199 Beiträgen
Standard

Hallo Sonne,

erst mal gute Besserung.

Mir gefällt dein Becken sehr gut, hast du wirklich super gemacht.

Gruß Balu
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
fächergarnelen

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schroedis Incpiria 300 fbschroeder Becken von 251 bis 400 Liter 23 04.07.2018 20:37
Eheim Incpiria 300 Sonnentänzerin Becken von 251 bis 400 Liter 604 10.11.2015 23:24
Eheim Incpiria 200 - Vorstellung mit Fotos küchenhelfer Becken von 161 bis 250 Liter 37 12.01.2015 12:21
300l Raumteiler? (Eheim Incpiria) karindle Becken von 251 bis 400 Liter 46 01.11.2014 18:12


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:24 Uhr.