zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.01.2010, 21:41   #11
edwich
 
Registriert seit: 20.04.2004
Ort: Köln
Beiträge: 478
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
sieht schon mal schick aus. Bin gespannt wie das mit der Rückwand klappt und optisch wirken wird.
edwich ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.01.2010   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.01.2010, 11:35   #12
Inni
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: nähe Dresden
Beiträge: 1.003
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von heiko22091971 Beitrag anzeigen
Namd,

Hoffentlich mußt du nicht das Becken auseinander schneiden um das Holz wieder raus zu bekommen.
Ich denk, hättest du das Becken auf den "Rücken" gelegt und ne Platte auf die Matte( Mensch reimen kann ich auch), wärs auch gegangen.

Aber nur weiter so, bin gespannt was draus wird.

waere unguenstig gewesen. becken ist 50 breit, 65 hoch. beim drehen wuerde es 15cm ueber den unterschrank stehen.
da hab ich weder lust das da jemand *ungluecklich* an das AQ donnert und es dann ein sprung bekommt, noch, wenn mein 5jaehriger sohn um die ecke geduest kommt, ich dann mit dem in der chirurgie sitzen darf ....

holz sind alles einzelne bretter, nur geschraubt, werde sie nicht waessen muessen. mein sohn sagte, so wie es jetzt aussieht, koennte man doch ein papagei rein setzen - hm, fand ich dann wieder bloed
Inni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2010, 11:43   #13
heiko22091971
 
Registriert seit: 19.09.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 1.245
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard re

@Inni

Zitat:
mein sohn sagte, so wie es jetzt aussieht, koennte man doch ein papagei rein setzen
Na dann ein Meerwasserbecken draus gemacht und nen Papageifisch rein
heiko22091971 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2010, 18:12   #14
Inni
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: nähe Dresden
Beiträge: 1.003
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

so, es hat sich was getan.
die TLH sind fertig.
ich habe für die überwürfe keine O-ringe verwendet, da ich mich letztens beim kleinen TLH so geqält hatte den überwurf drüber zu bekommen. also habe ich etwas schaumstoff genommen und dazwischen gedrückt - was soll ich sagen, es ist dicht, es geht easy
und ich habe leider keine einschraub-schlauchanschlüsse bekommen. so mussten 2 T-stücke her halten, die auf beiden seiten abgesägt wurden. eine seite in den überwurf, andere seite mit heißkleber verschlossen. nicht so schön, dafür selten


Click the image to open in full size.


und so wird es auch eingebaut aussehen. 2 TLH für gute umwälzung aller ecken. ein rohr für oberflächenstöhmung und das lange nach rechts geführte um auch auf der rechten seite bewegung in das becken zu bekommen.
ach ja, die heizungen im allgemeinen halten doch immer so gut an der scheibe. so habe ich mir 2 heizungshalter für eheimheizungen (25mm) geholt u so die TLH fest gemacht

aber seht selbst :


Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Geändert von Inni (26.01.2010 um 18:14 Uhr)
Inni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2010, 19:57   #15
heiko22091971
 
Registriert seit: 19.09.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 1.245
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard re

@inni

Nabend, nur so als Anregung: versuch doch, nur wegen der Optik, das lange Rohr zwischen Rückwandmatte und Glassteg zu verlegen.
Weiterhin könnte ich mir vorstellen das du zur Wasserbefördeung durch das lange Rohr erheblich mehr Luft benötigen wirst als am kurzen Auslauf.
heiko22091971 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2010, 20:14   #16
Paludarianer
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Nähe Aschaffenburg
Beiträge: 1.152
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hi,
bleibt, das Becken oben offen?
dann kann es alles zugepflanzt werden, evtl. sogar hinter einer Rückwand verschwinden.

MfG
Kevin
Paludarianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2010, 21:12   #17
Inni
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: nähe Dresden
Beiträge: 1.003
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

nein, becken bleibt nicht offen. es kommt der juwel lichtkasten drauf. dadurch, und das davor der leuchtbalken ist und alles über wasser, wird man das lange rohr nicht sehen.
einzig der gedanke kam mir nun, das das wasser nicht gemütlich hinten raus plätschern wird, sondern gegen die scheibe klatschen wird und so sicher auch wasser an der seite raus laufen wird. da werd ich noch ein bogen machen müssen.
dachte am anfang, das ich das rohr oberhalb des glassteges ab der hälfte hinter der glasbrücke unten alle 5cm anbohe (5mm) und somit schon die hälfe des wassers unterwegs verteilt wird. aber mit dem lichtkasten hab ich dann bemerkt das da ja die leuchtstoffröhre ist.

@heiko:
ich werden den THL mit bogen über dem HMF bis oberkante abdeckung hochschieben, so das zum auslauf ein leichtes gefälle ist (2cm auf 1.4m). somit müßte es passen.
mit dem rohr hinter dem schaum verstecken wäre eine idee, aber erstens ist der kabelkanal vom HMF dann im weg, den ich abschnippeln müßte, und die rückwand hab ich ja übergröße rein gepresst, damit nicht, falls mal jungfisch da ist, die sich irgendwo einquetschen können.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.
Inni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2010, 19:11   #18
Davinci91
 
Registriert seit: 26.06.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 46
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hiho,

ich muss dich ja mal echt loben! Ich finde das wirklich ganz toll, dass du dir Gedanken machst und sie versuchst mit viel Tatendrang umzusetzen. Hut ab!!!

Weiter so ... ich freue mich jeden Tag auf neue Bilder.

Schönen Abend noch!

Gruß,
Chris
Davinci91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2010, 21:37   #19
Inni
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: nähe Dresden
Beiträge: 1.003
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

lasse euch doch gern dabei teil haben. und totz dem man sich viele gedanken macht, es gut hin zu bekommen, gibt es sicher eine menge probleme, an die man nicht gedacht hat oder aus erfahrung kennt. so das ich gerne auf hinweise/kritik lauere
ich selbst lese sole dokos/blocks sehr gern, kann man doch eine menge daraus entnehmen u event mit wirken. also leute, immer zu ...


so, kleines update:
------------------
- sand ist drin, erst mal nur 50kg, ein 25kg sack steht noch da. erst mal sehen wie er sich verteilt, die rückwand u HMF nimmt ja bischen platz weg.

- bekanntes problem bzw phenomen beim gümmer-sand: der feine sand bildes mit luftplasen kugeln (5mm - 1cm) und die liegen u schwimmen alle im becken rum. aber in spätestens 3 tagen sind die verschwunden, also warten u schon mal TLH in betrieb genommen - siehe da, estes *problem*

- der TLH fördert nicht was ich mir so gedacht hatte. die eheim 200 bringt warscheinlich nicht genug luft. dreh ich ein kanal zu, ballert der 2te TLH voll los. für beide gleich ausgepegelt sieht es etwas wenig aus. nun ist die frage, ob man den von TLH auf kleinen sprudelstein umbaut, in der hoffnung feinere blasen fördern mehr, oder ob ich ein 2ten oder stärkeren (den eheim 400) kompressor nehme.

- wurzel vom kollegen, welche auf seinem dchboden die letzten 3 jahre ordentlich ausgetrocknet war, hab ich unter den mittelsteg geklemmt, das sie sich voll saugt

- der vordere TLH hängt da nur provisorisch, bis ich die halterung für das lange rohr gebaut habe

- habe heute die 3 tage lang gewässerten und schon geschnittenen schieferplatten aus der wasserschale genommen - sie riechen nicht nach öl, ist als für die welshöhlen zu gebrauchen, also ist kein ölschiefer. habe noch 1qm Tonschiefer in form von platten (ca 30x60x1cm) im auto. das werden die restlichen welshöhlen. die anderen 5 platten, wo ich schon eine zurecht geschnitten habe, bekam ich von einem dachdecker.

lange rede, kurzer sinn, anbei die pics:

Click the image to open in full size.


Click the image to open in full size.
Inni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2010, 10:06   #20
Inni
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: nähe Dresden
Beiträge: 1.003
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

so, heute mal wieder ein kleines update.

wie es so ist bei projekten, stösst man auf probleme, funktioniert etwas nicht wie man es sich vorgestellt hat o.ä.. aber pläne sind ja dazu da, um sie zu ändern ....


- der sand hat noch nach 5 tagen luftblasen gehabt. das nervte. so hab ich eine pumpe hinter den HMF gesetzt und vorn mit einem schlauch den sand mit wasser *durchblasen*. 2 tage je ca 1-2h. dann waren sie alle weg. nu is scheen

- die schieferplatten, welche ich in wasser gelegt hatte um herauszufinden ob es ölschiefer ist, kann ich nicht verwenden.
nach dem trocknen habe ich auf den schieferplatten rostige metalleinschlüsse gefunden. es sind such keine metallsplitter von der trennscheibe, diese da sind richtige einschlüsse. ich werde also diesen schiefer nicht verwenden.

Click the image to open in full size.



- die leistung der luftheber reicht nicht aus.
ich habe die geförderte wassermenge ausgelietert. ich kam, egal ob mit 2 TLH und 2 luftanschlüssen, oder gekoppelter luftschaluch und ein TLH, nur auf etwa 500 l/h. das ist zu wenig. ok, der THL war ca 3cm über dem HMF und somit über wasserspiegel, was die leistung natürlich herab setzt. aber das doppelte bekomm ich an idealposition (TLH oberkante schaut ca 3mm aus dem wasser) nicht raus. somit ist die eheim 200 zu schwach auf der brust. ich brauch pro THL mit etwas reserve mind 250 l/h luft.
da mit hier und in einem anderen forum viele von meiner idee, das wasser mit einem THL auf die rechte seite zu fördern, abgeraten haben, habe ich mir nun eine pumpe geholt, eine eheim 1002 mit einstellbar 150-1000 l/h, welche hinter dem HMF sitzt. von der aus, bringt ein schlauch unter dem sand verlegt, das wasser auf die rechte seite an so ein filterauslaufrohr, was beim becken mit dabei war. den vorderen auslass vom rohr hab ich einfach mit einem stück korken zu gemacht

Click the image to open in full size.


- nächster rückschlag: eine lichtleiste ist defect.
da ich das becken je gebraucht in der bucht ersteigert hatte und bei abholung nur kurz das licht angeknipst hatte, hab ich nicht bemerkt das eine röhre der beiden leisten nicht geht. selbst wenn, hätte ich wohl eine gefekte röhre vermutet. also röhren durch gewechselt - nix. starter gecheckt - da war keiner drin! also anderen startet probiert - der passte kaum rein ... oha, startersockel war verschort ... hm. lichtbalken also aufgemacht und siehe da, da hat es ordentlich geschort. das hatte mir der vorbesitzer aber verschwiegen. denn das vorschaltgerät ist abgeklemmt und die kabel zum anderen röhrensockel neu verdrahtet. nun stellt sich für mich die frage, reparieren, neuen balken kaufen, gleich einen T5 kaufen oder umbau auf T5??? zur diskussion gehts da lang:
http://www.zierfischforum.info/techn...tml#post524461

und so sah der balken von innen aus:

Click the image to open in full size.


- nächstes problem: die wurzeln sind zu wuchtig im becken. gefällt mir nicht so ganz.
ich habe nun von den 2 großen den hauptstamm abgesägt. so kann ich sie besser ins becken einfügen. die stammstücken werden dann mit einem 38er holzbohrer (bucht 2,50 eu ) hohl gebohrt und werden als wels o schmerlen höhlen dienen, mal sehn wer da der stärkere ist
anbei ein pic vom becken von heute. die wurzeln schwimmen noch alle oben, so das ich die pflanzen noch nicht einsetzen kann. zudem hab ich von einem kollegen eine anubia bekommen, ein riesending, zusammengewickelt füllt sie ein 10l eimer. ist fast 1m lang. damit kekomm ich sicher die wurzeln und die rückwand dekoriert


Click the image to open in full size.


und nun viel spaß beim lesen u betrachten.
Inni ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.02.2010   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Team für Projekt Wulfnoth Archiv 2004 17 10.06.2004 01:11
Aktuelles Projekt ottflo Archiv 2003 0 04.11.2003 01:38
Projekt 240 l, bevor es losgeht... Bebos Archiv 2003 7 03.11.2003 20:59
Projekt Aquariumumbau Budda Archiv 2002 7 13.12.2002 16:21
Kleines Projekt Budda Archiv 2002 2 03.06.2002 23:52


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:14 Uhr.