zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.02.2019, 18:16   #381
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.477
Abgegebene Danke: 157
Erhielt: 275 Danke in 210 Beiträgen
Standard

Genau, das war der Beitrag den du meinst, kann man ja schwer sagen oder
So schlimm sah es bei mir noch nicht aus, hab ja auch Fotos angehängt hier im Forum.

Denke auch es ist fast egal was man in den Filter steckt und alles wird seinen Zweck erfüllen.

Es gibt da aber auch Unterschiede vom Material hab ich inzwischen gelernt. Sera verwendet gebranntes Glas oder sowas, wo sich die Bakterien besser ansiedeln können. Hab ich jetzt in den unteren Kammern des 600er aber bringt in der Hinsicht ja auch nicht viel weil das wasser da nur durchfließt.

Bei dem 1200er von Eheim ist ja kein Filtermaterial mitgeliefert aber es gibt ja ein Set dafür was man (für teures Geld) dafür kaufen kann. Da sind komischerweise die Tonröhrchen dabei.
Hannah ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 13.02.2019   #381 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 13.02.2019, 19:16   #382
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.038
Abgegebene Danke: 1.237
Erhielt: 835 Danke in 617 Beiträgen
Standard

Wenn ich mich einmischen darf ihr beiden, auch JBL verwendet das gesinderte Glas in seinen Kugeln.

Und ganz egal ist es nicht was man in einen Filter packt. Es sollte schon eine große Fläche zum besiedeln bieten.

Nichts für ungut
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2019, 20:28   #383
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 1.988
Abgegebene Danke: 415
Erhielt: 1.182 Danke in 684 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sonnentänzerin Beitrag anzeigen
Tonröhrchen, genau, so stelle ich mir das auch vor.
Wie Du.
Ähm, die werden irgendwie immer als mechanische Vorreinigung beschrieben?
Die müssten doch auch als Besiedelungssubstrat funktionieren?
Tun sie auch. Alle Mateialien können grundsätzlich von Bakterien besiedelt werden - auch glattes Plastik. Letzteres nur eben nicht so gut, wie Material mit rauer oder poröser Oberfläche.
Siporax hat übrigens nicht nur eine poröse Oberfläche, sondern ist komplett mit winzigen Kanälen durchzogen, weshalb es eine riesige innere Oberfläche hat.
Wird hier ganz gut erklärt:
https://www.sera.de/de/service/info/...quariumfilter/

Zitat:
Zitat von Hannah Beitrag anzeigen
Es gibt da aber auch Unterschiede vom Material hab ich inzwischen gelernt. Sera verwendet gebranntes Glas oder sowas, wo sich die Bakterien besser ansiedeln können. Hab ich jetzt in den unteren Kammern des 600er aber bringt in der Hinsicht ja auch nicht viel weil das wasser da nur durchfließt.
Wenn die unteren Kammern die sein sollten, die als erste vom Wasser durchströmt werden, ist Siporax da fehl am Platz.
Siporax gehört idealerweise in die letzte Filterstufe.


Gruß
Otocinclus2

Danke: (1)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2019, 04:58   #384
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.477
Abgegebene Danke: 157
Erhielt: 275 Danke in 210 Beiträgen
Standard

Das hatte ich schon verstanden

So, hallo!

Nun wieder zu meinem Becken.

In den letzten Monaten hat sich schon etwas geändert.
Und zwar hab ich angefangen an den Wasserwerten rumzuschrauben, mach quasi auch einen auf Schwarzwasser.

Erst nachdem ich im Februar diese CO2-Anlage mit pH-Controler gekauft habe ist mir aufgefallen wie hoch der war für meine (hauptsächlich) Südamerikaner und wie sehr er schwankt zwischen morgens und abends.
Trotz Torfgranulat war er nach dem ersten Wasserwechsel fast wieder gleich hoch wie vorher.
Im 240er war es noch "schlimmer" und habe die 3 Sturisoma umgesetzt. Einer ist leider kurz drauf gestorben aber den übrigen 2 geht es wie es scheint sehr gut (der Echinodorus scheint zu schmecken)

Seit Anfang April haben wir eine Osmoseanlage (mein Mann für seinen Kaffee , ich für meine Fische) und wechsel seitdem nur noch mit Osmosewasser.
Seitdem, bzw. inzwischen hab ich das Gefühl dass das weichere und saurere Wasser den Fischen und Pflanzen besser gefällt.
Mein aktueller PH-Wert, zwischen 6,5 und 7.

Dann... hab ich vor 3 Wochen oder so nach längerer Zeit die Kleinanzeigen durchsucht ob es vielleicht nicht jemand irgendwo in der Nähe ein paar L333 zu verkaufen hat.
Gesucht-gefunden: ich den Typ gleich angeschrieben, Antwort folgte direkt am nächsten Tag.
Ich: her damit, wann und wo?

Hab mein Becken ein bisschen beschrieben... (das hätte ich auch gerne wenn jemand bei mir Fische abholen möchte.)

Er: ... wäre am WE ok?
Ich: gerne, mach einen Vorschlag wann es dir passt.
Er: wäre am Samstagvormittag ok?
Ich: ja

Also ich am Samstagvormittag hin und am Samstag vor 2 Wochen bin ich hingefahren, ca 20km von hier und habe sie abgeholt.
Der Typ, ein Familienvater, hatte noch eine Überraschung parat. Er meinte "in der Anzeige stand 3, es sind aber eigentlich 4" und ob ich den 4. auch noch möchte
NATÜRLICH!!!!

Die Welse kamen auch aus einem 450l-Becken zusammen mit jungen Rotrücken-Skalaren, Panzerwelsen und ZBB etc. Zwar nicht so bepflanzt wie bei mir aber man hat schon gesehen dass er sich um sein Hobby gut kümmert.
"Normalerweise" quatsch ich mich bei "solchen" Gesprächen immer fest und es dauert Stunden aber es ging noch relativ schnell und war nach spätestens 2 Stunden (inkl. Hin-und Rückfahrt) wieder zuhause.


Die Welse haben sich gut eingelebt. Allerdings, die Kammdornwelse... die sind momentan so gefräßig, wie ein Staubsauger und fegen alles weg was ihnen in die Quere kommt
Um die eher schmalen Sturisoma hab ich tatsächlich ein bisschen Angst und werde sie, sobald es sich im anderen Becken etwas eingependelt hat dorthin wieder zurücksetzen.

Aber ich wäre nicht ich wenn ich sie nicht wissen würde dass man sie auszutricksen kann und habe einfach ein paar Tabletten an die Scheibe geklebt und dagegen sie nichts machen und die Skalare und Rüsselbarben, die Salmer und die anderen Welse haben sich gefreut auch mal was von der Tablette abzubekommen

Irgendwann um Ostern (wir wollten eigentlich wegfahren, sind aber trotzdem geblieben) hab ich mich aufgeregt dass der bzw. die Dimmer nicht mehr richtig funktionieren und habe beide ausgetauscht und das automatischen an-und ausgehen seitdem wieder wunderbar.

Was die Schneckenegel betrifft, seit Wochen keinen mehr gesehen.
Hatte relativ lange Hemmungen reinzufassen.
Naja, so lange sie nicht zu hunderten die Scheibe hochkriechen kann es mir egal sein.
Vor einigen Wochen habe einen Aquarianer beim Dehner getroffen, der mir stolz sein Becken mit Kuba-Perkraut gezeigt hat und meinte "aaaach, diese Viecher gehören doch alle einfach dazu..."

Ich fürchte wo er recht hat hat er recht

Hier gibt es noch ein paar Bilder.


Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Hannah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2019, 05:56   #385
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.038
Abgegebene Danke: 1.237
Erhielt: 835 Danke in 617 Beiträgen
Standard

Moin Hannah.

Ich habe da mal eine Frage. Wenn du jetzt auf Osmosewasser umgestellt hast, gibst du das dann so ins Becken, oder wird es vorher aufgesalzen?
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2019, 11:07   #386
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.477
Abgegebene Danke: 157
Erhielt: 275 Danke in 210 Beiträgen
Standard

Morgen Balu,

im Moment kommt das Wasser noch unaufgesalzen ins Becken und der Leitwert liegt (gerade eben noch gemessen) bei 104-106.
Von mal zu mal wird der auch weniger, also ich denke in Zukunft werde ich doch wieder etwas aufsalzen.

Geändert von Hannah (26.05.2019 um 11:11 Uhr)
Hannah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2019, 12:02   #387
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.038
Abgegebene Danke: 1.237
Erhielt: 835 Danke in 617 Beiträgen
Standard

Frage nur weil es unter 200 µS immer schwerer wird den pH Wert genau zu messen. Da braucht man entweder besondere Sonden oder man mißt ihn extra unter Zugabe von KCL. Normale Sonden sind da meistens nutzlos.
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Besatz für mein zukünftiges 450l-Becken Hannah Besatzfragen 15 10.03.2013 22:25
Mein neues 450L Gesellschafftsbecken vince40 Becken von 401 bis 600 Liter 7 13.01.2013 18:28
Ganz neues Becken, welcher Bodengrund? (und andere Fragen) Kulturchaotin Archiv 2011 9 10.03.2011 01:41
Mein Skalar schwimmt nicht mehr richtig? Captn Karacho Archiv 2009 10 23.11.2009 22:43
Neues Welsbecken - WW nicht so ganz ok Unl3ash3D Archiv 2003 15 21.11.2003 22:21


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:00 Uhr.