zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.08.2016, 22:59   #81
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Ist also noch aktuell:
NO3 ~10
PO4 ~0,2
?

Hast du in der Zeit gedüngt und wenn ja, wie oft in welchen Mengen?
Was verstehst du unter "extreme Mulmablagerung" bzgl. Menge?

Aber klingt doch alles bisher sehr gut.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.08.2016   #81 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 10.08.2016, 08:52   #82
AmazonScalar
 
Registriert seit: 29.04.2016
Ort: Zürich
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo Shar

Vielen Dank für Deine Antwort.

Ja genau das ist noch aktuell. Ja ich habe gedüngt mit Dennerle Pflanzenelixier. 10ml auf 50l / Woche. Immer nach dem Wasserwechsel, ich dachte mir der NPK Booster sei nur am Anfang notwendig, hoffe das war richtig so?

Mit Mulmablagerungen meine ich viele Pflanzenreste welche abgestorben sind und Dreck was sich im einen Teil des Aquariums angesammelt hatte.

Liebe Grüsse
AmazonScalar
AmazonScalar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2016, 21:11   #83
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Wenn es so aktuell läuft bzw. sich alles zum Guten wendet, dann würde ich so weiter machen, wie gehabt.

Zu der Mulm-Ecke, da möchte ich ohne Bilder davon gesehen zu haben eher ungern etwas dazu schreiben.
Mulm ist grundsätzlich mal nichts negatives, eher im Gegenteil - sofern es keine Überhand nimmt.

Hast du eigentlich Schnecken im AQ? Wenn ja, welche?

Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2016, 08:08   #84
AmazonScalar
 
Registriert seit: 29.04.2016
Ort: Zürich
Beiträge: 48
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo Shar

Super dann mach ich so weiter. Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Leider habe ich keine Fotos erstellt, falls es aber wieder so extrem sein sollte stelle ich die Bilder online.

Nein Schnecken habe ich nicht da ich 3 Zebraschmerlen im Aquarium habe. Hab zwar schon versucht mich darüber zu informieren ob Schnecken und Schmerlen im AQ funktioniert habe aber noch keine für mich brauchbare Info gefunden. Da ich aber weiss, dass die kleinen Schnecken von der Schmerle gefressen werden habe ich mich nicht getraut grosse einzusetzen. Hast du dazu Erfahrungswerte?

Liebe Grüsse
AmazonScalar
AmazonScalar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2016, 21:23   #85
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Nein, da habe ich leider keine Erfahrungswerte.
Wenn mich nicht alles täuscht, dann hat Katrin17 daheim im AQ Schmerlen.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2016, 12:12   #86
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 823
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 116 Danke in 91 Beiträgen
Standard

Hi,
Mal zu der "Mulmecke", das ist eigentlich normal, besonders wenn man Sandboden hat, bei Kies verkrümelt sich das eher in den Ritzen, bei Sand liegt es oben auf und fällt ins Auge. Schnecken sind da tatsächlich sehr nützlich, vorallem Turmdeckelschnecken, die sich in den Bodengrund graben und da vergammeltes fressen. Ich habe davon eine größere Menge im Becken, man sieht die allerdings kaum, deshalb werden die Schmerlen die auch nicht fressen. Die sind nämlich sehr hart in der Schale und machen den Deckel zu, wenn ein Fisch dran rumzupft, der spuckt die garantiert wieder aus. Ich habe zwar keine Schmerlen, aber hatte mal einen größeren Barsch, da hab ich das beobachtet. Du kannst auch noch Blasenschnecken/Napfschnecken (die haben auch Deckel zum zuklappen) einsetzen, da musst du halt im ZOOladen nach ausgewachsenen Exemplaren fragen, also keine Jungtiere nehmen. Die fressen auch Schmodder. Nur mit Posthornschnecken, das kannst vergessen, die werden verspeist, ohne Gnade. Der eine Barsch hatte meinen ganzen Bestand ruiniert.
Frag dochmal hier im Forum unter Gesuche, einige Leute hier haben Massen von den TDS und verschicken die. Für sehr wenig Geld.
Und ausserdem, diese Mulmecken sauge ich einfach beim WW mit dem Schlauch ab, wenn sie mich optisch stören. Schon ist das Problem gelöst.
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2016, 21:30   #87
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo Amazon!

Also, 3 Zebraschmerlen sind noch keine Gruppe, die sollten wenigstens zu acht sein, je mehr desto besser.
Wie ist denn dein aktueller Besatz? Auf der ersten Seite sind ja deine Schmerlen auch noch nicht aufgezählt.
Dann aber auch ein paar mehr Verstecke bereit stellen, sie müssen such auch mal alleine zurück ziehen können.

Zebraschmerlen bleiben recht klein, die dürften Turmdeckelschnecken nicht "knacken" können.
Bei Annette leben einige Schnecken mit Netzschmerlen zusammen, meine Netzschmerlen lassen auch jegliche Schnecken in Ruhe.

ABER... und da Susanne, muss ich dir etwas widersprechen... meine Clownschmerlen fressen ALLES! Jegliche Schnecken. Mittelgroße Apfelschnecken, große (2cm) Turmdeckelschnecken, Blasenschnecken und Posthornschnecken sowieso...
Die sind so ganz anders, als ich vorher dachte.
Sie wühlen mit Vorliebe im Mulm, brauchen das sogar teilweise für die Verdauung.

Es sind Bodenbewohner, die fressen alles von Schnecken, Garnelen, Krebse, Aas, Detritus, Pflanzenreste, Mikroorganismen, Würmer, "Gemüse" etc...

Daher ist es auch zu wenig, nur mit Tabletten zu füttern, so wie es viele machen.
Ich füttere Stinte, Mückenlarven, Muscheln, Shrimps, Enchyträen... Zucchini, Gurke, gekochte Karotte, Erbsen, Spinat, Salat, überbrühte Kohlrabiblätter, die Clownschmerlen fressen von allem.

Sorry, es geht mit mir durch...
Über Zebraschmerlen selbst weiß ich nichts genaues, die habe ich noch nicht

Grüße Katrin

Danke: (1)
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2016, 22:56   #88
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.136
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 252 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hallo,

bei meinen Netzschmerlen, die sind ca. halb so groß wie Katrins , klappt es mit Zebrarennschnecken, Cappucinos und den normalen TDS. Schnecken die mehr aus ihrem Haus herausgucken, wie PHS oder Blasenschnecken, haben keine Chance. Ich befürchte eine Apfelschnecke wäre ein Festmahl.

Ob die Zebraschmerlen überhaupt jetzt so gut in dein Becken passen, weiß ich nicht. Eigentlich brauchen sie auch eine richtige Gruppe, wie Katrin schon sagt und wahrscheinlich auch Strömung und eine Temperaturabsenkung im Winter. Zu den Zebraschmerlen hab ich aber noch nie richtig recherchiert.

Liebe Grüße
Annette
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Amazonas trieb Lunalux Aquarien Einrichtungsratgeber: Pflanzen und Dekoration 5 27.01.2013 14:03
200l Amazonas ->450l Amazonas Redül Becken von 161 bis 250 Liter 0 11.02.2012 11:30
Amazonas Wurzel AsiaStylaa Archiv 2010 4 03.09.2010 17:03
Amazonas Becken Der Nominator Archiv 2009 19 11.03.2009 01:39
Amazonas Becken Markus Wolter Archiv 2003 7 08.09.2003 01:00


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:05 Uhr.