zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.01.2019, 19:42   #51
Volker1986
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 750
Abgegebene Danke: 407
Erhielt: 169 Danke in 108 Beiträgen
Standard Unangenehmes habe ich lieber hinter als vor mir...

... deshalb ist der Sand heute getauscht worden.

Es ist ohne Katastrophen gelaufen. Eine Arbeit für Blöde war es, alle Schnecken die sich vermehren raus und hinterher wieder rein zu kriegen. Das mache ich so bald nicht nochmal! Schockiert war ich wieviele TDS zum Vorschein kamen. Es handelt sich um rund 300 aller Größen die im Sieb hängen blieben.

Da die Rennschnecken jetzt etwas Probleme haben könnten hab ich eine Garnelio Algae Plate für Aufwuchsfresser eingesetzt. Klappt, weiß ich vom Urlaub.

Pflanzen habe ich jede Menge weggeworfen, das war einfach zu viel und zu schnellwüchsig.

Zu sehen gibt es außer Nebel des Grauens noch nichts, Fotos kommen sobald der sich gesetzt hat.

Grüße Volker

Danke: (1)
Volker1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 19.01.2019   #51 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 25.01.2019, 21:54   #52
Volker1986
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 750
Abgegebene Danke: 407
Erhielt: 169 Danke in 108 Beiträgen
Standard Nach einer Woche...

...ist das Becken ungefähr dort wieder angekommen, wo es VOR dem Unfall war.

Die Bakterienblüte ist selbstverständlich weg und der Nebel des Grauens hat sich auch gelegt. Ausfälle unter den Schnecken kann ich nicht feststellen, jedenfalls alle markanten und massenhaft andere sind am Leben.

Jetzt lasse ich das Becken mal 4 oder 6 Wochen so laufen, dann geht es mal an Fischis.

Danke an alle die Anteil genommen haben und Tipps gegeben haben!

Danke: (2)
Volker1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2019, 17:43   #53
Volker1986
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 750
Abgegebene Danke: 407
Erhielt: 169 Danke in 108 Beiträgen
Standard

Auch mit nur wenigen Arten Schnecken kann man ständig etwas neues beobachten.

Heute sah ich eine Apfelschnecke zielstrebig und schnell auf eine grasende große TDS zu schießen. Die Apfelschnecke legte sich um das Gehäuse der TDS und ruckelte an ihr. Ich sah meine TDS schon verloren und wollte wenigstens wieder Fotos machen.

Aber Pustekuchen, die Apfelschnecken schaffen keine TDS! Die TDS drücken sich so eng an Scheibe/Stein das die Apfelschnecken nicht an den Fuß der TDS dran kommen.

Die Rennschnecken sind zu schnell für die Apfelschnecken, die machen sich immer eilig aus dem Staub wenn Apfelschneckchen im Anmarsch sind.

Die Apfelschnecke zog unverrichteter Dinge wieder ab und die TDS machte sich Richtung Futter davon.

Danke: (2)

Geändert von Volker1986 (26.01.2019 um 17:49 Uhr)
Volker1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2019, 17:01   #54
Volker1986
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 750
Abgegebene Danke: 407
Erhielt: 169 Danke in 108 Beiträgen
Standard

Es wird eindeutig Zeit bald mit Fischchen zu besetzen.

Durch die Neueinrichtung hab ich natürlich die Kleinstlebewesen nicht ausgerottet, weil offenbar nicht schädlich für die Bewohner. Allerdings habe ich zur Zeit ein explosionsartiges Wachstum verschiedener Kleinstlebewesen. Weiterhin alles mögliche, aber keine Planarien. Das ist auch nicht möglich, es ist nichts drin mit dem die gekommen sein können.

Das ist auf die Dauer nur mit Fressfeinden unter Kontrolle zu bringen. Ob die dann nur tagsüber abtauchen oder tatsächlich gefressen werden ist letztlich nebensächlich. Ein paar Tage kann ich es noch ertragen, dann ist es soweit.
Volker1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2019, 17:07   #55
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.120
Abgegebene Danke: 1.282
Erhielt: 848 Danke in 629 Beiträgen
Standard

Hi Volker.

Dann hoffe ich mal das du sie dann wirklich in schach halten kannst die ungebetenen Mitbewohner

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2019, 17:21   #56
Volker1986
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 750
Abgegebene Danke: 407
Erhielt: 169 Danke in 108 Beiträgen
Standard

Hi Balu,

danke dir!

Mal sehen, sie schaden den Schnecken erkennbar nicht das ist schon mal sehr wichtig. Nur das Auftreten von Planarien hätte mich alarmiert und wohl einen Gegenschlag zur Folge gehabt, das hier ist vor allem optisch störend.

Interessant ist, dass alle Kleinstlebewesen sowohl an der Scheibe kriechen als auch im Wasser schweben können. Das lässt hoffen dass hungrige Salmler sich bedienen werden.

Werde berichten.

Gruß Volker

Danke: (1)

Geändert von Volker1986 (27.01.2019 um 17:23 Uhr)
Volker1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2019, 17:59   #57
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.040
Abgegebene Danke: 428
Erhielt: 1.220 Danke in 708 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Volker1986 Beitrag anzeigen
Das ist auf die Dauer nur mit Fressfeinden unter Kontrolle zu bringen.
Nicht zwingend!


Es könnte durchaus ausreichen, einfach abzuwarten, bis die offenbar z.Z. (über-)reichlich vorhandene Nahrungsgrundlage für deine ungebenen Gäste erschöpft ist.

Also: Einfach aussitzen! Geduld...


Gruß
Otocinclus2

Danke: (1)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2019, 18:20   #58
Volker1986
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 750
Abgegebene Danke: 407
Erhielt: 169 Danke in 108 Beiträgen
Standard

Ein bisschen kann ich mich ja auch noch disziplinieren

Dennoch beginne ich zu bezweifeln ob es möglich ist, ein Becken mit nunmal gefräßigen Schnecken wie meinen Apfelschnecken zu betreiben, ohne sich entweder mit einem überdurchschnittlichen Wachstum von Kleinstfauna anzufreunden oder Fische bzw. Garnelen zusätzlich zu halten um die Kleinstfauna in Schach zu halten. Möglich vermutlich schon, aber bestimmt sehr anspruchsvoll.

Verursacher kann eigentlich nur die Fütterung der Schnecken sein. Natürlich kann man die kürzer halten und damit die Kleinstfauna eindämmen. Was man dabei wissen muss ist, dass Zebra Apfelschnecken sich nicht kurz halten lassen solange irgend eine Form von Nahrung zur Verfügung steht. Halte ich sie kürzer fressen sie halt meine Pflanzen und Posthornschnecken.

Auf Dauer habe ich deshalb leichte Zweifel dass es ohne Fische zu ausgewogenen Verhältnissen kommt. Alles nicht so schlimm, gut dass man jetzt im kleinen verschiedene Erfahrungen machen kann bevor es mal an ein größeres Projekt geht.

Geändert von Volker1986 (27.01.2019 um 18:26 Uhr)
Volker1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2019, 18:30   #59
Volker1986
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 750
Abgegebene Danke: 407
Erhielt: 169 Danke in 108 Beiträgen
Standard Gerade schrieb ich es noch...

... da ist wieder ein Posthorn gefressen...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20190127_182846.jpg (74,6 KB, 15x aufgerufen)
Volker1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2019, 20:37   #60
Volker1986
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 750
Abgegebene Danke: 407
Erhielt: 169 Danke in 108 Beiträgen
Standard Entwicklung und Perspektiven

Die sichtbare Kleinstfauna ist deutlich weniger geworden, über die Gründe kann ich nur spekulieren.

In den nächsten Tagen kommt der Schwarzwurzelfarn, besser bekannt als der klassische Javafarn rein. Da ich meinem Glück in aquaristischer Hinsicht misstraue werde ich davon absehen, ihn am Boden zu befestigen. Stattdessen habe ich eine Mikrowurzel auf einem Schieferplättchen bestellt um ihn darauf bodennah aufzufinden. Auf die vorhandene Wurzel kommt auch welcher.

Die Fischchen werde ich beim überörtlichen 'Futterschüssel' abnehmen. Das Becken sieht besser aus als im örtlichen Zoogeschäft. Wenn das mit den Pflanzen geregelt ist geht es diesbezüglich voran.
Volker1986 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 30.01.2019   #60 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Haus-Wasserenthärtungsanlage YvonneSch Wasserwerte - Wasserchemie 1 09.08.2017 08:25
Klinker Haus Ruthchen Aquaristische Versuche und Experimente 14 11.03.2014 17:47
Goldfisch im Haus überwintern... Nora-L. Einsteigerforum 8 22.12.2012 21:57
ich bau ein haus ums aq Archiv 2002 9 31.10.2002 14:39
Wasserenthärtungsanlage im Haus Hucky Archiv 2002 8 01.08.2002 07:29


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:25 Uhr.