zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.02.2019, 04:48   #41
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.477
Abgegebene Danke: 157
Erhielt: 275 Danke in 210 Beiträgen
Standard

Hi David,

ich hatte ihn auch eine Weile in Gebrauch, vor 2 Jahren... erst im 40l-Aufzuchtsbecken für L333 (was leider nur wenige Tage gedauert hat) und später im 30l-Nano beim Kampffisch (wenigstens einige Monate).
War damit eigentlich ganz zufrieden, nichts kann unbemerkt im Innenfilter verschwinden dank der Matten (garnelen, kleine Fische) und es plätschert nichts. Von mir aus hätte die Pumpenleistung mit der Zeit ruhig etwas stärker sein können (bin immer für eine Nummer größer)

Aber... der Filter ist doch keine 1 Meter 28 Zentimeter groß *klugscheiß*

Danke: (2)
Hannah ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.02.2019   #41 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 25.02.2019, 17:32   #42
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 538
Abgegebene Danke: 366
Erhielt: 163 Danke in 90 Beiträgen
Standard

Hi,


hach ..... da hat sich doch glatt der Fehlerteufel eingeschlichen und das Komma geklaut!
Wenn ich den erwische....
12,8cm - selbstverständlich.

Beim HMF mag ich es in Sachen Durchfluß sogar eine Nummer kleiner. Ich hatte, im 54er, einen HMF mit 5l/h betrieben - funktionierte Klasse. Obwohl der Besatz (Guppys) recht groß war....
David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 13:04   #43
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 538
Abgegebene Danke: 366
Erhielt: 163 Danke in 90 Beiträgen
Standard

​Update:

der Filter geht zwar gut, aber leider ist er zu fein (35ppm) für mein stark blätterhaltiges Becken. Er setzt sich in 10 Tagen soweit zu, dass kaum noch Wasser durch kommt. Deshalb habe ich die Matte ausgetauscht. Gegen "grobe" (20ppm) blaue Matten mit 3cm Dicke.

Das sieht jetzt aus wie ein Kissen!

Blau und 3cm Dick: weil ich die blaue Matte gerade da hatte. Es gibt sie natürlich auch in schwarz zu kaufen. Mich stört es nicht, da die Matte ohnehin bald dunkel werden wird....
David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2019, 21:02   #44
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 538
Abgegebene Danke: 366
Erhielt: 163 Danke in 90 Beiträgen
Standard

Nachtrag:
- das mit den dicken, aber groben Matten hast nichts gebracht. Da geht einfach zuviel durch - der Motor "versottete" rasch. Daher wieder die alten Matten.

Sonntag:
- leider mußte ich plötzlich feststellen, das der Motor "klappert". Nach dem Reinigem wurde es schlimmer. Es war deutlich zu sehen, dass der Impeller nicht mehr "rund" lief.
Also ausgebaut, den alten Rucksackfilter dran. Motor defekt - Fall für den Laden...

Montag:
So, war mit dem Filter heute beim Händler.
Klar - zuerst wollte man mir nicht glauben. Die Dame hat sich allerdings wirklich große Mühe gegeben: Filter zerlegt und dabei mich abgefragt, was ich gemacht habe. Dann die Pumpe ins Wasser gehalten und angeschalten ... nix gehört.
Sie hat aber zugegeben, dass sie nicht mehr so gut hört ... wirklich nicht, denn ich habe es trotz des Lärmes in der Halle gehört.
Sie holte aber einen jungen Kollegen - der hörte es sofort.
Sie haben dann den Impeller getauscht - und schwupp - war die Pumpe leise.

Alles wieder zusammen gebaut und ich konnte gehen - mit dem Versprechen, wenn das wieder auftritt, erneut zurück zu kommen - dann tauscht man die Pumpe aus.

Nun, der Filter ist wieder im Becken und nun ganz leise. Er brummt noch ein bisschen.... wenn so bleibt, ist es gut.
Der Rucksackfilter bleibt noch drann. Ich habe ihm am Ansaugrohr eine Filterpatrone Schaumstoff angelegt - bis zum nächstem WW darf er bleiben....

Danke: (1)
David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2019, 18:59   #45
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 538
Abgegebene Danke: 366
Erhielt: 163 Danke in 90 Beiträgen
Standard

Update:
wenn ich den Anhängefilter dran lasse, kann ich ihn ja auch nutzen. Also haben ich "Fluval Torfgranulat" eingesetzt.
Laut Internet ist es "aktiviert" - was auch immer das heißen soll. Zudem soll es Ph, KH und GH senken und färben.
Das mit dem Färben kann ich bestätigen - aber die anderen Werte haben sich auch nach einer Woche nicht geändert.......

Danke: (2)
David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2019, 19:25   #46
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 538
Abgegebene Danke: 366
Erhielt: 163 Danke in 90 Beiträgen
Standard

Update....

Inzwischen hat sich gar nicht soviel getan. Der HMF tut seinen Dienst... aber er klappert wieder, leise, aber hörbar. Da hab ich ihn gereinigt... nix, klappert weiter. Dann den Stecker gedreht und ... hä? Leise geworden. Wie denn das????
Jetzt beginnt er wieder zu klappern - ganz leise.
Ich vermute inzwischen, dass das eine Eigenart dieser Pumpe ist. Denn sie wird, im Gegenteil zu allen anderen mir bekannten Pumpen, "über Kopf" betrieben. Das bedeutet, der Impeller ist unten und hängt mit seiner Magneten im Antriebstopf. Keine Ahnung, warum man diese Konstruktion gewählt hat. Aber sie hat gleich zwei Nachteile. Das eine ist das "überkopf" hängen, was den Magneten und damit den Motor belastet. Läßt der Magnet nach, "kracht" der Impeller (drei Plasteflügel) an die Wasserführung und klappert. Auch die Leistung geht dann runter.
Der zweite Nachteil ist die Wasserführung im Motor. Da ist auf der einen Seite der Antrieb, an dem ein schmaler Spalt vorbei geführt wird. So schmal, dass man nur mit einer feinem Bürste (Pfeifenreiniger) da rein kommt. Zudem lenkt diese Wasserführung den Wasserstrom gleich 2x um 90Grad um - schlimmer geht nicht.
Im Sommer sehe ich mir das mal genauer an - vielleicht kann man einen andere Pumpe einsetzen. Ansonsten wird der Motor kein langes Leben haben.

Meine Torf-Wasser-Gewinnung habe ich nun optimiert.
Dazu steht ein Fass auf dem Balkon. Rein kommen 5-8 Handvoll Topf und ca. 25l Trinkwasser. Dazu ein Sprudelstein zur Belüftung. Den Deckel lose darauf (damit nicht einfällt/fliegt) - und eine Woche vergessen.
Zum WW entnehme ich zwei Eimer (a 6l) Topfwasser, gefiltert durch ein feines Nudelsieb. Die Feinfilterung, die nicht nötig ist, übernimmt ein Tuchfilter. Davon kommen 10l in Becken und 2l beiseite - die verdampfen in einer Woche bei meinem offenen Aqua.
Aufgefüllt wird mit Trinkwasser. Und am Monatsende ist der Torf fast verbraucht - jetzt wird er ausgetauscht.
Das geht prima!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Marz.jpg (119,3 KB, 12x aufgerufen)

David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2019, 14:21   #47
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 538
Abgegebene Danke: 366
Erhielt: 163 Danke in 90 Beiträgen
Standard

​Update:
nachdem meine "Tierchen" alle Blätter aufegressen haben, mußt ich "nachfüllen". Also einfach 5 SMB-Blätter ins Becken geworfen.

Nach zwei Tagen gingen sie unter. Jetzt noch "hübsch" positioniert - fertig.

PS: das war wohl zu wenig. Hab noch 5 Blätter dazu getan....

Danke: (1)
David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2019, 14:52   #48
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.044
Abgegebene Danke: 1.240
Erhielt: 837 Danke in 618 Beiträgen
Standard

Hi David.

Welche Blattgröße hast du denn? Ich nehme immer die XXL und zerkleinere sie lieber.
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2019, 17:26   #49
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 538
Abgegebene Danke: 366
Erhielt: 163 Danke in 90 Beiträgen
Standard

Hi,

mittel, als ca. 10x5 cm
Die XXL hatte ich auch... macht sich in meinem "kleinem" Becken nicht so gut. Und zerteilt sieht soooooo künstlich aus ;-)

Geändert von David Teichfloh (05.05.2019 um 17:27 Uhr) Grund: schlechtReibung .. oder so
David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 20:19   #50
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 538
Abgegebene Danke: 366
Erhielt: 163 Danke in 90 Beiträgen
Standard

Mal was neues..................

Folgende Überlegung: in der Natur ändert sich im Tagesverlauf nicht nur das Licht, sondern auch die Temperatur.
Das mit dem Licht habe ich mit dem TC420 geregelt. Jetzt ist die Heizung dran....

Zunächst stellte ich fest, dass mein 50Watt-Heizer zu schwach war (bzw. an zu ungünstiger Position, aber eben gut versteckt). Da mußte ein Neuer her. 75er hatten sie nicht, also 100. Aber: der Preisunterschied zw. 75/100/150 Watt beträgt nur 5€ - also: 150W geholt. Er wird von außen gesteuert. Dazu dient der ThermoControll Pro2 aus dem Reptilenbereich. Dieses Gerät hat eine interne Uhr, eine Temperaturkreis mit Tag-/Nachttemperatur und eine Lichtsteuerung (nur an/aus, 8 Schaltzeiten). Alles für Steckdose bis 1000Watt. Der Thermofühler hat ein 2m lange Kabel und ist wasserdicht. Und: abgesetzte Anzeige!
Ich habe somit eine seperate Tag- und eine seperate Nachttemperatur - passend zum Licht.
(Info: der Heizer ist rechts, der Fühler links, somit entsteht eine "warme" Zone um den Heizer, wenn er an ist. Die Strömung dort ist gering, es dauert also eine Weile, bis sich die Temperatur ausgleicht. Meine Welse lieben das - sie sind fast nur noch am Heizer zu finden.)

Klar - purer Luxus. Aber nicht teuer und somit eine Möglichkeit mehr, etwas naturnäher zu kommen.

David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.06.2019   #50 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
66l, gewölbte scheibe, schwarzwasser

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwarzwasser „Recycling“ im Vollentsalzer? Inguiomer Wasserwerte - Wasserchemie 3 14.01.2014 03:50
Suche Pflanzen für Schwarzwasser Inguiomer Aquarien Einrichtungsratgeber: Pflanzen und Dekoration 6 27.10.2012 19:43
Pflanzen im Schwarzwasser? dela09 Archiv 2010 4 29.08.2010 21:33
Schwarzwasser 2.5.0 Carter Becken von 161 bis 250 Liter 11 12.07.2010 13:00
Was ist ein Schwarzwasser-Aquarium? Ingo240860 Archiv 2002 12 08.06.2002 12:25


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:24 Uhr.