zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.07.2021, 21:50   #1
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.742
Abgegebene Danke: 268
Erhielt: 1.007 Danke in 479 Beiträgen
Standard Otocinclus Eingewöhnungsbecken

Hallo

Ich habe ein 63 Liter Becken in einem Räumchen stehen.

Da wurden 10 neue Bitterlingsbarben 6 Monate lang beobachtet.
Jaha, ich bins. Aber ich habe echt keine Lust, die Barben ohne Quarantänezeit zu den Fächergarnelen einziehen zu lassen, nur um dann beispielsweise nach Monaten feststellen zu müssen, dass sie Fräskopfwürmer mitgebracht hätten.

Wer ins Fächergarnelen mit einziehen will (oder soll ), wir zuvor sehr lange beobachtet.

Die Bitterlingsbarben erfreuen sich bester Gesundheit, und durften heute ins 300er rüber.
Ebenso schon vor ein paar Tagen die Hälfte der Tylomelania Schnecken von diesem 63 Liter Becken.

.

Dieses Aquarium hier ist also mehr als gut angefüttert.
Vom Innenfilterschwamm habe ich eine kleine Spende in einen Becher ausgedrückt.
Das seht ihr gleich, denn damit heiße ich neue Bewohner willkommen.

Es wurde absichtlich nur die Frontscheibe gereinigt.
Und ich hab da in meinen Fensterbankbecken, nur mit Glanzwurmbesatz,
durch üppige Fütterung und Düngung noch etwas vorbereitet für die neuen Bewohner: Wurzeln mit Algen, Kleinstlebewesen und glitschig vor Biofilm.

Das sieht also dieses Mal so gar nicht nach mir aus.
Nicht ordentlich. Sondern so, wie ich es mir als ausgehungerter Otocinclus so vorstelle


-dsc07309.jpg
Click the image to open in full size.


Die Otocinclus in einem Baumarkt beobachte ich schon ein paar Monate.
Überhaupt sah ich in diesen Becken viel Positives.

So fuhr ich heute dorthin und kaufte
10 Otocinclus
5 Dornaugen

Zuhause jede Tüte geöffnet, und in jede sofort einen Luftsprudler.
Im vorbereiteten Aquarium nichts mehr verändert oder gereinigt,
nur noch einen 90%igen Wasserwechsel.

Innerhalb einer Stunde alle paar Minuten in jeden Beutel mit einer Spritze
je 10 ml vom neuen Aquarienwasser


-dsc07298.jpg


Diese beiden Fischsorten wollte ich nicht per Netz übersetzen,
also durften sie ausnahmsweise mit Resten des Ladenwassers einziehen.
Deshalb habe ich ja Quarantänebecken.

Herzlich willkommen, mit einem kräftigen Schluck Filterflocken

-dsc07315.jpg

.

Sind doch teilweise recht dünn


-dsc07312.jpg

-dsc07317.jpg



Hier eine richtig schön veralgte Wurzel, die schön in der Sonne stand.
Ich weiß, Otocinclus fressen keine Algen, aber ich hoffe sie mögen das Leben und den Film auf ihnen


-dsc07355.jpg


.

Weil dieses Becken ja sehr gut eingefahren und angefüttert ist,
habe ich mich entschieden, sofort zu füttern.


Eine Scheibe Zucchini, ein Stück Kürbis (Trockengemüse)
ein Tab
ein paar große XL Flocken Trockenfutter mit hohem Proteingehalt,
per Pinzette unter Wasser freigelassen damit sie auf den Boden absinken.

Der eingefahrene Innenfilter und eine weitere kleine Strömungspumpe laufen.

Die Otocinclus waren nach fünf Minuten bereits unterwegs, und ich habe sie auf allem angebotenen Futter mit herumwuseln sehen.
Ebenso die Minidornaugen.
Und das noch bei Licht. Ist nicht leicht in einem Verkaufsbecken, mit so viel Beibesatz.

Denke, fischlos ist zum Eingewöhnen der Otocinclus ganz gut.
Die kleinen Dornaugen und die Tylomelania aber aus meinem Bauchgefühl heraus auch. So kann ich Fütterungsversuche machen, und mir sicher sein, dass aufgeräumt wird, was die Otocinclus noch nicht annnehmen wollen.

Die Dornaugen stammen aus demselben Laden, aus demselben Wasserkreislauf wie die Otocinclus.
Und sollen meine eigene, inzwischen uralte 6er Dornaugengruppe aufstocken.
Alle Dornaugen sollen irgendwann ins große neue Fächergarnelenaquarium einziehen.

Die Otocinclus bleiben jetzt erst einmal in diesem 63 Liter Becken,
wenn sie stabil sind, und keine Krankheitszeichen oder Parasiten auftreten,
sollen sie in ein paar Monaten ins Wohnzimmer in ein sehr gut eingefahrenes 100 L Aquarium.


Für morgen wäre mal Frostfutter geplant, habe Cyclops gekauft und bin auch zuhause. Falls irgendetwas wäre.


Etwas skeptisch bin ich, was Darmparasiten angeht.
Einfach zu viel mitgelesen in den Foren.
Ich war sogar nah dran, die Tiere zuerst in ein Plexiglasbecken einziehen zu lassen und dort prophylaktisch zu "entwurmen".
Aber vermutlich wäre das für die zarten Fischlein sehr risikoreich.


Schätze, es sind zwar alle Otocinclus Wildfänge, aber sie tragen dann manches in sich, das sie normal gar nicht wirklich tödlich belasten würde.
Also versuche ich lieber, diese Tiere in ein biologisch gut funktionierendes, altes Becken mit frischem Wasser einzusetzen, und gut zu füttern.


Erst einmal abwarten.


-dsc07369.jpg

Was meint ihr?
Es waren wirklich seit langem die besten Otocinclus, die ich in drei Läden beobachtet hatte.
In diesem Baumarkt ist kein so hoher Durchlauf.
Da gab es diese eine "Sorte" Otocinclus, aber nicht wie in anderen Läden zusammengewürfelt von zig verschiedenen Lieferungen.
Sie schienen mir dort auch bereits eingewöhnt.


Gruß Sonne
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC07309.jpg (245,6 KB, 84x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC07298.jpg (211,6 KB, 74x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC07315.jpg (265,7 KB, 72x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC07312.jpg (147,0 KB, 76x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC07317.jpg (193,5 KB, 77x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC07355.jpg (250,8 KB, 70x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC07369.jpg (166,3 KB, 75x aufgerufen)


Geändert von Sonnentänzerin (17.07.2021 um 22:03 Uhr)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2021, 21:58   #2
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.761
Abgegebene Danke: 1.320
Erhielt: 2.137 Danke in 1.397 Beiträgen
Standard

Mehr kann man nicht für sie tun, der Rest bleibt Daumen drücken...
Tom
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2021, 23:45   #3
Christine XX
 
Registriert seit: 25.06.2021
Ort: NRW
Beiträge: 646
Abgegebene Danke: 293
Erhielt: 175 Danke in 110 Beiträgen
Standard

Das hast du super gemacht. Ich drücke die Daumen, dass es keine doofen Überraschungen gibt.
Christine XX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2021, 09:04   #4
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.377
Abgegebene Danke: 900
Erhielt: 446 Danke in 240 Beiträgen
Standard

Spitze!
Du bist ja eine richtige Fisch-Mutti!
David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2021, 07:13   #5
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.805
Abgegebene Danke: 609
Erhielt: 677 Danke in 353 Beiträgen
Standard

Das ist wahre Fisch-/Tierliebe und Hingabe par excellence!
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2021, 07:55   #6
Atlantis
 
Registriert seit: 18.02.2021
Beiträge: 230
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 92 Danke in 70 Beiträgen
Standard

Ich denke dass Dein "Eingewöhnungsbecken" für die Tiere besser ist als viele Dauerunterbringungen.
Atlantis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2021, 21:37   #7
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.742
Abgegebene Danke: 268
Erhielt: 1.007 Danke in 479 Beiträgen
Standard

Ich schreib heute einfach mal gleich weiter.
Vielen Dank für eure Glückwünsche.


Fast habe ich die zwei Wochen. Alle 10 Otocinclus sind noch am Leben, ich freu mich wie verrückt.


Sie sind überhaupt nicht scheu. Können ja in ihrem Leben auch noch nie Dornaugen gesehen haben.


Die Dornaugen sollen meine bisherige Gruppe aufstocken, und dann am Ende ins Fächergarnelenbecken einziehen. Dort brauche ich Dornaugen, ich halte sie für die ideale Gesellschaft für vielbefütterte Fächergarnelenbecken.


Zu den Otocinclus scheinen sie aber auch gut zu passen.
Möglicherweise nehmen sich die zwei Tierarten gegenseitig die Scheu?


Oder sie haben alle dermaßen Hunger.
Die Dornaugen kamen am TAG direkt auf die Freiflächen...
Das ist nicht so ganz normal und lässt schon auf Hunger schließen


Sera Tab

-dsc07564.jpg



Sera Spirulina Tab
(naja, wir WÜRDEN ja, aber wer bitte soll denn diese harten Bestandteile runter bekommen? Die Tylomlenia konnten das erledigen.
Aber hier probiere ich demnächst lieber Tropica plecos Spirulinatabs)


-dsc07650.jpg



Dr Bassleer hochproteinreiche Flakes:

-dsc07514.jpg



Die neuen junge Dornaugen überall mit dabei. Also, so ein bissl Angst hat man ja fast um dieses Minis, aber die kommen ja überall klar


-dsc07532.jpg



GLASkarotte


-dsc07599.jpg



Getrocknete Zucchini, getrockneter Kürbis.
Brennnesselpellets der Firma Neudorffer

Bisher gab es NICHTS, an das die Otos nichts gingen.


Kurz überbrühter Brokkoli allerdings war der Renner:

-dsc07750.jpg



"Hey, gibt´s auch mal wieder was Gescheites für UNS??"

-dsc07552.jpg


Klar doch, gefrostete Cyclops.
.


Meine Otocinclus scheinen einen kleinen Hang zu überwiegend pflanzlicher Nahrung zu haben. Tierisches nehmen sie natürlich auch, aber minutenlanges Dauerraspeln, das ist wohl ihr Ding


Eine Überraschung:


"Mit Deiner Lieblingsalge kannste woanders angeben.
Egal, ob die extra in einem sonnigen Fensternano Biofilm + Kleinstlebewesen angesetzt hat, und das in vielen Berichten steht - wir mögen das Ding nicht und setzen unsere Raspelschnauze da garantiert nicht drauf"

-dsc07355.jpg


-dsc07659.jpg .


Alles klar.
Diese Wurzel flog also raus. Dafür gab es in diesen 12 Tagen schon dreimal einen Wasserwechsel.
Und neu ein paar Erlenzapfen

-dsc07850.jpg




Gruß Sonne
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC07564.jpg (150,1 KB, 59x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC07650.jpg (190,4 KB, 55x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC07514.jpg (202,6 KB, 55x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC07532.jpg (244,8 KB, 55x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC07599.jpg (60,3 KB, 53x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC07750.jpg (200,3 KB, 54x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC07552.jpg (217,3 KB, 54x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC07355.jpg (250,8 KB, 53x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC07659.jpg (204,2 KB, 55x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC07653.jpg (274,6 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC07850.jpg (239,5 KB, 54x aufgerufen)


Geändert von Sonnentänzerin (29.07.2021 um 21:49 Uhr)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2021, 22:42   #8
Christine XX
 
Registriert seit: 25.06.2021
Ort: NRW
Beiträge: 646
Abgegebene Danke: 293
Erhielt: 175 Danke in 110 Beiträgen
Standard

Liebe Sonne, ich hatte auch als erstes Otos und Dornaugen zusammen.
Meine Dornaugen verstecken sich NIE. Sie sind tagsüber immer aktiv, spielen wie die Blagen und sind völlig unbefangen.

Meine Otos verschwinden gerne hinter dem Kükenschutzstein, hängen aber auch oft im Rudel an der Seitenwand und meistens kommen die Dornaugen und dann schwimmen alle zusammen wie die Irren auf und ab.
Neuerdings machen die Pandas dabei auch noch mit.

Mein großer Sohn war gestern hier und fragte, welche Drogen die bekommen


222535219_355084796071221_722180647805765306_n.jpg

225290614_2941429569446026_4431978624423114337_n.jpg

227424289_1032356867581603_3519121828116133371_n.jpg


Geändert von Christine XX (30.07.2021 um 08:55 Uhr)
Christine XX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2021, 22:04   #9
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.377
Abgegebene Danke: 900
Erhielt: 446 Danke in 240 Beiträgen
Standard

... einfach toll, was ihr hier so treibt ...
Sehr schöne Bilder. Da bekommt man wieder Lust, es nochmal zu versuchen.
David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2021, 20:12   #10
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.377
Abgegebene Danke: 900
Erhielt: 446 Danke in 240 Beiträgen
Standard

Hallo Sonne!

Jetzt hat es auch mich erwischt. Heute war ich im Gartencenter mit "De...". Eigentlich wollte ich nach Futter für meine "Raubtiere" bzw. Fische sehen und ev. auch ein paar neue Schnecken mitnehmen.
Aber dann sah ich SIE. SIE, in mehreren blitzsauberen Becken. Mager, aber nicht verhungert. Man hatte doch an sie gedacht und ein paar SMB eingelegt. Ich gebe zu - ich habe schon erheblich schlechtere Otos gesehen. Aber von hier hatte ich schon gekauft und weiß daher, dass die Tiere gesund sind.
Nun, sie taten mir leid. Und Zuhause habe ich ja ein gut eingefahrenes Becken, in dem die "letzten" drei Otos ihr Gnadenbrot bekommen.
DIE Gelegenheit!
Du kennst das sicherlich: "nimm 12, bezahl 10" - auch hier ganz großgeschrieben. Also kamen statt der geplanten 5 nun also 12 Otos zu mir - für 29€. Habe ich gern bezahlt, für die "Saugwelse, 3cm".

Zu Hause ans Wasser angepasst (brauchte nicht viel, meines ist nur sauberer), dann durften sie rein. Die haben sich erst einmal verkrochen.
Aber jetzt sind sie da und wuseln durchs Becken. Die Alteingesessenen haben sie auch schon gefunden und begleiten sie.

PS: natürlich wurden sie als "Otocinclus affinis" angeboten. Nur: es gibt die gar nicht. Die heißen richtig: "Macrotocinclus affinis". Und "affinis" sind ohnehin eine Seltenheit im Laden.
Richtig hingeschaut - ja, das sind "Otocinclus hoppei", der häufigste Oto.
So, dann wollen wir die mal "auffüttern"!


David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
otocinclus

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Otocinclus Slim2033 Einsteigerforum 8 11.07.2021 08:37
otocinclus whitecube Archiv 2010 3 24.05.2010 11:10
Was bin ich? (Otocinclus) Zanthia Archiv 2002 2 17.11.2002 17:55
Otocinclus qz Archiv 2002 0 29.10.2002 08:08
Otocinclus Michael Fischer Archiv 2002 4 28.10.2002 15:25


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:12 Uhr.