zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.12.2010, 14:08   #1
Riac
 
Registriert seit: 08.12.2010
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Absoluter Anfänger mit 54 l Aquarium

hi,

ich bin neu hier und habe seit kurzem mein erstes Aquarium.
Nach Wassertests beim Zoohandel habe ich nun endlcih seit gestern die ersten Fische im Becken.

Ich schreib mal vom Zettel ab wie die Heißen:

- 1 Black-Gabel-Molly (w)
- 1 Salz-Pfeffer-Molly (w)
- 1 Goldpuder-Molly (m)
- 7 Zwergsaugwelse

Es ist schön endlich Leben im Aquarium zu haben.

Später wollte ich noch Guppies und 2 oder 3 schnecken.
was meint ihr? was könnt ich rein setzen, ohne das es zuviel wird?
Riac ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.12.2010   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 08.12.2010, 14:24   #2
Tigerbit
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi

Grundsätzlich sind die Mollys in diesem Becken nicht gut untergebracht. Sie werden zu groß, sind sehr schwimmfreudig und brauchen mind. 80 cm Kantenlänge - besser 100 cm!

Zwergsaugwelse? Hast Du da ne wissenschaftliche Bezeichnung, denn unter Zwergsaugwelse gehen viele Welse durch und nicht alle wären für das Becken geeignet.

Dann kommts noch auf Deine Wasserwerte drauf an.

Die meisten Welse benötigen bzw. bevorzugen weiches, saures Wasser.
Die Mollys (passen zwar eh nicht ins Becken) benötigen hartes, alkalisches - teils brackiges Wasser!

Guppys würden je nach Wasserwerte in das Becken passen.
Schnecken gibts jede Menge verschiedener Arten - auch mit unterschiedlichen Ansprüchen an das Wasser. Da solltest etwas genauer werden, welche Dir vorschweben.

Bevor die Mollys aber kein größeres Becken bekommen haben, würde ich keine weiteren Tiere einsetzen.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2010, 15:11   #3
Riac
 
Registriert seit: 08.12.2010
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wasserwerte?
Ähm. ... wie geschrieben ... Anfänger. Deswegen hab ich das Wasser in der Zoohandlung testen lassen und bei der Verkäuferin auch alle Fische zusammen gekauft. Muss ich das Wasser auch selbst testen? Wie? und Wie oft?

Was wenn die Werte für einen von beiden nicht passen? Wie äußert sich das?

Die Welse:
Auf dem Zettel steht Otocinclus. Laut der Verkäuferin werden die nur 3- 3,5cm lang

Die Mollys werden zu groß für mein Aquarium?
Warum hat sie mir die denn empfohlem? Ich hab doch gesagt, was ich für eine größe hab!

Und was mach ich jetzt?
Riac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2010, 16:06   #4
Tigerbit
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Wasserwerte welche Du hast solltest auf jedenfall kennen, damit Du eine passende Auswahl treffen kannst. Für den groben Überblick reichen sogenannte Teststreifen aus. Wennst es genauer wissen willst, dann wären Tröpfchentests besser. Ein Testset Zuhause zu haben schadet auf keinem Fall, denn dann kannst auch mal überprüfen, wennst meinst, daß sich die Tiere anders / ungewöhnlich verhalten.

Otocinclus und Mollys passen rein gar nicht von den Wasserwerten zusammen. Für die Beckengröße würden die Otocinclus passen, die Mollys eben nicht auf Dauer. Allerdings sind Otocinclus Welse kleine Ernährungsspezialisten und gehören in kein neueingerichtetes Becken, weil sie sich von Algenaufwuchs ernähren und das ist in einem frischen Becken noch kaum vorhanden und selbst dann mußt mit dem richtigen Futter zufüttern.

Daher achte drauf, daß die Welse pflanzliches Futter wie Grünfuttertabs, Spirulina und Frischfutter wie Gurke, Zucchini etc. bekommen, sonst können sie ganz schnell elendig verhungern.

Die Mollys würde ich ehrlich gesagt der Tante wieder zurückbringen oder Du versuchst sie hier übers Forum zu vermitteln.

Verkäufer in der Aquaristik ist immer so eine Sache. Viele von ihnen haben nicht wirklich Ahnung, viele von ihnen verkaufen, damit die Kasse stimmt. Aber sehr gute Verkäufer auf die man auch vertrauen kann, findet man leider nur noch sehr wenige.

Am besten Du liest Dich über die Aquaristik noch ein wenig ein.
Für Zierfische empfehle ich dir www.aquarium-guide.de
Für Pflanzen dann www.flowgrow.de
Und wennst weitere Fragen hast, dann meldest Dich hier.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2010, 16:24   #5
Riac
 
Registriert seit: 08.12.2010
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard



hm...


Also ziehe ich jetzt erstmal los und besorge mir soeinen test für die wasserwerte.

Gurke, Zucchini etc.?
einfach in stücke schneiden und ins Wasser legen?
und wie lang kann ich die im wasser lassen?
wird das komplett aufgefressen?

und dann melde ich mich nochmal mit meinen wasserwerten zurück...
Riac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2010, 16:41   #6
Tigerbit
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Bei der Gurke oder Zucchini schneidest ein Stück ab (ohne Schale, falls es keine Bio-Ware ist), steckst es auf nen Löffel und den dann in den Bodengrund oder an nem Steine oder ner Wurzel, damit es nicht hochschwimmt. Biete aber den Welsen Abwechslung und auch Algennahrung wie Spirulina ist sehr wichtig! Ob es ganz gefressen wird, kann ich Dir so nicht sagen, denn das ist oft unterschiedlich. Futterreste solltest nach 12-24 Std. auf jedenfall entfernen. In der Anfangszeit eines Beckens lieber früher rausnehmen als später, da sonst der Nitrit hochschießt.

Wennst die Wasserwerte dann hast, mach noch ein Foto vom Becken und stell alles hier rein.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2010, 19:21   #7
Riac
 
Registriert seit: 08.12.2010
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

also...
ich habe meinen Welsen jetzt ein stück gurke, ein stück zucchini und Futterchips (auf der Verpackung steht: 'zur professionellen Ernährung Pflanzen fressender Saugwelse') ins Becken getan, aber es tut sich nichts.
Die Welse hängen weiter an den Scheiben oder lutschen den Kies ab, bis jetzt war noch keiner am angebotenen Futter.

Die Mollys fressen gut.

sooo. dann probier ich mich mal an den Wasserwerten:

NO3 25
NO2 0
GH 16
KH 10
pH 7,2
Temperatur 26°C



ich hab hier im forum was von aquarium-guide gelesen und das gleich mal nachgegoogletund folgendes gefunden:

Otocinclus:
Temperatur:
23-27 °C
pH-Wert:
6,0-7,8
Gesamthärte:
2-18 °dGH

---

Balck-Molly (ich geh mal davon aus, das für die anderen Farben die gleichen werte gelten?):
Temperatur:
24-28 °C
pH-Wert:
7,2-8,2
Gesamthärte:
11-30 °dGH


Du hast schon recht Tigerbit, die werte gehen wirklich in verschiedene Richtungen, aber sie sind doch beide in dem Bereich. Glück gehabt? Oder hab ich was übersehen?

Wegen den Mollys bin ich am überlegen, ob ich sie z.B. gegen Guppys zum Tausch anbieten sollte... oder welche Fische passen auf meine Aquariumgröße und Wasserwerte?

Geändert von Riac (08.12.2010 um 19:46 Uhr)
Riac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2010, 12:31   #8
Riac
 
Registriert seit: 08.12.2010
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

So, Hier ist mal ein Foto von meinem Aquarium ... Ich plane noch eine weitere kleine Wurzel oder/und Steine reinzulegen :

Click the image to open in full size.

Uploaded with ImageShack.us
Riac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2010, 13:13   #9
Tigerbit
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi

Du hast relativ hartes Wasser und leicht alkalisch. Meist sinken die Wasserwerte mit der Zeit im Becken nochwas.

Für die Otocinclus halte ich das Wasser dennoch nicht passend, da sie leicht kränkeln, wenn das Wasser nicht schön weich und sauer ist. Sie sind halt in Sachen Wasser und Ernährung kleine Spezialisten und für meinen Geschmack nicht für Anfänger geeignet. Du kannst es aber dennoch mit ihnen probieren, doch wenn man ihnen irgendein Unwohlsein anerkennt, dann ist es oftmals schon zu spät.

Anstatt den Mollys kannst vieles nehmen - z.B. Guppys, Platys (wobei das auch schon eng werden kann) und natürlich gibts noch jede Menge Bärblinge oder Salmler. Kannst ja mal bei www.aquarium-guide.de oder bei www.zierfischverzeichnis.de gucken was Dir gefällt und annähernd an Deine Wasserwerte und an die Beckengröße passen würde. Dann poste es hier und man kann schauen, was geht und was nicht geht.

Ein kleiner Hinweis aber noch zu den Lebendgebärenden. Diese vermehren sich wie die Karnickel. Wenn Du keinen Nachwuchs haben willst, weil Du keine Abnehmer hast, dann nimm nur eine Männer- oder Weibchen-WG. Wenn Du Nachwuchs haben willst, dann versuch Tiere einer Farbe zu bekommen, denn Mischlinge kann man oft nur sehr schwer vermitteln (ist so schon schwierig bei den Lebendgebärenden, wenn man keine außergewöhnliche Färbung hat) und daß Du Abnehmer für die Tiere hast, sonst platz Dein Becken vor Überbesatz!
  Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 09.12.2010   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Absoluter Anfänger elmpas Archiv 2009 8 15.04.2009 22:47
Meerwasser aquarium für anfänger Pseudotropheus saulosi Archiv 2009 3 27.04.2008 13:12
Absoluter Anfänger fragt nach Hilfe :-) Adrian Kyrnt Archiv 2004 2 07.06.2004 22:10
Absoluter Anfänger mit Fragen..... Andy*73* Archiv 2003 10 13.11.2003 22:09
Absoluter Anfänger Nevik Archiv 2001 2 28.12.2001 13:15


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:01 Uhr.