zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.07.2014, 00:41   #1
Bruce206
 
Registriert seit: 04.03.2014
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 44
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Der Weg eines Anfängers - Gemeinschaftsbecken 54l

Hallo liebe Forengemeinde,

ich bin der Neue hier und auch der Neue in der Aquaristik. Ich habe mir im März mein erstes eigenes Aquarium angeschafft. Klein angefangen mit 54l (60x30x30) und erstmal alles falsch gemacht Hier will ich nun versuchen mal alles zusammen zu fassen.

Leider habe ich Anfangs alles etwas überstürzt und sehr schnell alles eingerichtet (Aquarium, Filter, Beleuchtung und Kies waren schon da). Dazu habe ich auch gleich eine kleine Gruppe von 4 Guppys gesetzt.

So sah das ganze aus:
Click the image to open in full size.

Der Filter war ein etwas in die Jahre gekommener EHEIM Innenfilter und die Beleuchtung war auch schon sehr alt. Die Luftpumpe hingegen war so neu wie überflüssig und ist eine Tetra APS 50 welche nur der Optik dient. Auch die Heizung war neu und wie ich jetzt weiß nicht wirklich notwendig, da das Becken im warmen Wohnzimmer steht.

Nachdem ich gelesen hatte was ich alles so falsch gemacht hatte bin ich natürlich erstmal erschrocken und habe schnelle Besserung gelobt! Also regelmäßig Nitrit getestet und große Wasserwechsel gemacht sobald mir die Fische etwas komisch vorkamen. Vor allem: Finger weg vom Filter! Zum Glück bin ich mit dem Schrecken davon gekommen...

Eine Weile später gab es dann nochmal eine Umgestaltung. Es kam ein JBL Bodengrund rein und neuer, schwarzer, feiner Aquarienkies. Auch ein paar Pflanzen mehr durften es sein. Zu guter Letzt noch ein paar Neontetras als neue Bewohner und eine schwarze Pappe als Hintergrund. Etwas umdekoriert wurde natürlich auch gleich:
Click the image to open in full size.

Auf dem Bild ist ja schon zu sehen, dass der Filter in einen Strumpf eingehüllt ist, da sich unsere Neons immer dort hinein verirrten. Ein paar mal konnten wir sie noch rechtzeitig retten aber irgendwann haben die Kleinen dann jedes kleine Löchlein im Strumpf genutzt um an den Filter zu kommen und ein paar haben den Ausflug leider nicht heil überstanden. Also nach viel Recherche ein bisschen Geld in die Hand genommen und einen Außenfilter angeschafft. Schien mir die einzige richtige Sicherheit für die erkundungsfreudigen Neons.
Es wurde ein Eheim Ecco Pro 130 und ein kleiner Vorfilter auf Empfehlung eines ehemaligen Aquarianers.
Als das eine Weile wirklich super lief wurden die Neons auf einen 12er Schwarm aufgestockt, der bis heute putzmunter und vollständig ist!
Nach den ersten Schockerfahrungen mit Kieselalgen wurden auf Händlerberatung 3 Zebrarennschnecken angeschafft. Ich weiß zwar bis heute nicht ob die kleinen wirklich geholfen haben aber auf jeden Fall bereichern sie das bunte Treiben im Aquarium ungemein. (Hier gerade beim Scheiben-Spaziergang). Leider gab es zwischendurch Streitigkeiten zwischen den Guppys (alles Männchen), die einer der Vier nicht überlebt hat. Ein zweiter (im nächsten Bild mittig oben zu sehen) kam mit einer gespaltenen Schwanzflosse davon, welche ihn bis heute zeichnet. Nachdem die Streitigkeiten beendet waren wurden die Guppys um 3 aufgestockt um wieder eine Gruppe zu bilden. Bis heute verstehen sich zum Glück auch alle gut.
Click the image to open in full size.

Naja die Pappe war inzwischen durchgeweicht und eine Alternative gab es noch nicht. Trotz all dem Spaß beim Gestalten und Planen musste ich mich aber mal etwas in Zurückhaltung üben (habe gehört Geduld sei wichtig )
Es gab nur noch eine Schlauchreinigungsparty für den Außenfilter welcher nicht mehr richtig pumpen wollte weil besagte Schläuche einer Algenzuchtstation glichen . Danach noch das auf dem nächsten Bild zu sehende Eckstück auf den Auslass damit ich mehr Wasser einfüllen kann ohne, dass er vorne überschwappt und damit wieder Oberflächenbewegung da ist.
Ein wenig später zogen noch 4 marmorierte Panzerwelse ein von denen leider nur 3 die erste Nacht überstanden haben.
Click the image to open in full size.
Die Zeit spielte dann für mich und die Pflanzen wuchsen dank neuer Leuchtstoffröhre auch ganz gut.

Da mir das Aquarium zwar immer besser gefallen hat, ich aber noch nicht ganz zufrieden war gab es den bisher letzten kleineren Umbau. Eine Moorkien-Wurzel wurde als "Blende" vor den Vorfilter gesetzt und mit Javafarn "bepflanzt". Übriges Javamoos fand seinen Platz auf einem kleinen Stein im Vordergrund, in der Hoffnung, dass er dort "Wurzeln schlägt". Auch die Steine und Pflanzen habe ich ein bisschen neu angeordnet, da die hintere rechte Ecke recht unbelebt und ungenutzt war. Eine schwarze, selbsklebende Folie wurde außerdem an der Rückseite angebracht und bietet wie ich finde einen tollen Kontrast!
Click the image to open in full size.

Zuletzt ist leider noch ein marmorierter Panzerwels gestorben, ist schon ein bisschen her. Da momentan leider mehrere Zoohandlungen in der Nähe keine marmorierten Panzerwelse haben müssen die beiden verbliebenen noch ein Weilchen ohne Gruppe ausharren. Ansonsten geht es allen Fischen gut soweit ich das als Neuling beurteilen kann. Ich versuche immer noch den richtigen Futterrhythmus zu finden und muss noch sehr viel lernen.

Das letzte Bild zeigt das Aquarium wie es momentan neben mir steht.

Nun zum Abschluss noch ein paar "hard facts"
Aquarium: 54l 60x30x30

Technik:
Filter: Eheim Ecco Pro 130 mit Vorfilter und Eck-Auslass
Heizung: Tetra HT-50 (momentan nicht angeschlossen)
Luftpumpe: Tetra APS 50 mit 2 Ausstömern (läuft nur zusammen mit dem Licht also 10h / Tag)
Beleuchtung: 15W / 865 (10:30 - 14:30 und 17:30 bis 23:30 = 10h / Tag)
Wasserwechsel: 1x wöchentlich 30-50%

Pflanzen:
Echinodorus grisebachii 'Bleherae' - Große Amazonas-Schwertpflanze
Javamoos - Taxiphyllum barbieri
Egeria densa - Dichtblättrige Wasserpest
Cryptocoryne wendtii ''grün'' - Grüner Wendtscher Wasserkelch
Aegagropila linnaei - Algenball
Hygrophila - Wasserfreund

Besatz:
6x Guppy
12x Neontetra
2x Marmorierter Panzerwels
6x Rennschnecke (Zebra und Mosaik)
3 Turmdeckelschnecken (ganz frisch dabei)

Gefüttert wird 6x die Woche mit Welstabletten, Flockenfutter, Frostfutter (rote Mülas) und Lebendfutter (Artemia ca. 1 mal alle 1-2 Wochen) in einer möglichst bunten Mischung.

Nun bin ich gespannt ob sich jemand durch meine kleine Aquaristiklaufbahn arbeitet und bin auf eure Kommentare, Fragen und Anregungen gespannt.

Eine Bitte hätte ich jedoch wenn ich mir das erlauben darf
Ich weiß, dass der Besatz ein bisschen überfüllt für das kleine Becken ist und auch manche der Meinung sind, dass die Panzerwelse zu groß werden etc. aber da ich einen guten Filter habe und große Wasserwechsel mache hoffe ich, dass das mit der Fischanzahl okay ist!
Was ich bitten möchte ist, dass das hier nicht zu einem Besatzungsfragen-Thread ausartet wie es so oft passiert Grund für die Bitte ist, dass ich momentan plane in den nächsten Monaten auf ein größeres Becken umzusteigen (>= 180l) und somit würden sich die Besatzfragen von selbst klären Dann wird es sowieso einen separaten Thread geben!

Liebe Grüße an alle,
Manuel aus Karlsruhe

Geändert von Bruce206 (02.07.2014 um 01:22 Uhr) Grund: Titel nach Regeln angepasst
Bruce206 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.07.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 02.07.2014, 00:57   #2
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.869
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Manuel,

erstmal herzlich willkommen hier.

Ich finde, du hast es für einen Anfänger wirklich gut gemacht, und das ohne unsere Hilfe.
Es ist gar nicht so schlimm, in ein neu eingerichtetes Becken sofort Fische einzusetzen, ganz im Gegenteil. Erfahrene Aquarianer mache das genauso. Richtig war, dass du nur 4 Tiere eingesetzt hast. Die wiederholten Wasserwechsel waren perfekt.
Warum nun deine Welse gestorben sind kann ich so nicht beurteilen. Wir haben hier im Forum aber wirklich gute Experten, die sich mit diesen Welsen gut auskennen.
Du hast ja selbst schon gut erkannt, dass das Becken für diese etwas zu klein bemessen ist. Auch wenn du es nicht hören wolltest, Zwergpanzerwelse wären die bessere Wahl gewesen. Aber du hast ja bald ein größeres Becken. Vielleicht läßt du ja das kleine Becken laufen und holst dir dafür dann die kleineren Vertreter. Die sind wirklich süß.

Ich freue mich schon auf deine weiteren Berichte.

Viel Spaß an deinem neuen Hobby.

Geändert von funnyfisch (02.07.2014 um 01:00 Uhr)
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 01:28   #3
Bruce206
 
Registriert seit: 04.03.2014
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 44
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Martina,
danke für deine Antwort und Beurteilung
Ich wollte mit der Bitte auch nur anmerken, dass ich Bescheid weiß und ja schon eine Lösung in Sicht ist!
Würdest du trotzdem sobald wie möglich noch auf eine Gruppe von 5-6 Welsen aufstocken damit sie sich wohler fühlen oder den Besatz lassen bis ein größeres Becken da ist?

Ich habe wahrscheinlich nicht genug Platz beide Becken laufen zu lassen auch wenn es natürlich reizvoll ist Habe die kleinen heute erst beim Dehner gesehen und muss dir absolut recht geben

Geändert von Bruce206 (02.07.2014 um 01:58 Uhr)
Bruce206 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 01:39   #4
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.869
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Manuel,

ach was, für so ein kleines Becken wird sich doch ein Plätzchen finden, und wenn es neben dem Bett ist. Das gibts wirklich, ist gar nicht so abwägig.

Wann soll denn das große Becken kommen? Die Welse zumindest mal auf 6-7 Tiere aufstocken wäre schon eine gute Idee. Später kannst du dann ja immer noch welche holen. Vorher sollte man aber abklären, warum die anderen gestorben sind. Gab es irgendwelche Anzeichen, äußerliche oder im Verhalten? Wie lange ist der letzte Todesfall her? Wie geht es den beiden übriggebliebenen Tieren?

Da viele unserer Fische aus Großzuchtfarmen kommen passiert es leider immer wieder, dass sie es einfach nicht schaffen. Es muss also nicht unbedingt etwas mit deiner Haltung zu tun haben.
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 01:57   #5
Bruce206
 
Registriert seit: 04.03.2014
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 44
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

In unserer Wohnung werd ich wohl schon einiges umräumen müssen um Platz für ein großes Becken zu machen

Da ich in zwei Wochen meine Ausbildung abschließe ist es dann nur noch die Frage wann genug Geld übrig ist und was es auf dem Gebrauchtmarkt so gibt Habe schon viel auf Kleinanzeigen etc. gesucht und halte dann die Augen offen wann mal ein Juwel 180 oder größer (liebäugle ja mit dem Vision 260 ) in der Nähe leer steht. Also ich rechne mal mit August bis Oktober grob.

Der erste Wels hat wohl einfach den Umzug nicht überstanden und der zweite ist vor geschätzt 4 Wochen gestorben denke ich. Die anderen beiden sind jetzt ziemlich schüchtern und liegen viel im Hintergrund (außer es gibt Futter natürlich). Ansonsten haben sie sich toll entwickelt und sind schon einiges gewachsen (haben sie sehr jung gekauft).

Hier mal ein Vergleich der Welse am Anfang (Anfang April) und jetzt, nur mal für den Eindruck :
Click the image to open in full size.Click the image to open in full size.

Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee aber wenn nichts weiter passiert werde ich es auch erstmal als einmaligen Zwischenfall ansehen!
Bruce206 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 02:25   #6
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.869
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi,

na die waren wirklich noch sehr klein. Vielleicht lag es wirklich daran.
Dann hol dir nochmal ein paar Tiere, damit die beiden nicht so alleine sind. In einer Gruppe fühlen sie sich sicherer, was natürlich zum Wohlbefinden beiträgt. Sie sind dann auch nicht mehr so scheu.

Also wenn du schon mit 260 l liebäugelst, dann geb dein Geld nicht für 180 l aus. Du würdest dich bald darüber ärgern, glaub mir. Dann spare lieber noch etwas. Um so mehr Freude hast du dann.

Kompliment meinerseits, so jung und so toll geschrieben, noch dazu fast fehlerfrei. Du gibst mir ein Stück Hoffnung zurück.
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 02:37   #7
Bruce206
 
Registriert seit: 04.03.2014
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 44
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
So jung ist auch relativ
Nach Abi, Bund, 2 Jahre Studium und Ausbildung bin ich nun auch schon fast 25


Aber zurück zum Thema
Ja, ich mag es einfach die Tiere aufwachsen zu sehen darum wähle ich mir im Handel dann gerne die kleineren Tiere aus. Schade, dass die dadurch natürlich auch anfälliger sind! :/

Ich werde mir bevor ich mich für ein neues Becken entscheide sowieso überlegen müssen was ich für Fische haben möchte. Soll dann natürlich noch was größeres rein (Barscharten, Skalare, Diskus o.Ä.) und danach will ich mich dann auch richten aber das dann in einem anderen Thread wenn es soweit ist

Werde morgen mal wieder im KölleZoo bei uns vorbeischauen und fragen wann es wieder die marmorierten gibt! Denke so 4 werde ich noch dazu kaufen dann sollten sie wie du sagst wieder etwas aufblühen!
Bruce206 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 08:10   #8
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.837
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 148 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Hallo Manuel

Erst einmal Herzlich Willkommen hier bei uns. Ich wünsche dir viel Spaß und erfahrungen die du sammeln kannst damit es dir und deinen Fischen gut geht.

Als ich mich hier angemeldet hatte, dachte ich bis dahin ich hätte alles richtig gemacht. Mein Becken hatte ich da schon fast ein Jahr und das ohne großes sterben. Aber ich bemerkte sehr schnell, dass ich noch keine 5% erfahrung hatte. Die lieben Menschen hier haben mir die Augen geöffnet und ich wusste was ich alles falsch gemacht hatte.

Skalare und Discus brauchen aber etwas mehr als 120 L und ich hoffe doch das du dich hier vorher genau schlau machst bevor du etwas kaufst was du nachher bereust. Verlasse dich nicht auf die Beratung der Verkäufer, dafür gibt es dieses Forum.
Ich bin so oft auf die Nase gefallen und glaube keinem verkäufer ein Wort.
Man liest hier immer wieder, wie leute schreiben :,, Hat der Verkäufer gesagt !"

Große Becken bekommst du bei Kleinanzeigen schon sehr günstig. Nur Gedulld und Zeit mitbringen, dann wirst du auch ein Becken finden.
Vielleich überlegst du erst einmal was du gerne an Fischen hättest und schaust dann nach einem Becken.

Kennst du Aquariumguide ? Da kannst du dir Fische ansehen und kannst Werte, Größe und Gruppen eingeben. Es stimmst zwar nicht alles was dort steht aber es ist schon mal eine Richtung. Trotzdem tolle Seite schau dort mal rein.

Freue mich schon darauf wie du dich entwickelst und vorallem dein Becken.

LG
Ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 09:44   #9
Bruce206
 
Registriert seit: 04.03.2014
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 44
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ruth,
ich habe ja schon gesagt ich muss mir erstmal über den Besatz klar werden. Will auch nicht gerade nur so die Mindestbedingungen erfüllen

Ihr habt mir ja auch schon viel geholfen, da ich schon eine Weile mitlese und versuche so viele Meinungen, Ansichten und Blickwinkel wie möglich zu sammeln! Nun wollte ich aber doch mal aktiv in Erscheinung treten

Und Aquariumguide kenne ich natürlich. Bin ich auch oft am Suchen und Stöbern aber es ist schon beeindruckend wie weit diese Seiten untereinander und dann noch mit den Foren auseinander gehen mit den Werten. Aber du hast schon recht, als grobe Richtung passt das schon!
Bruce206 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 11:30   #10
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.869
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Manuel,

also dein Vorhaben, Skalare oder Diskus zu halten, solltest du erstmal vergessen. Für beide Arten brauchst du große Aquarien, wenn du sie wirklich gut und artgerecht halten willst. Und mit groß meine ich ab 500 l.
Für ein 180 l oder 260 l Becken gibt es andere schöne Barsche, die z. T. auch in ein Gesellschaftsbecken passen. Z.B. ist der Maronibuntbarsch einer dieser Kandidaten.
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.07.2014   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
54l, anfänger, aquarium, einrichtung, vorstellung

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beleuchtungsfragen eines Anfängers Chris93 Archiv 2013 2 02.11.2012 23:24
Fragen eines Anfängers Lunalux Archiv 2012 23 04.03.2012 16:04
Fragen eines Anfängers! puchi1994 Archiv 2010 10 09.01.2010 19:30
Perspektiven eines Anfängers Horst S. Archiv 2002 8 09.02.2002 22:22
Erfahrung eines Anfängers Horst S. Archiv 2002 10 30.01.2002 16:44


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:08 Uhr.