zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.10.2014, 21:02   #1
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.267
Abgegebene Danke: 581
Erhielt: 618 Danke in 402 Beiträgen
Standard 54l für CPO (Räuberbecken)

Huhu

Hier ist mein aus einer ziemlich spontanen Aktion entstandenes neues Becken:
Click the image to open in full size.
Arbeitstitel "Räuberbecken", wegen des vorhandenen und geplanten Besatzes

Die Bewohner, insgesamt 3m/3w Cambarellus patzcuarensis "orange" (CPO) :
Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Suchbild
Click the image to open in full size.

Kampfspuren, eine Schere fehlt...
Click the image to open in full size.

Daten
60x30x30cm (=54l) Standardbecken, ein Set von mp/Eheim, von dem ich aber nur das Becken selbst und die Abdeckung verwende.
Die Beleuchtung habe ich umbauen lassen (neues EVG und Fassungen sowie Röhre) von 15W/T8 auf 24W T5, um etwas mehr Möglichkeiten bei der Bepflanzung zu bekommen.
Filter ist der Dennerle Eckfilter XL, diesen habe ich aus einem laufenden Becken übernommen, das zugunsten des neuen abgebaut wurde.
Deko sind 2 Mangrovenwurzeln, und Bambusröhren, die später als Versteck vor allem für Jungkrebse dienen sollen.

Besatz außer den CPO's: Eine Handvoll Yellow Fire Garnelen, ein Test, ob die Vergesellschaftung möglich ist - bisher geht es. Es schwimmen auch noch 3-4 Perlhuhnbärblingnachzuchten herum, die später ins andere AQ zu ihren Kumpels ziehen. Geplant sind jetzt noch Anetome Helena, Raubschnecken. Diese möchte ich halten, weil sie mir gefallen, nicht, weil ich zu viele Schnecken in meinen Aquarien habe (eher das Gegenteil ist der Fall).

Die kleinen orangen Krebse machen mir echt Spaß, sehr interessant zu beobachten Sie interagieren viel mehr mit-bzw gegeneinander als Garnelen, und sind richtige Draufgänger. Da wird alles erstmal mit erhobenen Scheren angedroht, Artgenossen, gelbe Garnelen, und komische Leute, die ihre Nase an der Aquarienscheibe plattdrücken Man klettert (verdammt gut), krabbelt, und, was besonders nett aussieht, katapultiert sich mit Ruckbewegungen rückwärts durchs Becken.
Jetzt müssen die Kerlchen und Mädels sich noch erfolgreich häuten, und vermehren.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 29.10.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 29.10.2014, 22:15   #2
AnufcDean
 
Registriert seit: 24.02.2014
Beiträge: 190
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Sieht klasse aus!!
AnufcDean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2014, 22:17   #3
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.869
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Stefanie,

süße kleine Kerlchen. Da wünsche ich dir viel Freude damit. Hoffentlich klappt das mit der Vermehrung. Ich hatte da leider kein Glück.
Über Laub würden sich die Kerlchen sicher auch freuen, vor allem wenn sich mal Nachwuchs einstellt. Darin könnte dieser sich gut verstecken.
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2014, 10:08   #4
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.267
Abgegebene Danke: 581
Erhielt: 618 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Huhu und danke

Laub ist drin, Seemandel, Eiche und Buche. Liegt hinter der Wurzel bzw schwimmt noch oben.

Vorläufige Pflanzenliste, es wird sich diesbezüglich sicher noch was ändern, je nachdem, wie die Pflanzen sich entwickeln:
Hygrophila difformis (indischer Wasserstern)
Rotala rotundifolia
2xEchinodorus Kleiner Bär
Vallisneria nana
Anubias nana
Anubias nana petite (Bonsai)
Bolbitis heudelottii (Kongofarn)
Echinodorus grisebachii parviflorus
Echinodorus Altlandsberg
Hydrocotyle "tripartia"
Lilaeopsis brasiliensis
Süßwassertang
Muschelblumen
Hornkraut

Geändert von Öhrchen (30.10.2014 um 10:20 Uhr)
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2014, 11:30   #5
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 841 Danke in 423 Beiträgen
Standard

Hallo Stefanie

Ein Paradies für die kleinen Kneiferchen!
Da kommen sie auch so richtig gut zur Geltung - gefällt mir sehr gut.

Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2014, 11:55   #6
Mimi90
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: Nordrhein Westfalen- Porta Westfalica
Beiträge: 793
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallöchen.
Na das klingt ja nach richtig viel Spaß und viel zu beobachten. Tolle Bilder der orangen Ritter ;-)
Durch den dunklen Boden wirken die wirklich toll! Freue mich auf weitere Bilder :-D
Mimi90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2014, 16:26   #7
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo Stefanie ich hatte auch mal 3 Pärchen in einem 54 Liter
Becken.
Sie haben sich gegenseitig zerfleischt .
An Nachzuchten habe ich einige durch bekommen aber der Lebensraum ist in meinen Augen zu klein hatte den Fehler auch gemacht wünsche das es bei dir besser klappt.
Mfg friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2014, 17:28   #8
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.267
Abgegebene Danke: 581
Erhielt: 618 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Ja, mal sehen. Eigentlich gehen sie sich aus dem Weg, aber gestern hat es ein Weibchen erwischt. Es war angeschlagen von einer Häutung und hat einen Kampf nicht überstanden (hatte sich dummer Weise nicht lang genug zum "aushärten" versteckt).
Die Krebse kommen aus einem kleineren Becken, wo sie recht gedrängt zusammengelebt haben, daher hatte/habe ich Hoffnung, daß es ab jetzt geht.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2014, 18:05   #9
Mollyfisch
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Waghäusel
Beiträge: 1.882
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 6 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Hey,

leider habe ich die gleiche Erfahrungen gemacht. Wenn es zu viele Krebse werden (v.a. Männchen) gibt es Verletzte und auch schonmal tote.

Als ich mich entschlossen habe alle bis auf ein Männchen aus dem Becken zu nehmen, waren die meisten Krebschen leider schon verkrüppelt. Aber zum Glück wächst ja alles wieder nach

Ich hatte jetzt sehr lange 1m/3w im 54iger, das hat echt super geklappt und nachwuchs gab es auch ohne Ende. Da die Krebse meistens nur ein Jahr leben habe ich mich vor ein paar wochen entschlossen noch ein Pärchen einzusetzen, vor allem damit noch ein Mänchen da ist wenn der alte den Löffel abgibt. Jetzt hab ich 2m/4w drin, mal sehen wie lange das gut geht.

Aber das kann bei dir ja alles wieder ganz anders sein.
Toi toi toi, dann es gut geht!
Mollyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2014, 19:15   #10
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.267
Abgegebene Danke: 581
Erhielt: 618 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Daß mal 'ne Schere oder Antenne verlorengeht, habe ich einberechnet, das wächst praktischer Weise ja wirklich nach.
Wenn genug Platz ist, passiert bei den Kämpfen auch nichts weiter, sie hüpfen in verschiedene Richtungen weg. Das Weibchen gestern saß ungünstig und war noch angeschlagen, das war dann zu viel.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.11.2014   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
54l, anetome helena, cpo, räuberbecken

Themen-Optionen

Gehe zu


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:09 Uhr.